MIT: Polymer-Fasern für die Prozessor-Kühlung

Forschung & Wissenschaft Forscher vom renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen Weg gefunden, ein Polymer für die Kühlung von Prozessoren einzusetzen. Das teilte die Universität mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das wäre dann ne günstige alternative zu herkömmlichen CPU-Kühler...
hut ab... ;)
 
@fenz_18: Kommt auf die Fertigungsmethode an. =)
 
@tipsybroom: So 'n Wackelbildchen hätte vielleicht noch den Anschein eines sich bewegenden Lüfters erweckt *g*
 
@Ensign Joe: Ich denke nicht das der Lüfter aussterben wird dadurch. Ich denke nur, dass der Kühlkörper statt aus Metall künftig dann aus den neuen Fasern gefertigt wird. Die Hitze von einen Punkt (CPU) zu einen anderen (Ende des Kühlers) zu befördern ist eine Sache, dort die Wärme dann wieder zu kühlen eine andere. Manche nun aktiv gekühlte Sachen werden dann zwar nur einen passiv Kühler brauchen, manche aber immer noch einen aktiven.
 
Geil, bald kann ich meine Wasserflasche aufn Prozessor klatschen und behaupten ich hätt ne Wasserkühlung ;)
 
@Impact™: der Rotator hinten am PC ist doch zum Wasser ein-/nachfüllen gedacht? Das kühlt auch Zeitgleich Platinen und Festplatten mit.
 
@Impact™: wieder einer der wohl 'n lustiges taschenbuch zum frühstück gefuttert hat.
 
@Impact™: Hehe ;-)
 
@Impact™: ihr habt aber schon gececkt das der Joke von Impact gut war? PE = Polymer Faser! Das slebe Zeug woraus KIK Pullis und Trinkfalschen bestehen... man man man! Ich fand den Joke gut.
 
@DUNnet: Trinkflaschen bestehen aus Polyethylenterephthalat (PET). Auch wenn in dem Wort Polyethylen mit drin steckt, ist das doch ein großer Unterschied. Also, vorher erst mal schlau machen!
 
@localghost: Eine OH Kette mehr dran... und nu? Besteht aus Ehten Gas... fertig!
 
@DUNnet: Kleiner Unterschied vielleicht, aber große Wirkung. Und nun?
 
@localghost: Auch die genannten Fasern sind total anders. Andere Molekühl Struktur = andere Eigenschaften = anderes nutzbar und somti nicht mehr das gleiche!
 
@Scaver: Wem erzählst Du das? Mir ist das allemal klar.
 
dann gibts in Zukunft Kühlkörper aus Kunststoff
 
@JasonLA: Dann war der Lüfter dieses Prozessor (http://winfuture.de/news,54014.html)seiner Zeit ja schon weit voraus! grins
 
@JasonLA: Das werden wohl eher Heatpipes werden.
 
Der Nachteil ist doch das sich dieser Kunststoff nicht so einfach recyclen lässt wie Metall oder sehe ich das falsch? Denn wenn es so sein sollte dann tun wir der Umwelt nicht wirklich was gutes :)
 
@skore: der energie-aufwand metalle zu recyclen ist meines erachtens höher - kann mich aber täuschen.
 
@McNoise: Metall sind leicht zu katalysieren spätestens durch Curie und Thermischer Energie ;-) Das Energieniveau ist halt sehr hoch, um es zu erwärmen!
 
@skore: Im Zweifel "thermische Verwertung"... PE soll ja erheblich sauberer verbrennen als z. B. PVC...
 
@skore: Polyethylen hat in der Herstellung auch wieder etwas mit Erdöl zu tun, auch wenn aktuell Alternativen entwickelt werden. Aber gemessen am Abfallaufkommen des Planeten würden Polyethylen-Prozessorkühler einen sehr geringen Anteil ausmachen und wohl nicht mehr Schaden anrichten als das restliche Plastik im Computergehäuse, den Platinen, Tastaturen, Mäusen, ...
 
also winfuture ... gibts für euch noch was anderes als prozessoren?! "Mögliche Anwendungsgebiete sehen die Wissenschaftler in Solarthermie-Kollektoren, bei den Finnen von Wärmetauschern oder auch zum zielgerichteten Wärmeabtransport von Prozessoren und anderen Halbleiterelementen" (ComputerBase vom 8.3.2010) ... umfassende und richtige information auf Winfuture wäre zu viel verlangt - ich weiss.
 
@McNoise: danke (+)
 
Was ist genau mit einer Richtung gemeint? Also nur von A->B ohne die Rückrichtung B->A oder ist A<->B gemeint? Also wenn es die erste Variante wäre, ist das wirklich genial :-P
 
@Techmage: Die Wärme strebt immer danach sich in einem System auszugleichen. Also wird die Wärme immer von warm nach kalt fließen, egal wie rum diese Heatpipe nun liegen mag.
 
@Master F.: So kenne ich das auch...Naja who cares also einfach nur nen Metall ersatz
 
nennt mich ungeduldig, aber seit Jahren werden Nanoröhrchen oder andere in der Struktur veränderten Verbindungen im Labormaßstab für Kühlungszwecke umgebaut....Es wäre da so langsam mal gut, wenn es einees dieser tollen neuen Stoffe dann auch mal in den Warenverkehr schafft...
 
polymer fasern..... vor wem haben die schäfchen mehr angst vor dem Schäfer oder dem Schäferhuund?!
 
@henry0692: vor dem ultimativen führer!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte