Cisco kehrt der WiMAX-Technologie den Rücken

Netzwerk & Internet Der Netzwerkausrüster Cisco wird die Entwicklung und Herstellung von Basisstationen für die drahtlosen WiMAX-Netzwerke aufgeben. Damit reagiert das Unternehmen auf die schwindenden Chancen für die Technologie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
guter schritt in die richtige richtung!
 
@Xorith: politikerphrase... :P
 
Mir fällt auf, das viele der Kommentare ganz oben oft nichts weiter enthalten außer Zustimmung oder Ablehnung...
 
@pool: ...oder politikerphrasen! ;)
 
Ich kann mich daran erinnern, immer wieder was dazu gelesen zu haben... so richtig konnte Wimax aber nirgendwo Fahrt aufnehmen... somit bye Wimax und Hallo LTE.
 
@Nelson2k3: Nur weil es in Deutschland nicht etabliert ist, heißt das nicht, dass es nirgendwo Fahrt aufnehmen konnte! Lies Dir mal den Wikipedia-Artikel dazu durch! Übrigens dachte ich, WiMAX steht in Konkurrenz zu WLAN, und nicht zu UTMS.
 
@ReBaStard: Als WiMAX angekündigt wurde las man überall: "Damit werden die ländlichen Gebiete in Deutschland innerhalb kürzester Zeit an das Breitbandinternet angeschlossen!" - "ideale Technik für großflächige Versorgung" etc., passiert ist nichts. Gleiches gilt aber für UMTS bzw. die Nachfolger. Funktinternet hab ich einmal probiert und mehr Zeit mit der Servicehotline vergeudet als im Internet gewesen, die nächsten Jahre wird "mobiles Internet" an mir vorbeigehen. Zumindest für Deutschland war WiMAX schon ein ziemlicher Flop, auch/gerade in Ballungsgebieten.
 
Kleine Frage am Rande: LTE ist schon komplett IP-basiert oder? Oder ist das "nur" so eine Weiterentwicklung von 3G wie z.B. HSDPA und seine Freunde?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen