UK: Trendwende im Musikmarkt scheint geschafft

Wirtschaft & Firmen In Großbritannien scheint die Trendwende auf dem Musikmarkt geschafft: Erstmals seit Jahren verzeichnete man 2009 ein Umsatzwachstum beim reinen Verkauf von Titeln, teilte der Rechteverwerter PRS for Music mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach in ein paar Jahren redet keiner mehr von CD´s denn die sind dann genau wie VHS ein Relikt aus der Steinzeit. Wer will heutzutage noch ganze Stapel an dämlichen CD´s rumliegen haben, wenn man alles auf eine 2.5 Zoll HDD & SSD haben kann...also nach diesem Sinne...Lang lebe der Download!!!
 
@joe200575: Ich hoffe du hast recht.
 
@joe200575: Naja solange es noch immer schlechte Musikstores wie itunes gibt, wo die Lieder nicht in einer Datenbank gespeichert werden um diese nach einem Totalcrash wieder Herunterzuladen wie z.B. bei Ovi Music und Zune! Meiner Erfahrung nach zu Urteilen Kaufen richtige Fans noch immer die CD's um auch etwas in den Händen zu halten ;)
 
@joe200575: Bei sowas sind mir die Silberlinge Gold wert. Bevor ich mir ein Album herunterlade zahl ich lieber die zwei, drei Euro mehr und hab das Ding im Regal stehen. Dafür in kompromissloser Qualität. Ein ordentliches CD-Regal macht einfach mehr her als ne dämliche 2,5 Zoll Platte.
 
@Bamby: Vollkommen deiner meinung!Mir kommt sowas auch nicht auf festplatte ins haus.Sondern da werden die vinyls und cd's lieber schön in regalen aufbewahrt.Ich höre schon wie dann gleich wieder kommt da verstauben die nur oder funktionieren nicht mehr....Aber ich weiß für meinen teil als "vielhörer" das hier nichts verstaubt ist und jede von den mehr als 500+ cd's funktioniert genau wie die ca 1500 vinyls die auch keine kratzer haben.Und bei den cd's sind nun wirklich einige älter als 20 jahre und das in meinem besitz und da "zickt" nicht eine einzige.
 
@joe200575: Ich will weder CDs noch MP3s. Und auch keine 'Superstars'. Wenn die mein Geld wollen, müssen sie sich schon was anderes überlegen, denn wenn ich schon zahle, dann nur für lossless (und natürlich nicht auf optischen Medien gespeichert).
 
@monte: und das Ganze spielst du dann mit deinen 5 Watt Boxen ab...
 
@joe200575: Aha und du hast dann wieviele 2,5" festplatten rumliegen wo die musik lossless drauf ist?Denn die lossless dateien sind nicht gerade sehr klein.Und wenn man dann von einer sammlung an cd über 500+ ausgeht naja. Also da erweiter ich lieber meine musiksammlung mit cds und vinyls.Ausserdem bevorzuge ich es auch noch nett gestalltete cover / artwork mit texten etc in meinen händen zu halten wenn ich mir musik kaufe.
 
@Carp: Vollste Zustimmung. Es soll sogar Leute geben die ihre CDs so platzieren, aufhängen, hinstellen, dass man das Cover sehen kann. Da zähle ich mich selbst dazu. EDIT: Zumindest die CDs mit schönen Covern :D
 
@Carp: Auf eine 500 gb Platte bekommste 500+ CD's lossless drauf ;)
So viel braucht man da also auch nicht. Bin allerdings auch eher für was handfestes im Regal :)
 
@koder88: Das wusste ich zb nicht.Was nimmt denn eine cd ungefähr an speicher in lossless ein?Ich dachte das sind dann doch viel mehr als zb 100 mb aber da hab ich mich wohl geirrt.Naja sei es drum selbst wenn es passen würde möchte ich es nicht missen die gewünschte scheibe aus dem regal zu nehmen anzumachen und mir evtl dazu das gut gemachte artwork oder die texte anzusehen.Natürlich ist das heutzutage schon fast altmodisch aber ich mag das.Gehört für mich irgendwie zum musikgenuß dazu.Außerdem ist es schon fast witzig wenn spielbesuch bei den kids ist und die mich fragen was das ist wenn eine vinyl auf den plattentellern dreht ;).
 
@Carp: Also ich bin jetzt davon ausgegangen das eine normale Audio CD 700 MB hat. 500 x 700 MB = 350.000 MB / 1024 = 341 GB.
 
@Carp: Ich kaufe mir Musik auch ausschliesslich auf CD. Ich will sie in der Hand halten können (als CD) und ein Booklet und eine Hülle gehören natürlich auch dazu. Ich finde eine CD ist die beste Art, seine Musiksammlung aufzubewahren. Das hält mich aber auch nicht davon ab, die CD auf dem PC abzuspeichern, damit man die Musik auch auf dem MP3-Player hören kann oder beim Zocken in den Kopfhörern haben kann. Meistens höre ich aber direkt von der CD in meiner kleinen Stereoanlage. Eine CD in FLAC lossless gespeichert ist ungefähr 500MB gross (z.B. ist "Scream Aim Fire" von Bullet For My Valentine (57min) 426MB gross als FLAC). @merovinger: Ich habe einen stapel Bücher, weil ich die Bücher gelesen habe. Das ist nichts womit ich prahlen würde, die stehen nur als Erinnerungsstücke da, damit ich mich an die gelesenen Geschichten wieder erinnern kann. E-books wäre nichts für mich, ich lese nach wie vor lieber in einem echten Buch, wo man auch gescheit blättern kann.
 
@3-R4Z0R: Jau nachvollziehbar wenn du sagst mp3 player oder ähnlich.Bei mir läuft halt alles über die yamaha und die teufel komponenten.Und wenn ich zocke habe ich zwar auch muscheln auf den ohren aber dann mit dem sound vom spiel.Ansonsten laufen hier die cd's oder vinyl's halt über die besagten komponenten.MP3 player wird hier nicht genutzt und im auto liegt der wechsler für die cds.Der wird gefüttert einmal die woche und gut.Von daher sind die cd's und vinyls die einzige sache die für mich persönlich sinn macht.Und wie ich sagte habe ich gerne noch was in der hand (booklet etc) da gibt es auch wirklich künstlerisch wertvolle in meinen augen.Und das rundet für mich die gesamtheit eines albums irgendwie ab.Nur daten auf der hdd würde mich irgendwie nicht glücklich machen.Naja da ist jeder anders.
 
@koder88: Okidoki wieder was dazugelernt.Wenn man sich mit der sache nicht wirklich beschäftigt kann man es ja nicht wissen.Danke dir.Denn ich dachte immer die wären größer warum auch immer.Aber hast ja recht ist ja logisch*mir an den kopf fasse* ;).
 
@joe200575: genau die gleichen die auch n stapel bücher rumliegen haben müssen nur um zu beweisen das sie vieeeeel besitzen. manchen fällt es halt schwer loszulassen. von mir aus hättens die CDs schon vor jahren vergraben können.
 
@merovinger: Also ich kann dir sagen das es mir sowas von egal ist was andere denken was ich besitze! Nur um dir zu erklären das dies absolut kein grund ist für mich.Ich werde weiterhin cd's oder vinyls zu sammeln denn wie muss man "drauf" sein wenn man soetwas wegen anderen macht?!
 
im gesamten artikel ist nur von der größeren ausschüttung an die künstler die rede, wissen schon warum sie die gesamt-umsatze da nicht erwähnen :/
 
@speedo_o: Der ganze Artikel macht doch keinen Sinn - es klingt fast so, als wollten die Musikfritzen das selbsteingeführte Download-Geschäft wieder rückgängig machen und wieder ihren ganzen Umsatz mit CDs einfahren. Wayne - die Kohle geht doch sowieso in ihre Taschen. Dass die Tantieme an die Musiker um das doppelte gestiegen sind bedeutet natürlich auch, dass die Gesamteinnahmen in dem Bereich sich auch mindestens verdoppelt haben - aber hast du ja schon richtig erkannt, dass man nur über die Ausgaben nicht aber über die Einnahmen redet.
 
Nichts geht über die gute alte Schallplatte! Sollte mal gesagt werden!
 
@Joyless: Jupp. Nichts bringt meine Wüstenrennmaus mehr auf Trab als ne gute alte Platte mit Heavy Metal drauf bei 36 rpm^^
 
@Joyless: Genau, ich liebe es im Auto oder im Zug mit dem Plattenspieler. Soo mobil, einfach perfekt. lach. ^^
 
@spoover: Davon war ja auch die rede, nicht wahr?
 
@Joyless: Ja mein Plattensammlung werde ich niemals hergeben keine CD, HDD, SSD kann so eine guten voluminösen Klang zaubern wie eine Analoge Vinylscheibe. Die digitale Revolution bringt leider eine beschissene Klangqualität mit sich, da helfen auch keine 320 kbit.
 
@knuprecht: Genau wie bei Dia Fotos. Einen Beamer der die Bilder genauso perfekt wiedergibt muss noch erfunden werden.
 
@knuprecht: Technisch gesehen hat die CD eine bessere Klangqualität, die aber leider bei den meisten neuen CDs durch den loudness war wieder zunichte gemacht wird. Dass so eine Schallplatte einfach faszinierend ist, das bestreite ich aber nicht. =) @John Dorian: Jop, Dias sind nach wie vor besser als herkömmliche Beamer, die haben eine mächtige Auflösung.
 
@3-R4Z0R: technisch gesehen hat die CD keine bessere Klangqualität. Ab 20khz is bei der CD spätestens vorbei... bei einer Schallplatte (auch wenn man es nicht mehr hört, aber fühlt!) gehts ab 20 khz erst richtig los..
 
@bluewonder81: Naja, "fühlen" tust du über 20KHz auch nichts mehr, eine Stimme kannst du noch spüren, da diese bei 80-125Hz anfangen, aber auch nicht bis zum oberen Ende. Ich würde sagen, die Spürbarkeit von Klangwellen liegt bei 400-500Hz, wenn es wirklich extrem laut ist, vielleicht noch bis 800Hz. Bei allem über 20Khz geht es um die Oberwellen, die die noch hörbaren Frequenzen leicht verändern. Diese Veränderungen hörst du (aber auch nur mit einem wirklich guten Gehör und den entsprechenden Wiedergabegeräten!), die eigentlichen Frequenzen nicht.
 
@DHAmoKK: Es geht einfach um den volleren Frequenzumfang (und dieser hört ja bekanntlich nicht bei 20 khz auf) im Vergleich zur CD. Es ergibt einfach einen viel wärmeren Klang. Wobei ich dir auch zustimmen muß, das natürlich auch die entsprechenden Wiedergabegeräte (Verstärker, Boxen) dazu benötigt werden. Vielleicht habe ich mit dem Wort "spüren" da einfach falsch gelegen. Is wohl doch eher ein persönliches "empfinden".
 
Und das trotz der vielen Schwarzkopierer :O
 
@Master F.: Vielleicht gerade wegen der Schwarzkopierer.
 
Hätten sie schon viel früher haben können, wenn sie und nicht Napster udn die anderen P2P Programme, diesen Trend zu digitalen Inhalten als erstes aufgegriffen und den Trend erkannt hätten.
 
Die Frage ist warum. Wäre es vielleicht möglich daß in den UK in dieser Zeit einen Dienst wie Pandora.com eingeführt wurde über den man Musik überhaupt erst kennenlernen kann? Seit Pandora bei uns seit fast 3 Jahren nicht mehr zugänglich ist, habe ich maximal noch 10€ für Musik ausgegeben.
 
Schade, ich würde die Truppe ja gerne pleite sehen. Seit gut 10 Jahren warte ich nun schon drauf, befeuert durch das alljährliche Lament der Vertreter dieser unsäglichen und überflüssigsten aller Industrien. Und jetzt das. Jammerschade. Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Hurrah für Artisten die die Eier haben ihre Musik ohne Gema und Industrie zu verkaufen.
 
@sinni800: Genau so ist es.
 
Ich hätte nicht gedacht dass es in UK zu einem Rückgang bei den CDs kommt. Viele haben doch gerade wegen dem Wechselkurs ihre CDs bei Amazon in England bestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles