Hacker-Angriffe: Ubisofts DRM-Server erneut down

PC-Spiele Nachdem die Server von Ubisofts neuem Kopierschutzsystem am ersten Wochenende nach der Veröffentlichung von "Assassin's Creed 2" nicht erreichbar waren, kam es am gestrigen Dienstag erneut zu Problemen. Hacker sollen die Ursache sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass der Tag kommt, an dem Ubisoft lernt, wie man mit seinen ehrlichen Kunden umgeht ;)
 
@Layor: Die Hoffnung hab ich seit Splinter Cell III, FarCry 2 und Call of Juarez Bound in Blood begraben. Der Laden bekommt von mir keinen müden Euro mehr.
 
@Layor: hm mir kommts leider so vor als wären sie in der Hinsicht absolut lernressistent.Laut Verkaufszahlen aber so mancher Kunde leider auch .... von mir bekommt der Laden zumindest keine Asche mehr, sollte das Game auch noch so gut sein.greetz Tribi
 
@Tribi: Das ist das Problem von Deutschland alle nörgeln.... Aber Nokia Handys werden munter weiter gekauft auch die MüllerMilch wird immer schön weiter getrunken... Wenn in den USA ein Unternehmen so etwas gemacht hätet würden die sdort kein einziges Gerät mehr an den Man bringen... Wir lassen es uns ja auch gefallen wenn wir unser Jobs verlieren... Mach das mal mit nem Franzosen. In diesem Sinne ich muss leider weg.
 
@rush: !!! TRUE! Mehr brauch ich nicht zu sagen. Hast es auf den Punkt gebracht.
 
@Layor: Das werden die selbst an dem Tag an dem sie Konkurs gehen nicht gelernt haben. Und selbst dann wird es auf die bösen Raubkopierer geschoben. Anscheinend ist man als ehrlicher Kunde immer der Dumme, denke nur dass sich das viele Leute nicht mehr gefallen lassen.
 
@Layor: Die Kunden müssen lernen, wie man mit Ubisoft umgeht. Nämlich den Mist nicht kaufen. Solange Kunden einfach nur dummes Vieh sind, die alles kaufen, werden Ubisoft so weitermachen.
 
@Layor: Leute die solche Spiele kaufen haben keine Ahnung von dem was sie da gerade gemacht haben / worauf sie sich einlassen.. Wenn Ubisoft keine lust mehr hat, bzw nicht mehr kann sind diese Spiele nicht mehr spielbar. Klar das es bei MMOPG's nicht anders geht, aber ein normales game? Allein die tatsache das die server auch nur 3min nicht erreichbar sind wenn ich zockenb will aktzeptiere ich nicht. Verstehe nicht wie man da einen kompromiss eingehen kann. entweder ich kauf mir ein spiel damit ich es daddeln kann wann ICH will, oder ich lass es.
 
@KainPlan: was denkst du wofür es cracks gibt? Nur weil ein paar DRM-Fanatiker ihre finger nicht still halten können ist das kein Grund das Spiel nicht zu kaufen. Der Hersteller hat sein Geld was er für das Spiel verlangt erhalten und damit braucht er mir nicht mit irgend nem Onlinezeug zu kommen. Und ja, dank Cracks kann ich zocken wann ICH will ;)
 
@Layor: Es sind schon seit ner Wochen funktionierende Versionen von Assassins Creed 2 & Silent Hunter 5 sammt Crack im Umlauf.
 
@Lowman316: Und was hat das jetzt mit meinem Kommentar zu tun?!
 
@Layor: Es ist einfach schade, daß ich zur einer illegal veränderten Version greifen muß um wirklich spielen zu können. Bei den Schlagzeilen werde ich mir das Spiel doch nie orginal kaufen, nicht weil ich die Arbeit nicht schätze, sondern weil mir diese Politik wirklich auf den Sack geht! Mal davon ab, geht es auch keinen Entwickler auf der Welt was an, wann, wie oft und mit welchem System ich seine Software nutze!! Und dann noch aus welchem Bezirk ich komme!! Die Höhe ich zahle noch dafür...
 
Zu diesem Zeitpunkt gab es schon Images mit cr*ck im Netz. Ubisoft sollte sich da mal besser informieren.
 
@Shaitan: Das mag schon sein, aber stimmt es auch, dass man das Spiel nicht weiterspielen kann, wenn man ein Level beendet? Angeblich soll doch der UbiSoft-Server sagen, wann, welches Level zu laden ist. Wurde das auch schon umgangen?
 
@stockduck: Touché. Das wäre noch zu prüfen...
 
@stockduck: Nein sagt er nicht. Du kannst die Levels spielen wie Du möchtest, denn das Spiel ist nicht linear aufgebaut. Zudem muss man ja auch nicht unbedingt seine Savegames auf den UBI Servern speichern. Ich habe das Spiel mittlerweile durch und muss sagen es ist echt Klasse. Trotz Kopierschutz und zeitweisen nicht erreichen der Server macht das Spiel sehr viel Spaß und manche Rätsel sind doch relativ schwer (aber trotzdem zu lösen). Auch wenn Sie alle maulen wegen dem Kopierschutz so kann ich UBI auf der einen Seite verstehen aber auf der anderen Seite wieder nicht, denn die ehrlichen Kunden die bekommen einen Tritt dahin wo es weh tut :). Bei der Kopie die im Netz herumgeistert ist nach dem Animus einfach Schluss, es geht nicht weiter und Clone sind alleine eh nicht lauffähig!!
 
Gab es damals wie Steam geboren wurde auch soviele Probleme? Ich bin jedenfalls ein starker Gegner dieses Systems. Steam- ja, aber diesen Kopierschutz werde ich nicht zulassen. Letztens gab es ein regionales Problem mit dem Internetprovider wo da eben mal für ein paar Stunden alles stillstand. Steam- Offlinemodus und ich konnte zumindest alle Spiele im SP oder LAN spielen. Ich frage mich wie dreist man sein muss bei UbiSoft so ein System einzuführen.
 
@stockduck: Nö, selbst bei Steam gab es sowas nicht. Steam fordert auch nicht zwingend eine dauerhafte Verbindung, der Offline-Modus funktioniert fast reibungslos.
 
@Slurp: ja, das einzige mir bekannte Problem mit Steam war als bei großen Überschwemmungen in den USA die Server ausfielen und man sich für 1-2 Tage nicht einloggen konnte. Wer allerdings noch nicht eingeloggt war und eine aktive Internetverindung hatte, kam nicht in seinen Account rein, da hat Steam geschlampt... Aber eventuell geändert worden, keine Ahnung wie die das mit "aus Fehlern lernen" sehen
 
Kein Pardon! Weg mit dem Dreck!
 
Man wird wegen solchen Sachen gerade als ehrlicher Käufer genötigt, sich nen No-CD-No-Internet-Crack zu besorgen damit man den SINGLE-Player wenigstens spielen kann. Das ist doch pervers...
 
Normalerweise bin ich ja kein Freund von hacken oder ähnlichem.
Aber bei dieser Art des Umganges mit dem Kunden würde ich mir wünschen, dass in der Nähe der Ubisoft Rechenzentren Baustellen eröffnet werden, wo die Baggerfahrer kollektiv "rein zufällig" die Internetleitungen kappen ;)
 
@Atte: Irgendjemand eine Baggerlizenz hier?
 
@stockduck: Leider nicht, aber ne Schaufel und nen Vorschlaghammer, deal?
 
@darkalucard: Ich hab grad 'ne Spitzhacke über ...
 
Es ist natürlich leicht zu behaupten, dass "böse Hacker" die Server lahm legen. Nachvollziehen kann das hier niemand. Und ich denke ehr, dass es eine Ausrede ist, und UBI ihre Drecks-DRM-Server nicht im Griff hat. Kann mir jedoch egal sein. Ich habe keine DRM-Software von denen und kaufe auch keine.
 
@Kobold-HH: Das wäre mir als Kunde egal. Ich habe für das Produkt bezahlt und will es spielen. Wenn Ubisoft dann Probleme hat müssen sie halt dafür haften und / oder mir das Geld zurückerstatten oder eine andere Lösung vporschlagen. Was werd ich mich freuen wenn diese Firmen es kapieren und selber einen Patch nachschieben bei denen die Onlinepflicht etc wieder herausgenommen wird.
 
@Schnubbie: das wird schnell geschehen wenn im nächsten monat die verlustzahlen steigen und bei denen erst es dann klingelts das , die idee ein griff ins klo war
 
@awwp1987:
Im Falle von Ubi ist damit leider nicht zu rechnen. Di enehmen ja grade die schlechten Verkaufszahlen als Grund für den immer schärfer werdenden Kopierschutz.
Und nachdem ich die Screenshots zu AC2 und die Tests zu SH5 gesehen habe, haben die auch noch ganz andere Probleme, und eben diese sind ein weiterer Grund die Games nciht mehr zu zocken.
 
@SmallDragon: Es ist natürlich einfacher zu sagen die "Raubkopierer" :-D Das ist natürlich deutlich besser fürs Firmenimage als zugeben zu müssen das ihre Spiele einfach nur scheisse sind.
 
@Schnubbie: Ich freu' mich dann wenn Ubisoft den Bach runtergegangen ist!! Das wird'n Fest. 3 Tage lang, mit lecker Spanferkel, Livemucke und Weizen vom Fass.
 
@Spyder_550_A:

Ich komme auch und bring noch ein Fass mit.
 
@Schnubbie: "Haften" wird UBI für gar nichts. Das schliessen sie in ihren AGBs komplett aus. Und mit der Installation ihrer Software ist man damit sogar einverstanden. Das einzige, was man als ehrlicher Kunde tun kann, ist: So viele potentielle Kunden wie möglich über die Kundenschickanen aufzuklären und den UBI-Aktionären saftig in die Suppe zu spucken! - btw: Laut "Gamestar.de" ist SH5 ohnehin noch genau so Buggy, wie man es schon von "SH 4" kannte. Wer alse sein Geld für Betaware + DRM-Schikanen ausgeben will, dem sollen diese Infos sehr ans Herz gelegt sein!
 
@Kobold-HH: Dann hat diese AGB aber in Deutschland keine Gültigkeit. Auch Ubisoft kann sich nicht über in Deutschland gültige Gesetze hinwegsetzen.
 
@Schnubbie: was mich eh wundert rentiert sich das überhaupt die Server kosten sind doch nicht ganz billig machen die da nicht eher eh Verluste??
 
@Schnubbie: Hast vollkommen Recht! Wenn ich ein Produkt kaufe
gehört es mir! Das wäre ja dasselbe, als wenn ich mir ein Auto kaufe und der Hersteller schreibt mir vor das ich beim Staub
- saugen den Motor laufen lassen muss. Zu den sogenannten
Cracks muss ich sagen das sie in erster Linie für mich da sind um
mein Cds oder Dvds zu schonen. Ob man damit einen Kopierschutz aushebelt oder nicht steht auf einem ganz anderen Blatt.
 
@Kobold-HH: Sehe ich genauso. Die haben sicher ihre Server nicht im Griff, bzw. versuchen die Kosten so gering wie möglich zu halten in dem sie zu wenig Server bereit stellen was natürlich zum Supergau führt wenn auf einmal viele zu greifen. und der Zeitpunkt ab 17.30 passt doch wie die Faust aufs Auge. Genau da haben viele Feierabend und wollen ne Runde in den Feierabend zocken.
 
Also eins steht fest Ubisoft steht da momentan sehr Kontraproduktiv.... Solange es Hacker gibt , ist das Externe DRM sinnlos.... dann können die auch die spiele verschenken... mit boni´s.. hat den selben effekt...
 
Irgendwie klingt das doch sehr nach einer billigen Ausrede von Ubisoft. Haben ihren eigenen Mist nicht unter Kontrolle und schieben es einfach mal auf die Hacker. Kann ja eh keiner kontrollieren ob es stimmt.

Und dass es keine funktionierenden gecrackten Versionen von den beiden Spielen geben soll, stimmt auch nicht.
 
@Manny75: AC2 schon da gibts einige probleme, von abstürzen und dem sogenannten Whitescreen im spiel. ansonsten hier ANNO1404 bzw Venedig auch DRM> gecrackt.. kein thema....
 
@awwp1987: Fakt ist aber, dass er "kopierschutz" umgangen wurde. Vielleicht gibt es noch ein paar Probleme damit, aber dafuer gibts bestimmt auch irgendwann ein Crackfix.

Es ist schon interessant zu sehen, wie penetrant daemlich Ubisoft es immer wieder schafft die Kunden zu verärgern. Irgendwann gibts dafuer die Quittung und der Laden ist weg vom Fenster. Meinetwegen kann EA dann gleich mit verschwinden. Wenn ich bedenke wie viele gute Entwicklerstudios die aufgekauft und eingestampft haben...
 
@Manny75: jo.... aber man merkts das das wie inne schule das ist, beim abschreiben oder abgucken.. ^^ EA fängt damit an mit Securom usw und Ubisoft schreibt im prinzip ab und baut den selben mist.... also wir wurden früher mit ner 6 bestraft... die note 6 muss ja dann für die...Verlust sein....
 
zu gecrackte Version: Der Hersteller wird doch wohl nicht zu geben (zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt) das es eine gecrackte Version gibt, denn dann würden doch viele danach suchen.
zu den Hacker Angriffen: War Ubi da wohl so blauäugig und hat diesen Punkt nicht in betracht gezogen? Das wäre ganz schön blöd, denn man hätte doch damit rechnen können das nicht alle mit diesem Vorgehen zufrieden sein werden und darum vielleicht einen Angriff starten könnten oder aber um den Ruf von Ubi weiter zu schädigen und den unmut der Kunden weiter anzustacheln einen Angriff zu starten. Diese Zentralisierung ist taktisch gesehen ein verwundbarer punkt. Nachdem ein ungeschützer Rechner ohne wichtige Funktion von Max Musterfrau nur ein paar Minuten im Internet überlebt hätte man sich doch denken können das Server die einen solchen Dienst anbieten bestimmt nicht von Angriffen verschont bleiben. Also da sag ich mal das ist ein ganz klarer Fall von Mangelnder Fantasie/Weitblick oder strategischen/taktischen versagens. Im Netz tobt ein Krieg der "Kriminellen" aber das spricht niemand laut aus. Wer sich als Firma dieser tatsache nicht bewusst ist, der hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.
 
@umix: Es gibt ein voll funktionstüchtige Version im Internet,der Single Mode kann damit gespielt werden.Würde ich nicht per UMTS ins Internet gehen hätte ich die Version schon.
 
@Flossenfisch: Danke für die Info, aber darum ging es mir nicht. Ich spiele nicht mehr und wenn dann nur Konsole oder die Uraltgames aus dem PC. Bsp: Hätten die Amis die Antigravitation würden sie es nicht öffentlich erzälen, denn dann wüssten die Russen moment das war vor 25 Jahren, also die Chinesen das es möglich ist und würden in dieser Richtung forschen. Verstehste??? Oder vergleichbarer: Sky würde grad auch nicht zugeben das NDS geknackt wurde (wenn dem auch so wäre) denn dann würde doch niemand mehr sky abonieren sondern versuchen es zu knacken. Die die sich auskennen und wissen das es eine gecrackte Version gibt und wo man sie herbekommt. Die die keine Peilung von all dem haben die glauben weiterhin der Propaganda des Herstellers und kaufen brav.

AN DAS MINUSKIND: Das minus stört mich nicht. Du könntest auch noch 100 weiter drücken wenn es möglich wäre, denn das beweißt nur as du nicht kapiert hast das das Netz nicht das HappyHippoLand ist in dem die Hippos ringelreie tanzen, darum erklär ich es dir auf das du was lernst. Komm näher, setz dich hin und hör zu was der babba dir erzählt.... Versuch mal ein einigermaßen erfolgreiches Webangebot hinzubekommen und du wirst merken das du mit zunehmendem Erfolg immer häufiger angegriffen wirst. Also wenn du jetzt Ubisoft bist dann sollte es dir schon mal klar sein das du ziel von Angriffen bist weil du komerziell/erfolgreich bist und dir vielleicht die Konkurenz (das ist nur zur verdeutlichung und muss nicht stimmen) oder eine andere Interessensgruppe (die Scriptkiddies lassen wir mal weg) schaden will. Dann schießt du noch so einen Bock mit diesem "Kopierschutz" (den ich im übrigen auch nicht gut heißen kann) da musst du damit rechnen das die gegner dieses Schutzmechanismus dich angreifen könnten um dich in die Knie zu zwingen denn wenn man die Server lahmlegt kann man ne menge Schaden anrichten was wiederum zur folge hätte das die Leute die das Spiel gekauft haben noch mehr angepisst sind, woraus im idealfall nur ein Imageverlust für dich entsteht. Kannst du mir folgen? Das nennt sich Taktik und Strategie. Man kann das auch außerhalb von Strategiespielen anwenden ;) Noch fragen? Ich werde sie dir gerne beantworten.
 
Tja ich bin seit Ewigkeiten ein Liebhaber der Siedler Serie, fast keinen Teil ausgelassen und ich sag mal die Schweine produzierende Schmiede trotz original Version war schon dahmals echt Panne aber Siedler 7 mit diesen Onlinezwang Schrott lasst echt mal stecken. In diesen Fall können die Hacker gerne die Server hämmern bis das Datenzentrum in Flammen aufgeht, ich mein Steam ist ja schon manchmal doof, aber wenigtens hat Steam einen offline Modus, falls die Telekom mal wieder übers Ziel hinausschießt...
 
@Keldrim: Naja Siedler ist ja auch kein Siedler mehr, Siedler ist für mich Siedler I + II + II(remakes). Siedler III + IV waren schon nicht mehr ganz so Siedlermäßig aber wenigstens ein wenig Wuselfaktor... Siedler 5+6 waren in meinem Augen nichtmal mehr gute Strategieaufbauspiele und Siedler 7 gehört in garkeine dieser Kategorien mehr und ist (meiner Meinung nach) einfach nur mist.
 
@darkalucard: Sehe ich ähnlich, nach die Siedler 3 (also das alte Veni Vedi Vici) kamen keine guten Teile mehr. Der beste ist immernoch Teil 2.... aber damals war es ja noch BlueBytes und nicht EA-Ubisoft.
 
Die sind wahrscheinlich selbst überrascht wieviele Leute die DRM-Seuche gekauft haben und haben zu wenige Server ; ) greetz Tribi
 
Hoffe das wird noch mehr mit den Angriffen. Tut mir zwar für die ehrlichen Käufer leid, aber wenn ich es wem gönne dann Ubi. Die lösen sogar bald EA als mein größtes Feindbild in der Spieleindustrie ab. Bevor ich auch nur nen Cent für nen Spiel von Ubi ausgebe, miet ich mir nen netten Angriff aus Russland, gibts doch auch schon für um die 100 Euro...
 
Hacker..Dieser Welt vereinigt Euch und stürmt die Server von Ubisoft.......lol Würde mir gerne Assassins Creed 2 kaufen aber so nicht
 
@Flossenfisch: Ich finde es immer wieder interessant wie leichtfertig und unüberlegt der Begriff Hacker benutzt wird und wie er sich in einem falschen Zusammenhang eingebürgert hat.
 
@umix: Stimmt. Es müsste Cracker heißen. Hacker sind diejenigen die Sicherheitsklücken in Firmen _offiziell_ aufdecken. Oder lieg ich jetzt falsch?
 
@umix: Hat sich aber irgendwie eingebürgert das man Hacker sagt...
 
@Flossenfisch: Hacker ist richtig -.- Man wan lernt ihr es endlich. Cracker sind eine Unterkategorie der Hacker die sich mit Knacken von System auf illegalem Wege verschlossen habe. Es gibt nur 3 Kategorien um die Gesinnung eines HACKERS exakt dazustellen, Black-, Grey- und Whitehat.
 
@darkalucard: Für mich gilt noch die Definition als noch Akustikkoppler in Mode waren. Hacker die, die per Telefon Angriffe auf Netzwerke gemacht haben oder heute über das Internet und Cracker sind die, die Softwaremechanismen ausgehebelt haben.
 
@Flossenfisch: ja leider hat sich das so eingebürgert. Ich fall auch immer wieder drauf rein und benutz das Wort. Manchmal merk ich es und verbesser es dann.
 
wer ein dermassen userfeindliches drm spiel kauft, ist einfach nur DUMM!
 
Nicht daß ich die Nummer mit dem Angriffen glaube, viel eher vermute ich daß sie ihre eigenen Server nicht auf die Reihe bekommen, aber wenn sie tatsächlich angegriffen werden stellt sich für mich eine ganz wichtige Frage: wie kann ich mitmachen!?
 
ganze einfach den link (also die webaddresse) viele tausendmale pro sekunde aufrufen... ist ganz einfache skriptkiddi methodik..wenn das hunderte machen is der server so beschäftigt, das nix mehr geht ausser abschalten
 
@MxH: Mh, es gibt viele Möglichkeiten DoS oder DDoS zu stoppen, schau mal in Wikipedia nach, abschalten ist nicht das einzige.
 
ich weiss das...(irc server habe)... aber ddos ist nicht das einzigste was geht. auch wenn man nicht abschalten muss, reicht es wenn die user die logins nicht benutzen können, weil der server die zu blockenden ips tausendfach in der sekunde prüfen muss. dann is halt "nur" der server unerreichbar... zwar nicht aus, aber gleicher effekt für den user der ihn benutzen will.
 
"Zudem möchten wir nochmals ausdrücklich bekannt geben, dass zu diesem Zeitpunkt keine funktionierenden, gecrackten Versionen von Assassin's Creed 2 und Silent Hunter 5 im Umlauf sind" ... Na dann schaut mal bei Gamefix auf Wiretarget vorbei, ihr Pfeifen. :P
 
nuja diese drm abzocke wird eh nicht funktionieren... je mehr drm desto weniger verkkäufe...das ist die feststellung in meinen läden und kunden wünschen keine spyserver in den spielen, kein rootkits etc...es ist zudem extremst verbraucherfeindliches geschäftsgebaren..aber franzosen und amis sind eh in diesem bereich menschenverachtend!
 
@DennisMoore: Es gibt weder ein Szene-Release, noch einen funktionierenden Crack für AC2.
 
mir scheiss egal..son spiel will ich erst gar nicht...ob nurn ale legaler oder illigaler user... weil der publisher damit zeigt, das ihm der kunde im grunde egal ist!
 
@drfakeacc: Das geupdatete Paket vom 5.März sieht aber verdächtig funktionstüchtig aus. Kann es leider nicht teten, weil ich ACII nicht habe und auch nicht haben will. Vielleicht hat ja wer anders Lust dazu.
 
leider zeigen die ausfälle das das DRM system NIX tagut... ubisoft ist gut beraten das per patch auszusetzen, oder sie werden demnächst von spielern nicht mehr willkommen heissen, da sie einen scheiss dreck auf die ehrliche kunden geben! wie immer alles nur um sich persönlich zu bereichern..diese industrie ist mitlerweile genauso ekelhaft asi wie die musik/film industrie! nuja ubisoft französisch..ergo eh nicht brauchbar, da die französischen gesetze verbraucherfeindlich sind.
 
@MxH: Ich kann das auch nicht leider, aber die Industrie ist nur so "assi" wie die ganzen Leute die illegal runtergeladene Spiele spielen. Kein Publisher hat Lust so einen Aufriß um Spiele zu machen, aber sie können sich halt nicht anders helfen. Selbst wenn sie ACII für 20 Euro anbieten und ohne jeden Kopierschutz, würden es viele immer noch illegal runterladen. Der Grund ist ganz einfach: 20 Euro ist mehr als 0 Euro.
 
@DennisMoore: Und? Du sagst es doch: "Selbst wenn sie ACII für 20 Euro anbieten und ohne jeden Kopierschutz, würden es viele immer noch illegal runterladen". WIESO also diesen extremen Kopierschutz, wenn er überhaupt nichts ändert für die Schwarzkopierer? Nur die Kunden sind davon betroffen. Es geht nicht um Kopierschutz, es geht nicht um Piraterie, es geht für Ubisoft darum die Kunden zu binden, Daten über sie zu sammeln, ihnen Kundenrechte zu nehmen (wie zb Wiederverkauf). Das sind die wahren Gründe für den Kopierschutz! Denn vor Kopien schützen tut er nicht, dass hat man daran gesehen dass bereits einen Tag nach dem Release von Silent Hunter 5 der Crack draußen war. Die Industrie ist insofern extrem Assi, da sie die ehrlichen Kunden damit trifft, nicht aber Schwarzkopierer.
 
@lutschboy: Sie hoffen halt, dass es bald so unattraktiv wird zu kopieren dass es die Leute einfach kaufen. Ich denke allerdings, dass irgendwann überhaupt keiner mehr ein Spiel von denen kaufen wird.
 
@DennisMoore: Das hoffen sie wohl kaum! Denn durch diese Maßnahme wird kaufen unattraktiver, und kopieren wesentlich attraktiver. Oder findest du nicht? Ich kaufe jedenfalls keine Ubisoft-Spiele mit diesem Kopierschutz! Und die, die es getan haben und ständig nicht spielen können, werden es sich auch mehrmals überlegen nochmal bei Ubisoft zuzugreifen. Während die Schwarzkopierer keine Probleme haben. Die Sache ist anders: Sie wissen dass sie gegen Kopien nicht ankommen. Also versuchen sie mehr Einnahmen aus Datensammelei zu schlagen, und den Gebrauchtmarkt zu zerstören. Genau das wird nämlich durch den Kopierschutz erreicht, und nichts anderes.
 
@lutschboy: Zitat von mir selber: "Ich denke allerdings, dass irgendwann überhaupt keiner mehr ein Spiel von denen kaufen wird."
 
warum, früher ging das auch...es sind nur die geldgeilen leute die das uhrheberecht mißbrauchen: anwälte, manager, großhändler etc die es unmöglich machen ehrliche kunden auch ehrlich zu bedienen.
 
@MxH: Früher war die Entwicklung eines Spiels auch nicht so furchtbar teuer. Schau dir mal ein Monkey Island 2 und die Engine an. Und dazu dann den damaligen Preis im Laden. Spiele sind nicht viel teuerer geworden als sie es damals waren, haben aber viel höhere Entwicklungskosten. Darum müssen auch mehr Exemplare verkauft werden als damals. Ansonsten gehen Entwicklerstudios und Publisher pleite.
 
ich mag diese neumodischen spiele nicht, bedienung zu kompliziert, wer publiziert und dem die entwicklung zu teuer ist, soll nicht publizieren, unterhalten tut man um zu unterhalten, ebend nicht um geld abzuzocken. wer sagt er möchte den kunden unterhalten und solche methodik einsetzt, ist meines erachtens nur geldgeil und will abzocken, aber ebend nicht die menschen unterhalten.
 
@MxH: Und deine Bank soll dir einen Kredit geben ohne Zinsen, weil es sich so gehört? Und genauso finanziert hier auch jemand etwas im Voraus und will dafür natürlich mehr raus kriegen als ein paar Menschen die sich gut unterhalten.
 
@MxH: Also ich fühle mich durch neuere Spiele genauso unterhalten (oder auch nicht) wie durch alte Spiele. Es kommt halt aufs Spiel an und wie es gemacht ist. Es ist doch aber schon sehr schön, dass es grafisch und audiotechnisch schon so weit gereift ist, dass ich nicht mehr Point&Click vorlieb nehmen muss, sondern in 3D das Spiel direkt aus der Ich-Perspektive erleben kann.
 
@DennisMoore: Ist aber auch die Schuld der Industrie selber, wenn sie denken, jeder will immer das beste Game mit der neusten Grafik. ;) wie man sieht nicht! Nintendo mit seinen Mario Games und Co. zeigt, dass es mit einem guten Stil und gutem Gameplay ausreicht, dass Game Millionenfach zu verkaufen. Und selbt ohne KS wuerden es viele illegal laden, wieso? weil sie es SO oder SO machen wuerden, selbst wenn es kostenlos angeboten werden wuerde. Du kannst nur die bedienen, die es auch kaufen wuerden, ansonsten noch zu 50% die, die sich nicht sicher sind ob kaufen oder klauen.
 
@StefanB20: Das Problem mit mangelnder Qualität, dünner Story und kurzer Spielzeit kommt natürlich auch noch hinzu ... Naja, mir solls Wurscht sein. Ich habe es mittlerweile geschafft "The longest Kourney" von 1999 nochmal zum Laufen zu bekommen und Dreamfall funktioniert auch. Mit den beiden Games werd ich wieder etliche Stunden meine Freude haben.
 
Wenn das stimmt mit den Hackern, eine gute Sache. Schöner kann man nicht demonstrieren, wie schnell es gehen kann und man als ehrlicher Kunde, abgezockt, ausgenommen und überwacht dasitzt und ohne Kundenrechte das Icon eines Vollpreistitels anklickt und nicht spielen kann. Ich kauf zwar Ubisoft nicht ab dass Hacker dran schuld sind, aber wenn, auch nicht schlecht. In jedem Falle spüren all die Spieler denen der Kopierschutz bisher egal war nun die Folgen ihrer Blauäugigkeit und ihrer Scheuklappen.
 
@lutschboy: Jetzt müßte es nur noch ein paar Stellungnahmen dazu von den Hackern geben, die ihre Beweggründe darlegen. Dann könnte man mit Ubisoft auch eine entsprechende Diskussion führen, ob es denn angesichts der möglichen Probleme clever ist den Start eines Spiels von einem Internetserver abhängig zu machen.
 
Lustig ist, dass die mit der Schwarzkopie keine Probleme haben und das spiel in vollem Maße loben und jene die sich das Spiel erworben haben, nur noch leid geplagt sind und ihre Hasstiraden auf Ubisoft ausleben. - Ob ein solcher Kopierschutz das cracken und nutzen eines Cracks legitimiert halte ich für fragwürdig. Anderer seits kann es mir egal sein, das Einzige was bei solchen Unrechtspiraten fruchtet ist totaler Boykott und keine Schwarzkopie. Ich hoffe das irgendwann jeder Affe am Rechner verstehen wird und kann.
 
ich schliesse mich der meinung der meisten hier an, ubi wird gut minus machen durch die sache... klar will jeder spielhersteller seine spiele gegen die "bösen" raubkopierer sichern (*wozu ich manchmal auch gehöre*) aber ich denk dat is uff jedenfall der falsche weg... hättens gemacht wie bei steam das man wenigstens offline spielen kann wärs okay gegangen.... aber so, wirds inde hose gehen und es wird nur eine frage der zeit sein bis sie das system komplett aushebeln ähnlich wie bei steam mit fake-acc.

ich hoffe sie ziehen den mist wieder zurück;)=)
 
Top... treibt sie ruhig weiter in die richtung GAR KEINE Games mehr für den PC zu veröffentlichen. Nein wirklich... klasse :)
 
@Demiurg: Hä? Ubisoft treibt sich doch selber dahin und außerdem macht es keinen Unterschied für mich, wenn sie keine Spiele mehr für PC rausbringen.
 
Hahaha geilomat... nieder mit übelsoft hahaha
 
Ich weiß garnicht, warum sich alle immer über die Methoden der Spielehersteller so aufregen, jetzt im Falle UBI-Soft, es war doch bekannt, daß diese Technik zum Einsatz kommt. Obwohl es bekannt ist, das Publisher mit diesen Methoden arbeitet, kaufen die Leute wie verrückt. Da würde ich dann auch nichts dran ändern. Nicht der Publisher muß sein Verhalten ändern, sondern der Kunde. Das Spiel einfach nicht kaufen. Auch wenn es jetzt gehässig klingt, aber ich gönne es den Käufern dieser Spiele, daß sie jetzt diese Probleme haben. Viell. werden sie ja jetzt wach, was ich allerdings bezweifele. Demnächst kommt wieder ein Spiel mit einem ähnlichen KS auf den Markt und die Leute kaufen wieder wie die wahnsinnigen und dann geht das Geheule wieder los.
 
Leider werden Firmen wie Ubi es nie kapieren... Wenn ich was im Laden kaufe gehört es mir und es hat zu funktionieren. Das gilt auch für Software. Onlinezwang ist sowas von tot!
 
Hacker, sicher. Wenn Ubisoft mit Hackern derart Probleme hat ist das nicht gerade vertrauenserweckend. Hoffentlich schießen die "Hacker" die Verifizierungsserver komplett ab, damit es so richtig kracht in den Communitys. Aber immerhin eine schöne Lehrstunde für alle, die "eh immer online" sind und deswegen "kein Problem mit dem Kopierschutz" haben. Ich finds klasse und ein tolles Schauspiel, das Ubisoft da bietet.
 
Richtig so immer drauf. Der perfekte, permanente Rückkanal zum ausspionieren des gesamten Rechners. Für wie blöd halten die uns eigentlich. Da läuft eine EXE auf dem PC die Daten nach Ubisoft schickt. Welche Daten das sind weiß Ubisoft alleine (proprietäre Software eben). Habe sowieso keinen Bock mehr am PC zu spielen, nehme zur Zeit nurmehr meine PS3 am HDTV. Spiel rein, Updates werden automatisch angeboten/installiert und fertig.
 
Von wegen Hacker. Die haben die Server runtergefahren, weil zu viele den Kopierschutz knackten und dann hat Ubisoft einfach alle gesperrt und wird nach Filterung den Server wieder hochfahren.

Die sollten in Zukunft nur noch Brettspiele verkaufen!
 
Wenn ich die Kommentare hier schon lese... Ubisoft hat die Online-Prüfung ja nicht eingeführt, weil das so viel Laune macht, sondern als Reaktion auf den weitverbreiteten Softwarediebstahl. Dieser Selbstschutz des Unternehmens bringt leider auch ein paar Nachteile für seine Kunden mit sich. Wenn man nun mit einer Online-Verifizierung nicht einverstanden ist, weil man die dadurch für einen entstehenden Nachteile als zu gravierend empfindet, das Spiel von UbiSoft jedoch mit einer solchen ausgestattet worden ist, dann entspricht die Software einfach nicht den eigenen Bedürfnissen. Die Reaktion darauf lautet nicht, dem Hersteller irgendwelches Unbill zu wünschen, oder sich entgeltfrei eine illegale Kopie zu beschaffen, sondern besteht ganz einfach daraus, auf den Konsum zu verzichten (und stattdessen vielleicht etwas anderes zu spielen, das die eigenen Bedürfnisse besser abdeckt). Was den konkreten Fall angeht: Ich persönlich sehe die Spieler nicht als Opfer Ubisofts, sondern der Hacker. Denn mit dem Erwerb des Spiels haben die Kunden die Online-Aktivierung quasi "abgenickt" - und wenn tatsächlich ein Hackerangriff die DRM-Server in die Knie zwang (das kann natürlich keiner der Spieler nachprüfen), dann liegt die böse Absicht nicht bei Ubisoft, sondern bei den Angreifern.
 
@FenFire: Seh ich ähnlich. Wenn einem das gesammte Spiel nicht zusagt, wird es einfach nicht konsumiert und gut ist...
 
Vollkommen richtig. Man wird ja schließlich nicht gewzungen das Spiel zu kaufen.
 
ich werde nie begreifen, warum man als hersteller nicht einfach nen usb-dongle mit ausliefert. darauf könnte man verschlüsselt die spielstände speichern und braucht nur eine einmalige internetanbindung zur aktivierung. klar, es wurden schon dongle-systeme gehackt, indem die dongle emuliert worden, aber sie sind ein preiswerter kopierschutz. man bräuchte keine serverfarm, um die nutzeraktivitäten dauerhaft zu überwachen. das wäre auf lange zeit gerechnet vielleicht sogar preiswerter als die jetzige lösung
 
Ich Frage mich an dieser Stelle wieviele Hirnis "hier oder nicht hier" über Ubi-Soft und deren Kopierschutz plären .... sich aber dennoch dann das Spiel "illegal oder legal" besorgen und zocken? Ich selber hab mir SH5 geholt "legal" aktiviert und bis jetzt immer Spielen können wann ich Lust hatte... Wie es bei AC2 aussieht keine Ahnung aber wie so oft müssen viele im Lästernfluss mitschwimmen :-))
 
Ich will mich jetzt nicht unbeliebt machen... aber läuft AC2 denn jetzt mit einem crack? der nich mehr den bescheuerten whitescreen hat?
 
Also sowas haben die aus Gier vergeßen vorher ihre Kunden zu befragen? Tja sowas kommt von sowas aber Mitleid für so ein Managment währ mehr als fehl am Platze....hät ja klappen können-gähn!!!!!
 
@LaBeliby: was haben sie vergessen zu fragen? "Wollt Ihr Opfer einer Hacker-Attacke werden? - Nein? - Ach so, ja dann können wir natürlich keine Online-Verifizierung einführen."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles