Limewire integriert Anti-Virus-Engine von AVG

Filesharing Die Nutzer des Filesharing-Programms Limewire sollen zukünftig besser vor Malware geschützt werden. Dafür wird die Anti-Virus-Engine von AVG direkt in die Software integriert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hm dann wird ja gleich Limware komplett von der festplatte gelöscht wen die nen virenscanner einbauen.
 
@Hammerfall4real: Würde gerne mal wissen woher die AVG-Engine stammt.. bestimmt selber von Limewire runtergeladen :D Nein Spaß, ich finde das zum einen zwar recht sinnvoll, aber nur wenn es in der kostenlosen Variante auch vorhanden wäre, aber so will man ja nur mit einem kostenlosen Antivirenprogramm Geld machen. Ich selber habe und werde Limewire nie nutzen aber ich denke es würde uns allen etwas bringen wenn weniger Trojaner im Umlauf wären ,-)
 
@Hammerfall4real: wer AVG nutzt kann sich nen "VirusPackage" Downloaden und der detected doch nichts. Hätten sie die Heuristische Engine von ESET, GData, Panda oder Kaspersky genutzt würd ich ja noch sagen TOP wobei dafür ist mein System da. Und wenn man meherere Parts downloadet ist es ehe hinfällig, oder Archive! Wäre auch mal fein wenn die ihre Server von scheiße bereinigen.
 
als ob es noch ein zusätzlicher Virenscanner bringen würde.. vielleicht sollte man in alle Messenger, Browser, Explorer, und was auch immer noch so ein Ding einbinden, da es ja sinnvoll und Ressourcen schonend ist alle Kommunikationskanäle separat zu überwachen.
 
@Ouze: MSN tut das auch schon, zu leid dutzender Nutzer da die ÜBertragungsraten exorbitant niedrig sind... Die Entwicklung geht leider in diese Richtung. Firefox macht doch auch oft einen Virenscan. Gutheißen kann ich das nicht, zumindest für den User der "weiß was er tut"
 
Ich frag mich was der Sinn dahinter ist?! Aktive, externe Virenscanner überwachen doch eh alle Dateien auf die Zugriff erfolgt.
 
benutzt denn noch IRGENDJEMAND limewire bzw. irgendein anderes filesharing programm (bittorrent ausgenommen)???
 
@dudethedude: Sicher gibts da noch einige, die bei solchen Programmen aus Gewohnheit geblieben sind. Desweiteren gibt es auch noch viele Länder, wo man sich kaum Gedanken um strafverfolgung machen muss, sowie Ost-Europa z.B.
 
@dudethedude: Für einzelne Lieder ist es sinnvoll...zumindest manchmal...dann wird es installiert, geladen und wieder runter geworfen...aber ansonsten...nicht wirklich...
 
@bluefisch200: Oder du gehst auf youtube und nimmst den JDownloader oder eines der unzähligen Addons bzw website scripte... (Qualität sollte etwa gleich moderat sein :D)
 
@SuperDuperDani: Youtube bietet dir meist sogar 320kbs...von daher ist Youtube klar zu bevorzugen...Limewire habe ich seit gut nem Jahr nicht mehr drauf gehabt..es war halt mal dafür da...
 
@dudethedude: Tauschbörsen-Programme haben den Vorteil, dass man nicht erst eine Website suchen muss, welche den Link zu dem gewünschten Album / Song bieten. Der Nachteil sind jedoch Fakes und Viren. Ich nutze gerne Filesharing-Programme, da man so der lästigen Pornowerbung auf den Warez-Seiten aus dem Weg gehen kann. Für viele User sind P2P-Programme jedoch Einfallstore für Viren und nicht zu empfehlen. Da sollen Sie besser von Youtube aufnehmen ...
 
Weils so schön passt :) http://www.cristgaming.com/pirate.swf
 
@ThreeM: wenn's wenigstens lustig wär...
 
@ryazor: Tjo Humor hat man oder halt nicht ;)
 
Limewire... Mann, das waren noch Zeiten =) Und Kazaa Lite erst =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!