Musikbranche: Jeder dritte Euro kommt über's Web

Wirtschaft & Firmen Die deutsche Musikindustrie hat im Jahr 2009 fast jeden dritten Euro im Internet verdient. Das teilte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) heute in Berlin mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt kommt die IFPI oder RIAA oder wie die Läden heißen und sagen, dass ohne Piraterie 3 weitere Euros pro Viertel Einkauf hätten gewonnen werden können und außerdem 15 Mrd. Jobs allein in Lichtenstein verloren gegangen sind...
 
@DasFragezeichen: 15 Mrd. Jobs allein in Lichtenstein verloren.... wie soll das gehn? Lichtenstein hat 34.498 Einwohner, PS: und das bei 6-7 Mrd Menschen
 
@Andi1234: Das meinst du nicht ernst oder?
 
@DasFragezeichen: ne
 
@Andi1234: Du solltest dich mal mit anderen Menschen treffen um Ironie zu verstehen;-)
 
@Andi1234: na dann schau ich mal auf heise vorbei, die müssen auch keine kommentare ausblenden und es muß auch nicht jedes mal darauf hingewiesen werden, es könnte eventuell ironie im spiel gewesen sein ....... habt ihr nicht den eindruck daß ihr euch im gleichen schweiß wälzt und Mario Bart das maß aller dinge hier ist? also mal kritikfähigkeit vorausgesetzt ........ hier mieft es nach drei wochen getragener unterwäsche!!!
 
@ruder: Nur als Information: Das war keine Ironie, sondern eine ziemlich stumpfe Übertreibung ... Herr, lass Hirn regnen! Warum bei euch immer alles Ironie sein soll verstehe ich nicht ... !!
 
Leider steht da aber nicht wieviel die aus Leuten verklagen eingenommen haben.
 
@Evilchen: ich kenn keinen der ma verklagt wurde, hab auch noch nie von jmd gehört. außer dass ma youtube nen prozess ma laufen hatten bzw schon nen paar
 
@Andi1234: uff in meinem freundeskreis wurde schon beinahe jeder verklagt, also hier lädt keiner mehr.... edit: aber gekauft wird auch nicht, schließlich können wir kein geld kacken, was bleibt sind alternativen wie externeHDD2HDD oder wie ich, einfach auf alte mukke setzen
 
@königflamer: Komisch bevor im internet geladen wurde hat also auch keiner platten gekauft?!Was hat das mit geld kacken zu tun?Wenn du dir nur 1 cd oder vinyl im monat leisten kannst dann kaufst du nur eine.Wenn nicht dann nicht.Denkst du meine ersten beatles scheiben habe ich geschenkt bekommen von meinem plattendealer damals oder wie?Oder hat der mir die "vinyl2vinyl" gepresst aus kaugummi im laden.Manometer wenn ich das schon wieder lese ztzt.Hoffentlich müssen deine bekannten noch richtig bluten für den scheiss den die gemacht haben ;).
 
@Carp: ok zu mir... Nein ich habe vorher keine Platten gekauft, und werde es in Zukunft, sofern die Preise nicht deutlich einbrechen, auch nicht machen. lol ne sry dafür ist mir das Geld zu schade, wie gesagt ich verzichte einfach auf Musik, oder machs Radio an. Denn der Preis ist in meinen Augen in keinsterweise gerechtfertigt, und ich kann es keinem Übel nehmen, wenn er lädt, wenn sogar schon viele Musiker sagen das die Preise viel zu hoch sind, leider haben diese, wie wir wissen, keinen einfluss drauf. ..... Werden Platten günstiger, werden die Leute auch kaufen, natürlich nur, wenn auch der Service gleich der illegalen Seiten ist. Denn die Sorterung/Aufbereitung ist auf dem illegalen Markt deutlich "Kunden"freundlicher.... Naja un zu deinen vinyl Zeiten, ich glaube wenn die damals Gewinne wie heute (mit bösen bösen raubkopieren) einstreichen würden, hätten die sich tierisch gefreut, un nich alle verklagt. Es ist halt eine Rechnung die nicht aufgeht, die jungs rechnen damit, das jedes geladene Lied, von dem Konsumenten, auch gekauft worden würde, wenn es das Lied nicht illegal geben würde. Ich kann dir aber versichern, dass dies nicht so wäre ;) Denn wer gehört zur Zielgruppe der "MTV"-Musiker? Kiddies die keine Kohle haben, un auf das Taschengeld Ihrer Eltern angewiesen sind. Und soooo viele Platten lassen sich von dem bissl Taschengeld nicht kaufen, also auf rs un runter damit...... Und ja direkt mal 5 Jahre Knast, weil du ja ein RIESEN Wirtschafsverbrechen begangen hast... Mein Freund ich wünsche dir jedenfalls nicht, das du mal für deinen scheiss "bluten" musst..... Denn wer hat keine Leichen im Keller? Irgendwas ist immer.... Und ich kann mit dir Wetten, das bei dir auf deinem Rechner irgendwas ist, was illegal ist.... ich hoffe das war ein wenig verständlich, und wenn nich es gibt im Inet n haufen informationen dazu.... peace bredda
 
@Andi1234: kenne mittlerweile 3 Leute, die ab 400 Euro aufwärts verklagt wurden. November 09 wurde von ihnen das Album Big City Beats zum Download angeboten (so ähnlich stand das im Schreiben). Alles soweit ich weiß über emule. Also Tauschbörsen sollte man auf jeden Fall meiden! Aber es soll ja genug Alternativen geben, die sicher sind. Aber ich muss sagen für 98 Cent ein MP3 bei Amazon, wäre mir der Stress zu groß noch was runter zu laden. Es gibt ja Gott sei Dank nicht so viel gute Musik ;-) mehr als 5-10 Euro habe ich noch nicht geschafft. Und da wir ja alle fleißig GMA Gebühr bezahlen, ist die Privatkopie auch schon mit drin (so wie früher eben). Im Webradio läuft ja auch genug zum Mitschneiden...
 
@Pistolpete: also alle die ich kenne haben bei rs geladen, nichts angeboten und hatten briefe ab 700 un deutlich mehr im kasten... alles scheiße, also alternative is un bleibt auf mukke verzichten... der stress um runterladen is eh zu groß... wer hat schon soviel zeit?!?!?! schade das babylon das (noch) nicht versteht....
 
Ich hab persönlich lieber ne Scheibe in der Hand, die wandert dann zwar in PC und wird kaum noch angefasst, trotzdem hat ne CD mehr Stil._______Ma ne andere frage wie viel geht der Musikindustrie durch Piraterie durch die Lappen? ist vll auch ma interessant, grad weils Internet immer mehr zunimmt
 
@Andi1234: Viel zu wenig...
 
@bluewater: wenn du meinst, was noch interessant wäre, wie viel durch konzerte und festivals eingenommen wird, und Merchandising
 
@Andi1234: Ach, du meinst es doch ernst oO (s. o1 re:1)
 
@Andi1234: Mich würde doch eher interessieren wie viel die Verfolgung und die Klagen gegen die "Piraten" kostet. Wie viel % der Klagen sind erfolgreich und bei wie vielen erfolgreichen Klagen besteht überhaupt die Möglichkeit die geforderten Phantasiesummen jemals zu erhalten?
 
Von jedem Euro landen dann wenige Cents bei den Künstlern und der Großteil bei den geldgierigen Managern und Vorständen.
 
@David_R: Mein Geld landet zu 100% bei den Künstlern. CD-Käufe auf den Konzerten sind Pflicht - Inklusive Autogrammen... OK. Ich höre auch kein "Bullshitto" oder "Silo" oder wir die Vorstadt-Rapper sich so nennen...
 
@Kobold-HH: Sicher dass dein Geld zu 100% beim Künstler landet, wenn ja auf welchen Konzerten gehst du, wenn ich zb auf Toten Hosen oder sonst was geh kann man dort auch nur die Platten kaufen dies im Laden gibts, oder halt irgendwelche B-Seiten.
 
das geld was man bei bertelsman und sony für eine cd bezahlt: das wirkliche max ist 1 euro für den künstler..aber im schnitt: 20ct für den "künstler"...wobei ich nicht von künstlern sprechen möchte, von leuten die dort ihre musik vertreiben.
 
@David_R: So wirds wohl sein, aber da sind ja wohl die Künster in der Pflicht das zu ändern! Aber trotzem bekommen die alle genug Geld, da haben bestimmt 90% der Bevölkerung mehr zu jammern.
 
Tjo...für was anderes Interessieren dich sich ja nicht.
Ich bin allerdings erstaunt, dass sie das auch noch so offenkundig darlegen ^.^
 
und 2 euro kommen per anwalt..oder wie..asoziale industrie!
 
@MxH: Asozial sind die Menschen, die diese 2 Euro sparen wollen und illegal herunterladen ... !
 
Mal etwas anderes: Hier mein Musik-Tipp: "Free" & "What You Never Know" von Sarah Brightman... ob ich jetzt auch als Troll gelte ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte