Microsoft-Tablet "Courier" - Neue Bilder und Infos

Notebook Auf 'Engadget' wurden zahlreiche neue Bilder und ein Video des Microsoft-Tablet-PCs mit dem Namen "Courier" veröffentlicht. Zudem wurden einige technische Details bekannt gegeben, die angeblich aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht echt sehr gelungen aus und bringt einige nette Features mit!
 
@s-e-b:genau und ganz im gegensatz zum ipad.
 
@s-e-b: das Ding ist bereits so lange in Entwicklung.. freue mich schon seit dem ich letztes Jahr die ersten DEMO Videos gesehen habe auf das teil! :D.... Hoffe der Preis liegt im Grünen Bereich^^
 
@s-e-b: Für was braucht man 2 Bildschirme??? Mehr Stromverbrauch, höhrere Kosten, mehr Gewicht! Absolut alle Funktionen kriegt man auch mit einem Bildschirm gebacken. Es kommt auf die Software an! Und was noch viel wichtiger ist, die Services und Angebote müssen stimmig sein. Und da ist Apple wohl ungeschlagen. Wenn dieses Ding auf den Markt kommt, hat Apple Generation 2 seiner iPads am Start.
 
@NoName!: Öhm, die Anmutung eines Buches? Zusammenklappbar wie ein Netbook, somit Schutz des Bildschirms? So'n iPad will ich nicht lose in der Tasche haben -> Glasbruch! Und frag' mal Leute mit 'nem Nintendo DS: eins zur Bedienung, eins als "Monitor" -> immer freie Sicht.
 
@NoName!: weil 2 bildschirme cooler sind, weil sich damit besser arbeiten lässt und vor allem weil man es kann!
 
@NoName!: Hast schonmal die Fotos genau betrachtet ? Das ganze ist wohl zusammenklappbar.

Somit ein Vorteil gegenüber dem Ipad.
Beim Ipad hast du wohl eine größere Fläche zum verstauen
 
@s-e-b: Find ich auch. Dachte am Anfang die wollen nur schnell was wegen iPad rausbringen, aber was im Video gezeigt wird ist überzeugend. iPad ist wie ich finde nur ein iPod in groß und somit eher überflüssig. Das Teil hingegen ist wirklich was neues und auf den ersten Blick sehr interessant.___________________
@NoName! Hab selbst den iPod und es gibt viele tolle Apps, aber es gibt soviele Einschränkungen, dass das Teil ohne Jailbreak fast schon nutzlos ist. Gerade beim Service verkackt Apple total wie ich finde.
 
@Arhey: Wie du in der rechten Leiste bei den Videos sehen kannst sind die an solchen Geräten mindestens seit 2008 am planen und seit September 09 ist das erste Courier-Video hier zu sehen...
das Ipad wurde 5 Monate später angekündigt!
Nebenbei meine ich einen Satz wie: "Die Zukunft gehört den Tablets" in Erinnerung zu haben, von Bill Gates, bereits Mitte 2008.
Es ist nur schade das wieder Apple kommen muss um zu zeigen wie man sowas auf den Markt wirft...
 
@s-e-b: Das nenne ich Inovation! Net son popliges iPad....
 
@s-e-b: Stimmt. Gutes Konzept. Wird wahrscheinlich in der 1. oder 2. Generation mal wieder an der Software hapern.
 
Wenn jemand von euch ein Tablet PC hat und viele dieser Features testen möchte, der solllte sich mal INKSEINE von Microsoft Research anschauen.
Scheint so als ob viel von diesem Forschungsprojekt in den "Courier" eingeflossen ist.

http://research.microsoft.com/en-us/um/redmond/projects/inkseine/

Herunterladen und installieren :o)
 
Meiner Meinung nach ein sehr interessantes Gerät! Wenn es richtig ausgeklügelt und getestet wird und auch in Deutschland auf den Markt kommt, dürfte Microsoft zum Beispiel mich überreden können.
 
@sibbl: Unterstützt ruhig einen Monopolisten, der euch und Millionen von Firmen Milliarden an Euros klaut! Wie kann man nur so einen verlogenen und mehrfach verurteilten Monopolisten unterstützen. Eure Gleichgültigkeit, Naivität und Ignorranz ***** mich an ....
 
@NoName!: Du tust mir leid, wirklich.
 
@Keith Eyeball: Must Du nicht! Nicht dass Du jetzt meinst, ich würde mit rotem Kopf vorm PC sitzen und den ganzen Tag gegen MS wettern .... so verrückt bin ich nun auch wieder nicht! Aber wenn Du Dir nicht im Klaren bist, was ein "Volkswirtschaftlicher Schaden" ist, den MS durch seine Monopole verursacht. Wie viele hochinnovative Unternehmen von MS regelrecht vernichtet wurden ect. dann tust Du mir leid. Stichwort: Kartellrechtsprozess 1999-2002!
 
@NoName!: Na und? Die großen Fressen die kleinen. War immer so, wird immer so bleiben. Und wenn jemand zu stark wird, wird er ebenfalls gefressen oder versucht anders kaputt zu machen, willkommen in der mehr oder weniger freien Welt.
 
@NoName!: Meinst Du jetzt Apple, oder wen?
 
@NoName!: Lieber Apple unterstützen, denn die sind gut nää ;) (Ironie dürft ihr behalten)
 
@sibbl: scheiss auf Deutschland. Ich kaufs gleich von USA xD
 
Yeah sieht toll aus und auch praktischer als das ipad. Ich hoffe Microsoft bekommt das hin, da es wirklich gelungen ist!
 
@something: Ich hoffe, MS scheitert grandios. Diese Firma gehört auf den Mond geschossen. Was heuchlerischeres und verlogeneres gibts im gesamten Universum kein zweites Mal!
 
@NoName!: Da kennt ja einer besonders gut die Vergangenheit von Apple :-)
 
@NoName!: Hoffe für dich dass du nen troll bist ..
 
@s1lence: Dann muss man ihn aber nicht füttern.
 
@NoName!: Hier, für dich: <º)))><
 
@NoName!: + von mir
 
HAMMER! - sowas hätte ich eigentlich von apple erwartet ...
 
@snowhill: hm... ich seh das im moment aber noch nicht in den regalen und wer weiß, vielleicht wirds das auch niemals geben. an anderer stelle wäre der preis interessant, will man mit apples bis dahin vielleicht schon dritter generation des ipads mithalten.
 
@snowhill: Es sieht nett aus - zugegeben. Ob es funktional ist, muss sich erst beweisen. Der Vorteil ist, es ist im zugeklappten Zustand kleiner. Dafür aber dicker. Außerdem ist der Monitor zweigeteilt alà Nintendo_DS. Das mag ich nun wieder nicht so. Und die Stift-Eingabe finde ich auch nicht so prickelnd. WinMob-Vertreter beharren förmlich auf Stifteingabe. Aber ein gutes OS für Touchscreens muss das auch ohne packen.
 
@tk69: Ja aber da es eine Art Notizbuch sein soll, wo du auch was reinschreiben kannst. Wie willst du dann mit Fingern schreiben wollen? Es geht natürlich, aber mit einem Stift kannst du doch besser schreiben oder? =) Ausserdem soll es doch beides zulassen, sowohl Stift- als auch Fingereingaben.
Ich bin ziemlich entzückt von der Idee. Hoffentlich arbeiten die auch schnell daran und es kommt als bald. Würde mich sehr freuen. :]
 
Dieser Notizbuch-Style ist ganz cool, aber das Teil kann man nicht falten bzw. zusammenklappen, oder? ... Ja, ich weiß, das iPad kann man zumindest knicken.
 
@Hennel: Doch, das sind 2 Screens und man kann es zuklappen wie ein Notizbuch halt ,-)
 
@bluefisch200: wenn es denn wirklich irgendwann kommen würde, UND, wenn es bezahlbar ist. ansonsten wäre es für den massenmarkt unwichtig.
 
@bluefisch200: Super bluefisch200, danke für die tolle News.
Das wär wirklich mal ein Gerät, was mir gefallen würde in der Klasse. Das iPad gefällt mir nämlich gar nicht, so wie alles andere von Apple, auch wenn Apple Produkte gut sein mögen. Aber für den Normalverdiener sind halt MS-Produkte immer noch wesentlich erschwinglicher als Apple-Produkte. Zumindest bei mir ist es so. Nicht umsonst hab ich statt eines iPhones ein Windows Phone, ein Windows 7 Notebook statt eines Mac-Book.

Ist denn schon bekannt, wann das gute Stück erscheinen soll?
 
lol...jungs ihr seit der Hit.....Apple buuuhhh....MS yeahhhh.....das nenn ich mal loyal....ich wußte beim lesen der Newsüberschrift schon, wie die Kommentare lauten werden.....:-) Noch nicht ein mal das Teil real am laufen gesehen, ...oder das Gerät mal überhaupt gesehen....alles egal.........wann das Teil überhaupt mal erscheinen soll, ebenfalls nicht bekannt....alles egal....MS supi. Fazinierend....und Apple Fans werden dann als Jünger tituliert.....
 
@RohLand: Du siehst den Unterschied zwischen diesem Gerät und dem grossen iPod doch auch oder? Das Konzept ist viel durchdachter...
 
@bluefisch200: Da würden mich spontan 2 Dinge interessieren: 1) Was ist am iPad Konzept undurchdacht? Hat sich dieses Konzept nicht schon mehr als bewährt (iPhone) ? 2. Woher weißt du bei so wenigen Informationen das dieses Konzept durchdacht ist?
 
@bluefisch200: sicher, was meinste wie viele konzept-cars es gibt. und? siehst du eins davon auf den straßen fahren? eben... also abwarten und zugucken wie die konkurenz wieder mal davon rennt.
 
@willi_winzig: Ich habe gerade beim anschauen exakt das gleiche gedacht. Es wirkt wie ein Concept Car. Die Leute sagen "wow", aber jeder weiß das es nicht Straßentauglich ist. Und wenn es dann verwirklicht wird, bleibt nicht mehr viel vom eigentlichen Concept-Car übrig. Futuristisches Design bzw. Animationen machen noch lange keine Alltagstauglichkeit aus.
 
@bluefisch200: Der Unterschied ist leider, dass das iPad existiert. Das da ist nur ein weiteres (wenn auch sehr cooles) Concept-Video. Würd mich dennoch freuen, wenn es tatsächlich auf den Markt kommen würde.
 
@bluefisch200: Das Konzept sieht interessant aus, aber ich habe den "roten Faden" vom sehen des Videos noch nicht wirklich erkannt. Es gibt anscheinend eine Menge Funktionen die man wissen und können muss und daher hat man als Benutzer wohl eine sehr steile Lernkurve. Wenn MS das Gerät bald rausbringt könnte es echt eine Konkurrenz zum iPad werden. Ich wage aber ganz stark zu bezweifeln, dass dieses Gerät noch 2010 erscheint. Ich tippe auf Ende 2011 - mit viel Glück, wenn überhaupt.
 
@Givarus: wenn das teil wirklich auf den markt käme, wäre es konkurenzlos
 
@RohLand: Das Konzept dieses Geräts ist bei weitem interessanter als das, was das iPad kann. Dieses Gerät hier wird als Arbeitsgerät für unterwegs gezeigt und nicht als Spielzeug für zuhause... und für mich ist genau das der springende Punkt. Mit dem hier kann man (zumindest in der Theorie) von Anfang an mehr nützliche Sachen machen. Und gerade das Konzept mit zwei Bildschirmen finde ich persönlich genial, um Sachen zwischen zwei Dokumenten/Internetseiten/etc. hin und her zu schieben. Das kann man mit dem iPad z.B. nicht.
 
@3-R4Z0R: Bei den Vorteilen der 2 Bildschirmhälften gebe ich dir Recht. Wie sehr sich das in der Praxis bewährt ist dann eine andere Frage, sowas muss auch immer noch simpel zu bedienen sein, sonst kann man es gleich vergessen. Aber was ich mich eher frage: Was fehlt dem iPad um als Arbeitsgerät durchzugehen? Ein Stift? ;)
 
@Rodriguez: Unter anderem ein Stift, ja, bzw. die Wahlfreiheit zwischen Stift und Finger. Auch die Möglichkeit Inhalte miteinander zu vergleichen.
 
@3-R4Z0R: Es gibt auch Stifte fürs iPhone/iPad. Was auch immer man sich davon verspricht....... Also ist das iPad nicht arbeitstauglich, doch das Courier schon, weil man dort 2 Inhalte miteinander vergleichen kann?
 
@Rodriguez: Ja.
 
@3-R4Z0R: Wer also am Computer nur mit einem Bildschirm arbeitet bzw. nicht immer 2 Fenster nebeneinander legt, der kann in Wirklichkeit gar nicht richtig arbeiten? Wow.
 
@Rodriguez: Ich habe eigentlich immer zwei oder mehr Fenster neben einander beim Arbeiten am PC, ganz einfach weil ich verschiedene Programme/Anwendungen gleichzeitig brauche, um eine Arbeit zu erledigen. Es kommt zwar auf das Anwendungsgebiet drauf an, aber in den meisten alltäglichen Arbeiten hat man zwei oder mehr Programme gleichzeitig, um eine Aufgabe zu erledigen (Informationen aus einem Email zu einem Textdokument verarbeiten, Bilder aus dem Internet in eine Präsentation kopieren, Werte aus einem Textdokument in eine Tabelle übernehmen). Das geht an sich alles mit dem iPad auch, doch es braucht erheblich mehr Zeit, um das gleiche Resultat zu erreichen, folglich ist es nicht dafür konzipiert.
 
@3-R4Z0R: Ich arbeite auch IMMER mit mehreren Dokumenten/Programmen. Aber nicht nebeneinander, oder zumindest sehr sehr selten. Glaub mir, ich weiß die 27" zu schätzen. Aber es ist doch Unsinn zu behaupten, mit einem kleinen Monitor könnte man nicht arbeiten, nur weil man nicht 2 Fenster/Programme nebeneinander legen kann!? Klar ist es in diesem Fall einfacher wenn 2 Fenster nebeneinander liegen. Aber die Frage ist doch: Wie oft braucht man das? Wenn es wirklich das Killerfeature ist, dann kannst du davon ausgehen das es bald ein App fürs iPad gibt die links eineWebseite zeigt und rechts ein Notizzettel o.ä. Dafür braucht man nicht zwingend eine physische Trennung ;)
 
@Rodriguez: Nicht arbeiten und weniger effizient arbeiten ist ein Unterschied. ;) Ich jedenfalls arbeite immer mit zwei Programmen nebeneinander auf meinem 24" Bildschirm. Ich habe sogar extra ein Programm installiert (Winsplit Revolutions) mit dem man mittels Tastatur die Programme leicht aufteilen kann (ctrl+alt+rechts legt z.b. das Fenster auf die rechte Bildschirmhälfte, nochmals auf den rechten Drittel), damit ich die benötigten Sachen jeweils sehen kann. Genau deshalb finde ich das Konzept mit den zwei Bildschirmen äusserst praktisch, da eigentlich alle Aufgaben die ich unterwegs zu bewältigen habe aus zwei von einander abhängigen Applikationen bestehen. An sich braucht man keine physische Trennung, das stimmt, aber da der Bildschirm sowieso immer getrennt wird, wieso nicht gleich trennen und zusammenklappbar machen?
 
@3-R4Z0R: KLar, in dem Konzept des Couriers macht es Sinn. Die Frage ist nur, ob es Sinn macht den Fokus auf diese Arbeitsweise zu legen. Denn dieses Aufteilung hat eben auch seine Nachteile. Siehe Surfen. Dadurch wird der restliche Aufgabenbereich eben ziemlich eingeschränkt, und die Zielgruppe sehr beschränkt. Dazu muss der Preis stimmen. Für 100-250 Euro würde ich sagen gibt es garantiert viele die es ihnen aus den Händen reißen. Eben als digitaler Notizblock. Wenn es teurer ist, dann wird dieser Einsatzzweck alleine nicht reichen. Denn das iPad (o.ä. Geräte) können das, und noch mehr. Denn wie immer steht und fällt alles mit der Software.
 
@Rodriguez: Richtig, das Courier steht und fällt mit seiner Software. Für mich jedenfalls erscheint das Konzept sehr gut zu passen, so wie es dargestellt wird, weshalb ich mir so ein Gerät gut vorstellen könnte.
 
@RohLand: hol dir doch dein überteuertes getränkeabstellgerät und gut ist
 
@RohLand: mhhhh..... also, ich hab hier auch mit gelesen... hier wurde doch lediglich gesagt das ihnen das neue Microsoft von den Videos schon mal besser gefällt als das sehr Enttäuschende Ipad... Ich verstehe nicht was daran falsch ist? Wenn ich da so an die Apple Kommentare denke, ist das hier doch noch mehr als nachvollziehbar! IPAD war nun mal eine Enttäuschung weil viele einfach was anderes erwartet hatten, apple hat einfach zu viel propagiert und die Hoffnungen auf etwas revolutionäres geweckt... nicht auf ein zu groß geratenen Ipod
 
@Raiken: Kannst du auch begründen was dem iPad fehlt, damit es revolutionär wäre? Ich denke, eine Revolution im IT Bereich hat etwas mit der Art der Benutzung zu tun. Natürlich hat Apple nicht das Tablet erfunden, das gibt es schon lange. Aber sie bringen als erstes eine geeignete Software raus. Das macht das iPad zum "Computer für jederman". Und dort liegt die Revolution. So wie das iPhone die Smartphonewelt revolutioniert hat.
 
@RohLand: Apple macht es anders herum: Nix zeigen, nix erzählen, alle hoffen und freuen sich dann anhand von Apple gestreuter Infos über Gerüchte . . und dann kommt ein Produkt mit viel TaTa und alle sind enttäuscht. Die Zeiten mit Apples *erfolgreicher* geheimniskrämerei sind vorbei!
 
@Healey: Dafür das alle enttäuscht sind, gibt es aber einen großen Hype NACHHER. Und auch bessere Umfrageergebnisse als damals beim iPhone.
 
Die Zahlen passen nicht, oder? 2,54cm? Damit ist es ja dicker als ein 17" Notebook. Wenn die Zahl stimmt, dann ist es niemals nur ein Pfund schwer. Oder es ist innen Hohl.
 
@Rodriguez: Mein EEE PC ist an der dicksten Stelle 3,5cm (Akku) und sonst rund 3cm dick. Hohler als andere Notebooks ist es auch nicht.
 
@3-R4Z0R: Das ist viel. Aber mich wundert auch eher das geringe Gewicht im Vergleich zur Dicke. Eine der beiden Angaben kann meiner Meinung nach nicht stimmen. Nur mal zum Vergleich die Daten vom iPad: 0,5 inch und 1,5 Pfund. Wie kann jetzt ein Gerät doppelt so dick, aber nur 2/3 so schwer sein?
 
@Rodriguez: Zusammengeklappt?
 
@3-R4Z0R: Das ist ja echt mal verdammt dick ...
 
tolle animation, nur leider absolute zukunftsmusik, damit wird man an der börse nicht reißßen, die leute wollen mal was in den händen halten. vielleicht sollte man doch mal in richtung apple schauen und lernen wie man sowas macht. das ipad wird trotz mängel ein riesen erfolg. und wieder hinkt ms hinterher, weil man nicht nur von ideen leben kann sondern sie auch mal umsetzen sollte. traurig wie ms sich alles aus den händen nehmen läßt. da sieht man mal das geld nicht alles ist.
 
@willi_winzig: "Wie bereits oben erwähnt, konnte Cnet sich bestätigen lassen, dass an dem Courier gearbeitet wird – allerdings auch, dass es nicht der einzige Prototyp sei." nachzulesen hier -> http://tinyurl.com/mul8jr
 
Ui, eine Silverlight-Animation!
 
Die Idee ist genial, aber eben halt Zukunftsmusik. Ich persönlich hasse Stiftbedienung und schreiben mit dem Stift. Das gefällt mir nicht. Aber der Rest sieht gut aus. Werde mir trotzdem ein Ipad kaufen, da ich nicht noch Jahre auf das Courier warten möchte und das Look & Feel bei Apple (für mich) stimmt. Ich erwarte von einem Ipad nicht dass es ein vollwertiger PC oder Notebook ist, für diese Sachen habe ich mein Notebook. Einfach ein nettes Teil um Surfen und Mailen, Musikhören und Videos anschauen zu können. Viel mehr muss das Ipad für mich auch nicht können. Ist eh ein überflüssiges Teil wenn wir ehrlich sind, aber es macht Spass und darauf kommt es auch an. Brauchen tut die Welt so was nämlich nicht unbedingt.
 
@acstrobe: Naja wenn es wirklich so einfach und so schnell gehen würde wie in einem echten Notizblock, dann ist doch alles paletti. Bei meinem Windows Mobile Handy ist mir zum Schreiben eigentlich nur der Bildschirm zu klein.
 
Yeah das ist mal ein durchdachtes Konzept !! Dieser geteilte Bildschirm mit der zentimeterdicken Trennung in der Mitte ! Genial beim Internet surfen, beim Bearbeiten von Dokumenten, beim Spielen, ja einfach perfekt. Da können die Apple Koffer noch was lernen wie man ein Konzept von A-Z ordentlich durchzieht. Apple schlecht, MS gut, Apple Jünger dumm, MS Jünger intelligent. *Thumbs Up* Anm: Das ist Sarkasmus in Reinkultur ...
 
@hrhr: Ist das jetzt Zynismus und Sarkasmus oder was, wie hä? Im Grunde hat dieses Courier schon was. Nur wird es wohl viel zu teuer und stromhungrig werden! Der Klappmechanismus ist ganz nett, wie Flügeltüren bei einem Auto oder einem Fernsehsessel mit Massage- und Radiofunktion, aber brauchts man wirklich. Ist es praktikabel. Bezahlbar? Wie siehts mit der Software aus? Inhalten? Services? Ich persönlich kann mir halt nix von Microsoft kaufen, da ich mich mit der Firma ziemlich gut auskenne. Ich verabscheue deren illegalen Methoden und Geschäftsgebaren. Lügen vor Gericht. Zerstören innovative Unternehmen und nutzen rigoros deren Monopole aus. Milliardenkosten, ein volkswirtschaftlicher Schaden in Milliardenhöhe.....
 
@NoName!: und is da apple besser? dann lieber micro$oft
 
@NoName!: gibt tatsächlich leute die glauben das dieses teil tatsächlich gebaut wird. ha ha haaa
 
@hrhr: Vielleicht erstmal das Video ansehen. Dort werden sinnvolle Beispiele gezeigt. Nicht jeder will auf Multitasking verzichten! Und ein Bildschirm kann auch ganz schnell zu einer virt. Tastatur werden. Wie furchtbar!!!
 
Es ist schon erstaunlich wie dieser Crap hier doch hochgelobt wird. Das Ding ist ein besserer Notizblock sonst gar nix. Wieso regt ihr euch hier nicht über Dinge auf die beim iPad ja ach so eine unglaubliche Frechheit sind ? Wo ist zB. das komplette Betriebssystem ? Wie gesagt das Ding ist ein mittelmäßiger Ersatz für Zettel und Bleistift, mehr nicht :)
 
@hrhr: Ah jetzt, kapiert ;-) Schaun mer mal, wie die Danger Telefone werden. "Projekt Pink". Leider sind auf dieser Windows-Website die naiven Windows-Fuzzies in der Überzahl. Aber ich werde weiter fleissig Gegendarstellungen verbreiten. Wenn ich nur einen Menschen davon überzeugen kann, wie schädlich die Microsoft-Monopole sind, wie verlogen dieses Unternehmen ist, dann ist das schon ein Erfolg .....
 
@NoName!: wie willst du jemand überzeugen der kein logisches denkvermögen besitzt? genau aus diesem grund kann man hier kommentare lesen die einem die tränen vor lauter lachen in die augen treiben. diese news ist wieder so ein beispiel. wäre das courier von apple oder sonst irgendeinem hersteller mit linux betriebssystem, dann wäre es hier längst verdammt.
 
@NoName!: microsoft ist im gegensatz zu apple im bereich seiner produkte wie z.b. der xbox viel kulanter. apple sucht da lieber alles immer so zu drehn, daß der kunde sich ein neues gerät kaufen muß, weil sie alle möglichen tricks anwenden. das kommt mir so vor wie bei diesen billigen quizshows im tv, in denen ein anrufer der mal alle schaltjahre wirklich durchkommt dann erklärt bekommt, warum seine antwort nicht zählt. in wirklichkeit werden schnell im nachhinein die regeln geändert. natürlich immer zum vorteil der quizshowveranstalter.
 
@Madricks: Kannst dud as auch mit Beispielen begründen?
 
@Rodriguez: ja z.b. bei meinem arbeitskollegen. nachdem er sein tolles iphone mit dem powerbook synchronisiert hatte, quittierte das tolle powerbook seinen dienst.
garantie war noch drauf. also schickte er dies ein. apple weigerte sich das powerbook zu ersetzen, geschweige denn kostenlos zu reparieren. der brüller ist, sie schoben es einfach aufs iphone und deshalb müsse apple auch nichts machen. vor gericht hat apple dann verloren. gegenbeispiel bei einem bekannten von mir, zeigte nach ca. 1 ¹/² jahren seine xbox360 den ring of death. ging nicht mehr. also schickte er seine konsole ein und bekam eine neue konsole + einen controller gratis noch dazu.
 
@Madricks: Haha. Genial. Das sind also deine Fakten? Gut: Ich kenne 2 Leute die ihr iPhone eingeschickt haben, beide hatte nach 48 Stunden ein komplett neues Gerät. Eine Freundin von mir hatte einen Riss im MacBook Gehäuse. Zum Service gegangen, 2 Std. später hatte sie ein neues Gehäuse eingebaut. Ein anderer hatte einen Fehler bei seinem iMac. Angerufen, neuer wurde geschickt, Kabel dran und geklont, alter wurde abgeholt. Also ausschließlich hervorragende Erfahrungen mit dem Service gemacht. Wer hat jetzt Recht? Doch nicht etwa beide und man kann beide Aussagen nicht pauschalisieren?
 
@Rodriguez: habe zuviel schlechtes über appel gelesen und gehört. apple ist echt absolut überteuerte gammelware. auf der arbeit haben wir auch mehrere powermacs stehen, die spätestens nach 10 monaten ausgetauscht werden und das hat gute gründe...
 
@hrhr: "NUR" ein besseres Notizbuch? Nun, viele benutzen ihr Netbook genau zu dem Zweck: sich schnell mal was zu notieren oder im Netz nachzuschauen. Wenn, dann ist das Courier das bessere Netbook, so wie Notebooks für den Durchschnittsnutzer seit Jahrzehnten sein sollten. Nicht vergessen sollte man Bücher, Magazine, Spiele auf dem Courier, die von einem doppelten Display profitieren können. Und erst der Business-Bereich... auf Engadget hat eine Krankenschwester genau erklärt, warum sie sich genau solch ein Gerät wünschen würde.
 
@tiadimundo: Stark! Absolut Stark! Beim iPad redet man gegen eine Wand, wenn man von "das bessere Netbook" spricht und kassiert Minusse ohne Ende. Dann kommt eine Konzeptstudie, wo man das eigentliche Konzept nicht einmal zu Gesicht bekommt und auf einmal kommen die gleichen Argumente. Wow. Zum Thema Krankenhaus: http://tinyurl.com/ybc9pey
 
@Rodriguez: Der Unterschied zwischen iPad und Courier könnte ja nicht größer sein! Das iPad kann nichts besser als andere Geräte (z.B. verglichen mit dem iPod touch). Aber das Courier(-Konzept) wäre das erste "Notebook" im wahrsten Sinne. Und es hat einen klaren Einsatzzweck, ist sehr portabel. Zu deinem Link: Ich möchte ehrlich gesagt nicht von einer Krankenschwester behandelt werden, die sich ein iPad in den Kittel stecken kann *ggg
 
@tiadimundo: Sorry, aber woran machst das bitte fest? An der Bauform? Auf dem iPad läuft OSX, nicht vergessen. Mit einer GUI die auf Touch ausgelegt ist. Ja, auf dem iPod Touch läuft das selbe OS. Und dort ist die Software aufgrund der Bildschirmgröße beschränkt. Beim iPad aber hat man, wie man am Beispiel von iWork sieht, alle Funktionen die die Desktop Software auch mit sich bringt. Ich nehme mal an das du dich noch nicht eine Minute mit dem iPad beschäftigt hast!? Oder hast du mal die Apps des iPod Touch mit den APps des iPads verglichen? Hast du du auch fundierte Argument die deine These dass der Courier ein besseres Arbeitsgerät sein soll als das iPad stützen?. Immerhin reden wir hier von einem Konzept von dem es ein paar Bilder und Videos gibt. Beim iPad kennt man das komplette Gerät, so wie es in den Laden kommt. Und das OS hat sich schon Jahre bewährt.
 
@Rodriguez: Ja. Auf dem Courier kann man schnell mal eine Skizze anfertigen, Programme nebeneinander laufen lassen (z.B. Web und Chat, oder Adressbuch und Notizen usw.) Ich kann mir gut vorstellen, wie das Courier in Schulen und im Studium verwendet werden kann. Beim iPad weniger.
 
@tiadimundo: Auf dem iPad kann man also nicht mal schnell eine Skizze anfertigen? Soso...... Also fassen wir mal zusammen: Der Courier ist tauglich weil er 2 Bildschirme für 2 Apps hat, das iPad nicht weil es nur einen Bildschirm hat? Gibt es noch mehr Argumente? Und vor allem: Was ist wenn ich nur ein App brauche? Z.b. beim Surfen oder beim Video gucken? Habe ich dann nur die halbe Fläche oder darf ich das Video mit Balken in der Mitte gucken? Denn was ist wohl wesentlich häufiger der Fall? 2 Apps zum Vergleichen der eins?
 
@Rodriguez: Zum Recherchieren braucht man schon Multitasking. Wie man auf dem iPad z.B. eine Tabelle aus Numbers in ein Dokument in Pages einfügt, hat Apple nicht verraten.
 
@tiadimundo: Du öffnest Numbers, markierst die gewünschte Tabelle, machst mit der vom iPhone bekannten Geste ein "Copy", wechselst zu Pages und machst mit der bekannten Geste ein "Paste" an der gewünschten Stelle im Dokument.
 
@tiadimundo: Und wieso braucht man zum Recherchieren Multitasking? Ich schreibe ein Dokument, drücke auf den Homebutton, gehe zu Wikipedia, suche Infos, kopiere sie, drücke wieder auf Pages und es öffnet sich genau so wie ich es verlassen habe und ich kann die Infos reinkopieren. Also der gleiche Aufwand wie wenn ich unter Windows oder OSX das Programm wechsel um Infos zu suchen und zu kopieren. Ansonsten siehe el3ktros Antwort.
 
@Rodriguez: Weil es mit dem iPad/iPhone einige Schritte benötigt (und Zeit... immer diese elend langen Animationen dazwischen), um etwas von A nach B zu kopieren. Im Prinzip ist das Courier zum Arbeiten tauglicher als das iPad, weil es zwei Bildschirme hat, abgesehen davon würde ich die Software des Konzepts auch als praktischer zum Arbeiten einstufen, als die des iPads. Das iPad ist dagegen das bessere "Spielzeug" zum Surfen, Twittern, Spielen, Musik hören und so Sachen. Bräuchte ich so ein Spielzeug würde ich mir eher ein iPad als ein Courier holen, falls ich nicht durch dessen Software eingeschränkt werden würde (ich mag die Bedienung des iPhones nicht wirklich (sie ist gut, keine Frage, nur nicht meine Sache), es fehlt mir eine Ordnerstruktur, ein Speicherkartenleser und ich will FLAC abspielen können). @hrhr: Und beim iPhone ist bekanntlich der gesamte Bildschirm von Fingern bedeckt, wenn man was spielen möchte (sehe ich häufig genug bei Freunden die eines haben). Sehr praktisch, wirklich. Abgesehen davon, kennst du den Nintendo DS? Der hat auch zwei Bildschirme (ein Touchscreen) und ist prima für Spiele geeignet. Unten jeweils Eingabemöglichkeiten, Statusnachrichten, Lebensbalken und so Sachen, oben das Spielgeschehen.
 
@3-R4Z0R: Lange Animationen? Die einzige Animationen sind die von Start und beenden des App. Und die gehen unter 0,5 sek., schneller kann man auch ohne Animation nicht arbeiten. Aber da ist es wieder: Das Arbeiten mit 2 Bildschirmen. Muss ja das absolute Killerfeature zum arbeiten sein. Mehr Argumente kommen nicht. Im Büro arbeiten ja auch alle mit 2 Bildschirmen. Falls man mal was vergleichen oder kopieren muss. Oder man setzt die Doktorarbeit auf die hälfte des Bildschirms, um auf der anderen Seite den Browser offen zu haben, für den Fall der Fälle. Auf das Browsersymbol in der Taskleiste zu klicken würde ja zu lange dauern und ist zu ineffektiv (bei iPhone/iPad 1 Tipp mehr).
 
@Rodriguez: Es ist das absolute Killerfeature, dass das Courier zwei Bildschirme hat. Zudem passt es somit fast in die Jackentasche, weil es bei gleicher Bildschirmfläche etwa halb so gross ist wie das iPad, weshalb es prinzipiell mobiler ist. Im Büro arbeiten sogar sehr viele mit mehreren oder mit grösseren Bildschirmen, weil damit die Arbeit besser erledigt werden kann. Das Courier ist ganz einfach besser zum Arbeiten geeignet. Das iPad dagegen ist durch einen einzigen, grösseren Bildschirm besser als entertainment-Gerät geeignet (Filme kucken, Spiele spielen, Bilder zeigen) als das Courier. Sind schliesslich auch nicht auf die gleiche Zielgruppe gerichtet. Falls du das nicht einsehen kannst, dann kann man dich als Apple-Jünger abstempeln.
 
@3-R4Z0R: Ja, ich arbeite auch mit einem 27". Aber du tust so als würde man nur Arbeiten können wenn man 2 Bildschirme hat. Kann man dann Netbooks und Notebooks zum arbeiten komplett vergessen? Denk dran, diese Dinger sollen wenn dann ein Notebook oder ein Netbook ersetzen. Keinen kompletten Arbeitsrechner. Übrigens sind auch all die im Video gezeigten Dinge mit einem Bildschirm möglich. Sogar innerhalb eines Apps. Nur hat ein Bildschirm alleine schon Vorteile beim Surfen.___ Natürlich kann ich es einsehen. Ich sehe es sogar exakt genau so. Nur finde ich es albern zu behaupten, das der Courier zum Arbeiten pauschal besser geeignet wäre NUR weil er 2 Bildschirme besitzt. Mehr will ich gar nicht sagen.
 
@Rodriguez: Netbooks und teilweise auch Notebooks kann man eigentlich zum Arbeiten wirklich vergessen. Jedenfalls würde ich nicht gerne an so einem Gerät arbeiten wollen, wenn ich als Alternative meinen Desktop mit grossem Bildschirm und "echter" Multitasking-Fähigkeit habe. Deshalb hat ja Lenovo auch Laptops mit ausklappbarem, zusätzlichem Bildschirm ausgestattet. Genau deshalb denke ich, dass man mit dem Courier besser arbeiten kann als mit dem iPad (insgesamt wohl grössere Bildschirm-Fläche und trotzdem wohl kompakter zum tragen). Genau deshalb würde ich das aber auch nicht für die Freizeit nutzen, sondern eher ein iPad in die Hand nehmen, da er keinen Spalt hat in der mitte des Bildschirms. =) Ich habe aber (so weit ich mich erinnern kann ^^) nicht behauptet, dass man nicht mit dem iPad/Netbook/Notebook arbeiten könnte, schliesslich geht ja wirklich auch alles mit einem Bildschirm, nur halt etwas ineffizienter. Es kommt aber natürlich auch auf die Arbeitsaufgabe drauf an, aber wie gesagt, für das meiste muss man verschiedene Sachen kombinieren, um seine Arbeit zu erledigen, was zumindest im Konzept besser gelöst worden ist mit dem Courier als bei dem iPad. Sind aber auch für unterschiedliche Einsatzzwecke gedacht. =) Nicht zu vergessen, dass ich gerne etwas stichele, um die Diskussion anzuheizen. =)
 
@Rodriguez: http://www.notebookforum.at/macbook-testberichte/32221-apple-notebook-forum-kein-austausch-selbst-bei-herstellbedingtem-schaden.html
___________________________
 
@tiadimundo: Ich bin vom Beruf Software-Entwickler und glaub mir, die Leute die für dieses Klappergestell mit 2 Bildschirmen, für das es keinen Markt geben wird, Software entwickeln, die nur auf 2 Screens ausgelegt ist und sonst nirgendwo verwendet werden kann, kannst du jetzt schon mal an einer Hand abzählen.
 
@hrhr: So wie ich das sehe basieren Windows Phone 7, Zune HD und der Courier auf der selben Plattform (Windows CE 6). Die Arcade-Spiele der Xbox 360 werden wohl auch auf diesen Geräten laufen. = Ein riesiger Markt für Entwickler mit schon länger bekannten Entwicklertools.
 
@tiadimundo: Aha und auf welchem Screen spielst du dann ? Auf dem linken ? Auf dem rechten ? Auf beiden mit der tollen zentimeterdicken Trennung dazwischen ? Ne wirklich, total praktisch ...
 
@hrhr: Auf dem unteren steuern, auf dem oberen gucken. http://tinyurl.com/4gohza
 
@tiadimundo: Ja das ist praktisch wenn das halbe Gerät für die Steuerung draufgeht und der Inhalt dann auf nur einer Screenhälfte. Dasselbe gilt für Internet Surfen etc... echt toll das surfen auf so einem kleinen Screen, oder halt mit Balken in der Mitte. Ne echt der Hammer, da kann Apple noch was lernen ...
 
@hrhr: Jep, wozu noch son Ding kaufen, wenn ein Smartphone so schin alles abdeckt. Da ist Apples Gerät besser, dass passt wenigstens dazwichen.
 
Der Haken ist an der Sache nur das solche Technologien viel einfacher sind zu zeichnen bzw zu animieren als sie wirklich in Hardware bzw in Algorithmen zu gießen.
Und wie gut Microsoft in dieser Beziehung ist hat die Firma in den letzten Jahren oft genug bewiesen. Da muss man sich nur das angucken wie "toll" Win7 auf Tablet Systemen in der Demo mit Ballmer lief bzw was für Frechheiten bis heute als Embedded OS angeboten wird.

Während das iPad schon bei den Anwendern zu Hause liegen wird können bei MS wieder nur was-wäre-wenn-wir-könnten Videos angeguckt werden und die Technologie wird in Kindergarten Grabenkämpfen vermutlich eh nicht überleben.
 
@MuMMeL: Das ist zwar wirklich nur eine Animation. Aber wenn man bedenkt dass MS seit Ewigkeiten an Technologien arbeitet, die hier scheinbar in ein Produkt zusammenfließen, ist das sehr realistisch! Das Courier scheint eine Kombination aus den Forschungsprojekten "InkSeine", "Codex" und "Gustav" zu sein. Dazu deren Erfahrungen mit OneNote, Schrifterkennung und Multitouch. Et voilà! ____ Nicht zu vergessen, dass das Projekt von J Allard geleitet wird. Dem Mastermind hinter der Xbox und dem Zune. Wenn auch der Zune wirtschaftlich (noch) nicht so erfolgreich sein mag, es ist ein tolles Produkt in einem innovativen Ökosystem. ;)
 
@MuMMeL: Wenn, eventuell, ach wäre das schön, etc. Ich kann ja mal in meiner Wahrsagerkugel gucken wann das Dink marktreif ist. Oooch, schade, viel zu spät, die anderen haben den Markt erobert, Microsoft wie immer viel zu spät.
 
Ich finde das Courier gut! Es ist ein bisschen mehr als ein Schreibblock, wird sicher Abnehmer finden. Das Courier spielt aber bewusst nicht in der Liga der Tablet PC's, schon wegen den 2 getrennten Bildschirmen, die ich schätze mal, hochkant mehr 19:5-7 oder so darstellen. Als OS wird das neue Windows Phone 7 zum Einsatz kommen, sieht man schon vom GUI her. Dies ist bekanntlicherweise auch kein vollwertiges OS, oder schon? Ich lasse mich mal überraschen!
 
@AlexKeller: es ist im Moment NICHTS, weil du es nicht kaufen kannst. Somit haben sich alle Diskussionen erübrigt.
 
@Sesamstrassentier: korrekt. :)
 
Auch nicht mehr als ein Spielzeug für Leute die nicht wissen wohin mit ihrer Kohle. Vollkommen überladen... wie immer^
 
Das könnte mich nun endlich dazu bringen, dass ich meine Termine elektronisch verwalte. Smartphones waren mir dafür bisher zu funzelig und das iPad von Apple ist, naja, das was er eben ist. Ein Ding für Zuhause aber nicht für Unterwegs.
Zu unhandlich und zu empfindlich für Kratzer. Das Konzept des Courier geistert in der Branche schon seit gut 10 Jahren herum, bisher wurde es aber aufgrund diverser Unzulänglichkeiten der verfügbaren Hardware nicht umgesetzt. Das ist jetzt anders. Außerdem ist dieses Gerät im Vergleich zum Schema iPad, eine tatsächliche Innovation, da das iPad nur ein hochskaliertes iPhone ohne Telefonfunktion ist, der Courier hingegen punkto Haptik bzw. Bedienung wirklich mal etwas erfrischend anderes darstellt. Jetzt heißt es auf alle Fälle abwarten und sehen, was Microsoft aus dem Courier macht. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt darauf. Das erste mal seit vielen Jahren übrigens, dass Technik meinen Blutdruck in freudiger Erwartungshaltung nach oben treibt. Wohl deshalb, weil das für mich kein Spielzeug wäre, sondern ein wirklicher Mehrgewinn, etwas, das mir den Alltag erleichtert.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Und was außer ein paar Termine eintragen und n bisschen was kritzeln machst du mit dem Ding genau ?
 
@hrhr: Skizzen, Notizen (alles gleich in digitalisierter Form zum Weitergeben an Kollegen), das Internet unterwegs auf einem akzeptabel großen Bildschirm nutzen, usw. usw. Reicht das, oder muss man deiner Meinung nach damit auch zum Mond fliegen können?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Und das kann das iPad nicht? Skizzen machen und Notizen anlegen und diese verschicken? Und das Internet unterwegs auf einem akzeptabel großen Bildschirm (Ohne Trennung in der Mitte) nutzen !?
 
@Rodriguez: Hast du dir denn schon mal die Notiz-App auf dem iPad angesehen? Es ist ein Witz! Notepad.exe in Gelb. Eigentlich ist das schon eine Beleidigung. Und wie bitte soll man auf dem iPad etwas skizzieren? Mit dem Finger, wie im Kindergarten? Also wirklich...
 
@Rodriguez & hrh: Nicht verstanden, dass ich die Zusammenklappbarkeit und das Benutzen von ZWEI Bildschirmen herausragend und innovativ finde? Das Gerät kann somit platzsparend unterwegs untergebracht werden. Außerdem braucht man keinen teuren Zusatz-Schnickschnack, um den Bildschirm vor Krazern zu schützen. Das Klappkonzept des Courier ist ähnlich jenem Konzept bei Notebooks, wo man die Tastatur durch einen zweiten, frei konfigurierbaren Bildschirm ersetzen möchte. Mal davon abgesehen, ist die fast perfekte Erkennung von handgeschriebenen Formeln unter Windows 7 etwas, dass es im Apple-Universum nicht gibt. Und du kannst Gift drauf nehmen, dass man genau diese Handschrifterkennung in optimierter Form auch für den Courier verwenden wird. Ach ja, und was soll ich mit einem Gerät wie dem iPad, das nicht mal Multitasking kann? Browser oder Player schließen, wenn ich mal Mails abrufen will? Da lachen ja die Hühner.
 
@tiadimundo: Kannst ja einen Stift nehmen wenn dir das mit dem Finger nicht gefällt.
 
@tiadimundo: Du weißt aber das die 160.000 Apps auch auf dem iPad laufen? Wie hrhr schon sagt, da sind massig Notizapps dabei, mit jedem erdenklichen Funktionsumfang. Und wir können von mir aus auch wetten, dass spätestens 3-4 Wochen nach dem Verkaufsstart des iPads auch spezielle Notizapps fürs iPad mit einem noch größeren Funktionsumfang gibt. Das gleiche gilt fürs Skizzieren. Dafür gibt es sogar schon ein spez. iPad App: http://tinyurl.com/yzo2q3j Und du kannst natürlich auch einen Stift verwende. Warum auch immer. Wenn es für dich seriöser aussieht oder du denkst man wäre damit genauer als mit einem Finger....
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wow, du bist wirklich unglaublich informiert. Wenn du schon so oft gegen Apple Produkte basht, dann informiere dich doch bitte zukünftig wenigstens ein bisschen über den "Feind". Sonst wirkt es lächerlich. Man muss keinen Player schließen wenn man Mails abrufen will. Mails werden im Hintergrund abgerufen und der Player läuft ebenfalls im Hintergrund weiter.___ Was ist den Platzsparend? Nehmen wir mal an es handelt sich um 2 10" Screens, dann ist es zusammengeklappt nicht handlicher als ein iPad, im Gegenteil. Oder nehmen wir mal an es wären 2 5" Screens. Dann ist es zwar dicker als das iPad, aber von der länge her kleiner. Nur, willst du dann auf einem 5" Surfen oder Videos gucken? Oder machst du es auf beiden mit einem Balken in der mitte?
 
@Rodriguez: Brushes ist ein Zeichenprogramm. Was ich jedoch sinnvoll finde ist ein Skizzenbuch wie OneNote. Dort sind alle gezeichneten Elemente Vektoren, man kann sie also verschieben, einfärben usw. Vielleicht kann man das Potenzial von Courier nur sehen, wenn man OneNote benutzt hat. Es geht weit über diese einzelnen Zeichen- oder Notiz-Apps hinaus. Wie auch im obigen Video zu sehen: man kann auf einer Seite Text schreiben, skizzieren, Tabellen, Listen und To-Dos kombinieren. Dazu schnell mal ein paar Bilder oder Texte von einer Website rüberziehen usw.
 
@tiadimundo: Lässt man den letzten Satz weg: Warum gehst du davon aus das so ein App fürs iPad/iPhone nicht möglich ist? Oder das es sowas nicht bereits gibt? Es gibt auch jetzt schon Apps fürs iPhone die mit OneNote synchen. Du kannst davon ausgehen, sobal auch nur ein wneig Bedarf dafür da ist (und das wird beim einer solchen App der Fall sein), dann gibt es auch die Software mit diesem Funktionsumfang geben. Und zwar lange bevor du das nächste mal was vom Courier hörst.___ Einzig das "schnell mal rüberziehen" ist mit 2 Screens natürlich leichter. Aber ist es DAS Killerfeature was man so oft braucht? Theoretisch ist es sogar dank der APIs auf dem iPad möglich eine Browseransicht über einen Teil des Screens zu legen um DIREKT etwas rüber zu ziehen. Wenn es denn tatsächlich Sinn macht und produktiv ist.
 
@Rodriguez: Das iPad kann kein Multitasking, oder willst du das etwa bestreiten, mein echauffierter Freund? Und natürlich musst du Player von z.B. Last FM zumachen, wenn du unter iPhone OS ein anderes Programm starten möchtest, wie etwa ein Spiel oder Navi-Software. Alles schon selbst miterlebt. Und übrigens, es sollen wohl zwei 7-Zoll Bildschirme sein, die das Gerät von MS bekommt :) Deutlich besser, als z.B. die 3,5" Funzelbildschirme von iPhone und Co. würde ich meinen und trotzdem spürbar kleiner, als das iPad. Auch kannst du erkennen, dass der Courier kompakter ist, als das iPad, mit seinem fetten schwarzen Bilderrahmen oben, unten und seitlich. Das macht den Courier noch mal kleiner in den Außenabmessungen. Ach ja, und leichter ist der Courier somit wohl auch :)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das iPad kann sehr wohl Multitasking. Genau wie das iPhone. Es ist nur für 3rd-Party Apps nicht freigeschaltet. Das behinhaltet dann die Einschränkungen: Kein Audio (ausser Signale) von 3rd-Party Apps (kein VoIP oder Webradio während man anders App bedient) und keine Datenaufzeichnugn von 3rd-Party Apps (Geo Tagging). Das wars. Und nicht vergessen: Das OS 4.0 steht schon vor der Tür. Das muss auch gar kein MT mitbringen. Eine Lösung für die 3 genannte Probleme und Multitasking bietet nicht einen Vorteil mehr. ___ Und über Abmessungen bzgl. eines Produkts was noch lange nicht vorgestellt oder überhaupt nur bestätigt wurde brauchen wir glaube ich nicht zu argumentieren. Ich habe ja oben schon geschrieben das entweder die Abmessungen oder das Gewicht nicht stimmen kann.
 
@Rodriguez: "Es ist nur für 3rd-Party Apps nicht freigeschaltet" Ich brech weg... Wo doch gerade die vielen Anwendungen im APP Store der große Vorteil von dem Ding sein sollen! Und gerade Audio ist ja wohl etwas, das man immer wieder mal gerne im Hintergrund laufen haben möchte. Warum sie aber genau das so verkrüppelt haben ist klar. Der gute Herr Jobs hat Angst vor Digitalmittschnitten in seinem abgekapselten iPhone OS-Biotop. Zu den Abmessungen: Ja, man weiß noch nichts Exaktes. Aber dass das keine 10-Zoll-Schirme sein werden, dürfte klar sein. Denn damit wäre das Gerät im ausgeklappten Zustand zu groß. Außerdem ist da noch dieses neue Bild aus "verlässlicher Quelle", dass zeigt, wohin die Reise in Sachen Größe geht. http://www.engadget.com/2010/03/05/microsofts-courier-digital-journal-exclusive-pictures-and-de
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ja Audio geht ja auch. Nur nicht von 3rd Party Apps. Du kannst trotzdem jede Musik, Audio, Webradio, usw im Hintergrund hören. Und nochmal: Diese Einschränkungen kann man auch ohne normalen Multitasking beheben. Ausserdem: Wie viel Apps sind davon betroffen? Die VoIP, die WebRadio und die Geo-Tagging Apps. Fällt dir noch eins ein? Sie haben es nicht extra abgeschaltet, es sind nur die wenigen Dinge die nicht unter die anderen Lösungen fallen.
 
@Rodriguez: Entschuldige, aber gerade die (Audio)Anwendungen von Drittanbietern sind doch interessant. Und bei meinem letzen Erlebnis mit dem iPhone, ging das dann eben nicht. Sehr frustrierend. Nicht für mich, aber für den Besitzer des iPhones, da Musiknutzung grundsätzlich ein Hauptmerkmal und Argument für so ein Gerät ist.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Richtig, Musiknutzung. Aber warum durch 3rd-PArty Software? Da geht es doch ausschliesslich um Streams (Webradio oder Computerstream). Und das ist das Hauptmerkmal? Was glaubst du wie viele Leute überhaupt so ein App installiert haben? Man hat doch das iPod App zum Musik hören. Und nochmal: Ein einfaches erlauben zum weiterlaufen des Audios und dieses Problem ist ganz ohne MT gelöst.
 
@Rodriguez: "Was glaubst du wie viele Leute überhaupt so ein App installiert haben?" So gut wie kein Mensch, da es ja dank Jobs und Co. nicht funktioniert... Du kennst das Henne-Ei-Problem? Es gibt übrigens auch viele Anwendungen, die mit Musikhören aus dem Netz zu tun haben, aber auch Zusatzfunktionen mitbringen. Funktionen, welche die hauseigene Software nicht liefert. Ich nutzte ja auch nicht den ollen Windows Media Player, sondern Programme von Drittanbietern, weil mir die einfach viel besser gefallen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wieso gibt es sie nicht? Ich habe auch ein App eines Radiosenders bei mir drauf. Das mache ich an, steck mein iPhone in die Tasche und höre dann das Webradio über Kopfhörer oder über eine Anlage. Was soll da nicht funktionieren?
 
@Rodriguez: Gegenbeispiel: Ich starte die Anwendung von Last FM, suche mir ein Lied aus und spiele es ab. Kurz darauf möchte ich wissen, wo ich mich gerade befinde und starte das Navi-Programm von TomTom. Dreimal darfst du nun raten, ob das hinhaut oder nicht. Ein Tipp, ein Arbeitskollege und sehr guter Freund hat deshalb vor einigen Monaten einen von mir assistierten Jailbreak durchgeführt, Garantieverlust inklusive.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Richtig. Genau dieser Fall geht nicht. Und das geht auch nicht wenn du gerade ein VoIP Gespräch führst oder GEO-Tagging betreibst. Aber das war es! Warum sollte es also diese Apps nicht geben (wie du behauptest) oder warum sollte Apple sie extra beschneiden (wie du behauptest) ? Und diese 3 Fälle lassen sich eben auch ohne MT lösen. Warte das OS 4.0 ab. Womit argumentierst du denn pro-Multitasking, wenn diese 3 Fälle gelöst sind?
 
@Rodriguez: Wir drehen uns im Kreise. Hier deshalb zum Abschluss ein kleines Video für dich, zum entspannen :) http://www.youtube.com/watch?v=1ZS8HqOGTbA
 
@Der_Heimwerkerkönig: vergiß es der rodi will recht haben, wo er einfach nicht recht hat.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Toll Skizzen und Notizen, das ist schon der Hammer, das kann ich mit jedem beliebigen Tablet. Wahnsinns Innovation. Und Internet surfen auf so einem kleinen Fuzzibildschirm oder mit dem innovativen Balken in der Mitte, ne total praktisch...
 
@hrhr: Eben nicht! Das iPad hat keine Stiftbedienung. Du hättest also schreiben müssen: "Skizzen und Notizen, das kann ich mit jedem Tablet außer dem iPad" ;) Und über das Nitizbuch-App von Apple braucht man sich nicht auszulassen. Da kann man ja noch nicht einmal Text hervorheben.
 
@tiadimundo: Du kannst das iPad mit Stift bedienen wenn du auf sowas stehst, wo is das Problem ? Ach und ich wette in den 140000 Apps die ich mir runterladen kann find ich einige noch bessere Notiz Apps, v.a. wenn diese dann speziell fürs iPad entwickelt wurden, da brauchst du dir gar keine Sorgen machen :) Einfach Appstore -> Notepad eingeben und schon bekommst du alles angeboten :) Easy, nicht wahr :) ?
 
@tiadimundo: Ach da fällt mir ein, für 9.99 USD bekomm ich sogar das komplette iWorks, das speziell fürs iPad optimiert wurde, ne so ein Mist aber auch ...
 
@hrhr: 9.99 pro App! Also 30 Dollar für die Suite. ____ Und ein Stift macht keinen Sinn, solange es keine Schrifterkennung gibt und man z.B. in Suchfeldern nicht schreiben kann.
 
@tiadimundo: 30 Dollar, also 24€. Saubillig für eine vollständige Office Suite oder nicht? Es gibt eine Schrifterkennung (Chinesisch), sogar für Suchfelder. Aber wofür braucht man denn dafür einen Stift? Auch wenn ich dir Recht gebe: Ein Stift macht keinen Sinn ;)
 
@Rodriguez: Wenn man alles per Stift steuern kann, braucht man keine Tastatur. Auf einem portablen Gerät ist das sehr wohl sinnvoll.
 
@tiadimundo: Nochmal: Du kannst einen Stift verwenden bei iPad und iPhone. Und warum sollte man mit einem Finger nicht genau so gut zeichnen oder schreiben könne!? DAS ergibt keinen Sinn. Dazu kommt natürlich noch die Frage, ob man generell mit einer Schrifterkennung schneller ist als mit einer Tastatur. Das bezweifle ich doch stark.
 
@Rodriguez: Das stimmt doch nicht. Auf dem iPad kann ich per Stift eine Tastatur steuern - mehr nicht! Das wäre doch aber dumm. Die meisten Menschen verwenden Stifte um zu Schreiben. Wo bitte geht das auf dem iPad? Nirgends. (außer auf Chinesisch *lol)
 
@Rodriguez: Mit Stift zeichnet man natürlich GENAUER und somit LEICHTER als mit Fingern. Das sollte auch für einen Leine auf Anhieb logisch sein, wo doch die Fingerkuppe deutlich dicker ist, als die Spitze eines Stiftes. Es kommt eben darauf an, welche Ansprüche man an die Genauigkeit seiner Skizzen hat. Meine sind, da ich die Sache beruflich anwende, sicher höher als z.B. deine.
 
@tiadimundo: Du verstehst nicht was ich sagen will: Es ist mit dem Finger genau so möglich wie mit einem Stift. Wozu dann ein nerviger Stift? Richtig, bis jetzt nur für Chinesen, aber das Beispiel soll ja auch nur zeigen, das man für eine Schrifterkennung keinen Stift braucht. Und jetzt solltest du halt mal dran denken wie viele Funktionen bei Apple Produkten in den ersten 1-2 Jahren folgen. Im Sommer z.b. kommt schon der nächste Sprung des OS. Auch fürs iPad. Und selbst wenn es nicht als API kommt, ist sowas immer noch als App möglich. Wenn man es unbedingt braucht. Aber noch mal die Frage: Was geht wohl schneller? Auf ein Suchfeld tippen und den Begriff über die Bildschirmtastatur einzugeben , oder ihn zu schreiben? Ich denke ersteres geht wesentlich schneller. Auch wenn ich eine Handschrifterkennung auf keinen Fall in Frage stellen möchte.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Echt? Aber nur wenn man nicht einen Schritt weiter denkt. Wenn die Software intelligent genug ist (dazu zählt schon eine Einstellung des Pinseldrucks oder ein simpler Zoom), dann ist es mit einem Stift auch nicht genauer oder feiner als mit einem Finger. Guck dir doch mal die Videos zu den Zeichenapps auf dem iPhone an. Da wurden ganze Cover für Magazine ("New Yorker" z.b) auf dem kleinen iPhone Display mit dem Finger erstellt.
 
@Rodriguez: Die Videos kenne ich teilweise und ich habe auch schon selbst auf dem iPhone eines Arbeitskollegen gezeichnet - oder besser gesagt, ich habe es versucht. Viel ist dabei nicht raus gekommen, und dabei bin ich ein geübter Zeichner, da diese Tätigkeit zu meinem täglichen Broterwerb gehört. Um mit Fingern auf einem Bildschirm gut zeichnen zu können, braucht es demnach viel Übung. Das ist genauso wie bei jenen Leuten, die mit MS Paint die Mona Lisa von Da Vinci zeichnen. Für die Masse der Anwender ist das aber wirklich nichts. Man will einfach intuitiv sofort loslegen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Für die Masse wird es schon was sein. Die Masse zeichnet gar nicht erst. Wenn dann macht man ein paar Skizzen. Und dafür reicht der Finger mehr als aus. Aber wenn es dich so stört: Es gibt ja Stifte. Wo ist also der Unterschied?
 
@Rodriguez: Es ist doch ganz einfach so, dass gerade wenn man mit so einem Gerät intuitiv und leicht anspruchsvollere bzw. ansehnlichere Werke zusammenbekommt, ohne dass man erst Wochen und Monate üben muss, es auch für den Normalanwender interessant wird. Finger-Zeichen-Apps, die man wie ein Instrument erst erlernen muss, sind dafür sicher nicht geeignet. Und ja, es gibt einen Stylus für iPhoneOS. Nur genau den braucht man deiner Diktion ja nicht, weils doch angeblich auch ohne so klasse geht ;)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du weißt selber nicht so ganz was du überhaupt sagen willst, oder? Wenn du pro Finger bist: Das geht bei beiden (geht doch beim Courier, oder). Wenn du pro Stift bist: Das geht bei beiden. Warum ist in der Hinsicht also ein Gerät schlechter als das andere?
 
@Rodriguez: Du schwadronierst hier von der Großartikeit des Fingers, sagst dann aber, na es gibt doch auch den Stift. Doch warum gibt es eigentlich den Stift? Wo doch Jobs selbst getönt hat, das iPhone wäre so toll, weil es eben keinen Stylus benötige? Mag es vielleicht sein, dass es Anwendungen, wie eben das Zeichnen gibt, wo so ein Stift einen deutlichen Mehrwert mit sich bringt? Und ist dir klar, dass auch Handschrifterkennung mit Stift deutlich besser funktioniert, da du mit dem Stift von Haus aus die Linien der Buchstaben exakter und auch platzsparender setzen kannst? Der Mensch erlernt das Schreiben eben immer noch mit Stiften, demnach schreibt er auch am Touchscreen mit Stift intuitiver, leichter und scheller einen Text, als mit den Fingern. Auch haben nicht alle Menschen Hände wie kleine Mädchen. Und mit der Größe der Hand, wächst dann auch der Platzbedarf beim Schreiben. Übrigens auch ein Grund, warum es den Stylus fürs iPhone gibt. Die Tastatur ist für etliche Menschen zu klein.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Richtig, ICH brauche ihn nicht. Und ich kenne auch niemanden der einen Stylus für sein iPhone hat. Ich habe ganz ehrlich sogar noch nie jemanden mit so einem Stylus gesehen. Weder Live, noch im Fernsehen, auf Bildern, o.ä. Und diese Stifte tauchen auch nie in den "Must Have Gadgets fürs iPhone" auf, die es mittlerweile von jeder kleinen Schülerzeitung gibt. Dennoch scheint es wohl ein paar versprengte zu geben die so etwas gebrauchen könne. Deswegen hat irgendein Zubehörsteller ihn entwickelt. Und jetzt halte dich fest: Diese Stifte kann man für jeden kapzitiven Screen verwenden, sie sind also nicht speziell fürs iPhone gemacht. Von Apple selbst wird es garantiert nie einen Stift geben.
 
@hrhr: kauf dir ruhig dieses überteuerte gerät zum getränkeabstellen beim nächst gelegenen apple store und gut ist.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Oh mann. Stimmt, ein iPad ist natürlich wesentlich unhandlicher und empfindlicher als ein Courier: http://tinyurl.com/yghfrxh ___ Zum Thema hochskaliert: Entweder bist du blind, oder du hast dir noch nicht ein einziges Foto zum iPad angeguckt. Vergleich mal die Apps auf dem iPhone mit denen auf dem iPad. Und dann spreche nochmal von hochskaliert. Und guck dir auch ruhig mal iWork an.___ Eine Bedienung per Stift und mit 2 Screens ist wirklich innovativ und erfrischend (Gäbe es denn Nintendo DS nicht). Dagegen wirkt die Multitouchbedienung des iPads natürlich total verkrampft. ____ Ich denke dass das Courier durchaus seine Käufer finden wird, aber was manche hier für einen Blödsinn schreiben ist wirklich unfassbar.
 
@Der_Heimwerkerkönig: und du bist hier ja wohl der oberträumer. unglaublich wie man etwas gut finden kann was nur aus animationen besteht. tut das eigentlich dolle weh???
 
@willi_winzig: was du und Rodriguez nicht verstehen ist, dass "der_heimwerkerkönig" dieses KONZEPT gut findet, und es ihn anspricht. das ipad hingegen spricht ihn nicht an (was ich auch verstehe). wieso wollt ihr umbedingt jemanden vom ipad überzeugen, der überhaupt nicht überzeugt ist? ihr erinnert mich an die mediamarkt-mitarbeiter die einem kunden der eigentlich nur einen 20" fernseher haben will (weil er nicht mehr platz hat) einen 50" fernseher andrehen, weil die mitarbeiter darauf mehr provision bekommen. kunde ist könig, und das was er will soll er auch kriegen. wenn ihr ein ipad wollt, bitteschön, kauft es euch. ich glaub das juckt keinen hier. aber wenn jemand ein courier will, dann lasst ihn doch in ruhe. ihr geht immer davon aus das jeder der kein apple-gerät kaufen will ein dummer mensch ist, der keine ahnung hat. aber ein kleiner tipp: es gibt leute die informieren sich, und wenn es ein gerät gibt das PERFEKT auf ihre arbeit/bedürfnisse zugeschnitten ist, warum dann ein ipad nehmen, wenn es DENEN nicht gefällt? mag ja sein das es euch gefällt, aber setzt das doch nicht bei jedem vorraus!! und zum thema ipad = arbeiten. ich kann schon verstehen warum der heimwerkerkönig nicht mit son ding arbeiten will. es fehlt einfach multitasking, ganz einfach. und dieses argument mit "programm beenden, anderes aufmachen, kopieren, wieder beenden und das vorherige wieder aufmachen" zieht einfach nicht. probiert es doch selbst mal am pc aus. macht immer nur ein programm auf, schließt es wenn ihr ein anderes aufmachen wollt, und schließt dieses wieder wenn ihr wieder zum vorherigen wollt. ganz schön nervig, nicht wahr? und praktisch und effizient ist das niemals! das kann mir keiner erzählen!
 
hmm.. sieht toll aus O_o will ich haben :O hoffentlich ist der Preis recht angenehm. :/ aber wird bestimmt 200-500$ kosten. :P
 
@StefanB20: äh, lass es doch erst mal auf den Markt kommen.....kannste locker noch 1 bis 2 jahre warten....wenn es überhaupt kommt.
 
@RohLand: Bis dahin ist der Markt mit der Konkurenz gesettigt. Da wird es der Dinosaurier der nicht ausm Po kommt, sehr schwer haben da noch was zu reißen. Die Realität ist grausam.
 
@RohLand: glaube nicht das es solange dauern wird. :) und selbst wenn, es rennt nicht weg und bis dahin gibt es wie Sesamstrasse sagte genug konkurrenz + die Produktion wird guenstiger und neue Technologien kommen raus.^^
 
ein microsoft produkt, das gar nicht mehr so nach microsoft aussieht. hatte man früher win 2000 oder XP und kaufte sich einen PocketPC sah das aus wie ein kleines windows....fand ich sehr nervig, weil die MS typen ohne groß zu denken bedienkonzepte vom PC geschrumpft und in ein kleines gerät packten, aber heute sieht das alles ganz anders aus. die bedienung vom zune HD und winmo7 sieht kein bißchen nach windows aus, alles untypisch schlüssig und flüssig^-^. ich hoffe das courier kommt mit farbiger elektronischer tinte...ich brauch jetzt nicht soo die mega leistung, es soll nur das web ok darstellen, meinen termin planer ersetzen und ohne wlan etc vielleicht nen paar tage ohne saft auskommen, dazu noch nen elektromagnetischer resonanzstift und schon gehts ab. ich finde die optische presentation des inhaltes ist ganz schick gemacht. auch wenns vielleicht gegen die meinung anderer ist, aber ich wäre glücklicher wenn es nicht zuviel könnte(aus angst das ich es dann jeden abend aufladen müsste, da ist dann nen moleskin doch langlebiger und das handy piept mich ja auch zu den terminen), termin planer,notizen, webbrowser,mp3 und unter umständen videoabspiel gerät....kein mega kleiner PC sondern nen elektromischer planer der mir dynamisch attraktiv alles anzeigt. wenn man ein "smartphone" hat braucht man ja kein iPad mega-könner, ich wüsste jetzt auch nicht, was es besser kann als ein iphone oder genau so gut(in der handhabung und leistung) wie ein 10zoll netbook ( dass kann ich wenigstens auf auf den tisch stellen ohne dass ich an der tisch kante runterstiel. ich bin kein MS anhänger...ich versuche soweit wie möglich ohne die klar zu kommen ^-^
 
Nintento DSi35.. oh pardon... das ist ja Microsoft :P
 
ich bin mir nicht ganz sicher - a) glaubt ihr ernsthaft was ihr erzählt? Oder b) erzählt ihr es nur, damit provokante "Diskussionen" entstehen? Falls a) ich bin entsetzt, falls b) damit könnte ich gut leben, jeder hat so seine Hobbies.
 
und wo bleibt es? das ipad wurde angekündigt und ist zwei monate später erhältlich - dieses ding hier ist bis jetzt nur vaporware.
 
Wenn das Courier so kurz vor der Veröffentlichung stehen würde (3. oder 4. Quartal haha=), warum hat Steve Ballmer dann im Januar gelangweilt dieses langweilige HP Slate vorgestellt und nicht mit diesem Gerät Apple die Show gestohlen?! Die zweite Frage die ich mir stelle, wo sind jetzt die Anhänger des HP Slate Konzepts mit Windows 7 und den tollen Touch-Fähigkeiten mit den ganzen Windows Anwendungen die es schon gibt (die es hier bei WF ja häufig gibt) und finden sie ein Win7 Touch-Gerät jetzt immer noch besser?
 
@Givarus: windowsuser sind zu einer objektiven beurteilung nicht fähig. sie werden von ihren niedrigen instinkten geleitet. hass, mißgunst und neid.
 
also das teil ist ja immer noch eine 3d computeranimation mit 2d nachbarbeitung gibts da nicht wenigstens schon nen richtigen prototypen oder dauert das noch erst bis mal da einer überhaupt gebaut wird?
 
DAS Ding würd ich kaufen...
 
Find ich sehr interessant. Wenn es dann so wie gezeigt erscheint, würd ich zuschlagen. Nur eins gefällt mir nicht: das Wort Apps auf dem linken Bildschirm.
 
@TingoDingo: lol....einfach nur krank......
 
@RohLand: wieso bin ich krank wenn mir ein Gerät gefällt und ich dieses Wort einfach nicht mehr sehen und hören kann... Überall, egal ob im TV oder auf der Straße hört man dieses schreckliche Wort. Das hat nix mit Anti-Apple zu tun.
 
gekauft- wenn es so wird wie zu sehen, bin ich sicherlich ebenfalls einer der ersten. und das ist sonst nicht so bei mir.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles