Microblogging: Twitter erreicht 10 Milliarden Tweets

Internet & Webdienste Der Statistikdienstleister 'Gigatweet' ließ verlauten, dass inzwischen mehr als zehn Milliarden Twitter-Nachrichten, die als Tweets bezeichnet werden, seit dem Start der Microblogging-Plattform veröffentlicht wurden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
10 Mrd...sinnloser Müll...na herzlichen Glückwunsch!
 
@joe200575: Aha du findest also dumm das man dank Twitter die iranische Zensur umgehen konnte (bei den Aufständen nach den Wahlen) ???

Langsam reicht es mit dem Twitter Bashing hier auf Winfuture. Ich selber nutze es und finde es interessant bei Weltberühmtheiten zu erfahren, was sie gerade denken und bewegt, ich finde es lustig sich in kurzer angebundener Form durch Komiker zu unterhalten, ich finde es toll das man die allerneusten News immer zuerst bei Twitter sieht, ich finde es interessant zu sehen, was gerade momentan die Welt bewegt(Trending Topics), ich finde es interessant die neusten LiveStreams per Twitter zu erfahren(z.B. Präsentation des iPads) und ich finde es interessant über technisch News und Neuigkeiten informiert zu werden(z.B. Techcrunch).
Twitter hat durchaus seine Daseinsberechtigung.
 
@andi7: Das kann man doch mit mittels rss feeds. Was anderes ist Twitter doch eigentlich gar nicht. rss feeds im Forumdesign
 
@Spürnase: ähm nein, bei twitter habe ich es schon lange erfahren, bis jemand darüber konkret was schreibt können noch stunden oder tage vergehen, est dann siehst du es in deinem rss reader. Twitter hat hier den imensen geschwindigkeits vorteil!
 
@bigbasti87: wen muss ich denn folgen um was früher zu erfahren?
 
@andi7: "dank Twitter die iranische Zensur umgehen". Äh. Weder ist das Twitter zu verdanken, noch hatte Twitter irgendetwas mit der Zensur zu tun. Die Leute hätten genauso gut auf Porntube Zeug hochladen können. Twitter war nur eine Plattform von vielen. Die Zensur umgangen haben die Leute, die so schlau waren entsprechende Netzwerkeinstellungen dafür zu setzen, aber nicht Twitter. Und wenn du es interessant findest was irgendwelche "Berühmtheiten" oder andere Furzköpfe für einen Senf abgeben dann ist das ja schön und gut, aber gibt halt genug Leute die sich 0 dafür interessieren und da auch keinen Sinn drin sehen. Mit Bashing hat das nichts zu tun. News kriegt man seit Jahren mit RSS und das ist auch heute wesentlich komfortabler als Twitter. Streams/Podcasts gibts auch schon ewig abseits von Twitter. Der ganze Dienst ist doch nur von anderen Diensten abgekupfert. Also wer sich für den Dünnpfiff von Stars und Sternchen interessiert ist da sicher richtig aufgehoben, politische Aktionen, seriöse Nachrichten und Informationen gibt's auch abseits von Twitter. Ich würd jedenfalls eher auf Indymedia vom Widerstand berichten als zwischen Lady Gaga und Guido Westerwelle auf ein paar krümelzeichen begrenzte Nachrichten abzulassen.
 
@andi7: Trotzdem ist 99% davon Müll...
 
@joe200575: Klar das du jetzt von jedem "Twitter is Dreck" - Schreier Plus bekommst. Es geht hier nicht darum das einige Leute ihre täglichen langweiligen Nachrichten verteilen, sondern das Twitter auch sehr gut als mega-schnelle Informations- und Neuigkeitenquelle benutzt werden kann. Man bekommt neuste News bis hin zu Trends. Wenn man sich dafür entscheidet Twitter Usern zu folgen die "Müll" schreiben darf man sich nicht darüber aufregen. Jetzt wird der Rote [-] Button ganz schön attraktiv.
 
@Meach: Informations- und Neuigkeitenquelle? Twitter ist die schnellste Plattform zum Verteilen von unhaltbaren Gerüchten, Tratsch und Lügen, noch unterhalb des Niveaus von Stammtischparolen. Absolut unterste Schublade. Völlig unkritisch, undifferenziert werden Nachrichten angenommen und verteilt. Sehr gefährliches Medium...
 
@Schließmuskel: Wenn ich Bloggern folge, zum Thema Design, kriege ich Trends/Tutorials usw. mit. Wenn ich CNN folge und alles glaube was die erzählen, bin ich selbst schuld. Twitter ist gefährlich, das ist mir bewusst, aber es hat auch gute Seiten, wenn man weiß wem man ausweichen sollte oder was man nicht glauben sollte ist es wirklich nicht zu unterschätzen, im positiven und negativen Sinn.
 
@joe200575: ganz deiner meinung. wer kein eigenes leben hat, hört sich das geseier der anderen an.
 
Naja... Wenn jeder Mist getweetet wird, wundert mich das auch nicht...^^
 
@Taxidriver05: Siehe [o1][re:3]
 
@andi7: Willst du jetzt überall siehe [o1][re:3] hinschreiben?
 
@andi7: Als ich hier gepostet habe, stand [o1][re:3] auch noch nicht da...? Im Grunde ist es doch so, dass praktisch jeder Mist getweetet wird...
 
Jeder internet hype geht mal zuende. genauso wie cloud computing und co ;)
 
@_tomni_: Nein glaube ich nicht, es wird nur immer billiger und blöder - das einzige wo sich die Kids/WF noch steigern können!
 
weiß gar nich was ihr an twitter nur auszusetzen habt.. klar, größenteils besteht es aus sinnlosen tweets. aber zum teil gibt es immer noch informatives. ich zum beispiel followe da einige newsportale, autoren von einer serie, und diverse andere, die nützliches schreiben.
 
@Joker_: Vollkommen richtig! Wie oft muss man es noch wiederhoen, damit das auch die Basher hier verstehen? Und Vorteil gegenüber RSS: Re-tweeten und Replies. So kann ich auf News und Aussagen sofort reagieren ohne mich irgendwo anmelden zu müssen!
 
@m.schmidler: der große vorteil ist, dass viele leute twitter haben und sich auf den kern der aussage beschränken müssen (aufgrund der 140 zeichen) aber es wird leider auch oft totaler scheiß geschrieben...
 
@Ludacris: Das ist doch eigentlich immer so, egal ob es Blog, Forum, Twitter oder Stammkneipe heißt.
 
@Joker_: Oh ja, Twitter bietet so viel nützliches ohne das wir niemals hätten auskommen könnten
 
Der Selbstdarstellungstrieb eines Einzelnen wird nie kleiner. Früher waren es halt die Nerds die bei Geocities ihre eigenen Webseiten betrieben, dann kam mit MySpace so einer der ersten großen Anbieter ins Spiel, wo sich jeder, ohne technische Kenntnisse, hochleben lassen konnte. Dies hat mit Facebook und nun Twitter halt weitere Kreise gezogen. Und im Businessbereich ist LinkedIn dabei. D.h. also egal aus welcher Schicht, jeder stellt sich irgendwie selbst da und möglichst im besten Licht.
 
@wtf: Ich finde diese Entwicklung toll, jeder sollte sich im Netz so weit wie möglich Präsentieren. Als Einer von Drei in Unserem Unternehmen für Bewerbungen Zuständiger kann ich so gleich ca 30% aller Bewerber aussieben. Weiter so.
 
Mehr Tweets als Menschen. Was für ein Meilenstein.
 
Fast noch schlimmer sind die Folgewirkungen. Hier und im ganzen Internet wird über Sinnlosigkeiten wie Facebook oder Twitter sinnlos diskutiert.
 
@Amadeus: Wirst anscheinend gezwungen es zu lesen. Du tust einem richtig Leid.
 
Was wird da den ganzen Tag fürn Müll geschrieben? Telefon klingelt, war doch nur werbung, hab hunger, hol mir was zu trinken, grad auf nen Tweet geantwortet, meine finger tun schon weh, vor lauter Tweets vergessen aufs klo zu gehn._______________ Zum Glück ist keiner dieser Tweets von mir wird auch sobleiben.
 
@Andi1234: Aber Du hast derartigen Müll offensichtlich aboniert.
 
@Gerd-Gyros: nö, ich war bis jetzt einmal zweimal auf twitter und das unbewusst, aber so stell ich mir das vor.
 
@Andi1234: ja es gibt solche freaks aber es gibt auch leute (zb von microsoft, die oft interessante dinge bzw links zwitschern)
 
@Ludacris: Für sowas find ichs auch gut. Man liest ja hier oft in News dass irgendein hohes Tier von ner Firma Neuigkeiten bezüglich eines Produktes oder so in Twitter schreibt.

Ich stell mir halt den großteil so wie im Studi/Mein/SchuelerVZ vor wo jeder irgendwelchen scheiß reinschreibt,
 
ich habe Heute mal twitter getestet, und finde das twitter der reinste dreck ist.
"moment: ich muss mal kurz aufs klo gehen, bin in 10 minuten wieder da"
 
Also nicht das es mal nicht schlimm war bei WF, aber zur Zeit ist es doch besonders schlimm.....es kommt eine News, und die Kommentare sagen, das ist doch scheiße, wer will das, wer nutzt das, wer braucht das........mit einer Ausnahme natürlich...wenn es sich um eine MS News handelt.....das ist alles super, toll, informativ, interessant...brilliant.....echt erschreckend Leute.
 
@RohLand: Erster Teil ok, kann ich so unterschreiben. Zweiter Teil bezüglich MS, nö. Erscheckend ist eher, dass bei MS-Themen immer die gleichen MS-Trolle auftauchen und anfangen zu stänkern. Genauso erschreckend ist es, dass viele (immer noch) auf diese Trolle hereinfallen und mit denen noch anfangen zu diskutieren.
 
@RohLand: Aus WF ist Dreck geworden.
 
@Sighol: Dann rate ich dir, melde dich hier ab und WF ist sofort erheblich sauberer.
 
gibt seiten im netz die haben die marke von 34803575 zillionen satzzeichen geknackt, würde da mal ne news draus formen, ist lesenswert.
 
Jetzt wissen wir, was der Kindergarten treibt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte