Microsoft: Bing nutzt 80-Millionen-Dollar-Blau für Links

Internet & Webdienste Wenn man wie Microsoft gegen einen Marktführer wie Google antreten will, überlässt man keine Kleinigkeit dem Zufall. Sogar die Farbe der Links, die in der Suchmaschine Bing präsentiert werden, hat Microsoft umfassend getestet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja interessant ist es schon.. Ich hätte aber nicht gedacht, dass es so sehr auf den Blauton ankommt. Bei Rot und Braun oder Lila und sowas kann ichs ja noch verstehen.
 
@gonzohuerth: Ich verstehe das mit den Werbeeinnahmen nicht. Habe seit Jahren keine Werbung bei MS oder google gesehen. Muß wohl an dem roten ABP- Button oben rechts in meinem Browserfenster liegen.
 
@SkyScraper: Ist ja ne tolle Sache, dieser rote ABP-Button. Eventuell solltest du den weniger anstarren und lieber an deinem technischen Verständnis arbeiten. Siehe andere News!
 
Nen blöderer Titel ist euch nicht eingefallen.
 
@cosmi: Dann mach es demnächst doch selbst, notorisch nervender Nörgler.
 
@localghost: ich reg mich in der Regel nicht auf über Titel... aber der hier ist mal wirklich bescheuert. Du bist auch nur ein über notorisch nervende nörgler herziehender nörgler.
 
@cosmi: Ich nörgele nicht. Und schon gar nicht, wenn ich keine Verbesserungsvorschläge zur Hand habe. Aber konstruktive Kritik ist ja auch nicht so leicht wie destruktive.
 
@cosmi: allerdings - bei dem Titel assoziiert man mit den 80 Mio. Dollar die entwicklungskosten für diese Farbe und bei Leibe nicht, dass man mit dieser Farbe 80 Mio. Dollar mehr einnimmt.
 
@Harri79: Psychologische Gutachten, Statistiker, Programmierer, Testprobanden, Placebo-Gruppen, Testhardware, Überwachungspersonal, Rechtsanwälte (der gefundene Blauton sollte ja möglichst noch nicht markenrechtlich geschützt sein) uvm. - ich wäre nicht sonderlich überrascht, wenn die Untersuchung in der Summe einen zweistelligen Millionenbetrag verschlungen hat.
 
@cosmi: Find die Überschrift auch total verwirrend, sie erwecke nämlich den eindruck, Microsoft hätte 80Millionen Dollar für die Nutzung des Blautons bezahlen müssen.. @localghost.. wie wäre es z.B. mit: ''Bing mit gewinnversprechendem Blauton'' oder ''Microsoft: Bing mit ausgewähltem Blauton'' oder sonst iwas..
 
@cosmi: vom Spiegel "kopiert"... siehe http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,684047,00.html
 
@Puncher4444: Dann muss ich sagen. Schlecht geklaut.
 
'Bing-Ergebnisse im speziellen Blauton' hätte ausgereicht. Aber WinFuture ist als die Bild-Zeitung des Internets. Und wenn kein Blut rausläuft, dann muss man eben mit besonders schwachsinnigen Überschriften auf sich aufmerksam machen. Tja ... ;)
/edit
@Puncher ... die Spiegel-Überschrift ist imo auch etwas mähh ... aber nicht so verwirrend, wie der Unsinn hier
 
@cosmi: Was willst du denn erwarten wenn die News von 14-jährigen geschrieben werden die scheinbar auch noch die Bild als Vorlage haben?
 
@cosmi: Echt arm auch noch so einen bescheuerten Titel zu übernehmen
 
Also ich würd mich ja über solche Überschriften in den Diskussionen zum Thema nicht mehr auslassen. Ich wette die Winfuture-Macher sitzen vor ihren Bildschirmen und lachen sich grad tot über [o2]. Ich würd es jedenfall tun, wenn ich bei Winfuture wär. Und ich würde extra immer mehr abgefahrene Überschriften erfinden und mich dann über solche Diskussionen wie hier amüsieren.
 
@DennisMoore: JAAA genau du bist ein Held. So erhaben und allem überlegen. Immer wegschauen und schön amüsieren wie Dumm doch der Rest der Welt ist gelle. Ich betone nochmal: mir gehen Überschriften in der Regel am Arsch vorbei nur das hier ist Kindergeburtstag. Und alleine mit deinem erhabenem gesülze gibst du wieder Stoff für neue Diskussionen. Bravo.
 
@cosmi: Immerhin hat der "blöde Titel" dein Interesse geweckt. ;)
 
@William Thomas: Ich lese news nicht des Titels wegen.
 
Darf ich den auf meiner Website auch verwenden oder droht mir dann eine Anklage?
 
@Cremno: bisher ist kein patent dafür vorhanden so weit ich es dem text entnehmen kann. ansonsten... siehe [05]
 
@Cremno: Also Farben kann man nun wirklich nicht sichern. Interessant wirds aber wenn Google den nun einfach ebenfalls einsetzt ;)
 
@Mudder: Farben kann man sichern. Siehe Dt. Telekom, das Magenta.
 
@FrexXx: Ach du scheisse. Ich witter iColor 1, iColor 2 .... ^^
 
@Mudder: Farben kann man nicht sichern? Sag das mal Nivea oder der Telekom...
 
@Mudder: Teilweise kann man das. Siehe Magenta und Telekom. Andere Firmen dürften Magenta nicht als Firmenfarbe oder in ihrem Logo verwenden.
 
@sushilange: doch, bloß nicht im selben sektor... eine schokoladenfirma ist dies z. b. nicht verwehrt...
 
@Mudder: Hier noch ein Link bezüglich Telekom http://kurzurl.net/iWH4U
 
@Mudder: Stichwort "Farbmarke". Farben kann man also sehr wohl schützen lassen. Dass die Klickzahl sich mit Hilfe von unterschiedlichen Farbtönen beeinflussen lässt, ist Google längst bekannt. So hat ja auch Google lange mit der optimalen Farbe herumexperimentiert. Für Klicks, die nicht so schnell/unbewußt ausgelöst werden sollen, setzt Google übrigens bewußt auf ein helleres blau. Dieses steht alles im ausführlicheren Artikel bei Spiegel-Online.
 
@ijones: Farbwerte dürfen nur in Zusammenhang der Vewechslungsgefahr in einer Branche geschützt werden.
Weil aber zB Farbnamen nicht patentiert werden dürfen heißt die Bluray Bluray und nicht Blueray
 
@TurboV6: Ich hätte einfach gedacht, das wäre der dämlichste Tippfehler der modernen Geschichte gewesen. ;-)
 
@Cremno: kannst ja auf Nummer sicher gehen und statt 0044CC einfach 0044CD nehmen. Merkt eh keiner :D
 
Das ist wie mit dem Kommentarsystem hier: Die dunkel blauen Kommentare liest man eher als die blassen bzw. die normal Blauen.
 
@consydar: Bei mir genau umgekehrt, ich weiß aber auch, dass in den blassblauen sehr oft sehr viel Wahrheit drin steht ;-)
 
joa hoffen wir mal dass es kein patent drauf gibt. habe keine lust demnächst eine liste neben mir zu haben welche linkfarben ich nicht verwenden darf, wiel zig leute sie für sich sichern. auch bei 16,9 mio. farben wäre das ärgerlich.
 
@MaloFFM: Kein Problem, dann gehen wir halt einfach auf 48 Bit. ;)
 
Mmmmh, hätte ich jetzt nicht erwartet das Farben so einen Einfluß darauf haben ob ein Link angeklickt wird oder nicht. Ich persönlich geh ja nach dem Inhalt des Suchergebnisses. Aber wenn die damit Erfolg haben, warum nicht!
 
@12monkeys: Farben sind sogar sehr wichtig. ;) http://www.csus.edu/indiv/c/chingr/graphics/dilbert5.jpg
 
@12monkeys: Nicht umsonst werden Millionen für Usability Tests ausgegeben.
 
Und wieviele Millionen hat diese Untersuchung gekostet? Vor einigen Jahren habe ich tagelang nach dem "richtigen" Farbton für den Hintergrund einer Webseite gesucht - eines Abends war er da - nicht zu satt, nicht zu flau, nicht zu aufdringlich, nicht zu unscheinbar, in meinen Augen eine wunderbare Harmonie zwischen Hintergrund / Grafiken / Textfarbe... die Ernüchterung kam eine Woche später, als ich einem Freund die Webseite zeigte... bei seinem Monitor war für Ego-Shooter die Helligkeit / Kontrast / Gamma / Farbtemperatur hochgedreht, da wirkte "mein" Farbton einfach nur wie hingekotzt. Wieso sollte es diesem Blauton anders ergehen? Hat mittlerweile jeder einen kalibrierten Monitor auf dem Schreibtisch stehen?
 
@Tyndal: Nicht jeder hat so einen stark falsch eingestellten Monitor wie dein Freund, die meisten werden vermutlich die Standardwerte die der Hersteller eingerichtet hatte nutzen.
 
@floerido: Auch wenn die Werte im Schnitt näher beieinander liegen, gibt es allein durch die verwendete Technik schon Unterschiede... Röhrenmonitor, TFT, rückbeleuchteter TFT, unterschiedliche Panele in den TFT, Handydisplays, Notebookmonitore (entspiegelt, extra-glossy), ... also die Untersuchung, ob das schon immer bekannte Blau für Links und Lila für besuchte Links die beste Variante ist, halte ich für sinnvoll... aber Nuancen im Blauton... für mich klingt das mehr nach FengShui... hoffentlich läuft keine Wasserader durch die Suchergebnisse, wenn nach Matratzen gesucht wird, das wirkt tödlich auf das Klickverhalten...
 
@floerido: ich hab hier 2TFTs nebeneinander an der gleichen grafikkarte. selber hersteller, selber typ, anscheinend baugleich und gleichalt... links hat nen rotstich, rechts nen leichten blaustich... mit viel aufwand annähernd rauskalibriert ;-)
zumindest macht #00AACC hier kein unterschied zu #00AADD oder anderem ;-) (eins sieht links aus wie das andere rechts... mal überspitzt gesagt)
 
@Tyndal: Ich bin für globale Monitor-eichung!
 
Wurde auf die Farbe schon ein Patent angemeldet? *ironie*
 
@TuxIsGreat: Ist glaube ich sowieso die selbe wie vom BSoD^^
 
@TuxIsGreat: versteh die ironie nicht. dewegen minus!
 
@_tomni_: Ob Du mir ein Minus gibst oder ein Plus interessiert mich soviel wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Dererlei Bewertungssysteme interessieren mich nicht die Bohne. Denk nochmal über die Ironie nach. ;)
 
@TuxIsGreat: pfff gibt viele Patente für Farben. Schonmal das Postgelb gesehen?
 
Keine Farbe wirkt für sich allein, sondern immer nur im Kontext. Was für Bing richtig sein kann, kann für eine andere Site tödlich werden. Also jetzt mal eben auf allen möglichen Sites die Links auf #0044cc umzustellen, kann voll in die Hose gehen.
 
schön von spiegel online abgekupfert der beitrag... erschien dort gestern
 
@_tomni_: Inklusive Telekom Magenta.^^
 
Danke, dass Ihr das Geheimnis ausgeplaudert habt! Jetzt färbe ich meine Links auch alle mit #0044cc ein - ich bin reich! ... Moment ... das ist doch die Netscape-Palette (beide Hex-Ziffern je einer Zahl gleich) ... Patentklage? Netscapes Comeback als Klagewüterich? - ich bin erledigt ...
 
jetzt fehlen nur noch die Bluescreens in der gleichen Farbe ... :P (sorry, konnte nicht widerstehen)
 
Mal ehrlich, heutzutage wird aus jedem erdenklichen Mist eine Wissenschaft gemacht und man glaubt auch noch, dass es dafür ne Rechtfertigung gibt. Blau ist blau, wozu muss man da solche Studien machen? Hätte man den Testern Grüntöne präsentiert, wärs grün geworden... klar, wenn ich denen viele Blautöne vorlege, dass am ende ein Blauton ausgewählt wird. Entscheidend sind für mich die Qualitäten der Suchergebnisse, da ist mir doch die Linkfarbe scheiß egal.
 
@Rikibu: Sehe ich genauso. Aber was will man vom Microsoft schon anderes erwarten ? Die Kohle muss raus geprasst werden! Blau ist blau und Blau assoziert man mit einem Link , das ist schon immer so gewesen. Grüne Links stehen für AdSense Werbung

Frage mich wie lange es geht, bis diese Farbe patentiert wird und dann millionen von Webseiten Betreibern verklagt werden weil sie auch dieses Blau (unbwusst) nutzen.
 
@vectrex: dann müssten sie erstmal sämtliche Entwickler von Farbfächern wie Pantone etc. verklagen. Die haben alle Farben aufgelistet. Zwar kenne ich das Patentrecht der USA nicht, aber in D ist es so, das zu einem Patent ein erfinderischer Schritt gehört und der ist beim Farben mischen nicht erkennbar, da jede Kombination ja mathematisch bedingt schon festgelegt ist.
 
Ich versuche die ganze Zeit auf das große blaue Kästchen zu klicken, aber nichts passiert!
 
Für mich ist die Suchmaschine nix. Wenn schon Fehlermeldungen von Microsofts Betriebssystem Windows, also diese Codes F08was weiß ich über Microsoft Suchmaschine Bing nicht gefunden werden, sondern nur über google, was soll ich dann damit
 
Wieso ist dunkelblau "zuversichtlicher" als hellblau? Oo

Das macht 0 Sinn, es sei denn sie koppeln die "Nähe" des Treffers mit der Farbe. Sprich Ergebnisse die wenig mit dem gesuchten zu tun haben werden heller angezeigt.
 
@Aerith: ein dunkles Blau hat einen stärkeren Kontrast zum hellen/weißen Hintergrund, sticht mehr ins Auge. Ein heller Blauton fällt auch auf, aber deutlich dezenter / zurückhaltender / "schüchterner", wird daher weniger beachtet (und somit weniger geklickt). Der Vergleich aus der News bezieht sich auf die Linkfarbe der alten Live-Suche, wo Suchergebnisse wohl weniger geklickt wurden als beim dunkleren Blau der bing-Suche.
 
@Tyndal: das stimmt zwar grundsätzlich, aber ist das von der usability her wirklich von Belang? die Suchergebnisse werden von der Struktur her immer gleich dargestellt. sie folgt einem gewissen Schema. ist ja nicht so das da Unordnung herrscht und man die Kontraste dermaßen bräuchte um dem Nutzer zu zeigen, welches Element welche ist. Das selbe würde man mit anderen Farben auch erreichen, zumal eh der ganze Komplex einer Suchergebnisliste klickbar ist. Für mcih ist das blau schon fast zu grell... das weiß zu blendend, etwas gedecktere Farben fände ich angenehmer als dieses grelle. Fehlt nur noch das sie wie im Supermarkt virtuelle Neon und knall orange und pink Pappen aufhängen....
 
@Rikibu: Künftig werden die Treffer vielleicht sogar blinken? Grausige Vorstellung... Wie ich weiter oben schon geschrieben hatte, wird sich der Blauton je nach Monitor und dessen Einstellung anders darstellen als auf den Testsystem, wenn nun EXAKT dieser Blauton das Klickverhalten positiv beeinflusst, wird der Effekt auf vielen Geräten ausbleiben. Die Wirkung von Farben lernt jeder Student im Grundkurs Marketing - auch die Gefahren, dass Menschen aus unterschiedlichen Ländern unterschiedlich auf eine Farbe reagieren können. Was in Europa / USA funktioniert, muss in Asien keinen Blumentopf gewinnen
 
@Aerith:
Also ich verstehe das jetzt auch nicht. Wenn ich etwas in die Suchmaske bei Bing eingebe erscheinen alle Treffer bzw. Links in der selben Farbe. Weil mir die blau aber nicht zusagt, gehe ich dann lieber zu Google weil dort das blau schöner ist ????
-----------------------------
@Tyndal
Es dürte ist aber kein Problem den Farbton je nach land anders aussehen zu lassen. Also wenn du aus China bing aufrufst sind die Links ja vieleicht gelb, oder eher rot :)
 
ich hab mal meine Adsense Einstellungen angepasst. Bin mal gespannt ^^
 
@Blubb-blubb: ne, sieht Scheiße aus. Dann verzichte ich auf 80 Millionen. Mein blau ist dieses: #2b80aa
 
hätte nicht gedacht das dieses Blau so anziehend ist. Aber es sieht schon besser aus als braun oder schwarz. finde es im Grunde ein gte idee was die Suchmaschine anbelangt gibt Microsoft wirklich Gas jetzt nur noch weltweit herausbringen und suchergebnisse ein bischen verbessern dann ist Bing Perfekt :)
 
Hm ich benutz ja normalerweise #324b65 (: bzw. #2e6194
 
@Ensign Joe: ich #3e5112 . find ich harmonischer ;) is eh alles geschmacksache
 
Marketing Esoterik.
 
Also auf den ersten Blick sieht das grob geschätzt aus, wie das original Bluescreenblau vom Windows. Ach so, das Bluescreenblau soll also mehr "Zuversicht" vermitteln?
 
den text hab ich nich gelesen,weils mich nich interessiert , aber den Titel sollte man einreichen als "Unsatz" des Jahres..So eine blödsinnige Aneinanderreihung von Buchstaben hab ich bis jetzt noch nicht gesehn..Wohl mit´m Taschenrechner übersetzt,wa?
 
Das blau erinnert mich an Win 98
 
Also ich finde ja es hätte eine Nuance dunkler sein können ... ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles