Bing: Microsofts iPhone-App nur noch in den USA

Handys & Smartphones Microsoft hat seine Bing-App für das iPhone aus dem App Store von Apple entfernt. Ab sofort steht das kleine Programm für die Suchmaschine Bing nur noch im US-amerikanischen App Store zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, welch Widerspruch - Microsoft hat seine Bing-App für das iPhone aus dem App Store von Apple entfernt. Ab sofort steht das kleine Programm für die Suchmaschine Bing nur noch im US-amerikanischen App Store zur Verfügung.
 
@RohLand: Ach, das ist mal wieder dieses typische pseudo-redaktionelle, was passiert, wenn man was versucht, ne englischsprachige news aus den staaten ffür deutschland zu übersetzen und übernehmen... Was sesagt werden sollte: die App wurde aus dem "Rest of World" Appstore entfernt und ist jetzt nur noch für Amis verfügbar
 
Was macht Microsoft auf nem Apple Produkt? Ich denke Ballmer ist so gegen Apple? Aber dann doch deren Plattform zur Verbreitung der eigenen Plattform nutzen wollen. Kontinuität ist wohl nicht grad seine Stärke...
 
@Rikibu: Was machen Office und Co dann auf Mac? Sowas beweist in meinen Augen eher klasse: etwas nicht mögen und doch akzeptieren. (Wobei ich den Ballmer auch nich mag und seine Entscheidungen nich schönreden möchte)
 
@Slurp: du weißt aber schon das MS mit Apple einen Deal hat, das sie verpflichtet auf dem Mac Office anzubieten?
 
@goodcat: Quelle für den Blödfug?
 
@Slurp: http://computer-modell-katalog.de/apple2.htm
 
@goodcat: Aus dem Link geht nur leider mal überhaupt nichts hervor, was zu deiner Aussage passen würde. Lediglich wird erwähnt, dass Microsoft und Apple gegenseitig Patente lizensiert haben und MS daraufhin Office 98 für Mac ankündigte. Punkt. Mit nicht einem einzigen Satz wird irgendwas von "Verpflichtung" oder ähnlichem erwähnt, ja nichtmal angedeutet. (Mal ganz davon abgesehn, dass der ganze Text schon ein wenig "Pro-Apple" geschrieben ist, aber das ist hier nicht das Thema.) Es gab eine einzige Vereinbarung zwischen Microsoft und Apple. Diese besagte, dass Microsoft sich beim verpflichtete, bei der Einführung der Intel Macs auch ein Intel-fähiges Mac-Office anzubieten. Dabei ging es aber lediglich darum, dass nicht nur die Power PC Architektur unterstützt wird und nicht, dass Microsoft nun auf Lebenszeit Mac-Office anbieten muss.
 
@Slurp: wie kann man DIESEN TYPEN nicht mögen? :P http://tinyurl.com/2xzgaq
 
@Rikibu: Weswegen sollte MS etwas gegen Apple haben? Die demomstrieren immer wieder aufs neue daß man zwar die anscheinend besseren Produkte haben aber es dank ihres grandiosen Marketings nie auf einen grünen Zweig schaffen.
 
@Rikibu: Wenn die Mitarbeiter schon ein iPhone haben, dann sollen sie doch wenigstens Bing nutzen. ;-)
 
Nicht falsch verstehen, finde es ja grundsätzlich gut das Microsoft auch auf Apple Produkten zu hause ist, aber ich finds halt merkwürdig, dass jemand Chef einer Firma ist, der offenbar sehr ungern auf Apple Produkte releast und das auch offen kundtut. Finde ich merkwürdig. wozu brauch man aber ne eigene app für ne Suchmaschine? die URL tuts doch auch... aber naja, auf den ganzen app versäuchten Plattformen geht ja nix mehr von alleine und von haus aus, daher kann man ja apps so gut rechtfertigen.
 
@Rikibu: warum gibt es itunes, safari, quicktime usw auf windows? Ich dachte steve jobs mag keine microsoft produkte? Bing hat nichts mit apple zu tun, das geht gegen google. Deswegen soll bing auch massiv verbreitet werden,damit ms mehr marktanteile im suchmaschinenmarkt erzielt. So verhält es sich auch mit dem safari auf windows. Und mir kommt es so vor als würde ms eine koexistenz von apple nicht ablehnen,wie es umgekehrt aussieht weiss ich nicht.
 
Na wenn die Bing App auf den Windows Phones doch nur genauso schick wäre. Und warum sollte MS keine Software für Apple Produkte herstellen? Es gibt halt einfach Softwareprodukte, wo MS gegenüber Apple die Nase vorn hat. Und das ist doch nur Fair wenn MS an Apple ein Stückchen der Pizza weitergibt. Ist übrigens schon seit vielen Jahren so, dass MS auch Software für Apple herstellt. Man schaue sich Office for Mac an, Windows Live Messenger for Mac etc...
So ist das nunmal. Und Apple User nutzen diese Produkte ja auch.
 
@TheBNY: Den Messenger benutzt wohl niemand. Abscheuliches Teil unter OSX. Dann lieber gleich Adium.
 
Die Bing-Engine ist doch bisher ohnehin nur unter der Com-Adresse (US-Adresse) eingeführt. Sobald Bing Weltweit mit entsprechenden Marketing gestartet wurde, wird die App sicherlich auch in den entsprechenden Märkten veröffentlicht.
 
Zum Glück wird sie bei der Update Suche nicht gelöscht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich