Apple iPad: 51.000 Geräte in zwei Stunden verkauft

Notebook Mit der Auslieferung des iPads will Apple erst am 3. April dieses Jahres beginnen. Ab sofort nimmt das Unternehmen allerdings Vorbestellungen entgegen. Innerhalb von zwei Stunden gingen dabei über 50.000 Bestellungen ein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@c80: maul net immer über Apple!
 
@horstl8070: Mach ich nicht. Apple ist toll, ich bewundere die. Das sind wahre Alchimisten, die machen aus Scheiße Gold.
 
@c80: lol rofl :D
 
@c80: hast auch geich klargestellt wer die horde anführt. ...
 
Nicht übel...geht ja super weg...auch wenn der Verkauf pro Stunde innerhalb von 4 Stunden um 61% eingebrochen ist...
 
@bluefisch200: ja was erwartest du dir? jeder hat schon das iPhone, und werd das noch nicht hatte, kauft sich jetzt eben das iPad.
 
@horstl8070: achso, als ob jeder das iPhone besitzen würde, und dann noch, wer es nicht besäße wird sich gleich einen iPad kaufen.
 
@bluefisch200: Stockhom Syndrom.
 
Es scheint viele Leute zu geben, die ein zu großes Handy ohne Telefonfunktion brauchen...
 
@SPS: hast wohl auch nicht verstanden, welche aufgaben ein iPad im gegensatz zum iPhone erledigen soll oder?
 
@patrick_schnell: Dann erklär mal
 
@SPS @c80: Habt ihr wirklich beide so wenig Vorstellungskraft?
 
@patrick_schnell: was kann es denn mehr?
 
@c80: es kann nichts "mehr"... das muss es auch gar nicht. ein netbook ist für das eigentliche verhaltensmuster (internet surfen, kurz mal ein dokument bearbeiten, e-mails checken usw.) völlig überbeladen aufgrund des betriebssystems. ein iPad bringt eine großartige software, die die art und weise, wie eben diese aufgaben bewältigt werden anders und einfacher löst ganz einfach. klar wer aufm netbook mal schnell was programmieren will ist damit aufgeschmissen. aber wenn ich im zug sitze, und mal kurz im internet was schauen möchte und instant messaging betreiben möchte usw. und mal n kleines spiel spielen möchte ist das iPad das gerät. iPhone ist für bücher usw. etwas zu klein und zum vielen tippen auch zu klein. das iPad soll ja auch nichts schlechter/besser machen sonderen alles. es ist ein parallelprodukt zum netbook oder herkömmlichen tablets - nicht aufgrund hardware sondern software
 
@patrick_schnell: Internet geht ja eh nur zur Hälfte, da kein Flash unterstützt wird. Ebooks liest man besser auf nem eBook-Reader mit eInk-Display. Das OS und die HW ist nicht Windows- und x86-kompatibel also muss man alle Programme neu kaufen, wenn es die überhaupt gibt. Wenn man damit spielen will darf man keine hohen Ansprüche stellen, da die Grafik wie aus dem letzten Jahrtausend ist. Für IM und eMail reicht definitiv ein Handy. Gibt es denn irgend ein Argument FÜR dieses Teil?
 
@c80: "zur hälfte"... wieso? bist du nur auf youtube und porn-sites, damit du so dringend flash brauchst? die entscheidung von apple, flash nicht zu integrieren war die einzig richtige entscheidung, die getroffen werden konnte, da flash einfach nicht für die fingerbedienung ausgelegt ist und auf der osx-plattform mehr als dürftig läuft. apple will nicht - wie microsoft, touch einfach dahernehmen um einen cursor hin und herzubewegen. das ist eine komplett andere technologische strategie, der flash einfach nicht gewachsen ist. glaube nicht, dass sie es nicht getestet haben flash zu implementieren. aber apple bringt nun mal nichts halb fertiges und das begeistert mich. alle features die es kann, kann es zu nahezu 100%.
 
@c80: Faszinierend. das iPad ist perfekt geeignet für eBooks. Wieso brauch ich dafür ein eInk-Display!? "Ist nicht Windows- und x86 kompatibel". lol, rofl ... Diese Aussage verdient einen Preis: FAIL. "Spielen": Dieses Gerät wurde nicht primär dafür entwickelt. Aber schau dir doch mal die Grafik auf dem iPhone an. Sieht teilweise fantastisch gut aus. Also wird es aufm iPad wohl nicht viel schlechter aussehen. Casualgames ect. sind dafür perfekt geeignet. Hast wohl den Sinn, die Aufgabe eines iPads nicht kapiert!
 
@patrick_schnell: Ok, du widersprichst nur beim Flash. Das werte ich mal als Zustimmung bei den anderen Punkten. Es gibt durchaus noch andere Seiten als Youtube und pron-sites die Flash nutzen aber die scheinst du nicht zu kennen
 
@NoName!: eInk kann man auch draußen nutzen bei Sonnenlicht. Grafik auf dem iPhone ist Müll, Casual Games auch. Welchen Sinn hat das Teil denn? Was kann es denn was nicht andere Geräte besser und billiger können?
 
@c80: hätte ich auf alle deine punkte geantwortet, hätte das hier den rahmen gesprengt. klar wäre eInk schön, aber es soll ja kein reiner ebook-reader sein. außerdem ist das eine neue geräteklasse, das würde doch alles zunichte machen, wenn ein standard-x86-desktop-OS drauf laufen würde!wie gesagt, das was es kann kann es zu 100% und das ist bei einem x86 OS nicht gegeben. deswegen werden sich tablets mit nativem Windows 7 auch nicht durchsetzen können. - es ist nur ein aufgesetztes Touch-System und kein echtes für touch ausgelegtes OS. Man hat gesehen wozu das bei Windows Mobile Smartphones geführt hat.
 
@patrick_schnell: Du widersprichst dir doch selbst wenn du sagst "kein reiner ebook-reader" und "was es kann kann es zu 100%".
 
@c80: nein - das buch-feature welches es hat ist klasse und einfach sehr gut umgesetzt... im gegensatz zu microsofts lösungen die auf der ces gezeigt wurden auf dem slate. wo einfach nur eine pdf im acrobat reader geöffnet worden ist. (hakeliges scrollen, wie bei win 7 bekannt inbegriffen). dieses feature kann das was es soll im gegensatz zu anderen tablets viel besser. du vergleichst hier aber eBook reader und tablets. das du lieber ein ebook reader zum bücher lesen hast, ist genau so eine aussage wie "ich kaufe mir ein mp3 player für musik - da brauch ich kein iPad". das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. natürlich ist ein mp3 player zum musik hören besser weil ich ihn in die tasche stecken kann - du sagst sachen *augenroll* hier geht es aber um tablets! ein iPad ist ein tablet und darf so nur z.b. mit einem HP Slate oder Archos 9 usw. verglichen werden.
 
@patrick_schnell: "hakeliges scrollen, wie bei win 7 bekannt" ist mir nicht bekannt
 
@c80: Du kannst dich über den Erfolg des iPhones und des iPads aufregen soviel du willst, das ändert allerdings nichts daran, dass es diesen Erfolg gibt. Und dieser Erfolg hat auch Gründe, soviel steht fest. Ich werde mir definitiv auch ein iPad kaufen, trotz der Tatsache, dass ich bereits ein iPhone besitze. Und das ist ganz einfach so, weil ich für mich sehr gut etwas mit diesem Gerät anzufangen weiß. Die Bedienung dieses Gerätes bereitet einfach Freude. Sie ist einfach und trotzdem bietet sie eine Vielfalt an Möglichkeiten. Das iPad hat viel mehr Potenzial als sich zunächst vermuten lässt, aber das wird sich sicherlich in den nächsten Monaten zeigen. Dass der Erfolg des iPad gänzlich darauf zurückzuführen ist, dass die sogenannten "Apple-Jünger" einfach alles kaufen, worauf ein angebissener Apfel abgebildet ist, ist zwar purer Unsinn, aber dass ich dir diese Überzeugung nicht nehmen kann, ist mir selbstverständlich bewusst. Bleib bei dem, was dir am meisten zusagt und lass' diejenigen in Frieden, die etwas anderes als für sich am besten geeignet ausgesucht haben.
 
@Zaebba: Mit der Argumentation könntest du auch die Judenverfolgung durch die Nazis legitimieren: 6.000.000 das war ja ein voller Erfolg, das muss einfach richtig sein. Merkst du wie schwachsinnig diese Argumentation ist? Aber egal. Vielleicht kannst du es mir ja erklären: was will man mit diesem Teil?
 
@c80:
Man kann auch niveauvoll die Grenzen des guten Geschmacks und des Anstands überwinden indem man solche Vergleiche macht.
 
@GlennTemp: Wayn!
 
@c80: Ich denke, das hat hier keinen Sinn. Mit deinem letzten Kommentar hast du dich für eine solche Diskussion einfach disqualifiziert. Die Käufer von iPhones und iPads und damit auch mich mit Nazis zu vergleichen, ist derart geschmacklos, da erspare ich mir weitere Erklärungen. Schönen Abend noch.
 
@Zaebba: Ich habe nur gesagt, dass ich Apple-Käufer für dumm halte. Ich habe Apple-Käufer nicht mit Nazis gleichgestellt. Mit dem Vergleich habe ich doch nur zum Ausdruck gebracht, dass man nicht alleine mit Zahlen argumentieren kann.
 
@Zaebba: Die Nazis dachten ja auch sie seinen was besseres und was nicht "nazikonform" war, war automatisch schlecht. Soweit ist da Apple gar nicht mal entfernt davon. Und nein, abstreiten nützt nix, wird einem ja jedesmal vorgehalten bei diesen witzigen Shows von eurem Führer Steve.....amazing, fantastic.....wonderfull...blablablayadayadayada
 
@c80: Dein Vergleich ist sowas von unterste Schublade, das ist wirklich widerlich. Was soll das? Du hast dich damit in meinen Augen ebenfalls für jede weitere Diskussion disqualifiziert.
 
@Tomato_DeluXe: Für dich gilt das gleiche. Wer anfängt solche menschenverachtenden Vergleiche zu ziehen, hat offensichtlich keinerlei vernünftige Argumente. Ihr beide seit echt armselig...
 
@el3ktro: es geht nicht darum diese beiden Sachen zu vergleichen sonder das Denkmuster dahinter aufzuzeigen. Gehört ihr alle zur Gattung der "Berufsemphörten" oder was ist los?

In den Augen vieler Obst jünger ist ein Windows/was weis ich User ein User zweiter Klasse der die tolle Experience der Appleprodukte nicht verdient hat weil er der Applepropaganda nicht glaubt. Ihr seit die Illuminati der IT, wir die dunklen Höhlentrolle. Aber ich mag Trolle die sind so kuschlig. ^^
 
@el3ktro: Der Vergleich ist unterste Schublade, weil Apple unterste Schublade ist. Man kann nur Gleiches mit Gleichem vergleichen, sonst vergleicht man Äpfel mit Birnen.
 
@c80: Du setzt hier das Denken einer Ideologie mit dem Symphatisieren mit Hard- und Softwarehersteller gleich. Du solltest dir mal gründlich überlegen was du von dir gibst, das hat in keiner Weise mehr was mit einer vernünftigen Diskussion zu tun. Denk mal drüber nach, du beleidigst Personen weil sie ein bestimmtes Produkt mögen oder nutzen (möchten). Es sei mal dahingestellt wie sinnvoll das iPad jetzt ist, ich besitze kein iPhone und werde mir auch kein iPad kaufen und werde jetzt auch nicht darüber urteilen. Der Begriff Wettbewerb sagt dir schon was oder? Warum fahren Leute verschiedene Automarken, die im Prinzip alle das gleiche können nur unterschiedliche Features haben? Fahren tun sie alle, Featrues und Kosten unterscheiden sich von Modell zu Modell. Hier kommt es auf die Individualität des Menschen an und wenn Menschen ein Produkt gefällt und sie es für sinnvoll erachten, werden sie es kaufen. Und nochmal zum Schluss: Hör auf Ideologien von denen du keine Ahnung hast mit Kundengruppen von bestimmten Konzernen zu vergleichen!
 
@c80[re:12]: Es ist ein perfekt gestyltes Gerät und wird viele Käufer finden.
 
@c80: Du vergleichst also die Firmenpolitik von Apple mit der Verfolgung und Ermordung von 6 Millionen Juden? Sag mal, hast du sie noch alle? Was bist du nur für ein riesn Arschloch, so einen bescheuerten Vergleich zu ziehen? Bist du noch ganz dicht? Ehrlich, mit solchen unterbemittelten Vollidioten wie dir wechsle ich kein Wort mehr. Sowas geht echt mal gar nicht.
 
@el3ktro: Das hab ich doch gar nicht. Ich habe nur gesagt dass die Argumentation von Zaebba schwachsinnig ist. Siehe Re18
 
@c80: schaut auch die beispiele an: http://tinyurl.com/y9ehyor
 
@krusty: sorry, aber aus dem Video geht nicht hervor was das iPad mehr kann als das iPhone. Was wolltest du denn damit zum Ausdruck bringen?
 
@patrick_schnell: also ich hab das so verstanden.das ipad will alles sein,schafft es aber nicht. Es möcht ein Bilderrahmen/bildbetrachter sein (ohne sd karten leser?),es möcht ein filmwiedergabe gerät sein (ohne 16:9?),ein internet tablet (ohne flash?),ein ebook-reader (ohne e-ink display?)...usw. naja! Wers braucht,bitteschön.
 
@SPS: Es gibt für alles eine App.
 
@Mampf: Wenn du nicht mehr zur Diskussion beitragen kannst als den Werbeslogan von Apple nachzuplappern, dann tust du mir leid.
 
@SPS: Es schein eher Leute zu geben die surfen,mailen,etwas lesen, einen Film sehen, etwas schreiben, etwas malen.... wollen OHNE einen klobigen Laptop mitschleppen zu müssen. Das iPad ist im grunde nur eine SEHR vielseitige Glasscheibe.
 
Microsoft hätte das sicher in 10 Minuten geschafft!!! Da hat Apple keine Chance dagegen!!!
 
was will man mit dem ding ohne internetzugang bzw umts?
 
@moniduse: Auf'm Sofa sitzen und surfen, damit man das ebenfalls vorhandene 17-Zoll-Notebook und das für den Sofazweck noch mal extra angeschaffte Netbook nicht extra aufklappen zu müssen...
 
@moniduse: Wlan hat es doch und UMTS gibts per Aufpreis. Haben alle deine Notebooks/Netbooks UMTS oder warum die Frage?!
 
@Rodriguez: Naja moniduse hat schon irgendwo recht, das iPad ist so ein Teil was ein Kandidat für die Überallnutzung ist. Netbooks sehe ich schon öfters in der U-Bahn bzw. Straßenbahn, warum also nicht auch das iPad? Notebooks sieht man da schon sehr selten, wer will auch mit dem 17" Notebook in der U-Bahn sitzen...
 
@ZECK: Ja, dafür gibt es doch die 3G Variante!? Aber es gibt doch auch Leute die es nicht überall brauchen und für die die WLan Variante reicht. Wie beim Netbook/Notebook
 
@Rodriguez: Da in der News gemutmaßt wird, die billigste Variante ging am meisten weg, stellt sich moniduse dann ja die Frage zurecht, die hätten ja dann kein 3G. Und genau das schreibst du in dem Zusammenhang falsch Netbook/Notebook passt hier nicht-> wie schon erwähnt das Netbook ist ja doch für den mobilen Einsatz, während ich ein Notebook zwar von einem Arbeitsplatz zum anderen trage, aber eigentlich nicht in der U-Bahn oder sonst wo online bin. Das Netbook ist also im Verwendungszweck eher dem iPad(Tablet) zuzordnen als dem normalen Notebook (ich entschuldige mich gleich, für mich ist ein Notebook etwas größeres als der 12"er, der grade so mit Word zurecht kommt).
 
@ZECK: Achso, ja. Aber das ipad ist ja in erster Linie ein "Familencomputer" wenn man unbedingt eine Kategorie dafür sucht. Also ich werde mir z.b. auch nicht die 3G Variante kaufen....
 
@Rodriguez: Ja da sieht man wieder mal für welch unterschiedliche Verwendungszwecke sie Geräte verwenden, ich käme nie auf die Idee, das iPad als Familiencomputer zu verwenden^^
 
@Rodriguez: Was manche für seltsame Vorstellungen von "Familencomputer" haben.
 
@Freezer: wieso jeder kann sein glas drauf abstellen. also wo soll das problem liegen, daß das ipad nicht von der ganzen familie genutzt werden kann. heut zu tage haben die familien oft nicht mehr als 2 kinder und für 3-4 gläser sollte die abstellfläche schon reichen.
 
@Madricks: aha ein tablett-pc.. ^^
 
Würde da einfach n IBM-Logo draufkleben (Beispiel) statt dem angebissenen Apfel, hätte es nicht mal ein zehntel gekauft bei den Features.
 
@Ensign Joe: Der Unterschied liegt nicht in dem Logo!! Denk mal ein bisschen weiter! Es geht um die Benutzerführung! Da braucht es keine Feature-Hechelei der anderen.
 
@Ensign Joe: Dass hier das Ganze anders gesehen wird... Daran habe ich mich natürlich schon daran gewöhnt. Aber gut, dass wir der Meinungsfreiheit noch fröhnen dürfen. ;-)
 
@Ensign Joe: Merkst was? Das ist Marketing. :-)
 
Naja war aber eigentlich zu erwarten, interessant wird sein, wie es in 2-3 Monaten aussieht.
 
@ZECK: denke ich mir auch... die oben genannten käufer wollen es unbedingt, die nächsten denken sich "joa das kauf ich mir" und danach wirds knapp... ich denke jedenfalls das in 2-3 monaten der kauf deutlich zurück geht und das ipad nicht wirklich gut verkauft wird...
 
@Magguz: Ich erkenne auch deutliche Parallelen zum iPhone. Anfang zurecht als iPod mit Telefonfunktion belacht, werden nach und nach mit neuen Generationen die Features nachgereicht und somit nach dem ersten "Abcashen" die Massen erreicht, die einfach keinen Rückschritt von ihren alten Handys machen wollten. Ich schätze mal das iPad macht dasselbe auch.
 
Oh man hier sprechen wieder die MS Fanatiker die anderen Firmen nichts gutes gönnen.Das ist wohl der bloße Neid.
 
@albertzx: hier sprechen fast keine MS Fanatiker... hier sprechen nur leute die tatsachen sehen... Und die oben gennanten Zahlen sind halt nur auf leute bezogen dies unbedingt haben wollten...
 
@Magguz: Ist nicht wahr!? Die Vorbestellungen sind von Leuten die es unbedingt haben wollen? Gibts doch nicht.....
 
@Rodriguez: ich bezog es auf "Ich brauch es unbedingt" käufer... Und nicht, "hmm ich überlegs mir mal vlt kauf ichs mir doch"-Käufer... aber nachdenken ist nicht deine Stärke oder?
 
@Magguz: Ist mir schon klar. Aber ist das bei Vorbestellungen nicht IMMER so?! ;)
 
@albertzx: Wenn Microsoft unsinnige Geräte baut kauft die fast Keiner weil die Microsoftkunden halt nicht alle total doof sind. Bei Apple sieht das anders aus.
 
@c80: Gibt es auch nur ein Gerät aus dem Hause MS, was das Gefühl "must have" in dir projeziert hat? Da siehts schon ganz eng aus, was? Der Courier ist das Einzige, was man nennen könnte. Aber das ist ja bei MS erst Zukunftsmusik. Bei Apple Realität.
 
@tk69: Z.B. Xbox 360 und Zune HD
 
@c80: Ok, 1. bin ich kein Zocker. Kann da nicht mitreden. 2. Zune HD ist ein Gerät, was erst nach Jahren verschlafen herausgebracht worden ist. Eigentlich sind klassische MP3-Player out.
 
@tk69: Es ist kein klassischer mp3-Player. Das Teil hat nen Nvidia Tegra Chipsatz. Das heißt mobiles Gaming mit Grafik auf GeForce 6 Niveau. Apple hätte ja auch gerne da iPhone als Zockerplattform, das kann nur halt keine gescheite Grafik und so
 
@c80: Hehe. Guck dich mal ein wenig bei YouTube um, wo das iPhone in punkto Spiele mit anderen Geräten verglichen wird. Ein kleines Beispiel: http://tinyurl.com/yh5e2l9 Und zeig mal bitte ein einziges Spiel was auf dem Zune HD mit besserer Grafik als auf einem iPod Touch/iPhone läuft, danke :)
 
@Rodriguez: willst du ernsthaft behaupten die Hardware des iPhones sei besser?!
 
@c80: Nö. Aber die Software. Die trägt ihren Teil dazu bei. Oder ist das verlinkte Video gefaked? Möchtest du nicht noch ein Video zeigen wo man sieht das die Spiele auf dem Zune HD besser laufen bzw. grafisch aufwändiger sind?
 
@Rodriguez: Ich habe nie behauptet, dass es auf dem Zune HD bessere Spiele gibt, nur dass bessere möglich sind. Theoretisch müsste ja auch die PS3 deutlich bessere Grafik als die Xbox 360 bringen. Tut sie aber nicht. Warte mal ab bis es den Zune HD auch hier gibt, dann wird da auch mehr in die SW-Entwicklung gesteckt.
 
@c80: Gut, also warum sollte man dann einen Zune HD nehmen? Weil es theoretisch möglich wäre? Und warum kann das iPhone keine gescheite Grafik? Schonmal ein Spiel darauf gesehen?
 
@Rodriguez: Ich habe nicht gesagt, dass man den nehmen soll. Zune HD war nur die Antwort auf die Frage welche MS-Produkte bei mir ein must-have-Gefühl erzeugen. Und ja, ich habe schon Spiele auf dem iPhone gesehen, auf meiner PSP aber schon bessere.
 
@Rodriguez: "in punkto Spiele mit anderen Geräten verglichen wird." Ke, ich sehe den Vergleich Nexus One (mit keiner eigenständigen GPU) mit iPhone 3GS(PowerVX). Witzig fand ich, der das Video zum Schluss angeschaut hat, dass der Vorsprung des iPhones mit der Anzahl der KIs sehr stark sinkt (50%, Nexus knapp 30%). Das das Nexus mit 1GHz den Vorteil bei mehr KIs ausspielen kann liegt auf der Hand, genauso dass das iPhone bei reinem Rendering dank GPU keine Probleme hat. Aja, schöner ausschauen tuts schon am Nexus dank AMOLED (was auch der ZuneHD hat). Aber darum gings eig nicht, sondern um den Zune HD. Den Vergleich hätt ich gerne gesehen, weil tegra gibt bei grafischen Aufgaben nicht so schnell klein bei.
 
@Rodriguez: hier http://www.youtube.com/watch?v=nCh_O63bVxM
Zune HD >> iPhone
 
@c80: Was genau möchtest du mit dem Video aussagen? Das iPhone Spiel läuft doch gleich bzw. sogar flüssiger oder nicht?
 
@Rodriguez: Da wird ein kostenloses Spiel für den Zune HD mit einem kostenpflichtigen Spiel für das iPhone verglichen und das Zune-Spiel gewinnt.
 
@c80: Wie gewinnt es denn? Und was hat es mit kostenlos zu tun. Beispiel für ein kostenloses Spiel mit sehr guter Grafik: Real Racing GTI
 
@Rodriguez: Es gewinnt 9:7
 
@tk69: Was ist denn mit den ganzen PCs, auf denen die MS-Betriebssyteme laufen?! Ohne die geht doch garnichts auf dieser Welt. Da wird nicht nur das Gefühl von "must have" erzeugt, nein diese Geräte muss man wirklich haben
 
@tk69: Zune HD, Xbox 360, Windows Phone (das WILL ich unbedingt vor allem nachdem ich gesehen habe wie genial die Spiele da drauf sind), Windows 7 und den Courier...
 
@bluefisch200: Dann viel Spaß damit. Ich wünsche es dir auch wirklich. Warum sollte man auch immer zu Apples-Produkten greifen? Habe dir sogar en "+" gegeben. Letztendlich trifft es nicht meinen Geschmack, aber ok.
 
@tk69: Es war ja auch nur die Frage was bei MIR den "haben WILL" Faktor hat...,-)
 
@tk69: naja dies wie du es beschreibst 'must have', scheint ja auf apple nicht grad zutreffend zu sein. auch kann ich nichts revolutionäres an den appleprodukten finden. sie sehn irgendwie alle durch die bank weg gleich langweilig aus. bei apple habe ich noch kein design entdecken können was mich unbedingt vom hocker gehaun hätte.
 
@albertzx: Also mein iPhone 3GS funktioniert wunderbar, ich weiß nicht was ihr immer habt?!?
 
und ich bin der glückliche welcher bis jetzt noch KEIN iPad bestellt hat (werde ich auch nie ausser ich brauche etwas was ich auf den Boden schmeissen kann ;) )
 
@Edelasos: Lern bitte mal Deutsch bevor du so "toll" undeutsche Kommentare verfasst...
 
@raggiestar1234: DU brauchst nicht reden!!!
 
@raggiestar1234: Dir würde das Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" auch sehr gut tun würde.
 
@TurboV6: Und dir "Deutsche Grammatik für Anfänger"...
 
@raggiestar1234: was ist den falsch? hmm...gross & Kleinschreibung? Zum Glück bin ich Schweizer ;)
 
Das iPad scheint was ganz Besonderes zu sein. Tablets gibts seit Jahren mit eher mäßigem Erfolg. Jetzt gibts das Ding von Apple und der Run geht los.
 
@mcbit: ist halt wie bei allem von Apple. Aber Microsoft wird da schon gehörig zurückschlagen mit WinMobile7!
 
@horstl8070: :D :D :D GEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEENAU
WinMobile war bisher der letzte Dreck dens gibt. Und ich glaube nicht, dass es besser wird...
Bemüh mal deine Glaskugel bevor du so einen schwachsinn redest!!!11
 
@raggiestar1234: Mit "Und ich GLAUBE nicht, dass es besser wird..." hast Du ja Deine Glaskugel ja schon voll ausgereizt, oder?
 
@mcbit: ja schon, kommt ja von m$
da brauch ich nichtmal meine glaskugel für...
 
@raggiestar1234: Prima Begründung, und so stichhaltig.
 
@mcbit: Weil m$. Das reicht doch als Begründung...
 
@raggiestar1234: kannst du dich bitte löschen?
 
@mcbit: Wir werden sehen... Ob es ein "Run" auf Tablets ausgerechnet bei Apples Veröffentlichung wird, werden die nächsten Monate/Jahre zeigen. Wenn es aber so sein sollte wie beim iPhone, wäre das schon imposant. Die Frage: "Warum können die anderen das nicht?" würde auch hier wieder gestellt werden, Kopien werden noch und "nöcher" auftreten. ABER: Die Konkurrenz mit Andoid-Geräten schläft nicht. Die können die Erfolge von Apple noch vermiesen.
 
@tk69: Die Frage "Warum können die Anderen es nicht" ist in dem Zusammenhang interessant. Was genau kann das iPad, was andere Tablets bisher nicht konnten?
 
@mcbit: andere Tabletts hatten keinen angebissenen Apfel drauf
 
@mcbit: Die Antwort ist doch sehr leicht: Es hat die richtige Software. Punkt. ___ Die Hardware ist nur Mittel zum Zweck. Dabei geht es nicht darum WAS es mehr kann sondern WIE es gemacht wird. Was kann das iPhone mehr als andere Smartphones? Nichts? Es geht einzig und alleine um das WIE.
 
@Rodriguez: Ja, das WIE ist entscheidend, dafür nimmt man auch in Kauf, das der Hardware einige Sachen fehlen, die dann später als "NEU" nachgereicht werden. Das selbe Prinzip wie beim iPhone. Versteh mich nicht falsch, dass Apple-Produkte Erfolg haben, ist unbestritten. Aber langsam wird offensichtlich, dass dieses Nachschieben von Featueres bei Apple zur Geschäftspraktik gehört. Also heißt es, abwarten.
 
@mcbit: Hehe, das war auch schon vor 25 Jahren so. Da wird dir auch niemand bei Apple widersprechen. Aber ist es etwas schlechtes? Wenn jemanden Features fehlen, dann kauft er es nicht, wird ja keiner gezwungen. Man hätte natürlich das iPhone auch erst als Version 3Gs rausbringen können. Dann hätte man nichts nachgereicht aber es wäre 2Jahre später rausgekommen. Wäre das der cleverere Weg gewesen? Die Leute waren doch auch mit dem 2g und 3g voll zufrieden. Und es hat sich hervorragend verkauft. Was ist also verwerflich daran?
 
@Rodriguez: Ich sehe nichts als verwerflich dran, aber wundern darf ich mich doch, oder?
 
@mcbit: Klar..... Aber es ist halt kein Geheimnis, das APple nach dieser Taktik vorgeht. Es wird alles gestrichen was 95% nicht brauchen bzw. man zu 95% nie braucht und das dafür richtig gemacht. Und die restlichen Punkte werden dann nach und nach integriert, sofern sie Sinn machen. War bis jetzt bei jedem Apple Gerät so. Wenn man sich den Alternativen Weg anschaut ist das Meiner Meinung nach auch gut so :)
 
@Rodriguez: Wenn man etwas zu 95% nicht braucht, warum die Features dann nachschieben? Und was heist "sofern sie Sinn machen"? Beim iPhone hat man Sachen nachgeschoben, die bei anderen Smartphones sinnvoller Standard waren. Der Run auf das 3G mit UMTS hat klar gezeigt, dass eben doch UMTS gewollt ist. Ist ja auch egal, muss ja jeder selber wissen. Ich würde jedenfalls keine halbfertigen Kompromisse kaufen.
 
@mcbit: Sofern sie Sinn machen heißt, das man gucken muss ob es Sinnvoll ist ;) Man kann ja z.b. beim iPhone auch einen HDMI, VGA, SD-Card, USB Anschluß, eine Front Camera, Tastatur, usw einbauen. Es gibt bestimmt bei jedem dieser Punkte Leute die sich das wünschen. Nur wäre das iPhone dann 4x so dick und wesentlich teurer. Also lässt man alles was Quatsch ist ganz weg. Und UMTS ist ein gutes Beispiel. Die Chips haben damals zu viel Strom verbraucht (gab es auch genug Tests zu), da war die Akkulaufzeit wichtiger. Wer jetzt aber unbedingt UMTS will, der kauft es eben nicht. Wer darauf verzichten kann der kauft es eben. Wenn es zu wenig Leute geben würde die darauf verzichten können, dann hätten sie entweder ganz gewartet oder aber auf die Akkulaufzeit verzichtet. Deswegen eben der Punkt mit den 95%. Ein iPad ohne Wlan z.b. wäre ja Schwachsinn. Einen HDMI Anschluß hingegen brauchen die wenigsten. Vielleicht kommt er ja mit Generation 2 oder 3 und wer einen unbedingt braucht kauft erst dann.
 
@Rodriguez: Sorry, aber Frontcamara, VGA, SD-Karte sind Features, die haben andere Smartphones auch, ohne wesentlich dicker zu sein und wesentlich teurer. Und Mini-USB sollte heutzutage Standard sein. BTW, als damals das 2G kam, war ich natürlich im T-Punkt. Und ich habe natürlich diverse Verkaufsgespräche mitbekommen. Keine Rede vom fehlenden UMTS.
 
@mcbit: Siehst du. Wenn es aber Killerfeatures wären, würden die Leute dann das iPhone kaufen? Ich z.b. würde es sogar vorziehen keinen Mini-USB (statt Dockconnector), VGA oder SD-Card Reader zu haben. Das die Platz wegnehmen ist doch wohl logisch. Eine Frontcamera wäre ein Nice-to-Have, aber den Rest brauchen doch 99% der Leute niemals. Wozu also alles einbauen?
 
@Rodriguez: Eine SD-Karte mini nimnmt Platz weg? Welchen Vorteil hat der Dockconnector gegenüber einem MiniUSB?
 
@mcbit: Mehr Platz als keiner ;) Vorteile Dock Connector: Der größte Zubehörmarkt der Welt.
 
@Rodriguez: Was war zuerst da, henne oder Ei? Wenn das iPhone Mini-USB gehabt hätte, gäbe es dafür mehr Zubehör. Und der Vorteil wäre, es gäbe das zubehör evtl Plattformübergreifend.
 
@mcbit: Hätte, hätte Fahrradkette ;) Wobei das Zubehör dann auch nicht dementsprechend wäre, da man ja nicht nur auf 2 Geräte (Klickwheel iPod und Touch iPod) achten müsste sondern auf alle.... aber ist mir auch wurscht. Ob die jetzige Situation fair ist, darüber kann man natürlich streiten. Aber für mich ist sie Vorteilhaft :D
 
@mcbit: andere Tabletts hatten keinen angebissenen Apfel drauf
 
@mcbit: Apple kann verkaufen. Wer verkauft, weiß, dass man alles verkaufen kann, man muss nur wissen wie.
 
@mcbit: in der gastronomie gibts doch schon ne ganze weile tablets, warum jetzt auf einmal dieser von applejüngern hochgeredete hype?
 
@mcbit[10]: Alles ist immer eine Sache des richtigen Timings und natürlich auch eines excellenten Gesamtpakets.
 
Tja und wenn da stünde sie haben 10 Millionen in 1 Stunde verkauft, ihr könnt immer nur noch auf eurem hohen Ross sitzen und alle für blöd erklären. Komisch nur, vor ein paar Wochen habt ihr noch alle gemeint das wird der Flop des Jahrzehnts, da sieht man ja was ihr für große Experten seid...
 
@hrhr: Ich schätze dass mindestens 98% der Weltbevölkerung dumm sind, diese Verkaufszahlen unterstützen diese Vermutung. (mit dumm meine ich IQ unter 130)
 
@c80: Ach und du gehörst deiner Meinung nach sicher zu den anderen 2%.
 
@hrhr: Ja. Ab einem IQ von 130 gilt man als hochbegabt. Meiner liegt darüber.
 
@c80: Irgendwie erinnerst du mich an diesen Hans-Martin von Schlag den Raab.
 
@c80: Wären wir doch alle so wie du..... Verrate uns doch was du für ein Auto fährst, welche Marken du trägst, welche Magarine du dir kaufst, welches Bier du trinkst, usw.... Damit wir Dummen in Zukunft keine Fehleinkäufe mehr tätigen.
 
@hrhr: Danke!
 
@Rodriguez: Was du da schreibst sagt viel über dich aus. Leider nichts Gutes.
 
@c80: Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz, stimmts? Soll sich der ganze Pöbel mal von hier fernhalten.
 
@aecro: dafür ein Plus von mir +
 
@c80: Wärst du so klug, wie du es vorgibst, hättest du verstanden, was ich damit ausdrücken wollte. Dafür ein Minus von mir :)
 
@aecro: das dachte ich auch gerade
 
@c80: Ich auch...und nun? Werde ich dadurch zu einem besseren Menschen? IQ != Wissen...es ist nur ein Quotient dessen was theoretisch für die möglich ist...ich bin der Meinung dass neben dem IQ auch noch ein SQ (S für sozial) existiert...dieser fehlt den Menschen leider Vielen...und dumm ist man mit einem IQ unter 130 sicherlich nicht denn der Grossteil der Menschen hat einen IQ der unter 110 liegt...also wären fast alle Menschen dumm (merke, gerade mal 16% der Menschen haben einen IQ von 115 oder mehr...ja fühle dich elitär wenn du das lustig findest).
 
@bluefisch200: Es existiert kein SQ. Das kannste leicht durch Googlen feststellen. Aber egal. Stimmst du mir zu wenn ich sage, dass allein die Verkaufszahlen nichts über die Qualität des Produktes aussagen? Frei nach dem Motto "Scheiße muss gut schmecken, Millionen von Fliegen können sich nicht irren".
Und dumm nach meiner Definition (s.o.) ist man mit Sicherheit wenn man nur einen IQ von 110 hat.
 
@bluefisch200: naja jetzt mal allgemein... von allen iq tests die ich mal so mitgemacht habe kamen ergebnisse von 132 bis hin zu 98 heraus... was soll mir das nun sagen? XD ist schon arm (also nicht auf dich persönlich bezogen sondern allgemein jetzt), wenn man solche tests als maßstab für menschen her nimmt, weil ein mensch ganz einfach keine konstante ist. wie du sagst... der SQ fehlt. in einem unternehmen macht deine kompetenz nur 10% von dem aus was du bist. 90% machen das aus, wie du etwas sagst, deine körpersprache und dein sozialverhalten.
@c80: SQ = 0.
 
@patrick_schnell: Glaub mir, je intelligenter man ist um so einfacher ist es das erwünschte Sozialverhalten samt Körpersprache zu mimen. Und ein Unternehmen, das nur aus Idioten besteht, die sich gut verkaufen können überlebt nicht lange.
 
@c80: ja du kannst die illusion vielleicht eine zeit lang aufrecht erhalten. aber auf dauer ist das nichts. privat wie auch im berufsleben. hm ich denke schon, dass die unternehmen eher überleben, bzw. einen besseren eindruck hinterlassen als andere. jemand - der solch eine einstellung hat wie du, wird im unternehmen auch nicht im team angenommen als mitarbeiter oder auch als chef, man wird das jemanden nicht direkt ins gesicht sagen, aber vllt. merkst du es auch so (nein wohl eher nicht). außerdem zeigt das sehr stark wie viel du vorzuweisen hast, wenn du praktisch hier auf winfuture mit einem schild auf dem kopf herumrennst, wo dein iq drauf steht. wie gesagt, diese tests sagen nichts aus. sonst würden nicht immer andere ergebnisse herauskommen.auf weitere diskussionen mit dir lasse ich mich jetzt gar nicht mehr ein, weil ich meine gute laune nicht kaputt machen möchte und es so schön heißt... der klügere gibt nach. :) wünsche dir einen erfüllten tag
 
@patrick_schnell: L
 
@c80: Qualität ist etwas komplett bescheuertes...was bringt mir etwas das qualitativ perfekt ist wenn ich es nicht brauchen kann? Btw. ist nach deiner Logik Windows auch mit Scheisse gleichzusetzen, ich nutze Windows jedoch sehr gerne und für mich ist es keine Scheisse. Wenn wer das iPad nutzen kann ist es für ihn wohl auch keine oder? Dumm ist man übrigens mit einem IQ von unter 80...und wer die Aussage "meiner Meinung nach" nicht versteht ist nicht unbedingt intelligent, oder? @patrick_schnell: Nun ja mir wurde 135 (bzw. darum schwirrende Werte) mehrfach bestätigt ich denke aber es ist nicht schlau anhand eines Tests den man über 1 Tag macht seinen IQ fest zu legen...laut c80 bin ich nun hochbegabt und dabei habe ich nicht mal studiert(ok das wird in der Schweiz auch nicht gleich gehandhabt wie bei euch denn bei uns studiert nur ein kleinerer Anteil der Bevölkerung). Mein kleinster Bruder hat einen IQ von 150 und hat auch eine Klasse ausgelassen...trotzdem bringt er nichts hervor das aussergewöhnlich ist. Ich will damit sagen dass einen IQ haben und was daraus machen immer noch zwei Dinge sind. Einstein war auch schlecht in der Schule ,-)
 
@bluefisch200: Angenommen ich sage "ich bin der Meinung dass 1+1=3" dann ist die Aussage 1+1=3 trotzdem definitiv falsch. Wenn du meinst, dass ein SQ existiert dann zeig es doch. Der IQ existiert ja auch nur weil ihn jemand definiert hat. Das ist ein Quotient. Das Ergebnis einer mathematischen Berechnung.
 
@c80: Für dich ist dann diese Rechnung falsch, für die jeweilige Person nicht. Wieso auch, ich kann die Welt so interpretieren wie ich will...ich kann Flugzeuge auch Auto nennen...wenn ich das will. Dass ich damit ausserhalb auf Unverständnis stosse ist eine andere Sache. Da du aber unbedingt eine Rechnung haben willst "SQ = Sozialalter / Lebensalter * 100"...nach William Stern...
 
@bluefisch200: Diese Rechnung ist falsch. Egal für wen. Wenn du ein Flugzeug als Auto bezeichnest ist dies auch falsch. Dass dich die Leute dann nicht verstehen liegt daran, dass das was du sagst falsch ist. Hast du bitte einen Link wo William Stern den SQ definiert?
 
@c80: Sicherlich nicht, denn das ist seine IQ Rechnung...der Witz dahinter? Er hat sich auch nur definiert...wäre alles nach deiner Logik vorgegangen dann würde Heute wohl kaum etwas bestehen so wie es ist. Und für mich ist ein Flugzeug ein Auto...nur weil eine Überzahl an Menschen nicht so denkt ist mein Denken für mich noch lange nicht falsch. Der SQ wird MEINER Meinung nach so berechnet...kannst du das Gegenteil beweisen, wohl kaum.
 
@bluefisch200: Du willst etwas berechnen, dass nicht existiert. Dass das falsch ist muss man nicht beweisen. Wenn du das Auto als Flugzeug bezeichnest ist es definitiv falsch, du erkennst es vielleicht nur nicht.
 
@bluefisch200: Lass ihn... bringt doch nix. Ich muss Dir zustimmen, es ist eben alles Definitionssache. Und der IQ ist berechenbar aber nicht richtig und nicht aussagekräftig, da ein Mensch nicht standardisiert ist. Ein einzelner Mensch kann evtl. anhand seines IQs - wenn er ihn denn über Jahre hinweg vergleicht - sehen, ob seine Leistungsfähigkeit gestiegen oder gefallen ist. Aber sobald man den IQ zweier Personen vergleicht, die dann noch aus unterschiedlichen Tests hervorgegangen sind hat einfach keine Relevanz mehr. Ich kann mir auch mein bestes Ergebnis heraussuchen und mit dem auf der Stirn herumrennen. Das was zählt ist das menschliche Potenzial - und das ist nicht berechenbar.
 
@c80: Da du hier immer von Beweisen redest, beweise doch mal das Apple schlecht ist.. wie kann man nur auf so einem hohen Ross sitzen.
 
@cOOl!ng: Ich habe nie gesagt, dass Apple schlecht ist, nur deren Politik ist für die Menschheit schlecht
 
@c80[re:1]: Wenn der IQ von @c80 wenigsten 100 betragen würde, hätte er diesen "Beitrag" nicht "verfasst".
 
@c80 ich kann alles neu definieren, wenn ich will. z.B. 1:= 1,5 --> 1 + 1 = 3. Und noch was: Eine Definition muss man nicht beweisen. Beweisen muss man z.B. die Behauptung: "Es gibt unendlich viele Primzahlen." ____ @patrick_schnell: Bezüglich IQ stimme ich dir zu. Man kann mit einem IQ-Test die Intelligenz einer Person zum Zeitpunkt t bestimmen. Der Vergleich zwischen zwei Personen ist immer mit Vorsicht zu genießen, da die Aufgabenbereiche eines solchen Tests nie gleich verteilt sind, d.h. aus allen Wissensgebieten gleich viele Aufgaben mit selber Schwierigkeit. Zwei Testprobanden sind immer in unterschiedlichen Themengebieten stark. Des Weiteren sind diese Tests nie standardisiert und deshalb nicht aussagekräftig, was auf das vorherige Problem mit den zwei Testpersonen zurückzuführen ist. Weiters kann man für einen Intelligenztest trainieren (Tipp: Buchhandlung oder großer Versandhandel im Internet). Meiner Meinung nach sind IQ-Tests bezogen auf Vergleiche zwischen Testprobanden Schwachsinn. ___ @cOOl!ng: Je höher man sitzt, desto tiefer fällt man. ___ @franz0501: Kann dir nur zustimmen, eine solche Aussage ist derart unsinnig. Ich kann nur auf [o3][re:18] verweisen. 1. Man kann zwei Statistiken unterschiedlicher Themengebiete nicht miteinander vergleichen. 2. Ist es einfach nur geschmacklos einen solchen Vergleich anzustellen.
 
@Phantom-Lord: Deine Definition scheitert leider daran, dass du unter dieser Voraussetzung die 8 Vektorraumaxiome nicht beweisen kannst, somit ist 1+1=3 falsch. Du kannst es ja gerne mal versuchen. Poste es dann hier und ich zeige dir wo deine Fehler sind
 
@c80: Warum muss ich die Vektorraumaxiome erfüllen. Es gibt genug Räume die diese nicht erfüllen. Der 1er wurde einfach neu definiert als wurzel(2,25).
Es ist nicht gerade sinnvoll das zu machen und Nutzen hat es auch keinen.
 
@hrhr: BILD ist die meistverkaufteste tageszeitung in Deutschland. Es scheint also die beste Zeitung zu sein;-) Ob das iPad Top oder Flop wird, wird sich zeigen. Ich werds mir jedenfalls mal anschauen.
 
@hrhr: ja, und DUUUU bist der größe experte, gell?
 
Apple kann halt auch aus dem größten Mist Geld machen.
 
Mal zum Vergleich: Vom iPhone wurden 270.000 Stk. am ersten WE verkauft. Die Millionen wurde nach 74 Tagen geknackt, nach 7 Monaten waren es 4 Millionen. Wer denkt, dass das iPad diese Zahlen nicht top?
 
@Rodriguez: öhm ich. Aber nur weil das iPad spezieller ist. Die sachen von Apple lassen sich halt gut verkaufen. Das Slite von HP wird bestimmt nicht so gut verkauft werden.
 
Ich kanns zwar nicht verstehen... Aber Apple kann seine Produkte schon geil vermarkten.... deswegen respekt!
 
Das wünschen sich doch alle Hersteller. "Lieferschwierigkeiten" schon bei der Vorbestellung. Sensationell.
 
@Sesamstrassentier: Oder geschicktes Marketing ?
 
Ich kanns zwar nicht verstehen... Aber Apple kann seine Produkte schon geil vermarkten.... deswegen respekt! wieso ist mein Kommentasr jetzt doppelt da???
 
Soviel It-Magazine gibts? ;)
 
Das iPad ist sowas von unnötig :D
 
wen ich ja für gänzlich merkbefreit halte, sind die Leute hier, die sich darüber auslassen, dass das Gerät "Blödsinn" wäre, es niemand bräuchte, totaler Schwachsinn ist und überhaupt nur Geldschneiderei betrieben wird. Was "ihr" offensichtlich nicht versteht, ist, dass ihr einfach nicht die Zielgruppe von Apple seid. Apple will und muss mit einem spezifischen Produkt nicht konkret euch bedienen, sondern spricht eben einen anderen Kundenstamm an. Das scheint auch ganz gut zu funktionieren, wenn man sich die Verkaufszahlen von iPod, iPhone und nun auch die des iPads anschaut, bei denen die vorgebrachte Kritik exakt die gleiche war. Stellt ihr euch auch bei Kaufhof in die Kofferabteilung und schreit durch den halben Laden, dass Koffer vom Samsonite viel zu teuer sind, eine Tasche auch viel besser ist und ein Rucksack eh viel besser auf dem Rücken zu tragen ist, als ein Trolley? Nicht? Gut, dann: Einfach weitergehen, hier gibt es für euch nichts zu sehen. Das Produkt ist nichts für euch. Anderen wird es vielleicht gefallen. Wenn nicht, ist das auch nicht euer Problem. Schaut doch einfach mal in der Parfümerie vorbei.
 
@LostSoul: Gut gesprochen (+). Vielleicht überlegen sich das die Leute, die hier von IQ gesprochen haben. :-)
 
@LostSoul: Was wäre wenn Samsonite einen Clothes-Store anbieten würde und du nur Sachen aus diesem Store in den Koffer tun könntest? Und manche Sachen, die du gekauft hast verschwinden einfach aus diesem Koffer? Würdest du im Internet Leute als merkbefreit bezeichen, die diese Missstände anprangern?
 
@c80: Was wäre wenn Samsonite einen Koffer rausbringt, der viel größer ist als die anderen Koffer, wo aber trotzdem nur die gleichen Sachen reinpassen, der Koffer aber nicht mehr in den Kofferraum passt weil er zu groß ist und...
 
@c80: Dann tue ich exakt das, was ich als Kunde tun kann: Ich kaufe nicht dieses sondern ein anderes Produkt, wenn mir das nicht gefällt. Ich beschwere mich auch nicht darüber, dass ein Porsche eine zu geringe Ladefläche hat. Wenn dir das angebotene Produkt nicht gefällt, kauf dir halt ein anderes. Wieso soll eigentlich Apple ein Produkt rausbringen, dass es jedem recht macht? Apple stellt ein Produkt her, dessen Vor- und Nachteile ebenso wie bei jedem anderen Produkt anderer Hersteller vorher bekannt ist. Schau es dir an, überlege dir, ob du Zielgruppe bist und du damit das machen kannst, was du dir davon versprichst oder ob es Dinge gibt, die dich stören. Ist letzteres der Fall, bist du eben nicht der gewünschte Kunde. Auch das gibt es. Ich bin zum Beispiel auch kein Ed Hardy-Zielkunde, sondern einer von Hugo Boss. Deswegen bin ich dennoch nicht in EdHardy- oder sonstigen Foren unterwegs und ächte dort deren Produkte.
 
@LostSoul: Aber in einem Windows-Forum über Apple schreiben
 
Für mich genauso sinnfrei/voll wie ein Eierkocher. Irgendwie ja ganz nett, aber ich nehm dann doch genausogern den Topf und erkenne nicht den riesen Vorteil.... Außerdem ist das nur wieder ein weiteres Teil was im Weg rumliegt..... und ich brauch auch kein PC, Laptop, Iphone, Netbook und Ipad, was ich dann auch noch ständig miteinander synchronisieren pflegen Updates etc. machen muss..... Laptop und Handy mit MP3-Player reicht!
 
Lieber c80, kann es sein, dass du ein ernsthaftes psychologisches Problem hast? Wie kann man bitte wegen so einem Artikel derart abgehen? Ich zähle hier 44 Posts von dir, jeder einzelne aggressiv und ohne sachlichen Hintergrund. Oh Mann....
Ist in deiner Familie vielleicht mal jemand an einem Apfel erstickt?
 
@borbor: nö, ich hab nur aufgehört zu rauchen und versuche mir die Zeit irgendwie zu vertreiben ohne daran zu denken
 
@c80: Siehste, das habe ich damals falsch gemacht. Als ich aufgehört habe, hatte ich nach 1,5 jahren 20 Kilo mehr drauf. Hätte mehr posten sollen statt zu futtern;-)
 
@mcbit: Ich kann irgendwie zur Zeit nichts essen. Hab sogar das Mittagessen ausfallen lassen. Und Süßigkeiten hab ich hier ohne Ende. Tja, so bleib ich schlank. Gut dass morgen Montag ist, da lenkt mich die Arbeit ab.
 
@borbor: das ist ein ausnahme-tag. zähle bitte mal bei anderen hochkommentierten apple-news die beiträge von tk69, rodriguez und elektro. da frag ich mich manchmal auch, welcher missionarische drang sie antreibt, in einem windows-forum für apple zu werben xD. mich würde es nerven, aller 3 posts die "bessere bedienbarkeit" von apple-produkten hervorzuheben, aber trotzdem tun sie es. c80 ist halt genau das gegenteil von ihnen: er erkennt nur schlechtes im apfel^^
 
@jim_panse: Apple kann solche Sachen doch nur verkaufen weil Leute es trotzdem kaufen. Mal ehrlich: wer will schon DRM? Keiner. Trozdem kaufen viele Musik via iTunes -> doof. Wer will schon ein Handy, dessen Technik mindestens seit zwei Jahren veraltet ist zu einem Preis der etwa dem Doppelten eines aktuellen Handys mit viel mehr Funktionen entspricht? Man sollte meinen keiner. Trotzdem wurde das iPhone gekauft. Fazit: Nicht der Apfel ist schlecht, sondern der der beim Apfel kauft.
 
@c80: mir brauchste das nicht sagen, ich würde nie auf die idee kommen, was von apple zu kaufen, solange ich nicht darauf angewiesen wäre (beruflich oder privat, wenn bestimmte software nur für osx erhältlich ist)...
 
@c80: Frage an dich, hast du eine bessere Idee als das DRM, wo Apple einsetzt. Zum Beispiel kann man ein Spiel auf insgesamt 5 iPhone's installieren (gratis). Musik und Podcast sind eh DRM frei, haben aber im AAC Code ein Wasserzeichen integriert (gegen Filesharing). Technik veraltet? Welche? Der Akku (Lithium-Ionen-Polymer-Batterien/mit Gel, statt mit Akkubatterien), Der SoC (eingebettetes System), das Display (+IPS), W-LAN (Draft N) etc. was??????
 
@AlexKeller: Besser als DRM? Na klar: kein DRM und kein Wasserzeichen. Veraltete Technik beim ersten iPhone war z.B. die 2MP-Kamera, nur nur GPRS statt UMTS, kein Multitasking, kein Flash etc
 
@c80: Antworten: FLASH: Ist Apples Politik, es wäre besser gewesen, Apple hätte einen AN und AUS Schalter für Flash programmiert, so wären beide Seiten der User glücklich gewesen. DRM: Erkläre deine These den Entwicklern und Sponsoren von Entwicklerstudios "lach", schau, ich war erst gerade auf der Open-Source Messe, noch nicht mal dort war man über das Bezahlsystem einig (Spenden/Werbegelder etc.) IPHONE 1. GEN: Das erste iPhone war für die USA und AT&T produziert worden. Wenn du mal in den USA gewesen wärst, wüsstest du, dass bis vor 3 Jahren, nicht einmal 5% UMTS geschweige den HSDPA Abdeckung gab! Nur auf Druck der Presse, der Aktionären, der Fans wurde das iPhone in gewissen europäischen Ländern vertickt!!! Dies war wirklich Apples Fehler! MULTITASKING: Apple hat ein dezimiertes Multitasking, dies heisst, dass momentan nur Apples Dienste in diesem Verfahren laufen, Programme von 3rd Anbietern müssen einen eigenen Server für Bush Nachrichten bereitstellen. Es wäre zu begrüssen, wenn Apple im iPhone 4. Gen. Multitasking einbauen würde, oder einfach im OS 4.0. Auch dann mit EIN und AUS Schalter. Wegen Akku.
 
@AlexKeller: Danke, dass du meine Argumentation weiter untermauerst. Das mit dem DRM den Entwicklern zu erklären wäre gar nicht nötig, wenn mehr Leute das Problem gesehen hätte und deshalb keine Apple-Produkte gekauft hätten. Und wo du gerade was von Akku sagst: ist der mal kaputt musst du das ganze iPad austauschen. Hattest du das mal offen oder nass oder so, dann haste Pech gehabt und musst ein neues kaufen. So wie beim iPhone.
 
@c80: Schau, ein perfektes Produkt, oder eine perfekte Geschäfts-Philospophie gibt es nicht! Apples Produkte haben Stärken und Schwächen. Jetzt ist es jedem selber überlassen, wie er diese für sich gewichtet.
 
@AlexKeller: Sorry, aber wer ernsthaft Apples Produktpolitik gut findet ist in meinen Augen ganz schön blöd.
 
@c80: Funktionen und Features sind nicht alles. Microsoft wirbt z.B mit ihren integrierten "Sicherheits-Tools" in Windows. Apple dagegen tut alles dafür um so was gar nicht erst einbauen zu müssen.
 
@John Dorian: Ja und manche glauben echt OSX wäre absolut sicher und 100% virenfrei. Dann lieber ehrlich wie MS.
 
@c80: Ich würde betreffend OS X aufpassen, auch bei Winfuture gibt es Freaks die viele Infos über OS X wissen. Wusstest du, dass bei Apple standardmässig, alle Port ausser die bekannten zwei gesperrt sind, dass ein Firewall und Apple's Virenscanner Ihren Dienst verrichten, dass man bei den Systemeinstellungen nur per Passwort hereinkommt, dass man nur mit SU oder SUDO zu Superuser-Rechten kommt und erst dann mehr verändern kann. Dass der Download Ordner in einer eigenen Sandbox läuft etc. Fazit: OS X ist nicht perfekt, aber 100000000000000000% mal sicherer als die Windows Umgebung für Privatpersonen (Windows für Clusterserver Umgebung ausgeschlossen)
 
@AlexKeller: Wusstest du dass Windows auch ein Sudo Konzept besitzt? UAC, wusstest du dass Windows ASLR und DEP kann? Wusstest du dass Windows eine Firewall besitzt die einiges weiter ist als die von OS X und nicht nur eingehende Verbindungen blockiert? Wusstest du dass unter Windows genauso ein Virenscanner seinen Dienst verrichtet (nach dem Downloadangebot dass dir Windows gibt)...wusstest du dass OS X für die meisten Hacker eher ein Hobby ist und zum Spass geknackt wird? Pwn2own: "Mac hacken macht Spaß, Windows ist harte Arbeit" & Weil Windows es so schwer mache, Sicherheitslücken gezielt auszunutzen, habe er die Firefox-Lücke auch lieber auf dem Mac vorgeführt, obwohl der Fehler auch bei der Windows-Version auftritt.
 
@Apple-Polizei: ihr fahrt nen ganz schön verträumten film
 
@bluefisch200: Okay, du hast gewonnen!!! :-(
 
@borbor: naja, ich glaube eher die anderen die gegen c80 haten haben die von dir genannten probleme. er findet apple aus seiner sicht berechtigten gründen bedenklich. wo liegt jetzt DEIN problem?
liegt dein problem jetzt darin, daß er sich nicht wie die applefans vorschreiben läßt, was er zu denken hat?
 
Apple lockt mal wieder seine Jünger an, bewusst mit zu niedrigen Stückzahlen, und schreit oh unser jesusPAD ist schon wieder asusverkauft. Die Medien greifen das Thema dann auf und fertig ist die Werbung.
 
@opensys: Blöd nur das die meisten Käufer bis jetzt gar keine Apple Kunden waren.
 
lol wen ich mir die Sachen von Euch durchlese wird mir schlecht. Jeder soll das kaufen was er gebrauchen kann und nützlich findet. Mich stört es nicht das mein iPhone 2 Jahre alte Hardware hat, der Megapixel Wahn und Co. interessiert eh nur den, der keine Ahnung hat. Wer ein iPad braucht soll eins kaufen, wer es nicht kauft sollte einfach aufhören darüber zu diskutieren wie Kleinkinder die ihre Megapixel Handys vergleichen und sagen: Guck mal was meins alles kann und deins nicht. Ich bin kein Fanboy und finde auch mein Motorola Milestone klasse und nutze Windows 7. Jedem das seine.
 
@sxshane:1.) Was ist das denn bitte für ein abartiger Kommentar: "Jedem das seine" das ist der Slogan von Buchenwald. 2.) Wenn du meinst 2MP wären OK, dann hast du keine Ahnung. 3.) Niemand BRAUCHT ein iPad, es wird trotzdem gekauft.
 
@c80:
Das ist heute schon die 2. KZ Referenz von dir, interessant. Er könnte ja auch im Sinne von Friedrich dem Großen sagen: Möge jeder nach seiner Facon glücklich werden.
Lass ihn doch mit seiner 2MP Cam glücklich sein, zum fotografieren benutze ich zumindest meine Spiegelreflex Kamera und mache das nicht mit einem mickrigen Telefon. Andere machen das auch und halten den Megapixelwahn am Handy eben für dumm. Genau genommen braucht auch niemand Kameras an Handys, wird trotzdem gekauft, so what?
 
@GlennTemp: die referenz kommt nicht von den anderen und nicht von c80, der sie vorführt.
@Die_Apple-Polizei: ihr müßtet alle in china aufgewachsen sein, dann würdet ihr vielleicht über die politik von apple anders denken.
 
@Madricks: Wie sollte man denn darüber denken? Ich kann jederzeit von meinem kompletten Apple bestand auf Produkte anderer Hersteller wechseln und verliere nicht eine Datei oder werde in irgendeiner Weise beschränkt. Einzig die Apps gehen flöten, das ist bei jedem anderen Gerät aber genau so. Was sollte mich jetzt beunruhigen?
 
@Rodriguez: Wenn ich von einem SE auf ein Nokia wechsle kann ich die Apps weiter nutzen, da beides S60. Erzähl mal keine Lügen.
 
@c80: Toller Vergleich. Und wenn ich vom Android ("frei") auf Symbian wechsel ("frei") oder umgekehrt?
 
@Rodriguez: Wenn du so pauschale Aussagen machst wie "bei jedem" dann reicht ein einziges Gegenbeispiel um zu zeigen dass du Unrecht hast.
 
@c80: Bei jedem Wechsel der Plattform. Symbian auf Symbian ist kein Plattformwechsel. Vom iPhone 2g aufs 3Gs verliere ich auch keine Daten.
 
@Rodriguez: Ok, was lernen wir daraus? Das Problem liegt darin begründet, dass es zu viele Plattformen gibt. Wie lösen wir es? Boykott der falschen Plattformen. Welche Plattformen sind falsch? Diejenigen, die den Benutzer bevormunden. Welche sind richtig? Diejenigen, die dem Benutzer alle Freiheiten lassen. Wer hat was davon? Jeder. Wer macht genau das Gegenteil? Apple. Welchen Schluss ziehen wir daraus? Apple ist schlecht für alle. q.e.d.
 
@c80: Oh mann du hast echt einen Schaden. Ich befürchte auch dir ist nicht mehr zu helfen. Extremistischer geht es kaum noch. ___ Übrigens hat man das Problem auch wenn man von "freier" Plattform zu "freier" wechselt. Z.b. von Symbian zu Android.
 
@Rodriguez: Danke. Extremismus ist doch nur schlecht, wenn man etwas falsches macht, weil man es dann extrem falsch macht, wohingegen es absolut gut ist wenn man etwas extrem richtig macht. Stell die mal vor man würde das was ich in RE:9 beschrieben habe extrem umsetzen. Wär gut, ne? Damit wäre dann auch das Problem mit Symbian und Android gelöst.
 
@c80: Achja stimmt und da du immer alles Richtig machst, ist das natürlich gut. Du hast echt einen an der Waffel. Nenn mir mal einen Extremisten der nicht denkt er würde das Richtige machen?
 
@Rodriguez: War denn bis jetzt irgendetwas falsch von dem was ich gesagt habe? Nein. Von dem was du gesagt hast schon. Merkste was? Wohl kaum. Die Selbstwahrnehmung von irgendwelchen Spinnern ist doch irrelevant und hat nichts mit dem zu tun was ich gesagt habe. Ich glaube langsam du willst mich absichtlich falsch verstehen.
 
@c80: Gut, jetzt verstehe ich. Ich wusste nicht das wir hier nach deinen Regeln spielen. Dann ist natürlich klar das du immer Recht hast. Jetzt weiß ich endlich das Apple stinkt.
 
Womit wieder einmal bewiesen ist, das die Apple Fans alles kaufen, solange es nur von Apple kommt. Ob es andere Geräte gibt, die mehr können, interessiert da nicht. Wenn die Generation Apple Fans irgendwann nimma da ist, wird dieses Unternehmen wohl tief fallen.
 
@silentius: Mal für dich: Es gibt 30 Millionen Macuser, aber 80 Millionen iPhone OS Kunden. Also mehr als 2/3 (nicht jeder Macuser hat ein iPhone) der iPhone User sind keine klassischen Apple User. Laut Umfragen ist dieser Wert beim iPad noch viel größer. Dort haben nur knapp 13% der Kaufinteressierten einen Mac. Also passt deine These nicht ganz, oder?
 
@Rodriguez: Eigentlich nicht. Denn auch die Leute, die sich dieses iPad gekauft haben, haben dies nicht wegen der reichhaltigen Leistungsmerkmale getan. Denn soweit ich gelesen habe, sind diese Merkmale nicht so reichlich vorhanden.
 
@silentius: Und gibt es neben diesen Leistungsmerkmalen und dem Apfel Logo nicht noch das kleine Argument "Software" ?
 
Wer so ein Mist wie das IPad kauft, der ist:
1. Selbst schuld.
2. Kann auch als Fanboy 200€ für den Austausch bezahlen.
3. Wer sich dieses überteuerte Ding kauft, braucht später nicht weinen.
Alle anderen warten noch, bis andere Hersteller bessere Geräte auf dem Markt bringen, welche standartmäßig USB und SD-Slot, Kamera unk kein DRM haben.
Ich habe immer mehr das Gefühl, dass Apple eine Sekte ist ;-)
Wie kann man es sich sonst erklären, das soviele Menschen blindlinks ins Verderben rennen - gibt es eigentlich von Seitens Apple eine Erklärung, dass sie nichts mit Sientologie zu tun haben??? Nach dem Stockholm-Syndrom sind auch diesbezüglich Parallelen zu erkennen, so jetzt dürft ihr mal alle disskutieren.

PS: Google & MS halte ich auch für einen Art Sekte ;-)
 
@ignoramus: Du hättest diesen Beitrag auch exakt vor drei Jahren schreiben können und statt dem Wort iPad das Wort iPhone nehmen. Die Argumentation wwar damals die gleiche und trotzdem hat das iPhone auch 3 Jahre später immer noch einen Riesen Erfolg. Trotz dieser ganzen "Mängel". Evtl. kommt es gar nicht auf die Featureliste an?
 
@ignoramus: Tja, genau wie du verstehen diese "anderen Hersteller" wie HP nicht, dass es vielen Nutzern auch auf intuitive Bedienung ankommt, die Apple nunmal eher bietet, zusammen mit einer ausgereiften Touch-Bedienung. Das OS ist perfekt auf Multitouch-Bedienung zugeschnitten, ganz im Gegensatz zu Windows 7. Wenn ich da an die Windows-Laptops mit reingefrickelter Multitouch-Unterstützung denke, welche ich mir angeschaut habe... ruckeliges Scrollen etc., es wirkt einfach nur aufgesetzt.
 
@ignoramus: genau .. nur über sogenannte features definiert sich die qualität eines gerätes, megapixel, usb sd slot usw .. ach wie konnte ich bisher mit meinem iphone nur ohne usb und sd slot auskommen ??
 
Freunde, an euren Kommentaren ist doch meine Kritik erst richtig begründet, denn fehlende Standarts in der IT Welt (USB, SD) gehören definitiv zu einen solchen Gerät. Ihr wollt mir doch nicht ernsthaft verkaufen wollen, dass diese fehlende "feautres" ein Qualitätsplus sind? :-D Arbeit ihr alle für Apple oder was? Andere Hersteller würde ich für solche Geräte auch kritisieren. Auch fest eingebaute Akkus halte ich für keine Innvoation. Ich habe weder das Apple Ipad mit Windows7 verglichen, weder ein Ipad mit einem Iphone!!!
Ich verweise nochmals auf einen veröffentlichten Artikel über Apple-Fanboys und das Stockholmsyndrom. Man darf doch mal ruhig Kritik neutraler Natur euch mal hier vorhalten.
Hat Apple das Toucscreen oder Pad-PCs erfunden? Ich denke nicht, Apple hat es nur verstanden diese Technologien in "erfolgreiche" Produkte zu vermarkten. Und nicht alles was Erfolg hat ist gut.
 
@ignoramus: hat das jemand geschrieben? sicherlich wäre es nicht schlecht usb/sd oder sonstwas zu haben aber die qualität eines produktes definiert sich nicht nur über features. ich für meinen teil habe nach wie vor lieber etwas weniger features und die vorhandenen sind dafur sehr gut umgesetzt. usb/sd ist für MICH bisher so das ich es nicht vermisst habe, es gibt aber sicherlich leute die auf sowas wert legen. bzgl. fest eingebautem akku gebe ich dir aber recht. wenn man in einem kommentar schreibt das man kritik neutraler natur nicht vorenthalten will und andererseits wieder mit dem apple-fanboy/stockholsymdrom kommt braucht man imho eigentlich gar nicht weiter zu reden damit nimmst du dir das thema neutraler kommentar selbst den wind aus den segeln
 
Nachtrag: Verkaufszahelne am ersten Tag umfassen auch diverse Vorbestellungen, also immer mit Vorsicht zu genießen. Wie sangen U.S. Rapper in den 80zigern schon: Don't believe the hype...
 
@ignoramus: Es geht doch hier ausschließlich um Vorbestellungen!?
 
@Rodriguez: Artikel gelesen? In der Titelzeile steht verkauft. Eine Vorbestellung ist kein Verkauf an sich. Vermutlich ist der Artikel unzureichend ;-)
 
@ignoramus: Ok, das ist aber wohl normal, oder? ;) Aber nach dem ersten Abschnitt sollte es klar sein :)
 
Es kommt mir so vor, dass hier viele einfach nur neidisch sind. Nicht neidisch, weil sie sich ein iPad nicht leisten könnten, sondern neidisch, weil die ungeliebte Konkurrenz mit Produkten Erfolg hat, die die eigene geliebte Firma seit Jahren ziemlich erfolglos in den verschiedensten Varianten auf den Markt wirft. iPod, iPhone und nun das iPad - alles Produkte, an denen sich MS mehr oder weniger erfolglos ebenfalls versucht hat oder beständig an Boden verliert. Anders kann ich mir nicht erklären, warum hier so heftig jedes Produkt dieser Firma als "Scheiße", "nutzlos" und "unbrauchbar" und deren Käufer allesamt als "dumm" und "manipuliert" bezeichnet werden. Es scheint den meisten hier ziemlich schwer zu fallen zu akzeptieren, dass sehr viele User kein frei konfigurierbares mehr oder weniger frickeliges System wollen, bei dem man an allen Ecken und Enden herum schrauben kann, sondern dass sie Geräte haben wollen, die einfach zu bedienen sind und zuverlässig funktionieren.Apple liefert solche Geräte, und sie haben großen Erfolg damit - und das scheint viele hier mächtig zu ärgern!
 
@el3ktro: na eines zeigen die ganzen kommentare hier: die zielgruppe des ipads ist nicht bei winfuture zu finden denn hier sind zu viele spezialisten ;) im ernst viele ähnliche kommentare wie damals als das iphone das licht der welt erblickte .. nun hat das iphone trotz allem einen grossen erfolg und auch firmen wie ms sehen dies nun langsam ein. egal ob nun das ipad erfolg hat oder nicht es ist hier in apple produkte schlecht zu reden. ist man mit einem apple produkt zufrieden wird man als "applejünger" beschimpft solche sachen muss man eigentlich nicht weiter kommentieren. im übrigen finde ich aber den start des ipads schon vielversprechend ;)
 
@el3ktro: "dass sehr viele User kein frei konfigurierbares mehr oder weniger frickeliges System wollen, bei dem man an allen Ecken und Enden herum schrauben kann" weil die User zu blöd dafür sind?! Was gibt es den besseres als ein Frickel-System mit dem man alles machen kann was man will? Nichts! Apple-Produkte zu nutzen ist genauso blöd wie zum Zocken ne Konsole zu nutzen statt nem PC
 
@c80: stell dir vor es gibt auch user die ein system einfach nur nutzen wollen und genau dafür sind solche systeme gedacht. es steht doch jedem frei zu kaufen was er für seine bedürfnisse für richtig hält .. aber das verstehst du offensichtlich nicht.
 
@c80: Und damit beweist du wieder einmal wie sehr du an der Realität vorbei lebst....
 
@Rodriguez: Womit denn? Hast du Gegenargumente? Wohl nicht, sonst hättest du welche gebracht.
 
@el3ktro: Erfolg hin oder her, ich erträume mir eigentlich andere Geräte als die aktuellen Smartphones, Tablets, Convertables oder das iPad...mal in einem Jahr sehen ob MS immer noch keinen Erfolg hat wenn dann Windows Phone 7, Courier und Zune HD2 da sind...der Witz ist, auch MS geht immer mehr auf dieses geschlossene System zu. Auch die Nachrichten zu Windows.next und einem "komplett" anders zu bedienendem OS lassen darauf hindeuten dass da etwas passieren wird...mir ist das eigentlich reichlich egal so lange die UI durchdacht und einfach ist und ich mein OS individuell gestalten kann. Aktuell bietet mir das nur die Plattform von Google und wie streng die MS richtlinien werden bzw. wie überzeugend die UI von Windows Phone und Courier ist eine andere Frage...eine gute UI muss für Anfänger gut sein und doch den erfahrenen User nicht behindern und hier ist der Grund wieso ich das iPhone OS nicht mag...ich komme damit einfach nicht zurecht auch wenn ich am Anfang die Bedienung genial fand so wird sie mit der Zeit eher zur Last...
 
Mein Gott... Was sind hier wieder viele Stockholmer unterwegs. :-)
 
@Hans Gurkenwurst: Btw. Akkuwechsel bietet Apple(pie) dann für "nur" 99 Dollar an. Will mir nicht jemand auch Geld auf mein Konto überweisen ? Einfach so ? Weil´s Spass macht ? Weil´s unnütz ist ? Macht doch zum Akkuwechselangebot von denen auch keinen Unterschied.
 
@Hans Gurkenwurst: na nicht gewisse details unterschlagen.. 99$ ist nicht günstig aber dafür bekommst du ein komplett neues ipad. bei welchem anderen hersteller ist dies der fall?
 
@Balu2004: Ja nee. Iss klar. Der EK von den Dingern ist ja schon 2,5 mal so viel. Wie soll man da ein neues bekommen ? Ich denke nicht das Apple(pie) sich das leisten kann.
 
@Hans Gurkenwurst: Doch könnte sogar hinkommen. Entweder sie verkaufen diese als "refurbished" geräte zu 70% des normalpreises. Und Apple-refurbished Geräte gehen auch weg wie warme Semmel. Bzw. können Hardware wiederverwenden. Display usw. bis auf Akku und Gehäuse. Also Rechnen glaube ich tut es sich schon, wenn man bedenkt, dass ein Akku für Apple nicht viel kostet, da sie diese selber herstellen und das noch in den Massen.
 
"Apple Tablet-PC" oookkk, jetzt muss ich kotzen. Wenn ich an Tablet PCs denke denke ich an klobige kleine Geräte mit viel zu kleinen, festen Hardwareknöpfen oder langsam reagierende touchscreens ohne angepasstes GUI sondern mit vollem Windows 7. Also viel zu kleinen Bedienelemente für eine Touchbedienung. Und ein Tablet ist etwas zimelich einseitiges, man kann es nur dazu nutzen kleinere Gegenstände zu transpoertieren. Das ist auch der Grund warum das iPad von Apple nicht als Tablet bezeichnet wird.
 
Tja, man sieht es deutlich, der gefrustete Mainstream hat die Mehrheit, und nicht nur hier.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles