Secunia: Kritische Sicherheitslücke in Opera entdeckt

Sicherheitslücken Die Sicherheitsexperten aus dem Hause 'Secunia' machen auf eine als "sehr kritisch" eingestufte Schwachstelle im Opera Browser 10.50 aufmerksam. Auch andere Versionen des Browsers könnten betroffen sein, heißt es dazu. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
10.50 ist alles andere als eine Wohltat. Ich hab das Gefühl mit einer frühen Betaversion zu arbeiten. Als bekennender Operauser bin ich von der Qualität dieser Version enttäuscht. Sowas gab es bisher auch noch nicht.
 
@Spürnase: deswegen gibts den auch noch nicht per autoupdate... :o
 
@Spürnase: Muss hier leider zustimmen. Das Upgrade hat schon mal gar nicht geklappt, musste Opera komplett deinstallieren, damit er nicht sofort abschmiert.
 
@Hennel: Opera hat das so schnell released, da sie die neue Version noch in die Microsoft Browserauswahl bekommen wollten.
 
@Spürnase: Was läuft denn da nicht so wie es soll?
 
@Spürnase: Kann ich teilweise zustimmen. Es gibt eine Menge Bugfixes in der Version (z.B. fror bei der Suche auf einer Seite mir immer Opera 10.1 ein), aber leider auch eine Menge neuer Bugs. z.B. entfernt Opera sein SysTray-Icon beim beenden nicht, ist auf einer einfachen Seite abgeschmiert, ... . Die hätten einfach nicht 4 RCs innerhalb von 24h raushauen sollen, um am nächsten Tag die Final rauszubringen. 1-2 Wochen von RC bis Final wären schon eindeutig besser gewesen.
 
@Spürnase:
Ich benutze die Version 10.50 seit dem ersten Tag und hatte bis jetzt noch keine Probleme damit.
 
@Spürnase: Opera kann nicht mal alle Seiten korrekt darstellen. Chrome dagegen macht seine Sache. Als 3. Browser kommt für mich nur Chrome in Frage. Opera bleibt bis in alle Ewigkeit außen vor.
 
@eolomea: Welche zum Beispiel?
 
@kubatsch007: Lass es, ist vergebene Mühe. Er kapiert es einfach nicht, dass nicht Opera sondern Webseitenersteller die fehlerhaften Code hinstümpern, schuld sind. Mir ist keine einzige Seite bekannt, wo Opera mit validen Code Probleme hat.
 
@eolomea: Bis in alle Ewigkeit... Das klingt sehr kompetent...
 
@Spürnase: Kann ich nur zustimmen, war auch etwas verwundert nachdem ich auf moddb keine videos mehr angucken, und von den pinnacle ftpservern keine treiber laden konnte. Andererseits ist das finde ich bei so einem großen schritt, was engine/geschwindigkeit und interface/optik betrifft, noch vertretbar. Immerhin funktionieren die demos auf chromeexperiments.com teilweise schneller als in chrome :)
 
@Spürnase: Hab noch die Version 10.10 ist auch nicht so das wahre.

Machmal kommt es zu hängern. Dann dauert es ein wenig bis man weitersurfen kann.

Manchmal hat er sich auch geschlossen mit der Meldung Opera muss jetzt beendet werden...
 
und die größte lücke sitzt vorm rechner :P
 
@PoZZiLLa: nicht wenn du nen gescheiten admin hast... ;)
 
@Rulf: Selbst der gescheiteste Admin kann nix gegen strunzdumme User machen die Admin-Rechte haben (weil es so in den Prozessen vorgeschrieben ist).
 
@Rulf: jedem sein Admin?
 
@PoZZiLLa: Verstehe gar nicht, warum du soviele Minusse für deinen Kommentar bekommst. Du hast doch recht!
 
@seaman: Wieso soll er recht haben, wenn in diesem Fall die Software eine Lücke hat ?
 
War doch klar. Über Microsoft meckern und selbst schwerwiegende Fehler machen. Die Opera-Macher sollten künftig gefälligst auf dem Teppich bleiben und ihre Klappe nicht so weit aufreißen. Vielleicht werden die nun mal kleinlauter. Aber so wie ich die einschätze, hau'n die weiter auf den Putz. Nicht mehr lange und Opera hinkt hinter Chrome her. Das wird ein Spaß.
 
@eolomea: was schon ist, kann nicht mehr werden.: http://marketshare.hitslink.com/browser-market-share.aspx?qprid=2 (http://tinyurl.com/5vgqfa)... chrome4 = 4,84% _____ opera 9+10 = 2,34%
 
@klein-m: Das übertrifft sogar meine Erwartungen. Das muß man sich mal überlegen. Chrome ist jung und hat bereits den schon lange existierenden Browser Opera überholt. Wenn die Jungs von Google so weitermachen, dann könnte Chrome bald den 1. Platz unter den Browsern einnehmen. Ich denke man kann nicht sagen, dass das ausgeschlossen ist.
 
@eolomea: Daran sieht man wie beeinflussbar die User sind, die hören Google, denken sich das kenne ich und probiere es aus. Google bewirbt Chrome hauptsächlich auf Youtube, der größten Internet-Video-Plattform, das ist praktisch ein Selbstläufer ohne Kostenaufwand für Google. Wie sollen Opera oder andere Browserhersteller dies bitte nachmachen? Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, das Chrome mal die Nr.1 wird, dazu ist das Misstrauen in die Datensammelwut von Google viel zu groß. Freu dich, wenn er dritter neben 2 oder 3 gleichstarken Konkurrenten wird, die Welt braucht keine weit abgeschlagene Nr.1, denn um das auszugleichen hat man ein Auswahlmenü erschaffen.
 
@eolomea: Das liegt jedoch an der Bekanntheit Googles. Wenn ein großer Hersteller ein neues Produkt auf den Markt bringt wird das durch die Medien mehr beachtet als von einem kleineren Hersteller. Dies sorgt gleichzeitig für Publicity und Werbung, was der Verbreitung des Produkts nützt.
Wenn Robbie WIlliams ne neue CD rausbringt sieht man auch Plakate, Banner und ihn auf der Wetten Dass...-Couch sitzen. Das bedeutet nicht, dass die Musik von weniger bekannten Musikern schlechter ist...
 
@eolomea: Opera hat nur den Fehler gemacht, dass sie auf Teufel komm raus die Version 10.50 für Windows veröffentlichten wollten (wegen dem Browserauswahlfenster). Das war ein Fehler! Aber glücklicherweise betrifft das nur die Windows-Version. Die Linux- und MacOSX-Version reifen noch vor sich hin. Und nebenbei, du solltest hier nicht über Sachen herziehen, von denen du keine Ahnung hast. Jede Software hat Fehler. Und es gab auch schon genug andere Software-Schmieden die aus irgendeinem Grund ihre Software zu schnell veröffentlicht haben. Aber gut, was schreibe ich hier. Du wolltest wahrscheinlich nur über Opera herziehen und hast dabei leider nicht an einen seriösen Kommentar gedacht, sondern einfach nur drauf los geschrieben, ohne dein Hirn einzuschalten.
 
@seaman: Opera und schnell was veröffentlcihen, das passt irgendwie nicht zusammen. Opera bringt doch grundsätzlich immer erst gefühlte 9999 Betaversionen raus bevor endlich mal ein RC erscheint. Abgesehen davon ist das nicht die erste Lücke die in einer Operaversion entdeckt wurde, auch wenn das nicht so gerne von den IE-Niedermachern gelesen wird, aber Fakt ist nun mal Fakt ;)
 
@dediee: Ich habe auch nichts anderes behauptet!
 
Kommt jetzt dann auch ne Warnung von BSI oder wie immer dieser Verein heißt, dass man lieber einen anderen Browser nutzen sollte?^^
 
@XP SP4: Wär zwar interessant, aber die scheinen sich auch erst einzuschiessen, wenn das Ziel gross genug ist.
 
@XP SP4:Naja, der IE ist auf jedem Windows installiert, also könnte ihn theoretisch auch jeder nutzen, unabhängig davon ob man nun einen Alternativbrowser installiert hat oder nicht. Deshalb waren die Warnungen damals schon nicht verkehrt. Außerdem gab es bereits Exploits, es war also akute Gefahr. Opera hat also mindestens bis dahin mal die Zeit das zu fixen, vorher hat man beim IE auch keine Panik gemacht.
 
"Secunia: Kritische Sicherheitslücke in Opera entdeckt" komisch, ich dachte immer opera ist die sicherheitslücke? warum erst jetzt? erst so einen aufriss wegen diesen blöden browsermenü und dann so was. hochmut kommt vor dem fall.
 
@snoopi: Dein Kommentar verdient ein +. Die Jungs in Norwegen sollten mal lieber was für ihr Land und ihre Gesundheit tun: Schnee schippen.
 
@snoopi/eolomea: Ihr 2 solltet euch echt mal die Mühe machen und auf secunia.com mal die Lücken der einzelnen Browser recherchieren, bevor ihr meint darüber spotten zu können. Das so was auch noch Jemand mit + bewertet, ist echt erschreckend.
 
@snoopi: -.- sicherheitslücken/fehler gibts in jedem browser bzw. jeder software.. und.. warum seid ihr so auf opera eingeschossen? google und apple waren auch für die browserauswahl..
 
Na endlich. Dachte schon, Opera wäre perfekt :-)
 
Uiuiui... Opera, war die Browserauswahl doch ein Fehler?
Mehr User heißt mehr Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit...
vielleicht ist euer Browser garnet so gut, wenn er mal im Rampenlicht steht und wirklich UNTERSUCHT wird.
Immer dieses geflame gegen Firefox und IE, klar, viele Nutzer=viele Hacker
die versuchen diese zu hacken!
Opera wird merken das der kleine Benutzerkreis eigentlich ihr Segen war!
 
@IngoNeuser: hat Opera denn mehr Benutzer als vorher? Opera hat lediglich nur die Medien auf sich gezogen aber es bleibt dennoch ein winziger Sparten in der Browser Welt
 
@IngoNeuser: was hat das damit zu tun.. es gab auch vorher schon sicherheitslücken, nur hast du davon nix mitbekommen weils net auf winfuture usw. kam.. das ist der einzige unterschied.. nur weil du erst jetzt was mitkriegst heißt es nicht das es erst seit kurzem so ist..
 
Es ist immer wieder erschreckend wie wenig viele über den Tellerand schauen können - ihre eigene Meinung ist die einzig wahre, alles klar, dann bleibt in euere kleinen Welt. Akzeptiert doch einfach, das andere nunmal GERN einen anderen Browser nutzen möchten wie ihr. Und es gibt keinen (ja, sorry, es ist die Wahrheit) Browser, der nicht irgendwo einen Fehler hat! Auch kein Chrome. Softwareentwickler sind auch nur Menschen die arbeiten und dabei entstehen nunmal Fehler. Und nun wurde halt mal einer von Opera "groß" rausgebracht - na und - davon geht die Welt nicht unter. Wenn jemand wirklich Schadcode auf euren Rechner bekommen wollte, bräuchte er keinen Opera Browser!
 
@-$Pinky$-: "....bräuchte er keinen Opera Browser!" Richtig, schließlich gibt es einen Browser, der auf 90% aller PCs vorhanden ist und der früher oder später von jedem mal benutzt wird. :)
 
@-$Pinky$-: nur weil jemand zu seiner Meinung steht, muss es nicht gleich heißen, er würde seine Meinung als das einzige Wahre anerkennen. Für einige Leute ist es aber besser, dass sie im Teller bleiben und den Rand niemals erreichen.
 
naja somit hat jetzt jeder Brwoser seine Sicherheitslücke hinter sich :p erst IE , dann FF mit den Addons und jetzt opera :D Chrome wäre jetzt dran ^^
 
das sind beste news mit blick auf die win7 broswerwahl :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte