AntiVir 10 kommt am 23. März mit neuer Oberfläche

Sicherheit & Antivirus Avira hat heute auf der CeBIT in Hannover die neue Version 10 seiner Antivirus-Lösung vorgestellt. Die größte Neuerung dürfte die überarbeitete Benutzeroberfläche sein. Zudem gibt es einige neue Funktionen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also noch mehr False-Positives? Das war der eigentliche Grund bei mir, von Avira auf ein anders AV-Werkzeug zu wechseln.
 
@ReBaStard: Ich nehme die Security Suite schon seit drei Jahren und hatte bisher nur einen False Positive. Den hab ich im avira-Forum gepostet und schon war es ein paar Stunden später behoben.
 
@Onno: Zumal lieber ein False-positive zuviel als eine echte Meldung zu wenig. Ich finde Antivir -Free- sehr passabel und spiele es eigentlich auf alle Rechner von Bekannten/Familie. Habe es auch selbst lange genutzt aber hab mir jetzt mal GDATA 2010 geholt. Naja 40€ bzw 60€ für die Suite ist natürlich schon ordentlich ;)
 
@darkalucard: Von Kaspersky oder so kosten die Suiten aber ähnlich viel. Außerdem gibts ja im onlineshop günstigere Angebote als beim Hersteller
 
@Onno: Kann dir nur zustimmen. Zudem werde ich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig gewarnt.
 
@ReBaStard: False Positives hatte ich auch nie, ich hab nur gewechselt, da mir dieses Checkdisk-Problem bei jedem Boot auf die Nüsse ging...
 
@ReBaStard: False-Positives hat man dann in der Regel nur, wenn man die Heuristik auf volle Pulle stellt.
 
@Lungenkrebs68: Dann aber nicht nur bei AntiVir
 
@Lungenkrebs68: Soweit mir bekannt schlägt Avira auch auf niedriger Stufe bei Cracks für Computerspiele (z.B. No-CD-Crack) aus - Mit voller Absicht im Auftrag der Industrie.
 
@Zebrahead: Nicht nur der Industrie, sondern auch der ehrlichen Käufer!
 
@tommy1977: Ich installiere als ehrlicher Käufer trotzdem NoCD-Cracks. Möchte doch nicht jedes Mal die CD/DVD raus suchen, wenn ich was zocken will.
 
@tommy1977: Also ich hab zB CC3 Original ... seitdem ich es gecrackt hab, braucht das Spiel ca 2 Minuten weniger zum starten (solang der Key "echt" ist funktionieren auch OnlineMatches, von daher Wayne) ... sorry Tommy, aber deine Aussage ist einfach: FAIL :)
 
@Zebrahead: Heuristik heißt doch dass aufgrund des Verhaltens eines Programms eien Warnung ausgegeben wird. Was würde ich wohl als Computerspiel denken wenn ich z.B. einen Loader für eine EXE untersuche die den Zweck hat Speicherbereiche eines anderen Programms zu manipulieren (Loader)? Oder vielleicht mit obskuren EXEPackern und/oder Verschlüsselungstools bearbeitete Crackprogramme? Da würde ich doch auch sicherheitshalber den User informieren, dass diese Programme ungewollte Verhaltensweisen zeigen können.
 
@ReBaStard: Lungenkrebs hat Recht. Ein heuristischer Alarm kann definitiv keine Falschmeldung sein. Egal was er meldet. Dafür ist die Meldung stets als „Heuristischer Treffer bzw Alarm“ gekennzeichnet. Wenn man allerdings den Begriff – Heuristik - nicht zu deuten vermag, kommt dann jenes False-Positv-Gequatsche bei raus. Viele „saubere“ Anwendungen/Dateien rufen Alarmmeldungen der Heuristik hervor, da sie gewisse Verhaltensregeln eines Viruses besitzen jedoch nicht exakt als solches identifiziert wwerden können. Hab auf meinem zweit-PC auch Avira im Einsatz und bin im groben damit zufrieden. Sollte mal die Heuristk losquäken und ich mir bei der Datei nicht im klaren sein, gibt immer noch VirusTotal.
 
@Ramset: Ganz schön große Fresse für bisher 50 Kommentare, deren Inhalt ich mal lieber nicht recherchiere! Sicher nicht mal wissen, wie man den Notifier ausschaltet, aber große Töne spucken! ___Edit: der Beitrag, in welchem ich als "Spast" und "von nichts ne Ahnung" beschuldigt wurde, wurde offensichtlich gelöscht____
@Alle anderen: Ihr könnt meinen Beitrag negativ bewerten, allerdings sind mir qualifizierte Diskussionen lieber. Wer öfters hier liest, wird auch wissen, dass sich meine Kommentare, die erheblich über der Anzahl meines Vortrollers liegen, meistens sehr sachlich sind. Diesmal hab ich ganz offensichtlich unsachlich agiert, nichtsdestoweniger ist das meine Meinung. Ich hab die Erfahrung gemacht, das Antivir rel. oft Dateien als Schadprogramme erkennt, die nach Tests mit Jotti (http://virusscan.jotti.org/de/) oder Virustotal sauber sind und Avira der einzige ist, der Schadprogramme zu erkennen glaubt. Sowas geht mir spätestens beim zweiten Mal auf den S*ck, und wenn dann noch hinzukommt, dass, wie vor ner Weile passiert, iexplore.exe aufgrund Fehlern bei Avira als böse eingestuft werden, ist das Programm für mich nicht tragbar! Mit Grinsen über Ramsets Beitrag allen ein schönes WE!
und nochmal Edit: die Einstellungen waren dazumal Standard, ich hab an der Heuristik nichts verstellt. Vielleicht ist es auch bei der aktuellen Version nicht mehr so extrem, ich verwende Avira schon ne Weile nicht mehr.
 
Endlich ein Echtzeitschutz! :)
 
@Vista NT: Allerdings dachte ich bisher, der Scanner schützte auch vorher schon bei Lese- und Schreibzugriffen, also auch in Echtzeit. Vielleicht versteh ich es einfach nur nicht...
 
@Islander: Tut er auch soweit ich weiss. Lad dir mal spasseshalber bei Limewire irendeinen schrott wo man schon an der Dateigrösse sieht dass es ein Virus sein muss und kein Film oder Programm ist. Sobald du genug davon auf dem Rechner hast schlägt Avira bei mir Alarm. Auch wenn ich mit der Maus über eine Ordner Fahre wo ein Virus drin liegt geht das gebimmel los.
 
@Traumklang: Stimmt... im allgemeinen triggert der WebGuard in der ProVersion noch bevor das File fertig geladen ist und durch den Guard geprüft wird. ProActiv untersucht dagegen laufende Prozesse auf virenartiges Verhalten und erkennt im Besten Fall also auch Viren, deren Signatur noch nicht bekannt ist. Also eine Art Heuristik über laufende Prozesse. Ich hoffe nebenbei haben sie auch daran gearbeitet, dass Avira zuweilen zu sensibel ist und fälschlicherweise Viren meldet, wo keine sind...
 
Du sagst es. Ich vermute aber hinter diesen False Alerts auch eine gewisse Masche zB. Keygens zu löschen. Mir ist aufgefallen dass selsbst keygens die ich seit Jahren hab und die garantiert keine Viren sind von Avira gemeldet werden. Seltsam ist das schon. Aber da sind andere Anti Virenprogramme auch nicht besser. Man muss also nach wie vor mit Hirn surfen und scannen hahahaha
 
@Islander: Vista NT redet nur Quatsch. Echtzeitschutz gibt es schon immer. Aber das die Personal Classic den ProActiv "Schutz" nicht bekomtm ist gut, denn der macht auch in der aktuellen Beta mehr Probleme als einem Lieb ist (Blockt Browser, Bremst aus, stürtzt ab).
 
Da bin ich aber mal froh, dass ich meine Lizenz vor dem Anstieg der Preise verlängert habe.
 
@Mister-X: Die Preise sind doch gleich geblieben. winfuture redet da von 3er Lizenzen. Außerdem bekommt man in diversen onlineshops noch bessere Preise. Meine 3er Lizenz Sec Suite hab ich diesmal für nur 25 eu bekommen
 
@Onno: Oooh, das hab ich überlesen, sry. Dann ist das natürlich etwas anderes. Das mit den onlineshops ist toll. Meinen Einstieg in die Premium Suite Welt machte ich damals mit einer 3er Lizenz von Conrad für 30 Euro
 
@Onno: wo? mailst mir bitte bei kara@public-files.de die seite?

danke :-)
 
Nun fängt avira auch an mit überflüssiger Übergestaltung der Oberfläche an. die schlichte Oberfläche war immer sehr zu begrüßen.
 
@Spürnase: Wo ist da etwas übergestaltet?
 
@StarPoe: Ich finde die Buttons und den Hintergrund absolut überflüssig.
 
@Spürnase: Naja ist Geschmackssache. Ich finde man muss mit der Zeit gehen. Ein paar nett gestaltete Symbole hier und da schaden nicht.
Gutes Bsp einer Übergestaltung ist aber bspw die Oberfläche von Nero - was sich da alles dreht und blinkt! :D Da ist CDBurnerXP schon angenehmer.
Das Standard-Design von 7zip ist aber z.B. einfach nur hässlich - und somit wohl ein Bsp für das andere Extrem :)
 
@Mshr: Mit der Zeit gehen heißt für mich das sich ein Programm dem System nativ anpasst - nicht wie ein Fremdkörper wirkt.
 
@Mshr: Naja Nero ist sowieso überladen... aber über µNero kann ich mich nich beklage, nein nicht mini und auch nich light... sondern µ ^^ Das ist eine gemodete Version vom 9er welche NUR das BurningRom beeinhaltet, perfekt, mehr braucht man eigentlich auch nicht, oder?^^
 
@Mshr: 7-Zip is überhaupt nicht hässlich.
 
Der Screenshot ist bereits ie neue Oberfläche?? Die haben in dem Fall ja nur das Farbschema geändert!! Ne komplett neue, schickere Oberfläche wäre mal was feines und wäre überfällig. Auch wenn mir klar ist, dass das kaum der wichtigste Punkt von ner AntivirenSoft ist. Dennoch versagt Antivir hier, finde ich...
 
@nize: Was habt ihr mit Oberflächen von Antiviren- und Packprogrammen?! Die laufen doch eh fast nur im Hintergrund. Bei einem Browser mag die wichtig sein, oder anderen Programmen in denen man sich sehr viel aufhält, aber doch nich bei sowas. Wobei ich auch sagen muß, dass mir diese Fremdkörper-GUIs von AV-Programmen zuwider sind. Alles muss man erst aufklappen bevor man es anwählen kann, häßlich ohne Ende, unproduktiv, unübersichtlich, ineffizient. Das ist zur Zeit halt leider die Mode bei GUIs, verkauft wird das ganze dann als "einfach bedienbar", einfach weil 90% aller Funktionen versteckt hinter Buttons und animierten Fadeins sind und erst nach 20 Klicks erreicht sind. Aber wie gesagt, bei Hintergrundsoftware is das doch Kokolores. 7-Zip mag zwar albackene Icons haben, kommt aber wenigstens nativ her, alles ist mit einem Blick und Klick erreichbar, es ist ressourcenschonend, übersichtlich. Darauf kommt's an. Nicht auf Schnickschnack wie fetten 200x100 pixel Buttons die sich ausklappen.
 
AntiVir fand ich viele Jahre lang wirklich sehr gut, für mich früher die Nummer 1 Schutzssoftware vor Malware. Irgendwann hatte AntiVir dann Probleme mit Windows 7 und der 64bit-Architektur, außerdem waren viele Fehlalarme mit von der Partei. Schlussendlich bin ich dann auf Microsoft Security Essentials umgesattelt und bin jetzt sehr zufrieden. MSE ist äußerst kompakt, geht sparsam mit den Ressourcen um und verlangt nie nach Interaktion durch den Benutzer. Dazu noch etwas Besonnenheit vor dem Bildschirm und da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.
 
@dynAdZ: Gibt es Antivir für 64 bit?
 
@StarPoe: Meine Wissens läuft AntiVir auf 64bit, aber es gab hier zu Beginn der Unterstützung noch massive Probleme. Es gibt glaube ich aber keine separate 64bit-Version, jedoch sollte die 32bit-Fassung funktionieren.
 
@StarPoe: Es ist lauffähig und wird supportet. Allerdings sind die meisten Komponenten noch in 32bit. Angeblich werden hierbei beim Scan manche Systemkomponennten übersprungen, da der Zugriff auf 64bit Bereiche auf die entsprechenden 32bit Bereiche umgeleitet werden soll. Persönlich kann ich das aber nicht wirklich glauben.
 
@Mister-X: so ist es aber. Win32-Software, die z.B. auf system32 zugreifen will, landet in syswow64
 
@zwutz: nicht zwangsläufig AntiVir durchsucht die gelesene/geschriebene Datei...und klinkt sich dafür in Windows ein. Dieser "Treiber" ist 64Bit und gibt alles weiter an die 32 Programmteile.
 
@StarPoe: Natürlich läuft Antivir unter Win7 64bit.
Die CoreComponenten (miniFilterDriver *.sys) sind 64bittig, wie bei den Wettbewerbern auch. Die GUI selbst ist 32bittig, wie bei den Wettbewerbern auch.
 
@dynAdZ: Ich hatte mit AV auf meinem Win7 nie Probleme, weder damals ich mir im Juni die RC gezogen hatte noch jetzt wo ich letzte Woche die Final installiert hab. AV läuft problemlos auf Win7 x64
 
@dynAdZ: Hier ein Vergleich von av-comparatives.org:
<http://www.av-comparatives.org/images/stories/test/ondret/avc_report24.pdf>. Avira eindeutig Sieger und das von einer Amerikanischen Gesellschaft gewählt. WOW!
 
So lange die Oberflächenanpassung nicht auf Kosten des niedrigen Ressourcenbedarfs geht, nicht schlecht. Auch die Vereinfachung - aber so kompliziert ist das kostenlose Tool ja auch wieder nicht ;-). Auch die Aktualisierung auf die letzte Version hat mir recht gut gefallen, jetzt kommt das Fenster beim Aktualisieren nicht mehr und alles läuft wie immer stabil. Weiter so und bitte nicht überladen bzw. grafisch zu überladen gestalten.
 
@Sebastian: Das mit dem Updatefenster konntest du bereits in Version 8 einstellen. Und das mit den Ressourcen stimmt auf älteren Rechnern auch nicht wirklich.
 
@Mister-X: Meinst du das Werbefenster bei der Free-Version?
 
@Onno: ne, direkt das Updatefenster. Aber das Werbefenster kann man auch ausblenden mittels Regedit-Eintrag ;-).
 
@Sebastian: achso... na ich hab eh die suite. da kommt keine werbung
 
Äh... wie kommt ihr auf den Preis von 40€ bzw. 60€ für eine Lizenz? Es waren schon immer 20€ bzw. 40€ und sind auch heute noch 20€ bzw. 40€ für die Premium oder Suite. Auch von dem "jeweils auf drei Rechnern" hab ich noch nie was gelesen. Meine Lizenz zumindest ist eine Einzelplatzlizenz, so steht's auch in den FAQ.
 
@Islander: Örm... steht im letzten Absatz des Artikels.
 
@rockCoach: Ja genau, das mein ich doch. Der letzte Absatz des Artikels ist falsch.
 
@Islander: Nein ist er nicht, 20 bzw 40€ = Einzelplatz, 40 bzw 60€ = Familienlizenz (3er Lizenz)
 
@darkalucard: Auch nicht so ganz, 3er-Lizenz kosten (laut Avira Homepage in diesem Augenblick) 50 bzw. 60€.
 
@Islander: Die Lizenz für 3 rechner kostet für die Suite (1Jahr) 59,95 Euro inkl MwSt. Wenn man über Hersteller direkt kauft
 
@Islander: Guckst du hier:
http://www.avira.com/de/produkte/onlineshop_premium_suite.html?coupon=
Da steht das alles..... 3er Lizenz, 1er Lizenz usw
 
Ob die den ollen Webguard endlich mal Gefixt haben? Downloads mit 50% bzw Falschanzeigen bei IE und FF nervt ohne ende!
 
@Hagal: Denke ja. Hab seit der Installation der Beta kein Problem mehr. Hatte das Problem aber vorher auch nicht immer.
 
Wenn, dann nur AntiVir und nicht die ganze Suite. Das gefällt mir nicht, wenn alles in einem ist. Ich habe es lieber getrennt. Außerdem reichen AntiVir und Windows Firewall völlig aus.
 
@eolomea: Ich kann deinen Glauben nur bewundern! Du bekommst dadurch so viel Schutz wie es nötig ist die Problematik aufrecht zu erhalten. Windows-Firewall, ja? Na gut.
 
@netmin: Eine Suite gaukelt dem User nur Sicherheit vor. Ein AntiViren-Programm + Windows Firewall + Mitdenken reichen aus. Das ist sogar besser, als sich auf eine Suite zu verlassen. Wenn ich von Bekannten höre "Ich habe eine Suite und mir kann nichts passieren.", dann könnte ich auf die Palme gehen. Ein Suite kann Leichtfertigkeit nicht ausgleichen.
 
Vielleicht kommt mir das nur so vor... Aber irgendwie habe ich leicht das Gefühl, dass die Beta-Version sogar noch performanter läuft als die aktuelle 9er-Version... Und das trotz aktivem Echtzeit-Schutz... Sehr feine Sache...
 
Avira... Froh, dass ich davon weg bin. Die Fehlalarme sind echt ein Graus und dass die Gratisversion einen dauernd mit Werbebannern nervt. Da kanns die Konkurrenz besser. Und auch umsonst.
 
he he aber geil find ich das es n Screenshot von XP is. Vermute auch mal ganz stark das es unter diesem OS offiziell vorgestellt wird! Tja da weiß man halt was man hat ^^
 
Meiner Meinung nach wird AntiVir (aus Lokalpatriotismus?) überbewertet. In den Tests die ich gelesen habe, war die kostenpflichtige Version nur deshalb gut in der Erkennungsrate, weil nicht die Standardeinstellung gewählt war. Und in der höheren Einstellung war das Programm dann gar nicht mehr so sparsam mit den Ressourcen. Ich hatte lange Avast Home und seit einem halben Jahr bin ich sehr zufrieden mit Microsoft's Security Essentials, die ich wärmstens empfehlen kann.
 
Würd niemals wieder Antivir einsetzen. Hab mehrmals erleben dürfen wie Rootkits das Ding einfach gekillt und sich dann breit gemacht haben. Ansonsten zu 90% Falschalarme gehabt, bei fast jedem Trainer für Spiele zb. NOD32 scannt ebenfalls mit Heurestik, und da hatte ich noch nie einen Falschalarm. Und gekillt wurd mir das auch noch nie, oder die Updateserver blockiert, was bei Antivir auch vorkam. Also bei Freeware Scannern find ich Avast besser, hatte damit nie größere Ausfälle, aber Antivir ist so das typische BILD-Programm, nur bekannt weil sie in Printmagazinen viel Werbung geschaltet und somit gute Testergebnisse bekommen haben.
 
computerbild benutzt kaspersky...sogar in aktueller vollversion!
 
@lutschboy: Das spricht aber nicht gerade für NOD32. Schließlich manipulieren Trainer Speicherbereiche eines anderen Prozesses. Das ist nich gerade ein typisches Verhalten.
 
muss ich zustimmen, hört blos auf mit antivir... das ding erkennt einfach nicht gescheit ... immer wieder system die infiziert sind die ich neu aufsetzen muss von kunden ... vor allem lustig wie immer wieder welche schreiben, sie haben antivir und sind damit sehr zufrieden .. naja klar, wieso auch nicht, die viren im hintergrund bleiben ja ungemeldet.. ich habe jetzt seid längerer zeit gdata drauf , ich kann mich wiederum auch nur auf tests verlassen, aber da schneidet er gut ab.
immer wieder traurig, es wird soviel geld für scheiss ausgegeben aber für 15 € nen scanner zu kaufen is den meisten zu teuer ...
 
@dennobundy: seh ich genauso...

free antivir iss echt rotz...erkennt fast nix, wir haben auch ständig kunden mit infizierten systemen die den mist benutzen. kaspersky iss sehr zu empfehlen, kaum ressourcen-verbrauch, stündliche aktualisierung. bei zonealarm (internet security suite) isser sogar gleich mit drin.
 
AV in der Premium Version ist klasse und noch dazu bei jedem kauf 5,00 Euro Zuwendung an die Auerbach Stiftung.
 
avira hat mir zu viele fehlalarme und sperrt einfach zu oft ohne es zu dürfen! dieses program ist im praxistest ehr FAIL!
 
Also ich verwende Antivir die Vollversion seit version 8 und bin immer wieder neu überrascht wie viel es besser wird.
In der 8ter Version, ich muss zugeben, haben mich die etlichen Fehlermeldungen auch genervt. In der 9ner wurde es besser und man konnnte auch gleich mit einem klick sagen "nicht mehr melden".
Ich hoffe, dass es in der 10ner version noch besser wird. Ansonsten kann ich mich nicht beklagen.
Was ich mir in der 10ner erwarte ist:
1. noch bessere Performance
2. weiter so gute Erkennungsraten
3. noch weniger falscher Fehlermeldungen

Sonst muss ich sagen, dass ich mit diesem Produkt rund um zufrieden bin.
Mfg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Avira Antivirus Pro günstig kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles