Office 2010: Vorinstallation von 3 Versionen geplant

Office Microsoft will bei Office 2010 eine neue Marketing-Strategie einsetzen, die es den Hardware-Partnern einfacher machen soll, die Testversionen des neuen Büropakets vorinstalliert zu vertreiben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wärs nicht logischer, einfach "Professional" vor zuinstallieren und dann anhand des Produktkeys nicht lizensierte Programme und Funktionen zu deaktivieren?
 
@Mister-X: Naja, zu einfach darf man es Crackern ja schon nicht machen. Wenn man nur einen neuen Key eintragen muss, um alle Funktionen frei zu schalten, würden sicher mehr Leute solche illegalen Versionen nutzen.
 
@Big_Berny: Wurde aber doch bei Windows 7 auch so gelöst. Aber man sieht ja schon an den Preisen und der Tatsache, dass es keinen öffentlichen RC von Office gibt (evtl Geheimhaltung???) welches Produkt den Damen und Herren aus Redmond mehr am Herzen zu liegen scheint.
 
@Mister-X: Es gibt eine öffentliche Beta zu Office 2010.
 
@Chosen_One: richtig, aber keinen RC. Der ist nur für TAP
 
@Mister-X: Hat auch seinen Grund... Im RC sind zum ersten Mal alle Elemente die im Final sein werden integriert, ohne Fehlerkontrolle o.Ä. damit kann man ganz schön viel falsch machen ^^
 
@Big_Berny: Seh ich anders. Und Microsoft genauso: Bei Vista/Win7 etc. sind auch alle Editionen auf einer DVD, von daher sind die Mehr-Dateien auch beim Home Premium-Kunden vorhanden. Wenn jemand die Energie hat, die dazu zu installieren/aktivieren, dann kannste ihn eh nicht dran hindern, dann würde er auch einfach die größere Edition runterladen. Von daher kann man es ruhig logitisch sinnvoll und bequem machen und einen Datenträger bzw. eine Vorinstallation für alle Editionen machen.
 
@Mister-X: Ich könnte dir ja sagen was einfacher ist. Aber sowas darf man auf einer Pro Microsoft Seite nicht :-) Ich persönlich sehe keinen wirkliche Vorteil darin, die PC's der Kunden mit Gigabytes an trash zu bespielen...
 
@silentius: Vorinstallationen nerven eh. Das erste, was ich damals mit meinem Acernotebook gemacht hab, war formatieren, weil mich dieser ganze Acer-Quark mit i-welchen Acer-eigenen Frameworks und was da noch alles drauf war, aufgeregt hat. Nur kannst du das so nem Amateurliga-User nicht zumuten.
 
@Mister-X:
Manche Leute sind aber froh, dass bereits ein OS installiert ist. Die wollen das Teil aufklappen, anmachen und loslegen können ...
 
@silentius: Der Vorteil ist, dass Medion, Media Markt, Saturn, usw. damit werben können: Office 2010 installiert. Klein mit Sternchen kann man dann auf Seite 3 lesen: Testversion.
 
Wäre es nicht einfacher, den Anwender entscheiden zu lassen, ob er MS Office 2010 nutzen will oder nicht? Sonst meckert gleich wieder die EU und sagt, das MS eine Monopolstellung einnehmen möchte, wenn dieses oder jenes schon vorinstalliert wurde, ohne das der Anwender eine wirkliche Wahl hat.
 
@coolboys: Bei dem gesamten OEM-Abfragekram könnte man dann auch noch die Browserwahl integrieren und alle wären glücklich.
 
@Mister-X:
Die kommst doch mit dem SP1 auf jeder Windows CD / DVD.
 
@coolboys: Jap, genau wie für Browser (gibts ja schon), Texteditor, Mediaplayer, Registryeditor, Zeichenprogramm, Konfigurationsprogramm, Desktop-Oberfläche und natürlich Startmenü und Desktop-Hintergrund. Damit der Rechner auch nichts kann, wenn man ihn kauft :)
 
@coolboys: Office ist ja nicht mit Windows gebündelt. Die testversion zu installieren ist Entscheidung des PC-Herstellers. Die könnten genauso gut OpenOffice vorinstallieren. Nur aus Marketinggründen kommt MS Office eben besser an.
 
@Timurlenk: .... und weil sie daran mit verdienen, was sie bei Open Office nicht tun würden.
 
@coolboys: In dem Moment wo du Office kaufst, hast du dich doch dafür entschieden. Verdreht doch nicht immer die Tatsachen und stellt solche Bullshitvergleiche an. Wenn MS jetzt ihr Windows 80€ teurer machen würde und dafür ein scheinbar kostenloses Office integrieren würde, erst dann gebe es einen Grund sich zu beschweren.
 
Was die nicht alles für uns Kunden machen, Wahnsinn! Mal gespannt, ob das die EU so durchgehen lässt!? Wobei wir dann ja wieder bei der Browserwahl wären... Das kann ja heiter werden!
 
@Pistolpete: Bitte "wäre" ohne "h"! Das brennt so in den Augen.
 
@Pistolpete: Du weißt was Äpfel und Birnen sind? Wenn ja, dann vergleiche sie auch nicht miteinander!
 
Ich würde es ja ausgesprochen begrüßen, wenn sich das Office-Paket irgendwann mal wieder im MSDN AA wiederfinden würde...
 
Ich fand diese Trialversionen bei Komplettsystemen immer schon richtig lästig, egal von welcher Software. Müllen das Systen nur zu und da es anscheinend neuerdings zum Trend wird, keine physikalischen Datenträger mehr mit zuliefern, sondern nur noch eine Recovery Partition, kann man sein neu erworbenes System nicht mal entmüllen, da bei der Wiederherstellung der ganze Trial-Krempel gleich wieder mitinstalliert wird.
 
Will selbst entscheiden, welcher Müll mein System bremst...
 
Wieder solch Müll den niemand braucht.Hab mir mal Word 03 zugelegt und benutz es immernoch. Beim neuen Netbook krieg ich die Krise wenn ich von vornherein zugemüllt werde mit Zeugs das eh nur ein paar Tage läuft und dann Lizens erwerben, wieder umgewöhnen..nee Danke MS. Muß mann wieder vorinstalliertes löschen neu installieren Treiber suchen...wozu der Schei.? Kohle müssen wir alle verdienen aber bitte nicht auf so eine blöde Art.
 
...nicht zu vergessen, man benötigt auch eine saubere Windowsinstallations DVD.Die gibt es auch nur beim Computerfachmann und man muß sie auch noch kostenlos bekommen.Ich kenn die ganze Crapwaresch...e von meinem Toshiba Notebook.Alles zugemüllt bis zum geht nicht mehr.Lauter Rotz wo keiner braucht, hauptsache Symantec und Co können sich breit machen.Da habe ich echt Mitleid mit den Leuten wo aufklappen, einschalten und loslegen wollen.Ist alles wie bei den privaten TV Sendern, für jede Sekunde Werbung über Leichen gehen. Ein Installationsmedium war wie üblich auch nicht dabei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter