Freecom bietet Daten-Versicherung für Festplatten

Speicher Der Speicher-Anbieter Freecom bietet seinen Kunden jetzt eine Versicherung für ihre Daten an. Vergleichsweise preiswert kann man so einen Defekt bei Festplatten überstehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nette idee ... und 30€ ist nich viel für den service ... müsste allerdings geklärt sein, ob die dann auch mit der begeisterung an den platten bei der wiederherstellung arbeiten wie bei großkunden die ja auch mehr zahlen
 
Ist das für Privat- und für Firmenkunden? Ist für mich aus der News jetzt nicht ersichtlich.
 
Einfach die Daten regelmäßig auf einer ollen externen Platte zu sichern, ist wohl zu uncool...
 
@Der_Heimwerkerkönig: es gibt Fotografen mir Archiven über 5TB.... sicher das mal!
 
@JasonLA: Die 5TB sichert man ja nicht in einem Ruck, sondern Stück für Stück, allmählich.
 
@JasonLA: wer eine Kamera besitzt, mit der er 5 TB an aufhebenswertem Material produziert, hat auch das Geld für 4 1,5TB-Platten! Meine Meinung!
 
@ReBaStard: das datenvolum ist nun wirklich nit von dem Kamera abhängig... Mit jeder SLR kann man bilder im RAW-Format machen, was sich rein qualitativ gesehen auch wirklich lohnt, und da ist dann jede Datei zwischen 5 und 50MB groß, abhängig von Kamera und Auflösung. Da kommt man schnell mal in den Terrabyte bereich...
Ich hab innerhalb von 6 Monaten knapp 80GB an aufhebenswertem Material, muss mich noch nach einer geeigneten Backup variante umschauen...
 
@[Ego]: Ist halt die Frage, ob wirklich JEDES Bild als raw aufgehoben werden muss! Ich würde nach spätestens einem Jahr unbearbeitete RAW-Aufnahmen löschen und in irgendeiner Komprimierung speichern. Ein 10-14MP-JPG ist sicher qualitativ auch mit 80% Qualität aufhebenswert, bei erheblich geringerem Speicheraufwand. Bei Kundenaufnahmen, die 3 Jahre her sind, noch die Rohdaten aufzubewahren, erklär mir mal den Sinn dahinter!
 
@JasonLA: Und wo liegt das Problem 2 Externe 2 TB Festplatten von Western Digital. Sind schon 4 TB :-)

Und wer Filme etc Sammelt hat schnell mehr als 5 TB
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du bist lustig drauf. Mit einer externen Festplatte dauert das zu lange. Außerdem kann man nicht in einem Unternehmen nicht dauerhaft allen angestellten externe Festplatten hinstellen. Aus Kostengründen verzichten auch viele auf RAID, was für mich bessere Variante ist. Ich denke sensible Daten werden schon gesichert, aber es kann immer was passieren wo man dann zu sowas greifen muss.
 
gilt das dann nur für Freecom Festplatten oder für andere auch?
 
@JasonLA: Zitat: "Einzigartiger Datenrettungsservice für alle internen und externen Festplatten egal welcher Marke." http://www.freecom.de/ecproduct_detail.asp?ID=4132 (hier gibt es alle Infos)
 
Was ich nicht ferstehe: 1. Gilt der Preis einmal in 3 Jahren? 2. Kann ich den Dienst jetzt abschließen und meine bereits kaputte Festplatte einsenden? Und 3. Können die auch Mechanisch kaputte Festplatten reparieren?
 
@LastSamuraj: Kann mir nicht vorstellen dass das rückwirkend funktioniert, ist ja so als ob du ne Autoversicherung abschließen würdest nachdem du in den Baum gerast bist.
 
@LastSamuraj: Hier eine Offizielle Antwort auf meine Offizielle Frage: Sie können nicht nachträglich den Freecom DATA Recovery Service bei einer schon defekten Festplatte in Anspruch nehmen. Liegt schon ein defekt vor bieten wir einen Service für ein Recovery für 999 Euro an. Festplatten können nicht repariert werden.
Mit freundlichen Grüßen / Kind regards, Freecom Technologies GmbH
 
Wieso liegen die Erfolgsquoten bei ext. FP in einem anderen Bereich?
 
@timbowrockt: Weil sie wissen, dass dort nur minderwertige Sachen eingebaut werden (Rumpelplatten etc.). Freecom, dass ist die Firma die teilweise selbst nicht in der Lage ist den Ein- und Auschalter (Wippschalter) ihre externen Festplatten korrekt ins Gehäuse einzubauen. Dann können sie gleich mal die Festplatten retten, die wegen der dadurch entstandenen Schäden krepiert sind (auch die Spätfolgen, aufgrund von wiederholten erfolglosen Ein- und Auschaltversuche, wobei die Festplatten kurz anliefen), . Wenn auch bei Freecomm die Festplatten wahrscheinlich nicht selbst montiert werden, aber die Verantwortung für die Qualitätskontrolle haben sie letztendlich doch.
 
@timbowrockt: Ich vermute mal, das externe Festplatten gerne mal runterfallen. Dort entsteht wohl ein größerer Schaden. Also mechanik kaputt, platten kapuut etc. Dadurch wird das retten der Daten schwierieger. Also so ist meine Theorie ;)
 
@EvilMoe: deine theory ist scho richtig so. das einfachste bei Externen platten ist wirklich die schnittstelle. danach wirds meist komplizierter. Die externen platten werden gern unter windows XP etc. im DatenCache mode betrieben für mehr leistung, sollte dann aber auch über sicheres entfernen getrennt werden.. naja.. die meisten "billig" platten versagen dort dann zum ersten mal. dann hast du natürlich noch den fall,stoß, draufleg, wackel und wasser bereich von usern die ihrer externen platte echt alles zumuten. teilweise wars nicht schön anzusehen, was mit den platten so alles getrieben wird... aber nach nem monat, da wunderte mich garnichts mehr.. geschweige was wir da alles herstellen sollten.. igitt..igittt.

ps. hatte ein praktikum in einer dieser firmen zur datenwiederherstellung.
 
30 euro jetzt einmalig oder jeden monat.?? Wie sieht es dann mit dem kleingedruckten aus. Habe des öfteren schon gehört, das sich einige "datenrettungsfirmen" etwas mehr für die zu rettenden daten interessieren und diese dann z.b. untersuchen etc. Wobei mir persönlich noch nie eine Platte (klopf auf holz) innerhalb der ersten 3 jahre abgeraucht ist. Ich hab sogar noch eine funktionsfähige 1 gig HD zuhause.. glaube sogar noch ne 500Mb platte.. also wer se haben will.. :-D
 
Mir ist noch nie eine HDD kaputt gegangen. Selbst meine 5,25 Zoll Platten funktionieren alle noch.... Frag mich was so viele andere falsch machen.
 
@John Dorian: Vielleicht solltest du dich fragen, wann dich dein Glück verlässt? Heutzutage machen sich Festplatten schon durch ihre eigene Firmware unbrauchbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.