Google Chrome 4.1 mit mehr Datenschutz, ohne ID

Browser Google hat seinen Browser Chrome in der Version 4.1 veröffentlicht. Er bringt zwei neue Funktionen mit, die eigentlich erst mit der Ausgabe 5 Einzug halten sollten. Zudem verzichtet man nun auf die eindeutige Nutzer-ID. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was sagt man dazu? Google geht in die richtige richtung!
Daumen Hoch!
 
@psyco363: genau. werd mir chrome wohl doch mal installieren :)
 
@psyco363: ich werde zu Chrome wechseln, wenn der bald offiziell integrierte Scriptblocker richtig funktioniert :) So lange muss ich noch warten
 
@psyco363: Benutze Chrome schon länger auf dem Netbook. Ist wie ich finde der performanteste Browser den ich bisher hatte. Und für kleine bildschirme optimal, weil er den Plaz einfach total gut nutzt. Am PC bleib ich weiter bei Firefox
 
@Ripdeluxe: Auf dem Netbook verwende ich den ableger Iron. Aber wenn die eindeutige ID und das "homecall" deaktiviert wurde, kann ich auch mal über einen Wechsel zu Chrome nachdenken. Auf einem Netbook gibt es eigentlich keinen besseren für mich. Klein, übersichtlich, Performant.
 
@Ripdeluxe:
Mit TinyMenu kann Man auch den Firefox auf ein Minimum reduzieren, habe ich auf dem Netbook drauf.
Aber Chrome ist halt sao schnell :-D
 
@Zukide: Joa Firefox hatte ich eben anfangs und die perfomanceunterschiede auf dem ohnehin schwachen netbook find ich teilweise doch recht enorm. Besonders nach dem Booten braucht zum beispiel ein fast nacktes Firefox ziemlich lange zum starten. Der Chrome ist halt ruckzug da
 
@Ripdeluxe: agreed! versuche ich auch mal an meinem lappie
 
@psyco363: Ja das ist ja schon fast unheimlich mit Chrome. Ich mein wie kann man nur so gut sein? Jetzt nur noch die Erweiterungen vom Fuchs umportionieren und wir haben ne neue Nummer 1.
 
Ausgerechnet Google?! Respekt! Klingt erstmal gut, aber skeptisch bin ich trotzdem. Aus irgend einem Grund trau ich dem Frieden nicht...
 
@kalt_gekocht: für Skeptiker gibts ja Iron oder Chrome Plus ;)
 
@kalt_gekocht: Für Skeptiker gibt es nur noch die Blockhütte in Sibirien ohne Strom und Internetanschluss und ohne Identität. Skeptiker werden ständig verfolgt, sei es von Google, Microsoft, das FBI oder das BKA oder einfach nur der Mama ;)
 
@Duskolo: Hätte mir klar sein müssen, dass mein Beitrag durch geistlose Ergüsse wie solche von dir beantwortet wird :)! Für mich ist es nunmal fakt, dass das in den News beschriebene so gar nicht zu Google passt. Und aufgrund dessen werd ich ja wohl skeptisch sein dürfen, was bitte nicht mit "paranoid" gleichzusetzen ist ;)!
 
@Duskolo: Das sind nicht die Skeptiker, sonder dir Paranoiker, die ständig verfolgt werden. Aber Hauptsache, mal was sinnloses geschrieben zu haben.
 
@satyris: Sei doch bitte so fair und akzeptiere andere Meinungen, ok ? Ich denk ähnlich wie er, ich bleibe Abends 23.30 Uhr, wenn ich von der Spätschicht komme, auch bei Rot an der Ampel stehen, obwohl die Kreuzung leer ist und kein Auto oder Person in Sicht. Erkennst Du, auf was ich hinaus will? ;-), gesunde Skepsis ist nicht verkehrt. Wenn Google nicht negativ in nächster Zeit auffällt (mit irgend welchen versteckten Sendeeinrichtungen, die über das normale hinaus gehen) wird auch der Anteil der Chrome-Nutzer steigen.
 
@satyris: wieso "Paranoiker"? Noch haben nicht alle akzeptiert das ihre Daten von Unternehmen wie Google aufgesaugt und analysiert werden. Zwar ist das Ganze soweit es geht anonym, trotzdem, ein Cookie der 99 Jahre auf deinen PC bleibt, damit sie schön wissen was du so suchst. Ein bisschen unverschämt, wenn man bedenkt, dass Bing, Ask, Yahoo etc. den Cookie nicht mal für eine Woche belassen.
 
@Kartoffelteig: Habe ich da etwas gegen gesagt? Ich sage lediglich, dass Leute, die sich die ganze Zeit verfolgt fühlen, unter Paranoia leiden und nicht Skeptiker sind. "Nur weil ich unter Paranoia leide heißt das noch lange nicht, dass ich nicht trotzdem verfolgt werde!".
 
@Duskolo: Du hast die Alufolie vergessen, die man sich um den Kopf wickeln muss. Mindestens 4 Rollen, die mit den Kraft-Waben :D
 
"Den Nutzern soll das Gefühl vermittelt werden, volle Kontrolle über die Daten zu haben, die einer Website zur Verfügung gestellt werden." - hmmmm, soll das gefühl vermittelt werden.... ahja, also hat man ja immernoch net die volle kontrolle über seine daten....
 
@Morc: Das ließt man ohne Zweifel wirklich so aus dem Text und hat mich im ersten Augenblick an Ocean's 11 erinnert :) Doch denke ich, das es nur unglücklich ausgedrückt ist.
 
@RmS: Würde hier nie passieren
 
Wie ernst kann man einen Browser nehmen wenn es so etwas simples wie "nach Name sortieren" bei den Bookmarks nicht gibt? Um damit nur ein Beispiel zu nennen das Chrome zwar Engine Technisch hoch auf sein kann, usability aber nahezu nicht gegeben ist.
 
@Spürnase: Bei mir geht das im Lesezeichen-Manager. Du Pappnase!
 
@Spürnase: Bookmark manager > Organize > Reorder by title.
 
@derpeter222: Ich finde diesen weg recht umständlich, jedes mal extra dazu den Manager aufzurufen. Sowas erwarte ich im Kontextmenu.
 
@Spürnase: Sorry, aber die Tage der Rechten Maustaste sind schon lange gezählt.
 
@derpeter222: Hör ich zum ersten mal. Gibt es da einen fundierten Hintergrund zu?
 
kann man mit Chrome mittlerweile die Tab-Leiste auch nach unten verschieben? Wenn nein, dann wird er (noch) nicht installiert, obwohl er mir eigentlich gefällt.
 
@JoePhi: Klar kann er das. Aber schon seit Beginn. Einfach das Fenster ein stück verkleinern und am oberen Fensterrand anfassen und das Browserfenster nach unten schieben. Dort wo du die tabs haben willst. Oder ist dir das darstellen der Webinhalte auch Wichtig? Hm... geht leider nur eins.
 
@JoePhi: Ok, jeder wie er will, aber ganz ehrlich: Wieviele User gibt es wohl, die ihre Tableiste unten haben wollen? Aus meiner Sicht, wäre das von der Benutzbarkeit her eine wahre Katastrophe.
 
@seaman: Meine Browsertabs sind seit 1999 unten, und ich werde mir das auch so schnell nicht abgewöhnen, zumal meine favorisierten Browser Fx und Opera das anbieten. Die ganze GUI von Chrome ist völlig unflexibel, genauso wie die des IE.
 
@seaman: sagen wir es einfach so: Zumindest mich als User schreckt es vor der Nutzung des Browsers ab. Ich will ja nicht, dass die tabs für alle unten sind ... ich hätte nur gern die Wahl. Der Browser gefällt. Aber ohne diese Wahl nutze ich ihn nicht.

aber aus den Antworten ersehe ich: Geht noch immer nicht. Schade. also warten wir auf 4.2 oder 8.7 ;)
 
da fällt mir gerade auf ... wofür bekomme ich hier eigentlich Minus? Weil ich gerne die Wahl hätte, die Tabs auch nach unten zu setzen und eine dementsprechende Frage stelle? Ahh ja. Sehr gut. Weitermachen!
 
@JoePhi: warum ist das so wichtig? dann kann er sie halt nicht unten haben o.o sehe da jetzt nicht DEN Grund darin, ihn deswegen NICHT zu installieren.
 
@StefanB20: Wenn man Linkshänder ist, kauft man sich auch keine Rechtshänder Maus, bloß weil sie angeblich gut sein soll und toll aussieht, der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier. ;-)
 
Google google hihihihi
 
@njinok: Muss man sich dich jetzt so vorstellen? (http://tinyurl.com/yjhe4d7)
 
@klein-m: was hat Sailor Moon damit zu tun? :S
 
@ProSieben: Weil er sich wie ein pubertierendes Schulmädchen aufführt... :-J
 
@klein-m: eine Frechheit, Sailormoon mit dieser Person zu vergleichen!!! :D
 
Hat vll einer schon einen echten Adblock für Chrome(der nicht nur die Werbung ausblendet sondern gleich nicht ladet)?
 
@ZECK: Technisch leider immer noch nicht möglich im Chrome.
 
@ZECK: geht (ausschließlich) über Proxy.
 
@ZECK: Admuncher. ;-)
 
@ZECK: ja AdThwart, hatte nie Probleme damit. Mit dem AdBlock wurden die Sachen immer manchmal noch mit angezeigt. Aber mit AdThwart hab ich nichts mehr von der Werbung mit bekommen. PS: Deutschen Filter aktiveren
 
@ProSieben: Aber AdThwart lädt Werbung nicht mit? Wie ich den mal testete, konnte ich deutlich sehen, wie Werbung erst im Nachhinein ausgeblendet wird...@Lungenkrebs68: danke, werde ich mal probiern, noch ned getestet bis jetzt(+) EDITH sagt: Danke vielmals Lungenkrebs68!!! Wers noch gerne in Chrome braucht, AdMuncher lädt die Werbung einfach nicht! Bittschön kann iwer noch dem Lungenkrebs ein 2. + für mich geben?;)
 
@ZECK: erledigt :-) das werde ich nach der Formatierung meines PCs dann auch aufspielen. Und diese steht bald an... obwohl ich das seit ca. 4 Monaten sage und mich einfach nicht dazu überwinden kann, die vermeintlich "neuesten" Versionen aller wichtigen Programme und Treiber auf meiner Externen sind inzwischen auch wieder "Schnee von Gestern" :D
 
@Lungenkrebs u. ZECK: Danke für den Tipp, nachher mal austesten.
 
@ZECK: Helf mir mal bitte ich finde AdMuncher bei Chrome Erweiterungen nicht, geb ich das bei Suchen ein, erscheint Adblock+ ?
 
@exqZ: AdMuncher ist ein eigenes Programm was im Hintergrund läuft, also keine normale Chrome-Erweiterung. Hat den Vorteil, dass man auch andere Browser mitgefiltert hat. Auch wenn ich eine Chrome-Erweiterung gern sehen würde, solange die Chrome-Extensions das nicht können ist das für mich die Lösung. Ich hoffe es hilft dir trotzdem;)
 
Zitat: "Den Nutzern soll das Gefühl vermittelt werden, volle Kontrolle über die Daten zu haben, die einer Website zur Verfügung gestellt werden. " Aha, da steht´s doch: Es soll ein "Gefühl" vermittelt werden. Das ist alles! Gefühlte Sicherheit! Yeah
 
@VistaChecker: es gibt ja auch die gefühlte und die richtige Temparatur!
Am schluss zählt nur die Gefühlte =)
 
Also die ganzen Skeptiker sind dann diejenigen die dann am ende ihre Daten bei Facebook eingeben und Bilder und Details aus ihrem Leben Preisgeben, die nicht mal die Familie bzw. die Freunde wissen.
 
@Puff_Daddy: Selbst aus schwarz und weiß lassen sich noch Zwischentöne mischen. Ich glaube nicht, daß jemand, der absichtlich deswegen auf Chrome verzichtet, woanders seine Daten verschüttet. Was soll denn immer dieses dämliche Argument?
 
@wolftarkin: Finds auch immer erstaunlich dass Leute die Google kritisieren oder skeptisch gegenüberstehen das Ego von Leuten verletzen die bei Googles Sammelei keine Bedenken haben. Anders als durch ein verletztes Ego kann man sich diese sinnlose, patzige Argumentation ja nicht erklären.
 
Na ja, all zu viel "Wichtiges" lässt sich ja unter Privates nicht einstellen...

Lesezeichen-Sync, Passwort-Speichern ja/nein, Autofill, Daten-Import aus anderem Browser und Hintergrund, na ja...

Ausserdem vergisst Chrome bei mir ständig alle installierten Erweiterungen, so dass ich die nach jedem Up mal nachinstallieren muss :-(

Aber macht trotzdem immer mehr Spaß mit Chrome zu surfen, bei mir hat der FF inzwischen als Standard abgelöst.
 
@shaddy: Jo... Gäbe es endlich ein vernünftiges adblock, was mehr kann als die werbung laden und dann ausblenden ;), vernünftiges greasemonkey und "R.I.P." und er hätte bei mir auch schon den firefox ersetzt :(.
 
@sebastian2: schon mal AdThwart benutzt?
 
@ProSieben: Das läd auch die Werbung und blendet sie erst dann aus...

Das ist imho ein Chrome Problem, was die Möglichkeiten dafür noch nicht richtig bietet.
 
Auf meinem Rechner landet kein Chrome mehr. Nach einer Woche Nutzen, landet gleich das doppelte an Spam im Postfach als üblich. Und das hat sicher nichts mit meinem Surfverhalten zu tun. Ich bleibe doch lieber beim FF.
 
@Willforce: Mehr Spam in den emails hat sicherlich nichts mit einem Browser zu tun...
 
@sebastian2: Wenn der Browser aber mit den Google Diensten, und damit auch mit Google Mail, verdrahtet wird aber schon.
 
@OttONormalUser: Auch dann kriegen Spammer die email adresse nicht...
 
@sebastian2: Sondern? Nicht das ich Chrome nutzen würde, aber von allen Mailkonten die ich habe, nutze ich Google am wenigsten, dort läuft aber das meiste an Spam auf, wie kommt das?
 
@OttONormalUser: Vielleicht aus dem Grund, wie bei gmx und co auch?

Gmail ist nunmal einer der meist genutzen Anbieter und somit auch ein Ziel für spammer...
Aber nur weil man chrome nutzt, wird der spam sicherlich nicht höher.

Das chrome eingegebene daten aus formularen an google sendet halte ich für unwahrscheinlich...
Und wenn, dann müssten firefox Nutzer auch mehr spam kriegen, weil google dort auch daten "sammelt".
 
@sebastian2: Ist ja wie gesagt auch nur eine Vermutung, weil Chrome sich an ein vorhandenes Google Konto hängt, Firefox tut dies übrigens nicht.
 
@OttONormalUser: wie geht denn das ? Woher soll Chrome wissen das du Google Konten hast? Entweder musst du es im beigebracht haben oder keine Ahnung. Ich habe mir Chrome einfach gezogen und irgentwo hinkopiert und gestartet und los gesurft. Es kam weder eine Regaufforderung noch sonstiges. Und was meinste mit anhängt? Wenn ich zB mit dem Fuchs in mein YT Konto gehe bin ich auch auf google.de angemeldet, meinste das vlt? Das liegt an den Cookies :)
 
@exqZ: Ich finde leider die News darüber nicht mehr, melde mich aber falls ich noch was finde. Es ging irgendwie um Bookmark-Synchronisation mit dem Google Konto, wenn man sich anmeldet usw. ich muss nach schauen wo ich das gelesen habe.
 
@OttONormalUser: Achso. Ok ich hab das eben mal ausprobiert, also selbst wenn du bei google.de angemeldet bist und dann auf LesezeichenSynchro klickst, musste dich nochmal bei google anmelden im Popup. Automatisch passiert bei mir da nichts.
 
@Willforce: wow. Respekt :D wie kann das sein? Ich nutze alle drei Browser und der Spam Verkehr ist weder gestiegen, noch gefallen
 
@Willforce: Wer weiß, auf welchen Seiten du dich herumtreibst.
 
@Willforce: ich habe noch NIE Spammail bekommen, auch wenn es mir keiner glauben wird... ich habe seit zig Jahren 4 Postfächer, die ich oft nutze.... Ich verwende Chrome, seit dem er raus gekommen ist. Daran kann es nicht liegen... Frag doch lieber mal Deine Freunde, die Deine Mailadresse in Ihrem Adressbuch haben, wie viel Viren und Trojaner sie auf ihren Rechnern haben.... !!!!
 
Ich bin zwar ein Microsoft-Fan, aber Chrome wird den IE vielleicht mal überflügeln. So schnell wie die Jungs an Chrome arbeiten, so fix ist kein anderer. Bei Chrome geht es Schlag auf Schlag. Es ist denkbar, dass Chrome eines Tages einen vorderen Platz einnehmen wird. Das konnte ich mir anfangs nicht vorstellen. Chrome ist obendrein noch "sauschnell".
 
@eolomea: Der IE ist schon lange lange lange lange lange Überflügelt, durch FF und Opera alleine schon. Sry aber der IE spielt in den vorderen Rängen überhaupt nicht mit, es sei denn du spielst auf die Marktposition an. Das hat aber nix mit der technischen Qualität eines Browsers zutun, eher Quantität und dann auch nur wegen damals.
 
was denn nun? firefox 3.6 oder den chrome hier? welche ist denn "besser"?
 
@Otacon2002: opera natürlich ;)
 
Ich hatte mich schon gewundert warum mir dauernd UNGEFRAGT diese bescheurte Übersetzung angeboten wird! Das geht mir ziemlich auf den Keks. Ich schätze Software überhaupt nicht die sich einfach erweitert und dann nichtmal abschalten läßt. Außerdem läuft mein Mousepfeil langsamer wenn ein Fenster von Chrome geöffnet ist. Chrome ist für mich ein notwendiges Übel. Mehr leider nicht.
 
@Schrubber: Das ging jetzt soweit, das ich eben Chrome sogar vom
Rechner geschmissen habe. Ich laße mir von einer Software nicht unentwegt vor Augen halten das ich die Seite übersetzen könnte!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles