Tool passt Größe der Windows 7 Taskbarvorschau an

Windows 7 Mit der neuen Software Taskbar Thumbnail Tweaker können die Nutzer von Windows 7 selbst festlegen, wie groß die Vorschaubilder für die Fenster von Programmen in der Taskleiste angezeigt werden sollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gut! Darauf hab ich gewartet!
 
@Screenzocker13: finde ich auch ein sehr gelungenes Tool, heut Nachmittag erstmal Testen
 
@darkalucard: "finde ich auch ein sehr gelungenes Tool, heut Nachmittag erstmal Testen" Du findest das Tool also sehr gelungen, obwohl du es noch gar nicht getestet hast? Bildest du dir so immer deine Meinung?
 
@followMe: Hauptsache meckern... Er meint wohl "Von der Idee her gut", und die eigene Meinung wird er sich heute Nachmittag bilden.
 
@followMe: Man kann schon echt kleinlich sein ;) Zumal ich ja extra reinschreibe, dass ich es noch testen werde. Aber wenn es das tut was oben beschrieben ist (wovon ich nunmal ausgehe) ist es wohl ein nettes Tool ;)
 
@darkalucard: Btw: Es ist schon die ganze Zeit Nachmittag. ;)
 
@Screenzocker13: Ich fand die Vorschaufenster bisher auch zu klein. Das könnte eine Lösung sein.
 
Eine kleine *.reg-Datei hätte auch gereicht, oder?
 
@satyris: noobsafe-tool ohne Gedanken um UAC, usw!
 
@Screenzocker13: An UAC muss man mit einer REG-Datei auch nicht denken.
 
@satyris: damit können aber 95% der User nicht umgehen ;)
 
@satyris: Ja. http://www.winhelponline.com/blog/increase-taskbar-thumbnail-preview-size-windows-7/ und http://www.askvg.com/how-to-adjust-taskbar-thumbnail-delay-time-in-windows-7/
 
@satyris: Warum hast du dann nicht nach dem Release von Windows 7 sowas entworfen? Habt ihr Angst um euren Status als "IT-Experten"? Ihr müsst das Tool ja nicht nutzen. Es ist nunmal für Leute gedacht, die besser nicht an der Registry rumfummeln sollten. Außerdem ist so ein Tool viel komfortabler als irgendwo in der Registry Werte zu verstellen. Aber wenn euch das den Kick gibt...
 
@DasFragezeichen: " als irgendwo in der Registry Werte zu verstellen. " Mit einer *.reg-Datei verstellst du genau so Werte in der Registry, wie mit diesem Tool. Und die brauchst du nur genau so Doppelklicken wie das Programmsymbol dieses Tools. Bei der *.reg-Datei kann ich wenigstens vorher prüfen, was diese machen wird. Einem Programm, dass beim Start Adminrechte anfordert, muss ich blind vertrauen. Entworfen habe ich so was nicht, weil ich es absolut nicht brauche. Aber "Tweak" dir ruhig mal dein schönes Windows kaputt.
 
@satyris: Wie eine *.reg funktioniert, weiß Ich. Trotzdem muss diese angepasst werden. Und sag mal einem DAU, er soll da beliebige Werte eintragen, mit denen er nix anfangen kann. Ein Schieberegler hilft ihm schonmal, rauszufinden, wo er sich gerade befindet und wie sich das steigert. Ich benutze diesen Tweak nicht, da Ich zufrieden bin mit der Größe. Aber Ich "tweak" mich nicht mein Windows kaputt. Ich benutze nicht mal so Software a la TuneUp.
 
@DasFragezeichen: Wer die GUI benutzt, kann schon nichts falsches in die Registry reinhacken. Aber lass es, Fragezeichen, die Trolls haben Schulfrei heute...
 
@rallef: Gib mir doch mal deine Email-Adresse, wenn du jedem hübsch-buten Programm gleich mal Admin-Rechte einräumst...
 
@satyris: Super komfortabel. Dann müsste man ja noch jeweils die Verzögerung sowie die Grösse von Hand in der Reg-Datei anpassen...
 
@satyris: Der Unterschied liegt in der Bedienbarkeit. Eine Reg-Datei muss man jedesmal manuell anpassen, wenn man die Größe der Vorschau ändern will. Mit einem Schieberegler geht das komfortabler.
 
@satyris: also ich wüsste nicht wie ich da hin kommen würde und welchen Wert ich eintragen müsste.
 
ich wöllt viel leiber das die livevorschau bei allen programmen funktioniert.
 
@xerex.exe: Dann mÖssten die Programmierer jedes einzelnen Programms das nachziehen.
 
@xerex.exe: in welchen Programmen funktioniert es nicht? Wenn ein Programm minimiert ist und das abfrägt und sich nicht mehr selber neu zeichnet (Ressourcen schonen, ich glaube iTunes macht das so) dann kann Windows nichts dafür.
 
@patrick_schnell: wow zum beispiel oder ein großteil der spiele die ich so kenne
 
@xerex.exe: Stimmt, man hat ja sooo oft viele verschiedene Spiele offen... *augenverdreh*
 
@Big_Berny: geht nicht um die anzahl der spiele sondern manchmal minimier ich kurz um was andres zu schauen (z.b. was mir jemand in icq geschrieben hab .... und um kurz mal zu sehen ob ich in wow grad angegriffen werde wär diese vorschau schon gut.aber das geht ja leider nicht also muss ich erst komplett ins spiel wieder rein.ist das ein grund um die augen wieder zurückzudrehen?
 
@xerex.exe: Was ist dir lieber: Ein Spiel das weiterhin die volle Leistung verballert, wenn es minimiert ist, damit diese Bildchen gehen, oder ein Spiel das etwas Leistung beim Minimieren wieder frei gibt, damit man was anderes machen kann?
 
@Stefan1200: hat hier jemand was von fenstermodus geredet?nope!mir ist das relativ wurst ob das die volle leistung brauch ... ich hab die übrig und für das kurze icq schauen werd ich ne die volle rechenleistung brauchen.es wär halt einfach schön wenn die livevorschau überall gehen würde.
 
@xerex.exe: Wie bereits erwähnt, da musst du die Entwickler der Programme fragen, Windows hat da nicht viel zu tun.
 
@xerex.exe: Kauf Dir 'nen zweiten Monitor und zieh ICQ da rüber. Dann hast's Du's immer im Blick. Scheinbar hast Du ja die Kohle: "mir ist das relativ wurst ob das die volle leistung brauch ... ich hab die übrig"
 
@xerex.exe: Im Vollbildmodus geht das eh nicht. Und minimiert erst recht nicht.
 
@xerex.exe: Du spielst WOW im Fenstermodus?
 
Um sich das Ab- und Anmelden zu ersparen: Einfach Explorer.exe im Task Manager beenden und wieder neu öffnen. Bringt den selben Effekt.
 
@Black-Luster: ... und geht auch schneller! Danke, für den Tipp.
 
@Black-Luster: oder im Process Explorer beenden. Geht noch schneller weil er ständig läuft und nicht erst wie der Task Manager gestartet werden muß.;-)
 
Gute Sache, aber wirklich peinlich für MS daß es keinen Schalter gibt mit dem man diesen Dreck auf einfache Weise abschalten kann. Windows wird wirklich von mal zu mal unkomfortabler.
 
@Johnny Cache: Aber echt, bei Windows 95 ging das noch!
 
@Zebrahead: Jetzt fang bloß nicht an von besseren Zeiten zu erzählen :)
 
@Johnny Cache: Du Troll. Erstens kann man die Vorschauen recht einfach ignorieren, wenn man se nun echt nicht benutzen will. Die tun nun wirklich nicht weh! Zweitens kann man das sehr wohl abschalten ohne in die Registry zu gehen.
 
@Kirill: Ignorieren, natürlich. Liegen keine 20px von den Browsertabs entfernt und verdecken diese vollständig wenn man mal kurz über das Ziel hinaus schießt. Aber man kann es prima ignorieren. Aber weil ich gerade so lustig bin... wie schaltet man sie vollständig ab? Und wenn wir gerade dabei sind bitte auch noch einen Tip wie man das gruppieren von identischen Programmen (z.B. Explorer) verhindern kann.
 
@Johnny Cache: Eigenschaften der Taskleiste -> Schaltflächen der Taskleiste -> Nie gruppieren
 
@Johnny Cache: Rechtsklick auf die Taskleiste > Eigenschaften. Dort einfach auswählen: Nie Gruppieren. (Edit: Rechtschreibfehler korrigiert)
 
@Timurlenk: Klar, und wenn diese Funktion das täte was sie beschreibt wäre das auch ganz wundervoll. Aber leider ändert das nichts an der Tatsache daß die Tabs eines Programms immer nebeneinander gruppiert werden. Soweit ich weiß gibt es dafür noch nicht einmal einen Regkey den man ändern könnte. Anderen Unannehmlichkeiten wie Aero Snap kann man ja wenigstens über die Registry abschalten.
 
Öhm, Das kann Vista auch?! Und: Funktioniert das Tool auch bie Vista? xP
 
@NikiLaus2005: Vista hat eine Vorschaufunktion integriert, die den Inhalte von Programmfenstern anzeigt, wenn man mit der Maus auf das jeweilige Symbol in der Taskleiste navigiert? Von Haus aus?
 
@satyris: Ja hat es. Allerdings kann man dort keine Fenster auswählen sondern sieht einfach nur die Vorschau.
 
Solche nützlichen Tools sucht man bei Linux vergeblich.
 
@eolomea: Ja, bei Windows braucht man dutzende Tools für solche Sachen, bei Linux und OSX ist es einfach in den Settings.
 
@John Dorian: Linux ist so bedienungsunfreundlich, dass man stundenlang nach solchen Tools suchen muss.
 
@eolomea: Willst du uns verarschen? Sowas ist bei Linux schon seit Jahren Standard!!! Compiz Config Settings Manager, kurz: CCSM. Schau mal in den Repos! Mit diesem Ding kann man unzählige Tweaks und Einstellungen an der Oberfläche machen und diese sogar in Profilen abspeichern, um sie dann zum Beispiel auf weiteren PCs einfach zu importieren, ohne dass man erstmal alles neu machen muss! Ach ja. Mit Compiz kann man noch viel mehr anstellen als mit der Windows-Oberfläche. 3D-Desktop Cube, Tabs, stufenfreier Zoom, Bildschirm invertieren usw. Sorry, aber in dem Bereich ist Linux mittlerweile weit vorne!
 
@noneofthem: Hi, du hast natürlich recht. Linux kann da extrem viel. Bin auch von Linux überzeugt, komme aber wegen CAD-Programmen nicht an Windows vorbei.
Hab an nem Testrechner auch das CCSM benutzt. Hat aber nicht so funktioniert. Lag wohl an der etwas älteren (uralten^^) Hardware. So problemlos war das Einstellen aber auch an neuen PCs nicht. Dafür hat man eben unglaubliche Möglichkeiten...
 
"Die von dem Programm vorgenommenen Einstellungen verändern lediglich Einträge in der Registrierungsdatenbank von Windows 7, greifen also nicht tief in Systemkomponenten sein. "
Genau, Registry-eingriffe sind keine tiefen Eingriffe ins System *g - können es ja nur unbootbar machen
 
@DRMfan^^: Aber wenn das GUI-geführt gemacht wird, ist die Gefahr deutlich geringer.
 
@DRMfan^^: Nein, Registryeingriffe sind keine tiefen Eingriffe ins System, außer du gehst auf bestimmte Schlüssel (die ohne Adminrechte eh schreibgeschützt sind). Und damit ist REGEDIT nicht weniger gefährlich als der Windows Explorer.
 
ich wünschte, ms würde mal von haus aus ein paar mehr einstellmöglichkeiten geben. man kann so viel per registry verändern, da könnten sie auch mal eine anlaufstelle in die systemsteuerung basteln, wo das alles drin steckt.
 
@moniduse: So was wie RegistrySystemWizzard nur von MS.
 
@moniduse: Dafür gibt's diverse "Tuningtools", die ja nix anderes machen als dazu eine Gui bereitzustellen.
 
Was mir nicht gefällt, und was bis jetzt keiner erwähnt hat, wenn man z.b. im InternetExplorer (Ja es gibt Leute die den noch nutzen) mehrere Tabs offen hat, so wird immer nur das aktive Tab groß angezeigt, z.b. wenn man 500px ausgewählt hat! Das finde ich nicht gut, dann kann ich die dinger auch klein lassen wenn es immer nur für EINE Vorschau geht!

MfG Denmat :)
 
Aaah *verwirr* wieso will man denn grafische Gimmigs von Windows 7 abschalten?!?!? Damit entzieht man doch seiner Neuanschaffung doch das Kaufargument... Ich erinner mich noch ganz genau an die Werbung (als wär's gestern gewesen):
*schwelg* Mein neues Win mit soo vielen grafischen Verbesserungen, die ich schon immer haben wollt, und MS hats für mich wahr gemacht *end schwelg*
 
Ich finde die Einstellungen von der Taskbar gut so wie sie sind..muss da nicht ändern..
 
Is it a Bug or a Feature? xD
 
Ich wollt auch nochmal dringend drauf hinweisen, dass man in der Arbeit (soweit man Win7 dort hat ;-) ja die Finger von der Regedit-Lösung lassen sollte!

"... so gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik im Lagebericht 2005, dass der Komplex unbeabsichtigte Fehlkonfiguration/ menschliches Versagen zu etwa 30 % an der Art der Sicherheitsverstöße bzw. Angriffsmethoden auf gewerbliche IT-Systeme beteiligt ist..." (vgl. [1])

Wäre doch mies, wenn man ne Abmahnung wegen Gefährdung der internen IT-Systeme bekommen würde. Dann doch lieber ner überdimensionierten GUI für 2 Regler, 2 Buttons und eine Checkbox vertrauen.
[1]: http://de.wikipedia.org/wiki/Konfiguration_%28Computer%29
 
@kh_ketchup: Hey! Gebt dem Menschen hier doch keine negativen Bewertungen! Das war ein gut-gemeinter Tipp von ihm, damit hier keiner aus Versehen seinen Job verliert! Die Firmen suchen heute oft nur nach kleinen Gründen. um die Belegschaft zu "optimieren"...
 
leider stimmt die anzeige von delay Time nicht! Da auf Systemen wo noch nichts geändert wurde der wert 400ms beträgt. Doch das Tool zeigt 0 an. Kleiner abfrage fehler des wertes ExtendedUIHoverTime.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles