Facebook-Foto führte zum Mord aus Eifersucht

Social Media Ein eifersüchtiger Mann wurde am Freitag in Großbritannien wegen Mordes verurteilt. Er hatte bei Facebook seine Ex-Freundin mit einem neuen Partner gesehen und brachte die 27-Jährige daraufhin um. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Früher präsentierte man seinen Lebensabschnittspartner eben nicht global im Internet, da war die Welt noch in Ordnung und solche Fälle ziemlich unwahrscheinlich, besonders auf die Entfernung.
 
@Schrammler: Warum soll jemand nicht seinen neuen Partner präsentieren? Nur weil der EX das Ende nicht wahrhaben will?
 
@Schrammler: Ich finde er ist besessen von seiner Freundin gewesen. Vielleicht auch schon in Richtung Stalker. Leider gibt es wenig Möglichkeiten sowas im Voraus zu verhindern. Ich stimme Dir zu, früher wäre das seltener passiert aber leider war es auch früher nicht zu verhindern.
 
@tipsybroom: nichts gegen Stalker, das ist ein gutes Spiel. ;-)
 
@Schrammler: Und wenn die Dame ihren neuen im TV-Spot weltweit präsentiert hätte, einen Mord rechtfertigt das auf keinen Fall. Ex ist Ex.
 
@Schrammler: oh, ein Internet-Gegner. Und natürlich ist jetzt Facebook an dem Mord schuld, oder?
 
@Schrammler: Das ist die Argumentation die unsere derzeitige 'Regierung 'auch anwendet und völlig schwachsinnig (z.B. Killerspiele, KiPo...). Es gehört schon mehr dazu, als nur ein Foto bei Facebook, um einen anderen Menschen umzubringen. Da muss man schon ziemlich krank im Kopf sein. An deiner Stelle würde ich vor solchen Aussagen nochmal den Denkapparat (falls Vorhanden) einschalten.
 
@Layor: Deinen eigenen darfst du aber durchaus auch benutzen dabei. Denn das das ganze durchaus auch einen Lokalkulturellen Hintergrund haben könnte ist gefälligst vernachlässigbar ? Nein - ich möchte da in keinster Weise einen Mord rechtfertigen. Da aber sicher die wenigsten hier die kulturellen Gegebenheiten (viel eher aber noch daraus entstehende Zwänge) aus Trinidad & Tobago kennen sollte man zumindest ein klein wenig vorsichtig damit sein das ganze rein nach europäischen Kulturgesichtspunkten einzustufen. Oder wie du es nennst: ziemlich krank Woher stammt nochmal deine Befugnis dich da als "normal" einzustufen ? Davon abgesehn: das es auf diesem Planet Millionen von Menschen gibt die den Stolz - besser gesagt die Selbstherrlichkeit alles was sie wollen auch sofort zu dürfen - sozusagen mit Suppenkellen statt mit Löffeln gefressen haben ist genauso Fakt. Eben das wie Tyndal schon so richtig schrieb: "Ehrenmorde" & mehr.. Auch diese Menschen behaupten: ich bin richtig so wie ich bin und gehandelt habe. Wie immer gilt: jeder Mensch ist das Opfer seiner Triebe und Hormone - und das seiner Umgebung.
 
@Layor: Du argumentierst vorab mit unserer ach so schrecklichen Regierung und meinst dann zu Schrammler:"..An deiner Stelle würde ich vor solchen Aussagen nochmal den Denkapparat (falls Vorhanden) einschalten..." Mit Verlaub, es wäre bedeutend wichtiger, Deine Dir eigene Paraneua zu bekämpfen, damit Du klar denken kannst und Dich an die News hältst. Ideal wäre es noch, wenn Du sachlich bleiben könntest.
 
@Uechel: Es heißt Paranoia. Und schonmal was von Propaganda gehört, die über Medien seine Bestimmungsorte erreicht? Nein? Wie schade für dich :)
 
@Layor: Mit "Paranoia" hast Du Recht, da habe ich daneben gehauen, kann vorkommen. Das Andere verstehe ich bezüglich Deines und meines Textes nicht! Was hat das mit der News zu tun?
 
@Schrammler: Es soll Gesellschaften geben, die sich eher weniger im Internet aufhalten und auch ohne Fotos im Internet Taten wie "Ehrenmord" für eine gute Sache halten, da reicht schon die Mund-zu-Mund-Propaganda von Verwandten und Bekannten - auch über große Entfernungen.
 
@Schrammler: ich mache das auch, habe sogar knutsch Fotos drinne mit meinem Freund und ich bin ein Mann.
 
wegen nen foto mord? lol ich würde doch nicht morden wegen ein foto.
ich meine von mir sind auch ein paar lächerliche fotos (ich nehme es mit humor) auf facebook sind.
aber ich ermorde den jenigen dann doch nicht, sondern ich stelle den zur rede.
 
@Hammerfall4real: Wenn es die EX-Freundin ist, wen zur rede stellen? Ex ist Ex, das geht dem EX nichts mehr an - so einfach ist das.
 
@Hammerfall4real: hast Du den Text überhaupt gelesen??? Ich glaube kaum.
 
@prayer: den text habe ich gelesen, aber trotzdem ermode ich doch niemanden aus eifersucht.
 
@Hammerfall4real: DU vielleicht nicht...
 
@Snaeng: vielleicht du?
 
@Hammerfall4real: mach dich nicht lächerlich. Eifersucht ist ein häufiges Mordmotiv. Übrigens würde ich mir mal über die "peinlichen" Fotos Gedanken machen. Das Internet vergisst nicht und irgendwann könnte es erst recht peinlich werden
 
@Hammerfall4real: In welcher Welt lebst du denn? Menschen können sehr grausame Dinge tun und das aus weit niedrigeren Beweggründen, als in diesem Fall. Was aber auch "nur" daran leigt, dass gewisse Lebensumstände sie psychisch und seelisch geschädigt haben. Schön ist das alles nicht, aber es ist auch nichts neues, das sowas passiert.
 
@Hammerfall4real: warum werden dann überhaupt leute wegen irgendwas umgebracht? du würdest doch nie jemanden umbringen oder?
 
@vires: Er nicht, wie er schreibt und Du schreibst es auch, aber vielleicht andere. Was hat das Eine (Hammerfall4real: "ich morde nicht...") mit dem Anderen ("...warum werden dann überhaupt leute wegen irgendwas umgebracht..") zu tun? Nichts!
Vornehm ausgedrückt: Da ist kein Kausal-Zusammenhang.
 
LOL, der Verteidiger plädierte auf provozierten Totschlag. Provoziert durch Foto und dann 20 Messerstiche. Ich hoffe der Richter hat den Verteidiger ausgelacht.
 
@movieking: Du bekommst zwar ein Plus von mir, weil ich Dir zustimme, doch ist es die Aufgabe eines Verteidigers, den Angeklagten zu verteidigen. Oder zumindest die geringste Strafe für ihn rauszuhandeln.
 
@Kobold-HH: _Eigentlich_ sollte es die Aufgabe des Verteidigers sein, dem Angeklagten einen fairen Prozess zu garantieren und nicht, ihm eine möglichst geringe oder gar keine Strafe zu verschaffen.
 
@Kobold-HH: Nach der Logik hätte er Freispruch fordern können. Also wenn jemand hunderte Kilometer fliegt und wochenlang einen Mord plant, ist es doch echt nur lächerlich da noch von Totschlag zu reden, und von einem "provozierten" setzt dem ganzen dann auch noch die Krone auf. Mit so einem Plädoyer kann der Angeklagte froh sein wenn sich nicht der Richter provoziert fühlt.
 
Verstehe bis heute noch nicht und vielleicht kann mir das jemand erklären:was ist sooooo toll an Facebook,Twitter und co. ?
Haben diese User im Reallife keine Freunde? Sind sie solche Datenschutzmuffel die mit allen Mitteln ihr Privatleben in die Öffentlichkeit zu stellen versuchen?
Aber sich dann über Stalker aufregen.
 
@CloneOne: facebook nutze ich um mit alten freunden in kontakt zu bleiben. Ich spiele auch gerne mal die mini spiele die es auf facebook gibt.
aber in twitter verstehe ich den sinn echt nicht.
 
@Hammerfall4real: ok mit alten Freunden in Kontakt bleiben,schön und gut.aber muss das jeder wissen?Ich halte auch Kontakt mit meinen Freunden,aber via ICQ oder Skype.Da ist es was anderes,da bekommt niemad anderes mit ob,wann,was ich mit ihnen spreche oder schreibe. Hab FB schon auch ausprobiert und gleich bald wieder den Account gelöscht. Die oft zu aufdringlichen "Minigames" Statusmeldungen und div Quiz sind mir damals sehr auf die Nerven gegangen. Jedem das seine,mir ist mein Privatleben heilig.Viel Spass euch noch mit FB und co
 
@CloneOne: nicht jeder nutzt icq oder skype...
 
@CloneOne: Was hat das mit "muss das jeder wissen" zu tun? Leute die ich nicht als Kontakt geadded habe sehen maximal meinen namen. Da steht im Telefonbuch mehr über mich. Ich finde es super das ich so wieder Kontakt zu Leuten aus der Grundschule aufnehmen konnte. Die Minigames nachrichten kann man mit 2 klicks abschalten. So wie du schreibst hast du dicht gar nicht wirklich mit der Sache auseinander gesetzt.
 
@CloneOne: der Vorteil ist, dass andere die man selber nicht mehr kennt oder kein Kontakt hat dich entdecken auf Facebook und dann mit dir Kontakt aufnehmen koennen. Das ist der Vorteil daran denke ich mal. (ich nutze es nicht)
 
@CloneOne: Twitter und Facebook sollte man meiner Meinung nach unterscheiden. Twitter hat zwar als "Was ich gerade mach"-Dienst angefangen, wird jetzt aber vor allem für die sehr schnelle Verbreitung von Nachrichten genutzt (oft sogar aus erster Hand). Oftmals haben sich Nachrichten über Twitter schneller verbreitet als dass sie eine Nachrichtenagentur in den Ticker aufnehmen kann. Facebook ist ein Social-Web-Dienst wie viele. Vor allem genauso unnütz
 
@zwutz: twitter unbd facebook ist eine glänzende Geschäftsidee. Diese Idee setzt auf Dumme oder Überdumme, die sich dann in unterschiedlichen Formen dort präsentieren können. Die Geschäftsidee bringt für jeden Klick von der Werbeindustrie Geld in die Kassen der Entwickler und die Nutzer bringen sich im 'Erfolgsfalle' um. Richtige Geschäfte konnte man schon immer am besten mit dummen Menschen machen.
 
@222222: Von mir ein Plus, da Du meiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf getroffen hast. FB, SVZ, etc... wer bitte schön braucht das wirklich?
 
@neorayzor: Leider warst Du der Einzige, der ein Plus vergeben hat. Die meisten haben meinen Einwand sehr wahrscheinlich gar nicht begriffen oder gar auf sich bezogen!
 
@CloneOne: Wieso sollen sich "Facebook" und "reale Freunde" denn immer ausschließen? Schon mal daran gedacht, dass man auch seine realen Freunde in Facebook haben kann? Wenn ich mit ein paar Freunden real ins Kino gehen will, habe ich früher fünf Anrufe getätigt oder fünf SMS geschrieben. Heute schreibe ich eben an alle fünf eine Mail oder eine Facebook-Nachricht. Und um das Thema Datenschutz muss sich jeder selber kümmern. Wenn ich auf Facebook etwas schreibe, dann sehen das alle meine Freunde. Das ist mir bewusst und dementsprechend schreibe ich da eben keine privaten Dinge rein. Etwas privates schreibe ich nur an die Person, die es etwas angeht. Ist doch ganz einfach.
 
@el3ktro: Exakt. Zudem: Was spricht gegen reale und nebenher noch "virtuelle" Freundschaften? Ich sehe da kein Problem. Mit manchen Leuten trifft man sich halt nur ein oder zweimal im Jahr oder Leben in der Realität und sonst eben nur virtuell. Früher gab es noch sowas wie Brieffreundschaften. Und da hat man sich noch weniger gesehen, da die Welt eben noch nicht soweit (durch Flugzeuge) zusammengerückt war wie es heute der Fall ist. Und letzten Endes ist es ein "sehen und gesehen werden". Und dann doch jeder bitte so wie er es gerne hätte, oder nicht (geht jetzt an CloneOne)?
 
Die Variante: http://bit.ly/c1HsoP ist definitv intelligenter! ;), allerdings ist da das Mädel selbst schuld, so die Story überhaupt wahr ist...
 
@ReBaStard: uuuhhhh ueble story ... aber so wir der typ das beschrieben hat, hatte die eh schon ein gewissen psychischen knacks ... hatte auch mal eine freundin dieser art ...da hilft nichts, die reissen ihr gesamtes soziales umfeld mit sich herrab ... dass seine ex dann beim psychiater landete war fuer sie sogar ein gefallen ... aber was schickt sie ihm auch bilder
 
Es gibt schon kranke Menschen !
 
@IchwarsNicht: exakt und das hat nichts mit Facebook zutun. Der Typ war vorher schon durchgedreht.
 
@IchwarsNicht: jap....und deswegen ist sie ja von ihm weg gegangen...aber der typ ist sogar nach London gefolgt.......krank!
 
@tigerblade: Jo ich mein wenn man auf so eine Idee kommt das is echt nurnoch krank ich mein ist vllcht schwer ja das sie ihn verlässt und ein neues Leben aufbaut aber das LEBEn geht nun eben WEITER verdammt -.- und dann muss natürlich wieder sowas passiern echt !
 
@tigerblade: Du musst Hellseher sein. Im verlinkten englischsprachigen Bericht steht irgendwie nix von einer solchen Chronologie.
 
ist doch alles krank facebook und co =) ... müsste man verbieten !
 
@deluXe on Tour: Ja, am besten das ganze Internet gleich mit, diesen Tummelplatz von Terroristen, Kinderschändern und Dissidenten!
 
Soll man, wenn man seinen neuen Partner auf Facebook (=CIA Database) vorstellt
über seine Bewaffnung nachdenken ?
 
Eine Fernvariante von "Ex mit neuem Freund auf der Straße / im Restaurant / sonstwo gesehen und danach ausgetickt". Wie man das als "provozierten" Totschlag betrachten kann ist mir unklar (sie hat ja wohl vermutlich nicht geschrieben "Haha, schau nur Du Ex, mein neuer ist viel toller", und Totschlag, also eine spontane Handlung, war es ja wohl auch nicht, wenn er sich dazu vorher ins Flugzeug setzen musste...) - aber als Verteidiger muss man sowas wohl halt versuchen. Der Richter ist dieser Darstellung ja auch nicht gefolgt. Denn sonst müsste sich jeder Partner einer zerbrochenen Beziehung im Anschluss vor dem anderen verstecken (oder zumindest aktiv vermeiden, dass der Ex-Partner einen mit einem neuen irgendwie sehen könnte), damit es nur ja nicht als "Provokation" ausgelegt wird...
 
Was für ein kranker Typ , leider rennen immer mal ein paar solcher gestörter Leute rum. Wenn eben Schluss ist ist Schluss , wer da auf Rache sinnt ist krank im Schädel. !
 
na da hätte ich mir aber jetzt schon eine bessere Bild Future Headline gewünscht. Ich empfehle "Achtung Internet - soziale Netzwerke können tödlich sein".
 
Man sollte vlt. die ganzen Noobs, die solche Netzwerke nutzen vorher richtig aufklären, was mit den dort bereitgestellten Daten so angestellt wird. Wenn man sieht was so mancher Schulgänger von sich gibt und man daran denkt, dass ja vlt. der zukünftige Arbeitgeber nach seinem Bewerber googelt ect., sollte man so was doch lieber lassen.
 
@Willforce: Als hätte die Plattform irgendwas mit dem Mord zu tun. Hätte er nicht von der Liebschaft über Facebook Kenntnis genommen, dann halt eben durch Erzählungen von Freunden, einer Unterhaltung mit der Ex (zb am Telefon), oder spätestens bei der Hochzeitseinladung. Also wer aus Angst ermordet zu werden Facebook meidet, der brauch auch nicht die Wohnung verlassen...
 
@lutschboy: Da hast du vollkommen Recht wenn er es nicht durch FB erfahren hätte dann eben von Seinen Freunden (falls der kranke Typ welche hatte) trotzdem schlimm das der auf so eine Idee kommt
 
Pfui Ehrenmord, buhhh
 
@ESmazter: Ehrenmord ist was ganz anderes
 
@lutschboy: stimmt. ehrenmord geht meist gegen familienehre und ich glaube nicht, das da seine familie was mit zu tun hatte. wie schon gesagt war das pure eifersucht. aber ich bin auch eher der icq & Skype-Mensch. Dieses ganze präsentieren finde ich ist nur was für zeige-geile leute, die allen ihr Privatleben mitteilen wollen. Ich finds einfach dumm bei Twitter z.B. "Mache mir was zu essen"... 1 min später "Habe mir beim essen machen in den finger geschnitten" ... 1 min später "hab mirn pflaster um den finger gemacht :)". Klar, is übertrieben, aber is nicht mein fall
 
Der Verbrecher sollte lebenslang hinter Gitter gebracht werden. Weil sein Ehrgefühl verletzt wurde, tötete er eine Frau. Die Kreatur müßte bis an sein Ende in einer Einzelzelle ohne Ausgang dahinvegetieren.
 
@eolomea: Genau. Wo kämen wir denn da hin wenn auch noch andere Menschen Schuld dran sind das jemand ein übersteigertes Ehrgefühl in sich trägt. Kann ja mal garnicht anders sein als das das derjenige selber in sich hineingepflanzt und gedüngt hat. Und da das so ist hats derjenige gefälligst auch alleine im Griff haben zu können. Wenns nicht hinkriegt - einsperren wie ein Tier oder besser noch Gnadenschuß ... iss schon klar.
 
Also 2 mal lebenslägnlich sind ca 15 Jahre...
 
Tja, Einstellungen zur Privatsphäre retten Leben. Sie hätte das problemlos vor ihrem Ex (und nur vor ihrem Ex) verbergen können. Frage mich ob das im Studi inzwischen auch endlich geht, dort habe ich mich wegen mangelnder Innovation (und internationaler Isolation) abgemeldet.
 
Der arme Irre gehört auf den elektrischen Stuhl...
 
Soziale Netzwerke können Fluch und Segen sein. Aber man sollte sich eben klar überlegen was man reinstellt.
Und vor allem, wie viel!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles