Titanium: Native Programmierung für PC und Handy

Entwicklung Die US-Software-Firma Appcelerator hat die Version 1.0 ihrer Entwicklungsumgebung Titanium veröffentlicht. Diese ermöglicht die native Entwicklung von Anwendungen für verschiedene Plattformen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr nice, find ich gut wenn endlich mal solche Programmierschnittstellen ermöglicht werden. An der Entwicklung sollte man auf jeden Fall drann bleiben
 
@KarlKoch23: Warum endlich? Java ist vom konzept her genau das selbe.... nur mit weniger einschränkungen....
 
@-Revolution-: und je nachdem auch weniger Performance ^^
 
@-Revolution-: Um Java auszuführen brauchst du Java ;-) Bzw. muss die Java Kernel dafür laufen usw. Nativ würde bedeuten, das das OS von sich aus das Programm ausführen kann ohne ein Hilfsprogramm verwenden zu müssen.
 
@darkalucard na ja Java ist zwar schwergängig aber trotzdem auf vielen geräten wie MP3 Playern und Navis drauf die eigentlich wenig leistung haben
@Emitter Titanium ist auch eine art laufzeit umgebung die man zwar in nem Browser abrufen kann wenn ich das versteht aber so viel um ist da nicht...
 
@emitter: Naja um PHP oder Ruby in ein Programm zu verwandeln, benötigst du auch Hilfsprogramme...
Wüsste nicht, dass Ruby oder PHP nativ laufen :)
/EDIT: JA Ich weiß, dass das wahrscheinlich in einer Datei verpackt wird, aber mir fehlt der Vorteil zu dem was wir haben trotzdem noch *g*

Java lässt sich auch samt JRE ausliefern...
 
@Firestorm87: Stell dir das einfach so vor: Java ist ein Dolmetscher. Der Dolmetscher ist ein Glied in der Konversation das alles ausbremst...
 
@emitter: Zunehmend wird jedoch getJittet, nicht mehr interpretiert, auf dem Desktop ist dies bereits länger so. Damit setzt sich der Dolmetcher hin, übersetzt alles, und muss dann bei der Ausführung des Code-Blockes nur noch vorlesen ^^. Sowas kann durchaus sogar schneller sein, als native Implementierung. Man sollte halt eine objektorientierte Sprache gut programmieren können und nicht bei Performance-kritischen Abschnitten tausende Objekte erstellen und wieder löschen. Das ist nämlich das einzige, was Java (oder .NET) tatsächlich lahm macht.
 
Praktisch! Sehr!!! Besonders für *hust* einfacherer Anwendungen..
OT: Warum öffnet sich beim Klick auf "Antworten" (Beim Kommentar oben) ein Werbepopup der comdirekt? Das war noch nie...
 
@NikiLaus2005: @ot: bei mir nicht :/
 
"nativ" wäre, wenn die Anwendung in die Maschinensprache der jeweiligen Prozessorarchitektur übersetzt würde und automatisch die APIs der Betriebssysteme genutzt würden. Das hier ist genauso "nativ", wie eine Webseite.
 
@Der_da: Sehe ich auch so. Man kann ich Javaskript programmieren? Wie soll das nativ werden? ^^ In o1 wird über Java diskutiert, da ist Java & .NET nativer als das hier, klingt nach Webbrowser mit Plugin für das entsprechende OS. :D
 
@larsh: ihr habt den sinn nicht verstanden. Man kann damit eine applikation entwickeln und dann den einen Code für alle Plattformen kompilieren. Man kann auch eine web anwendung nativ erstellen, dann wird der javascript code in in eine kompilierfähige sprache umgewandelt. ist zwar ein heiden aufwand, aber es funktioniert! und @larsh diese lösung ist nativer, als .NET, da .NET in einer VM läuft genau wie java. Die anwendungen aus diesem Programm laufen ohne VMs und andere Helfer nativ eben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen