Firefox 3.6: Patch für Zero-Day-Lücke kommt im März

Browser Im Februar dieses Jahres wurde eine neue Schwachstelle im Firefox Browser 3.6 bekannt, für die es bislang noch keinen offiziellen Patch gibt. Mozilla will diese Sicherheitslücke in der Version 3.6.2 von Firefox schließen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"wird es allen Anwendern empfohlen, das Update so schnell wie möglich einzuspielen." - dann sollten sie es aber auch so schnell wie möglich releasen!
 
@voodoopuppe: 30. März oder Beta nutzen ;)
 
@s-e-b: Klasse Idee, zum Stopfen einer Licherheitslücke eine Betaversion zu verwenden (*grusel*)
 
Die Überschrift is ja mal wieder toll :) "...kommt im März". Da wir ja bereits seit 20 Tagen März haben, wäre da wohl eher "...kommt noch im März" oder ähnliches angebracht.
 
@Mister-X: Du solltest doch BILDfuture mittlerweile zur Genüge kennen...
 
@XP SP4: Liest du eigentlich die Bild?
 
@voodoopuppe: Na gut, dann BILD.deFuture
 
@DasFragezeichen: Ich frage nur - weil was macht ihr dann hier, wenn es Bild-Niveau ist? Lest ihr die Bild auch nur, damit ihr drüber lästern könnt?
 
@voodoopuppe: Ich bin auf WinFuture nur noch wg. den Kommentaren :D
 
Wann kommt denn 3.6.1 raus? ich habe noch 3.6 und er sagt mir die ist aktuell.
 
@Eistee: Das habe ich mir beim Artikel lesen auch gedacht. Hab auch 3.6 und 3.6.1 gibts offiziell nicht!
 
@Blue7: Gut Erkannt, 3.6.1 gibt es nicht und wird es nicht geben. Die zu 3.6.1 "passende" Geckoversion 1.9.2.1 ist halt schon vergeben^^
PS: So Neu ist die Lücke übrings auch nicht
 
wo sind den die ganzen beiträge hier ???, wenn es um ne sicherheitslücke beim IE geht sind es fast immer über 50 schon komisch oder ?, wo doch nur der IE so unsicher ist.
 
Typisch ... Firefox ist und bleibt nun einmal die unsicherste Software überhaupt:

http://moourl.com/0f8z4
 
@fruchtquark: Jede Software die einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat ist potenziell gefährdet. Wiso sollte sich ein Schadcodeprogrammierer (blöde Wortkombination) auch auf ein Programm mit wenigen Nutzern stürzen. Wenn Opera oder ein anderer Browser eine höhere Nutzerzahl hätte gäb es bei denen auch laufend Meldungen, nichts ist absolut sicher.
 
@fruchtquark: Wenn man schon nach dem unsicherstem Browser sucht, sollte man im Suchstring auch keinen nennen, das führt logischerweise zu einseitigen Ergebnissen. Lernt man das so, wenn man bing benutzt? Die Seiten die im Ergebnis auf Platz 1-5 gelistet sind, enthalten übrigens die selbe Studie, in dieser wurde der IE z.B. gar nicht berücksichtigt, aber was red ich, sicher wolltest du nur trollen oder?
 
@fruchtquark: Bei der Auswahl ist mir meine freie Wahl sehr leichtgefallen: http://tinyurl.com/amv9bv
 
Mir geht viel mehr aufn Sack, dass sich FF 3.6 ständig beim Laden von Seiten aufhängt. War auch hier schon öfters zu lesen und mit 3.5.x gabs dieses Phänomen nicht. Ich hoffe, dass sie das mal in den Griff kriegen. Nervt nämlich gewaltig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!