Intel: Nehalem-EX mit 8 Cores kommt noch im März

Prozessoren Intels neuer Nehalem-EX-Prozessor mit acht Kernen wird noch im März auf den Markt kommen, berichtete 'HotHardware' unter Berufung auf Intels Xeon-Chef Shannon Poulin. Kürzlich hatte das Unternehmen noch einen Vertriebsstart bis spätestens April in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Kopf an Kopf rennen zwischen einer 8-Kerne-CPU (Intel) und einer 12-Kerne-CPU?
 
@panka: Hatte mich jetzt auch verwundert, aber mal ne Frage, beherrschen AMDs sowas wie HT? Weil ansonsten wäre es ein Kopf an Kopf-Rennen von 12 vs 16 Threads?!
 
@darkalucard: naja so kann man das nicht sagen, da 8 kerne nur emuliert werden, bei amd sind es dann 12 richtige
 
@Xorith: Es war auch nur eine Vermutung, kommt eben drauf an wie effizient die Threads arbeiten, aber ungleich finde ich diesen Vergleich auch ^^
 
@Xorith: Wo steht das die acht Kerne durch Emulierung erzeugt werden? Dort steht durch HT (das ist die Emulierung) werden es 16 Threads also 16 Kerne. Scheint mir ehe so als seien es echte 8 Kerne.
 
@Xorith: Warum werden die 8 Intel-Kerne nur emuliert? Da oben steht doch was von 16 Threads durch Hyper-Threading, also sind es doch 8 reale Kerne?
 
@AndyMachine: genau das hab ich ja gemeint 8 reale und 8 emulierte durch HT
 
@Xorith: Asö :) Der Groschen fiel tief, schlug letzendlich aber auf ^^
 
@darkalucard: Eine selten dämliche Antwort. Du solltest dir vielleicht die Begriffe Kern, Thread, Pipeline und SMT mal durchlesen.
 
@panka: Es geht dabei weniger um die einzelne CPU, sondern eben auch um die Skalierbarkeit (siehe dritter Absatz). Ich weiß jetzt nicht, wie die AMDs da geeignet sind, aber für Server werden i. d. R. traditionell Intel-Prozessoren bevorzugt, insofern dürften die so oder so gute Marktchancen haben.
 
@DON666: Ich glaube aber nicht mit fairen Mitteln.
 
@Menschenhasser: Um Ploitik ging es mir dabei ausnahmsweise mal gar nicht, sondern um Erfahrungen, die ich im Laufe der Jahre im Job gesammelt habe. Und im Serverbereich gilt nun mal nach wie vor Intel eher als "Premium" und AMD als "zweite, billigere Wahl". Das kann jeder für sich be- oder verurteilen, mir doch egal. Ich habe lediglich die Ist-Situation geschildert.
 
@DON666: AMDs skalierungsansatz ist dank hypertransport deutlich besser und perfomanter als der von intel...damit ist zwar nicht gesagt welche Plattform für den jeweiligen Anwendungszweck/Ausbaustufe besser geeignet ist aber wenn Entscheidungsträger heute den von dir genannten standpunkte vertreten (intel = premium, amd = der andere billige) haben sie die letzten 5-10 Jahre verschlafen. Aber ja mir ist bewusst dass dies in vielen klein-mittelkleinen klitschen genau das noch der fall ist.
 
@panka: Es kommt nicht auf die nominale Anzahl der Kerne an, viel mehr, was sie leisten können und wie effizient die Kommunikation zwischen den Kernen ist. Das ist vergleichbar mit dem "GHz-Irrglaube" das eine höhere Frequenz immer einen schnelleren Prozessor bedeutet. Gerade das Strukturieren von Prozessen über die verschiedenen Kerne ist eine schwere "logistische" Aufgabe, damit Daten nicht schon veraltet sind, wenn sie woanders verarbeitet werden, oder ein paralleles Ergebnis was zu Nichte macht und die Rechenzeit dann quasi verpufft.
 
@panka: Quelle? Bin da wohl unterinformiert. Dachte AMD bietet bald ein CPU mit 6 Kerne (HEXA-Core) an.
 
@fegl84: http://kurzurl.net/VYqEA im prinzip 2 6kerner auf einem platte :)
 
@panka: sämtliche aktuellen Xeons sind doch schon Quadcore, von AMD gibt es einen mit 6 Kernen. (In beiden Fällen echte Kerne) Warum sollte es sich also nur um ein Emulation von 8 Kernen halten?
 
Mein Rechner hat nur 1 Kern und nur 1GB Arbeitsspeicher.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Hah mein Apfel(nein keine Anspielung auf Apple;) ) hat mehr Kerne :D
 
@[o3]und[re:1]: ... interessant...
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Und ich freue mich auf den 2xOctacore Mac Pro mit 16 Kernen und 32 Kernen mit HT :D
 
@John Dorian: Für die Krücke soviel Kerne ? Gibt ja nicht mal ordentliche Programme .
 
@Menschenhasser: In deinem Amateur Bereich vielleicht nicht.
 
@John Dorian: Klaro Amateur . Ich selbst besitze Apple , Linux/Unix (x86 und PowerPC ) und Microsoft Geräte und kann sagen was Apple hat ist bei Unix/Linux besser .
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Tut mir leid für dich :( 1 Kern ist heutzutage echt veraltet. Sry. Was macht man mit so einer Krücke? Textverarbeitung?
 
@SpiDe: Damals war ich mit 1 GB Ram noch ein King.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Damals 44/45 in den Ardennen? :-)))
 
@SpiDe: netbooks z.b. haben meist nur einen kern (die haben HT aber zwei kerne haben nur die "größten" atome).
 
@ZECK: Alle offiziellen Netbooks haben nur einen Kern, da die Dualcore Atoms nur für netTOPS zertifiziert sind.
 
@emitter: jo sry aber wenn ich geschrieben hätte es gäbe (auch wenns normal nur nettops mit dualcores gibt) nur einkerner, dann wäre sicher wieder einer gekommen mit "HA ich hab einen mit dualcore gefunden" und auf sowas war ich grad nicht wild.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Du hast es gut! Ich hab nur einen halben! HAHA
 
Und was werden die kosten? So wie ich Intel kenne über 3.000 €?
 
@lordfritte: sind Serverprozessoren, dass die keine 100€ kosten ist klar.
 
@lordfritte: Naja du musst ja noch die Zuzahlungen an die Abnehmer abziehen .
 
@lordfritte: Schau dich z.b. bei Alternate um, die Preise für Xeons sind, wenn man eine durchschnittliche Taktfrequenz wählt, nicht höher als die vegleichbaren Desktop CPUs. (Bei AMD allerdings schon)
 
@Lastwebpage: Nimmst du die aktuelle Core I-7 CPU´s und XEONS mit selber Architektur bist du sehr wohl bei einigen 100 € mehr. Darfst nicht nur vom Takt ausgehen.
 
@panka: man keine Äpfel mit Birnen vergleichen! Ist wie damals als zwar AMD die höhere Taktfrequenz hatte, Intel aber mehr L2 Cache.
 
@kll4k: und wer war besser ? AMD !
 
@Menschenhasser: und es war Intel :P
 
@kll4k: AMD hatte die niedrigere Taktfrequenz falls du die auf die Athlon Zeiten berufst daher hießen die CPU´s auch 2400+ und hatten nur 1,8 Ghz.
 
1 core 2 core 3-4-5-6-8-12 ü++++ vieles cores. Später wird es so sein wie bei CD-Laufwerken. Zuerst ein Bahei wie schnell sie sind und heute ist fast egal, ob nun 36 48 oder ga 54* Lesegeschwindigkeit. DENN, der Unterschied wird kaum noch wahrgenommen.
 
@brasil2: äpfel und birnen?
 
@brasil2:
Wenn Du Server betreuen würdest, insbesondere in Virtualisierungsumgebungen, wäre Dir klar warum die Vielkerner interessant sind:
- Marktführer VMware hat Lizenzen bis 6 Cores bzw. 12 Cores im Programm
- weniger Basissysteme bedeuten geringere Rackbelegung, Stromverbrauch und Klimaleistung, die SAN Anbindungen und die Netzwerkports werden auch Mengenmäßig reduziert

Diese Vielkerner werden auch in 2-3 Jahren Einzug in die Desktopsysteme gefunden haben, schließlich wollen ja auch die dann genutzten 30" Displays mit den 250 W schluckenden Grafikkarten gefüttert werden ;-)
 
Vielleicht hätten die sowas mal auf der CeBIT vorstellen sollen. :-)
 
Kann ich mir eh nicht leisten...
 
läuft crysis damit flüssig? xD
 
@kiepenflicker: war ja klar, dass diese Frage gestellt wird... ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles