Safari 4.0.5: Apple beseitigt 16 Sicherheitslücken

Sicherheitslücken Die Entwickler von Apple haben den hauseigenen Browser Safari in der Version 4.0.5 veröffentlicht. Insgesamt wurden 16 Schwachstellen geschlossen und auch die Stabilität des Browsers konnte weiter verbessert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so gut die apple produkte auch sind, der browser ist und war immer mehr schein als sein. schade eigentlich...
 
@Nippelnuckler: Ich arbeite mittlerweile nur noch mit Apple Produkten im privaten Bereich. Und mit dem Browser kann ich dir nur Recht geben, aber nur auf einer Windowsplattfrm. Dafunktioniert das Teil vorne und hinten nicht. Auf meinen Mac hatte ich noch nicht im geringsten Probleme damit.
 
@BlackFear: Ich nutze Safari geschäftlich auf Win und Mac, hatte aber auf beiden Systemen noch keine Probleme...
 
@BlackFear: ging mir nicht um irgendwelche probleme, die hat man mit jedem browser mehr oder weniger. eher ging es mir um fehlende funktionen und dinge die mir apple vorschreibt die ich so hinnehmen muss weil es keine entsprechenden plugins gibt die mir das lösen könnten etc. daher ist der firefox klar auf platz 1, was mich stört kann ich durch jegliches addon beseitigen/verbessern...
 
@Nippelnuckler: Es gibt viele Plugins, leider aber nur für die Mac Version. Viele davon müssen aber noch im 32 Bit Modus ausgeführt werden. Wie Safari Adblock z.B.
 
Apple Software unter OS X = Top und unter Windows = Flop...ist einfach so...weis nicht was Apple da für Probleme hat aber iTunes, Quicktime und Safari für Windows sind absolut unnötige Software....
 
@bluefisch200: Jaein... Beim Browser gebe ich dir Recht, aber lies mal die Geschichte von Quicktime nach. Dann weisst du dass es dem sicherlich nicht so ist. Quicktime ist nämlich bei weitem vielmehr als nur ein Player. Und mit Quicktime hat Apple als erster die flüssige Videowiedergabe geschafft auf WINDOWS-Machienen was damals Microsoft und Intel nicht für möglich hielten. Daher kommt auch der Leitspruch "It just... works". Eine sehr interessante Geschichte wenn man sich für die Historik hinter der heutigen Technik interessiert.
 
@BlackFear: Ich weis nur das Quicktime die Windows Applikation mit den meisten Sicherheitslücken ist (Jahr für Jahr)...das veranlasst mich schon dazu es nicht zu nutzen...
 
@BlackFear: Beherrscht QT mittlerweile eigentlich echten Vollbildmodus?
 
@Slurp: Natürlich.
 
@John Dorian: Naja, so "natürlich" ist das bei QT nicht, sondern eine berechtigte Frage. Bis zur V6 gab es überhaupt keinen echten Fullscreen, danach nur für die Pro-Nutzer... Von daher. Aber gut zu wissen
 
@Slurp: Quicktime viel in der Entwicklung sehr zurück da sie von fast jedem den Rücken zugekehrt kriegten, da Microsoft vor dem Kartellverfahren alles daran setzte um Quicktime auszurotten oder die Technologie für sich zu beanstanden. iTunes ist für Microsoft wie ein direkter Schlag ins Gesicht gewesen. Zudem existiert das heute allerseits bekannte Kontainerformat AVI nur wegen Quicktime. Es ist eine sehr lange Geschichte und ich kenne jetzt nicht mehr alle Details. Jedoch suche mal wenn du iTunes hast unter den potcasts von http://www.mac-tv.de/ die Quicktime Story. Ich gebe zu die Geschichte ist etwas pro-apple jedoch aus der historischen Sicht sind keine Lügen verzählt worden.
 
@BlackFear: "Zudem existiert das heute allerseits bekannte Kontainerformat AVI nur wegen Quicktime." Moment, AVI existiert nur wegen QT? Okay, wenn du meinst, dass AVI von Microsoft entwickelt wurde, weil Quicktime nur auf Macs lauffähig war und AVI als plattform-unabhängiger Container dem etwas entgegen setzen sollte, hast du natürlich recht. Aber ich weiß nicht, soll man das positiv betrachten? Spricht in meinen Augen nicht gerade FÜR Quicktime, eher dagegen. Und sorry, ich habe/nutze kein iTunes. Und wenn ich mich informieren möchte, dann aus unabhäbgigen Quellen, die keinen Lobgesang auf ihr eigenes Produkt anstossen.
 
@Slurp: Leute, an alle hier. Quicktime ist wesentlich mehr als nur ein Videoplayer, vergesst das nicht. Quicktime für Windows war und ist mehr oder weniger nur eine keine Nettigkeit für Mac-Nutzer, die auch auf ihrem Windows-Rechner mal Quicktime-Videos abspielen wollen. Genau so wie meiner Meinung nach Safari.
 
@Slurp: Ich bemitleide dich zutiefst...
 
@BlackFear: Oha
 
@bluefisch200: Bin leider, dank (sehr gutem iPod Touch) auf iTunes auf dem PC angewiesen. Es gibt zwar so genannte Alternativen, diese sind für mich jedoch keine Alternativen. Apple Software ist auf einem Windows PC einfach nicht performant genug. Naja fällt nun nicht mehr auf, hab mein Netbook durch ein DualCore Notebook eingetauscht, nun habe ich eh keine performanten Probleme mehr ,o)
 
Safari ist mein Favorit unter den Browsern, super schnell, tolle Benutzerführung und einige PlugIns gibts auch. Und erst die klasse RSS-Funktion runden das ganze ab. Unter Windows habe ich ihn auch laufen. Ok, da läuft er nicht ganz so rund.
 
@tk69: omg was für eine dünnschiss :)
 
@Nippelnuckler: Echt, wo denn? Hab ich was falsches gesagt?
 
was ist mitn iphone?
 
@Andi1234: keine ahnung, frag mal deine schwester vielleicht hat sie es
 
Hmmm, Safari ist eigentlich ein cooler Browser unter beiden Systemen, schnell und intuitiv.Der Grund, warum ich ihn nicht einsetze, ist der Privat Mode, von dem ich schon oft gelesen habe, dass der nicht ordentlich funktioniert
 
Safari soll dort bleiben wo der hingehört. Für Windows gibt es den IE und noch ein paar andere nebenbei.
 
@eolomea: igitt...windows
willkommen in der technischen Steizeit...
Intelligente Menschen kaufen intelligente Produkte...
"Think different"...
 
@appleUserftw2: Flitzkacke im Quadrat!
 
Zusätzlich zum Browser installiert Apple UNGEFRAGT, 1. Bonjour.msi, 2. AppleSoftwareUpdate.msi, 3. AppleApplicationSupport.msi. Diese Dienste sind default aktiviert, ob mans braucht oder nicht! Das sind Methoden die ich früher schon an RealMedia gehasst habe. Apple scheint wohl nur noch Interesse an den unbedarften Usern zu haben, denn die merken nicht wenn man ihnen was unterjubelt.
 
@kkarlo: volle zustimmung. insbesonders aufgrund der sauschlechten windows-software nutze ich keinen ipod mehr. aber scheinbar gibts ja immer noch genug dumme ...
 
@krusty: Jep. Ich kaufe nur MP3-Player, die gar keine Software benötigen. Die Südkoreaner (Cowon, iRiver) machen es ja vor. MP3-Player anschließen - wird als neues Laufwerk erkannt - ich kann wie ich lustig bin Daten hin und herschieben, ohne irgendwelchen Softwarezwang oder Anleitungen befolgen zu müssen, wie man diesen evtl. umgehen kann. Safari selbst benutzt ja - wie Chrome - Webkit, also kann man gleich Chrome (oder andere darauf aufbauende Browser) benutzen.
 
@tienchen: Also mein iRiver braucht acuh son saubehämmertes Programm zum synchronisieren. Aber Amarok kann anscheinend auch mit iPods umgehen, muss ich mal testen.
 
@Ensign Joe: im april gibt es die neue ubuntu 10.04 lucid lynx, die unterstützt alle apple touch geräte wie iphone und ipod touch ohne zusätzliche software.
 
@Ensign Joe: Jedes "Musikverwaltungsprogramm" kann mit dem iPod synchronisieren (Ausnahme Windows-Media-Player). Was mich stört, ist der Zwang keinen normalen Dateimanager verwenden zu können. Selbst Mp3-Player von Sony benötigen keine angepasste Software mehr.
 
@tienchen: Also mir wäre es ein Graus, wenn ich Musik, Filme, Programme, Podcasts, Lesezeichen, Kontakte, Termine und Fotos jedes mal von Hand hin- und herkopieren müsste. iTunes macht das super zuverlässig und vollautomatisch - ich finde das unglaublich praktisch.
 
@el3ktro: Und für mich wäre es ein Graus, wenn ich das alles automatisch übertragen bekomme. ;-) Drum kommt mir nichts von Apple ins Haus, der Automatismus regt mich auf. Aber wenn es Leute gibt denen das gefällt, ich sag ja nichts dagegen, soll man halt glücklich werden damit.
 
@el3ktro: Wie rückständig...mein Hero synchronisiert das alles übers Internet...ausser Musik und Dokumente aber das kann man einfach drauf kopieren...
 
@bluefisch200: Das iPhone ebenfalls, es ging hier jetzt aber um iTunes, das man eben auch zum Synchronisieren dieser Dinge nutzen kann.
 
@el3ktro: Nur wenn du einen teuren MobileMe Account hast...
 
@bluefisch200: der gerade mal 6 Euro im Monat kostet, wenn man ihn auf eBay holt sogar noch günstiger. Und da ist ja wesentlich mehr drin als nur diese Synchronisationsfunktion.
 
DER Vorteil von Safari ist meiner Meinung nach der optische Verlauf mittels Coverflow. Wie oft erinnert man sich nur daran, wie eine Seite ungefähr aussah, aber nicht zwingend was drauf stand. Das ist so unglaublich praktisch, wenn man mittels Spotlight mal kein Suchwort finden sollte. Ansonsten nehmen sich Chrome und Safari nicht wirklich viel.
 
safari? nutzt das noch jemand?
 
@Hammerfall4real: Apple Safari 4.0.5 ist der beste Browser den es je gegeben hat! Ihr solltet nicht immer so über Apple maulen nur weil ihr euch keine Apple-Produkte leisten könnt! ...
 
@appleUserftw: Ja nee ist klar, Safari ist auch sehr teuer. Also die in der Wüste.
 
@tienchen: ja kauft euch einen Mac, da ist alles sicher, und euren dämlichen Virenschutz spart ihr euch auch!!
 
@appleUserftw: wer einen braucht, kann den auch nachkaufen....
 
@Frecherleser2: bzw. wer einen will. Es ist ja nicht so, das sich die Leute das nicht leisten können. Viele wollen einfach kein Apple, wo jedes Fenster gleich aussieht.
 
@appleUserftw: Nur weil du Mami und Papi zu Weihnachten überzeugen konntest, dass sie dir einen MacBook Pro kaufen brauchst du hier nicht rumprollen.
 
@tienchen: hab ich mir ja selber gekauft! ich kann mir 2300€ locker leisten...
 
@appleUserftw: füttert doch den troll nicht. das ist nen fake account der nur quatsch labert. sperren wäre gut. ich finds nämlich gar nicht soooo lustig 8 )
 
@Matico: Tja, wenn man den Troll füttert wird er gesperrt und macht gleich einen neuen Account auf, um die Apple-Anhänger in den Dreck zu ziehen. ;)
 
@appleUserftw: gebe dir recht.....
 
@Hammerfall4real: ohne erweiterungen genauso unnütz wie der IE.
 
Ich benutze den Internet Explorer, wie alle anderen auch hier.
 
@ProSieben: Du kannst dir sicher sein, dass hier bei Winfuture der Großteil der Benutzer NICHT den IE benutzt.
 
@Kartoffelteig: lies mal auf meinem Profil :)
 
Safari.....16 lücken....und noch weitere dutzend unentdeckt......ein tor zur Unterwelt..........*lach*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles