Norwegen: Rechtsstreit um Pirate Bay eingestellt

Recht, Politik & EU Die Verbände der Medienindustrie in Norwegen mussten ihr Bestreben aufgeben, den Zugang zum BitTorrent-Portal The Pirate Bay sperren zu lassen. Zwei mal war man vor Gericht gescheitert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War ja so klar, dass es so endet. Naja, endlich mal wieder ein Erfolg für das freie Internet und dessen Piraten :)
 
@KarlKoch23: Das herunterladen urheberrechtlich geschützter Inhalte ist auch in Norwegen (TPB kommt aus Schweden) illegal. Aber das Webseiten von Zugangsprovider (ISP) blockiert werden ist nicht rechtens. Da es einer Zensur nachkommt. ... In Italien soll TPB übrigens gesetzlich per DNS-Blockade "blockiert" werden.
 
@krusty: Da war doch was mit der Eingabe von IP-Adressen in der URL...
 
@F98: nennt sich dann revers-lookup und führt genauso ins schwarze loch......
 
@Odi waN: richtig,reverse-lookup kann leicht unterbunden werden. war bei der arcor-youporn-Sperre damals auch so. glaube nur mit eigenem DNS kam man da noch ran
 
@KarlKoch23: Wenn man jetzt eine Direktive durchsetzen würde, würde das auch uns betreffen... also eigentlich gar nicht so gut...
 
Das ist sollte doch auch klar sein. Es kann doch nicht sein das man ein Provider dazu zwingen will bestimmte Seiten zu sperren. Genaugenommen geht es den Provider doch auch nichts an was über die "Vermieteten" Leitungen geht. Die Kunden haben die Leistung "Anbindung an das Internet" gemietet, und dann hat der Provider das auch zu leisten. Was der Kunde am Ende damit macht, geht nur den Kunden was an. Der hat sich halt vor Gericht zu rechtfertigen.
 
Gott sei Dank erkennen mache, was das Beste für uns alle Ist!
 
"Wenn mir das Gesetz nicht passt, wird es passend gemacht"? - Können solche Hammel nicht nach Guantanamo versetzt werden, damit endlich Ruhe einkehrt.
 
@RobCole: Seltsam dass sie es diesmal nicht geschafft haben die Richter "passend zu machen"... waren die Beträge zu niedrig weil sie sich schon siegessicher waren?
 
@RobCole: solche hammel gehören auf den südpol versetzt. da ist es immer ar---kalt.:)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!