82% der Freien Software mit Windows kompatibel

Windows Immer mehr Open-Source-Programme funktionieren in Verbindung mit Windows einwandfrei. Bis Ende 2009 waren immerhin 82 Prozent der über die populärsten Portale für Freie Software erhältlichen Anwendungen Windows-kompatibel. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Linux ist leider immer noch inkompatibel ;-)
 
@NoName!: zu was ?
 
@NoName!: es gibt doch schon kde 4 für windows aber leider sehr instabil
 
@Hammerfall4real: Wer will bitte KDE unter Windows nutzen? Dann kann man die Vorzüge eines stabilen Unterbaus Linux gleich nutzen...
 
@Hammerfall4real: KDE != Linux... aber sowas von nicht...
 
@NoName!: Leute, dass sollte ein Witz sein. Lustig? nein! OK!
 
WEr braucht schon Windows??? Mit Mac OS X funktioniert alles (besser).
 
@horstl8070: 4 Programme 5 Spiele .. hab ich was vergessen? ;)
 
@Daiphi: jaja Apple wird schon daran arbeiten, dass dafür mehr Spiele verfügbar werden.
 
@horstl8070: Ach, Blizzard ist da aktiver, wenn es stimmt, das wirklich nur 5 Spiele auf MAC laufen, dann ist Blizz ja TOP dabei ... Warcraft I, Warcraft II, Warcraft II Addon, Warcraft III, Warcraft III Addon, WoW Classic, WoW BC, WoW WotLK ... warte mal, das sind schon mehr als 5 ... dabei hab ich vor kurzem auch RollerCoaster Tycoon3 für MAC gesehen ... hmm, MYSTERIOUS ! Edit: Ich glaub Diablo und Starcraft laufen auch auf MAC :)
 
@horstl8070: wer braucht schon Mac OS X, mit nem Blatt Papier und einem Stift braucht man nicht mal Updates, weil das System einfach perfekt ist.
 
@ProSieben: nichtmal ein blatt papier ist perfekt.
"es zerreißt schnell" :D
 
@horstl8070: LOL. Also wenn ich schon von Windows weg gegangen bin dann bestimmt nicht nach Apple. Mac OS X ist ein vergoldetes Gefängnis. ;-) Linux, und für Sachen die unbedingt Windows benötigen habe ich den VMware Player. Also nix da Apple. tzzzz
 
@billgatesm: wieso? OS X bietet alles, was man braucht, und das wesentlich stabiler als Windows und Linux, und der Workflow ist auch wesentlich besser.
 
@horstl8070: Mac OS X ist nicht stabiler als Linux. Warum sollte ich mir ein überteuerten PC kaufen, welchen ich dann nicht mal PC nennen darf, weil die Apple Fanboys genauso aggressiv sind wie die Firma selbst, wenn ich meinen aktuellen PC mit einem kostenlosen Betriebssystem bestücken kann, welches weit aus sicherer und Stabiler ist als Mac OS X
 
@ProSieben: Also mein MacBook Pro mit OS X ist noch nie abgestürzt. Windows hängt sich ständig auf, und bei Linux funktioniert auch die hälfte nicht, so geht der Sound z. B. nicht, un die Anwendungen gehen auch nicht immer auf ...
 
@horstl8070: lol, anscheinend bastelst du hier Sätze zusammen, die du selbst nur aus dem Internet gegriffen hast. Ich bin kein großer Microsoft Fan, aber Windows ist bei mir nur ein paar mal abgestürtzt, das war aber eigenschulden und das mit Linux glaubst du doch wohl selber nicht... hast das anscheinend nie benutzt
 
@horstl8070: ich weiß ja nicht was du an Windows ME findest aber das musst du haben...denn XP, Vista und 7 frieren nicht ein...habe ich jedenfalls (von Defekter Hardware und "Alpha" Treibern) noch nicht gehabt.
 
@ProSieben: Doch doch. Bei Windows wird der Bildschirm nicht immer hell, und die Maus reagiert auch oft nicht, außerdem geht die Tastaturbeleuchtung nicht. Und Ubuntu lässt sich schon nicht richtig installieren.
 
@horstl8070: ich sehe da das Markenzeichen /troll
 
@ProSieben: Das schlimmste ist immer noch, dass man ihn so fleißig füttert, da kann er ja gleich weiter rumgrölen von wie er mit Windows nicht umgehen kann.
 
@horstl8070: Gibt ihm jetzt endlich wer eine mit das er aufwacht? Ist ja nicht zu ertragen diese Träumer mit Mac-Scheuklappen..
 
@emitter: wieso? Ich bezahle für meine Apple Produkte genug, um ein funktionierendes Produkt erwarten zu dürfen. Und Mac OS X funktioniert millionen mal besser als Windows und Linux.
 
Stabilität? Mein Windows 7 ist seitde ich es drauf habe (8 Monate), 1x abgestützt weil ich an Stellen rummgedoktor habe wo ich keine Ahnung hatte. Immer dieser Stabilitätsgrund...
 
@Demiurg: Windows ist und bleibt Windows! Seit Windows XP haben die nichts vernünftiges mehr rausgebracht!!!
 
@horstl8070: Allein das du den Sound bei Linux nicht zum laufen bringen kriegst ist ein klares Indiz dafür, dass du keine Ahnung von Software hast.
 
@horstl8070: HAHA Sehr gut, selten so gelacht! Unter Windows geht die Tastatur Beleuchtung nicht?????? Ähhm habe extra für dich mal schnell ein Foto geknippst http://goo.gl/DVDR - und es hat schon seinen Grund warum ich NICHT mac os x auf meinem macbook verwende, habs mir wegen dem Design gekauft, da ich aber damit arbeiten möchte... Windows!
 
@ProSieben: Wenn er Pulseaudio meint, hätte er garnicht mal unrecht. z.B. Wine + Skype gibt massig Probleme. Guck mal bei den Distros oder in Foren zu Pulseaudio gibts massig. Ich kompilier bis Dato mein Gentoo ohne Pulseaudio support da reines ALSA 1000x besser läuft, davon abgesehen das die Pulseaudio Integration bei einigen Desktops/WM mehr schlecht als recht ist, bis auf Gnome.
 
@root_tux_linux: http://art.ified.ca/downloads/winepulse/ läuft gut bis sehr gut, musst nur schnell die aktuelle source patchen und normal configure/make
 
@DIDI2002: Die Problem treten ja nur in Kombination auf z.B. Wine + Skype: Telefonier mit Skype und start dann ein Spiel mit Wine. Entweder fehlt dann Wine der Sound oder Skype wird stumm. Das selbe tritt auch auf bei HoN + Skype. Oder halt das man ein "knacken" hat.
 
@horstl8070: Hd filme mit h.264 hardwarebeschleunigung. Blu Rays. Daran scheiterts ja schon. Dann kommen noch spiele und vor allem programmierumgebungen wie Visual. Windows ist schon lang nicht mehr instabil. Den letzten Bluescreen hatte ich noch zu frühen win XP zeiten. Es werden unter windows viel mehr hardwarekompinationen zugelassen.
Apple ist ja schon überfordert mit den 10 modellen die sie im Angebot haben. Wie lang haben sie nochmal versucht das problem mit den flackernden bildschirmen am imac zu fixen? Wie war das mit den verlorenen daten wenn man das benutzerkonto wechselt. Und was ist mit der tollen backuplösung timecapsule die reihenweise ausgefallen ist?
 
@horstl8070: Also ich kann mich nicht mehr dran erinnern wann mein Windows das letzte mal instabil war. Tut mir leid dann hast du wahrscheinlich was falsch gemacht
 
@horstl8070: Mac OS X? Ist das nicht eines dieser Unix Derivate?
 
Warum wird hier eigentlich immer Windows, Linux und Co mit MacOs verglichen. Es vergleicht ja auch keiner Windows mit der PS3 firmware. In der Tat ähnelt das Konzept von Apple, Software mit der dafür vorgesehenen Hardware anzubieten, eher einer Spielekonsole als dem eines PCs. Und das Windows abstürzt ist zu verzeihen bei so einer breiten masse von Geräten, vorangeganger Software und Betriebsysteme, die dann auch alle noch abwärtskompatibel sein sollen. Das ist ne morts Leistung die da von Linux und Microsoft fast auf selbst verständliche art und weise gefordert wird, und dann kommen da irgendwelche AppleJunkies und meinen PCs haben keine Daseinsberechtigung. In der tat sind Macs sogar ein gutes konzept aber nichtsdestotrotz will nicht jeder auf einer ausgewachsenen Spielkonsole arbeiten, gesschweigedenn das die benutzung eines Macs, für den normalen benutzer sowohl privat als auch professionell, irgendwelche vorteile gegenüber eines windows pcs bringen würde.
@[re:5]billgatesm: vergoldeten Gefängnis triffts auf den kopf :D
 
@SiTHiS: DOS hat der User genommen, der wissen wollte warum sein PC nicht ging. Windows nimmt der, der nicht wissen will warum sein PC nicht geht. Mac OS nimmt der, der nicht wissen will warum sein Rechner gut läuft und Linux ist für die Leute, die genau wissen wollen warum ihr PC gut geht. Streit darüber wer was und wie nutzt - völlig überflüssig. Nach diesen lustigen Anekdoten ist verständlich, wenn jemand von Windows zu Mac wechselt und sorgenfrei, aber eingekastelt existieren will. Linux ist dahingehend die ultimative Alternative, wenn man nicht von einer Abhängigkeit in eine schlimmere wechseln will. Daher ist der Schritt sicher gut überlegt. Allerdings kenne ich tatsächlich niemanden, der ernsthaft wechselt, arbeitet, versteht und anwendet jemals zu Windows zurück gekehrt wäre - allenfalls als 2. System oder in einer VM oder als Spielekonsole beibehalten. Vielleicht konnte ich etwas Licht hinter die Scheuklappen bringen.
 
@netmin: das glaube ich nicht. Mac OS X ist ein UNIX, und ich kann alles machen, was mit Linux auch gehen würde, und noch mehr!!!
 
@horstl8070: Du hast meinen Beitrag nicht richtig verstanden.
 
@horstl8070: Ich weiß, dass Mac OS ein Unixderivat ist, es basiert auf den BSD-Kernel und ist erstklassig ausgeführt. Eingekastelt von einem einzigen Hersteller bleibt man dennoch - auch wenn Apple nun auf Intel-Hardware setzt. Das ist lediglich eine schlimmere Abhängigkeit als die von "Wintel". Technologisch ist das ein Rückschritt, aber gut. Ich freue mich, dass du mit Mac alles machen kannst, ich will dir das auch nicht wegnehmen. Nur warum betonst du so vehement, dass du alles und besser machen kannst als mit Linux? Wer wollte das so genau wissen? Ob es besser ist, aus einem kostenpflichtigen Appstore etwas zu erwerben oder aus den freien Quellen direkt zu installieren, sei dahingestellt. Die Freiheit, die mit Linux (und allen freien BSDs) einhergeht IST bereits die ultimative Alternative, ohne Alternative. Eine Pflicht besteht in keine Richtung. Nicht privat. Aber das alles ist ja nur infantil und bashingmist. Ich habe mich eben aus diesen Gründen nicht für Apple entschieden als ich den generellen Wechsel damals unter Win98 entschieden habe. Und glaube mir, es gibt keinen Weg zurück. Wie ist es bei Dir an dieser Stelle?
 
@netmin: hier ich! ich arbeite ganz bewusst, basierend auf meiner langjährigen erfahrung mit osx, linux und windows aktuell mit windows, weil es das zur zeit beste und universellste betriebssystem ist, mit dem ich geld verdiene! und ich kenne noch eine ganze menge erfahrener leute, die alle zu windows zurückgekommen sind. ...nach wie vor höre ich von dir nur wieder infantilen bashing-mist ohne professionelle grundlage.
 
@Flint_Ironstag: Noch einmal, damit du aufhöerst mit Dreck zu werfen: "Streit darüber wer was und wie nutzt - völlig überflüssig. " - was ist daran infantil? "Linux ist dahingehend die ultimative Alternative" - und hier etwa? Ich verdiene mein Geld im Schwerpunkt mit Linuxservern und einer Menge Windowsprobleme. Letzteres wünsche ich, dass es eine Weile so bleibt. Und ein ein bestes und universelles Betriebssystem gibt es nicht, Flint. Ich sprach von einer ALTERNATIVE, für den der es haben will - was du als Linuxanwender auch sehen müsstest. Infantil ist etwas anderes. Auch habe ich geschrieben, dass der Schritt im Fall eines Wechsels gut überlegt ist oder sein muss. Irgendwie liest du meinen Text anders als er da steht - weil netmin davor steht. Das ist aber ok.
 
@netmin: leider bist nur du mit dreck am werfen mit absolut hirnrissigen statements. und linux ist nicht die ultimative alternative, nur weil du es sagst! leider kommen von dir nur ständig abwertende statements, sobald hier eine windowsmeldung auftaucht. DAS IST infantil!!! hier nochmal ein dummes, provozierendes zitat von dir, das man auch als beleidigung ansehen könnte > "Windows nimmt der, der nicht wissen will warum sein PC nicht geht". aufgrund solch dummen bashings kann man dich nicht wirklich ernst nehmen! du prollst hier auf niedrigstem niveau deinen müll raus und regst dich auch noch auf, wenn jemand auf ähnlichem niveau kontert. da kann man echt nur mit dem kopf schütteln!
 
@durandal68: ... und ich sehe wie verbissen du etwas verteidigst, das keiner angreift und nicht deins ist. Ich habe Anekdoten aus dem letzten Jahrzehnt sinngemäß zitiert. Es sind nicht meine Worte, das steht doch oben.Wenn du allerdings das als Beleidigung auffasst, dann hast du ein ganz anderes Problem. Es geht um ein Produkt, nichts persönliches, aber deine Antwort ist persönlich. Dreck ist nur wenn man gar nichts zu sagen hat und solche Sachen schreibt wie du gerade. Nichts lesen, noch weniger verstehen und dann das. Bitte lies noch mal wie ich die ultimative Alternative geschrieben habe, und was danach noch kam. Bitte. Ich habe sachlich geschrieben.
 
@netmin: sorry, aber "vernünftig" von alternativen sprechen hört sich in meinen ohren etwas anders an, als dein provozierendes rumgekotze gegen alle, die windows nutzen! ich finde nicht die nutzung von linux infantil, wie du es grad hinstellen willst, sondern deine art und weise hier deine meinung zu verbreiten. unterste schublade was und wie du es hier ablässt!
 
@horstl8070: Troll dich.
 
@horstl8070: Ich seh schon, du bist ein PC-spezi. Man kann sich vorstellen wies bei dir aussieht. Alles zugemüllt auf dem Desktop und kein Antiviren Programm drauf usw. und dann schreien die Kinder immer was fürn scheiß Windows, Linux, ect. ist... Herr schmeiß PC-Führerscheine vom Himmel :D
 
"GIMP Installer für Windows" ,den gibts nicht für andere Systeme? Huch, ich bin schockiert. ;)
 
@Wollknäuel Sockenbar: Es gibt verschiedene, zu den Top gehört aber nur der für Windows!
 
@Scaver: ist uns schon klar, es geht eher um den kontext in welchem es aufgeführt ist. einen extra windows installer bei so etwas nicht rauszufiltern, ist nicht gerade kompetent. GIMP sollte als solches aufgeführt werden und nicht als "GIMP Installer für Betriebssystem X" Da steht ja auch nicht "AVG Installer for Windows Vista/7"
 
@Wollknäuel Sockenbar: mal davon abgesehen, dass du dir im Normalfall GIMP aus den Paketquellen deiner Distro beziehst, statt manuell von SourceForge ect. herunterlädst.
 
Heißt es nicht "Ares Galaxy"? http://aresgalaxy.sourceforge.net/ Das ist das einzige, was Windows only ist, der Rest läuft auch auf Linux & Co. Was Live Systeme angeht, hat ja ohnehin Linux die Nase vorne, da kann man ja gleich komplette Linux Live Systeme von USB-Stick oder CD/DVD benutzen.
 
@Fusselbär: Naja, wozu... Wenn man sein Arbeitsumfeld mitnehmen will, ist es eh unkomfortabek, überall einen USB-Stick mitzuschleppen. Es ist da einfacher, Webprogramme zu benutzen.
 
@Kirill: Die transportablen Programme sind ja dafür gedacht, wenn man dem vor Ort zur Verfügung stehendem PC nicht so wirklich vertraut. Nur ist dann lediglich das Anwendungsprogramm vom USB-Stick laufen zu lassen auch nicht sicher, wenn das System nicht vertrauenswürdig ist. Da ist das komplette Live System vom USB-Stick oder CD/DVD viel besser, weil dadurch auf dem vor Ort zur Verfügung stehenden PC eventuell installierte Trojaner unwirksam werden.
 
@Fusselbär: .... oder wenn sein Windows mal nicht will, um die Webprogramme zu starten, nicht wahr? Damit hat man als Admin eine Reihe guter Werkzeuge zur Verfügung.
 
@Fusselbär: Damn ... du kennst alle Projekte auf Sourceforge und weißt aus dem Stand das nur eines davon Windows-only ist??? Reschpekt. Du mußt so ne Art Peter Ludolf sein ^^
 
@DennisMoore: Über Ares Galaxy hatte Winfuture mal vor längerem berichtet: http://winfuture.de/news,28803.html Damals habe ich nachgeschaut, auf was für Protokolle das eigentlich aufbaut. Daher konnte ich mich noch daran erinnern.
 
Gut für ReactOS! (reactos.org/de/)
 
@Christo_1989: Wenn das mal selber Windowsprogramme unterstützt, jep
 
Ist ja schön dass so viel davon Windows-kompatibel ist. Leider ist nur wenig davon Enduserkompatibel. Wenn ich da nur an dieses eine Projekt denke, wo Commandline-only war und wo nicht mal ein großes Konsolenfenster für die Kommandozeilenparameter ausgereicht hat ...
 
Darf man anmerken, dass Linuxprogramme öfters aus den Paketquellen statt von SourceForge heruntergeladen werden. GIMP Installer für Windows gibt es dann auch nicht für Linux oder Mac OSX, mal davon abgesehen, dass es von den GIMP Machern nur Quellcode gibt und keine Pakete. Und wir wissen alle, dass Fremdpakete das System gefährden können :) .... Das mal als kleine Kritik an der Studie. Schön aber das es auch für Windows jede Menge OpenSoruce Software gibt, erleichtert auch den Umstieg :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles