Patentklage von Apple: Google steht hinter HTC

Recht, Politik & EU Nach der Klage von Apple gegen den Smartphone-Konkurrenten HTC, hat dieser angekündigt, sich verteidigen zu wollen. Ein Sprecher betonte, dass man die Benutzeroberfläche HTC Sense selbst entwickelt hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der eigentliche Kampf ist ja auch Apple vs. Google. Apple investiert jetzt auch vermehrt in Internet-Services um besser gegen Google konkurrieren zu können. Die Klage passt ins Bild.
 
@m.schmidler: hoffe nur das Apple verliert, deren Politik ist echt zum kotzen...
 
@Gunah: Wenn ich solche Kommentare auch öfters gegen Microsoft hören würde, könnte ich ruhiger schlafen !
 
@NoName!: Aber doch nicht auf dieser Seite hier ;)
 
@NoName!: Armer Mensch!
 
@NoName!: Hi Noname, volle Zustimmung. Lieber eine Minusbewertung als Mainstreammeinung. Kritisches Verhalten muss kritisiert werden. EGAL welches Unternehmen.
 
@Gunah: naja ich kenn ja nicht alle punkte aber das mit dem multitouch hab ich sofort gesagt das das ärger gibt. also wer was verdienst muss letztendlich ein richter entscheiden. das sie so lange gewartet haben bis so viele geräte damit ausgestattet wurden ist nicht fein, denn so kann aple natürlich die summe hochtreiben, weil es wäre ja schon millionenfach verkauft worden...
 
@Gunah: Tja, ihre ureigensten Interessen verteidigend, müssen alle Firmen besonders in dieser Branche sein, um bestehen zu können. Da unterscheiden sich Apple, Google u.a. wenig.
 
@m.schmidler: Wenn man überlegt das das neue "Sense" Design von HTC erstmals für Android erschienen ist und das jetzt auch angeprangert wird denk ich hast du recht.
 
@Maetz3: Sense ist ja nur ein neuer Name für das weiterentwickelte Manila. Und das erschien zuerst auf dem HTC Diamond. Aber ob Sense oder Manila - ich mag die GUI von HTC sehr :-)
 
@m.schmidler: "Die Klage passt ins Bild." - Genau. Ins "Bild" xD
 
@Homer_Simpson: d'oh!
 
Android ist natürlich eine extrem große Konkurrenz. “Das iPhone ist tot – es lebe Android”
 
@Wohlstandsmüll: iPhone ist excellent, nur nicht die Providerbindung.
 
@franz0501: wie war das mit dem stockholm syndrom bei apple produkten?!
klar das iphone ist ein knaller aber wenn man bedenkt das es so sehr abgeriegelt ist, ist es für leute gut die sich nicht mit einem gerät beschäftigen möchten kenne beides sehr gut und bin absolut auf der seite von andriod bin stolzer besitzer eines htc hero und werd auch bei android geräten bleiben!
 
@suender [re:11]: Ja, stimme zu, nutze selbst z.B. ein Samsung Jet und kein iPhone. Kann aber nicht etwas schlecht reden, was sehr gut ist. Meine Tochter nutzt das Teil, ich weiß deshalb von was ich rede, im Gegensatz zu den meisten der "Kommentatoren" hier.
 
OffTopic: Wer bisitzt eigentlich das Patent auf den Mausklick?[/OffTopic]
Ne mal im ernst, man sollte z.T. echt mal schaun was man in Amerika alles patentieren kann....
 
@Firestorm87: Der Doppelklick gehört zumindest mal Microsoft. http://lawgical.jura.uni-sb.de/archives/000532.html
 
@Firestorm87: nicht nur in Amerika.Kannste bei uns auch machen,nur fehlt eben das nötige Kleingeld.Im deutschsprachigen Raum sind die Erfinder und Tüftler eher am Aussterben bzw wandern in andere Länder ab. Der einzige Gewinner ist das Patentamt.
 
@CloneOne: Nein, der Doppelklick ist glücklicherweise in D bzw. EU nicht patentierbar, da 1.) die nötige Erfindungshöhe fehlt, 2.) Eindeutig "Prior-Art" vorhanden wäre und 3.) es glücklicherweise hier keine Patente auf "computer-implementierte Erfindungen" gibt.
 
Apple hat vollkommen Recht!
 
Apple wird immer unsympathischer.. und TouchFlow/Sense sind ja mal was vollkommen anderes als der langweilige iPhone Home-Screen... ich drücke HTC die Daumen!
 
@blue_think: Naja, im TouchFlo stecken schon einige Elemente aus dem iPhone OS. Ich hab einen HD2 und ein 3Gs hier liegen, und da bestehen schon gewisse Ähnlichkeiten...
 
@borbor: Is aber "Sense" nicht TouchFlo ^^ (Sorry musste sein)
 
@Maetz3: wenn das lustig sein sollte, hab ichs nicht gecheckt
 
@borbor: Wie ich gestern schonmal schrieb, HTC hatte Toch-handys lange vor dem Iphone auf dem Markt. Von daher ist es fraglich ob apple da Recht bekommt. Mag sein das sie das eine oder andere perfektioniert haben, aber das HTC patente verletzt bezweifel ich.
 
@patty1971: Dann schau dir mal den in TouchFlo integrierten Musikplayer beim HD2 an. Der ist eine 1 zu 1 Kopie des iPod Players auf dem iPhone. Ich hab natürlich keine Ahnung von Patenten, aber wegen solcher (und anderer Dinge) könnte es schon Ärger geben...
 
Ich lasse mir das äußere Erscheinungbild von Menschen patentieren - 1 Kopf, 1 Körper, 2 Arme, 2 Beine, 10 Finger, 10 Zehen, 1 Nase, 2 Augen/Ohren/Nasenlöcher, 1 Mund.
Wenn jemand jetzt einen Menschen fabrizieren möchte, dann muss er ihn anders bauen - mit 2 Köpfen oder mit 3 Armen.

Ich kenne den iPod-Player nicht - aber wie kann ich eine MP3 abspielen: 1 Play-Taste, 1 Stop-Taste, 1 Pause-Taste, Anzeige welche MP3 gespielt wird, Anzeige der MP3-Länge (Minuten, Sekunden), eventuell noch eine Cover-Grafik. Wenn Apple sich das patentiert hat - dann Halleluja.
:-)
 
@FP71E+: Du hast keine Ahnung wo von ich rede, oder?
 
@borbor: Borbor, dann erkläre es! Wie FP71E+ schon sagt: Meine Güte, die Grundfunktionen sind gleich. Alles ist schon mal gewesen. Ein Beispiel: Ich studiere Jura. Im Strafrecht muss man da regelmäßig Definitionen schreiben. Da variiere ich gerne mal und übernehme die nicht 1:1 aus dem Buch. Wenn ich dann ein zweites Buch aufschlage habe ich teilweise aber dort wieder die EXAKTE Formulierung die ich vorher SELBST umgestellt habe. Es ist eben alles schon einmal gewesen. ||| So, was hat HTC also alles kopiert? Symbole. Screens. Wow. Dazu kommen zwar Hintergrundgrafik, Widgets uswusf - aber wayne interessiert's. Apple ist Gott.
 
@patty1971: HAH! HTC verletzt natürlich Patente, genauso wie jede andere Firma. Auch Apple. Find ich auch gar nicht mal so schlimm. Nur ists immer ein bisschen lächerlich wenn man gewisse kleine popeligen Sachen einklagen muss. Jede Firma die Patentklagen anstrengt sollte mal nen Gang zurückschalten und nicht die gierigen Griffel bei jeder Kleinigkeit nach dem Geld der anderen ausstrecken.
 
@blue_think: das iphone hat ja eigentlich keinen homesceen, man ist sofort bei der app auswahl. bei meinem hero hab ich mit der sense oberfläche 7 homescreens. zumindest bezeichne ich einen homescreen etwas das ähnlich wie der desktop bei win oder der schreibtisch bei mac os ist. also links oder widgets verschiebbar auf einer fläche, schwer zu beschrieben welches bild mir dabei durch den kopf schwirrt
 
Mir kocht Apple allgemein zuviel sein eigenes Süppchen, das kann sich auf lange Sicht nicht gut auswirken. Vielleicht mögen sie in diesem Fall Recht haben (so genau weiss ich da nun nicht bescheid), aber dieses ständige „Der hat mir meinen Lolly geklaut– wir sind die Erfinder Nummer 1 und alles andere wird boykottiert“ wird irgendwann nach hinten losgehen. Na ja Ansichtssache halt ;)
 
@Pesten: Wieso eigentlich ständig? Ist das nicht die erste richtige Klage von Apple?
 
@Rodriguez: Na das ständige bezieht sich nun nicht unbedingt aufs Klagen. Ich bezieh das mehr auf die allgemeinen News bezüglich Appel. Für mich persönlich ist Steve Jobs nur noch ein abgehobener Heissluft Ballon der erkannt hat, das er zu platzen droht. Das hat nun nichtmal was mit den Produkten zu tun, welche ich teilweise sehr gelungen finde. Aber die allgemeine Apple-Moral ist nicht so mein Fall
 
@Pesten: Muss ja auch gar nicht. Mich persönlich interessiert es übrigens nicht im geringsten ob der CEO meines Handy arrogant ist oder nicht. Aber was man beachten sollte ist, das fast alle Behauptungen in der Art "Apple hat es Erfunden" von Apple-Hassern aufgestellt werden, die es irgendwo hineininterpretieren. Von Apple selbst hört man sowas eigentlich nie.
 
@Rodriguez: Was Apple kann ist 0815 Technologie vermarkten, ihre Kunden knebeln und neuerdings auch zensieren. Letzteres ist sogar ziemlich gewagt, weil nur durch 3. erst gute Angebote zustande kommen (Apps) und wenn man die vergrault ist das iPhone nur ein teuerer Witz. Aber das war bei Apple schon eh und je: Sieht gut aus, kann aber nichts!
 
@exqZ: Gut, dann frage ich mich wieso die iPhone Kunden von allen Smartphone Kunden die zufriedensten sind, wenn sie doch nur geknebelt und zensiert werden? Warum erkennen sie nicht das sie 0815 Technologie nutzen? Und warum sind die anderen mit ihrer besseren Technologie nicht so zufrieden? -> http://tinyurl.com/yjuzuvs ... Und wie kommt es, das es wesentlich mehr Entwickler und 8x so viele Apps fürs iPhone gibt wie für jede andere Plattform? Wenn es nur 0815 hardware ist, und man geknebelt und zensiert wird, dann scheint es ja nicht sonderlich attraktiv zu sein!?
 
@Rodriguez: 1.: Erste Klage???? Wie bitte? Alleine schon was die gegen Nokia rausgehauen haben, gegen Psystar und andere Kleinunternehmen ganz zu schweigen. 2.: Ich frage mich immer, warum die Chinesen so glücklich sind mit ihrer Diktatur. Und die Russen. Nun, Apple-Jünger folgen ihrem Messias. Steve sag, wir glauben. Ich weiß nicht, was psychologisch da abgeht - aber was habe ich davon wenn ich das identisch aussehende Gerät habe wie Millionen andere? Alleine das wäre mir schon ein Graus - wird aber in den Augen anderer offenbar vom must-have abgelöst. Und was man haben muss und hat, das MUSS auch gut sein. MUSS es einfach. Also findet man das positive, was Apple ja auch gleich vorverdaut: Das iPhone unterstützt (nach langer Zeit...) MMS. Bei der 4. Gen wird es dann plötzlich (nach mehreren anderen Handys) auch eine der Größe angemessene Auflösung haben. Und alle jauchzen und frohlocken. Apple - ein psychologisches Phänomen!
 
@Rodriguez: Warum ist die BILD die meistverkaufteste Tageszeitung in D? Wozu ein haufen Apps für z.B. WM? Ich habe auf WM noch nicht gedacht "Boah, jetzt dafür nen App" Solche Apps, wie z.B. News von einer Seite (BILD oder andere Tageszeitungen) ist vollkommen unnnötig, da es RSS-Reader gibt. Warum es bei Apple soviele Apps gibt? Weil die verspielten Applefans sowas offenbar benötigen, um dem banalem iPhone etwas Besonderes zu verleihen.
 
@johannsg: Nokia war eine Gegenklage, das kam nicht von Apple. Und Psystar ist mal eine ganz andere Nummer. Oder war das nicht zurecht? Ja, die alte Jünger Geschichte. Komisch das 2/3 aller iPhone Besitzer Windows User sind.... Und hatte man natürlich nur ein iPhone um etwas besonderes zu sein, jetzt um dazu zugehören. So hat man immer ein Argument parat ;) ___ Warum finden dann die andere User nicht so viele positive Sachen, wenn es denn gut sein MUSS? Warum ausgerechnet immer die Nutzer von APple Produkten? Egal bei welchem Gerät.... Wie gesagt, 2/3 sind neue Kunden und trotzdem mehr als zufrieden.
 
@mcbit: Wer redet denn von meistverkauft? Ich rede von zufrieden und weiterempfehlungen. Ich kenn z.b. niemanden der sagt: "Die Bild ist geil, kann ich jedem empfehlen". Komischerweise gibt ja nie jemand zu Bildleser zu sein ;) ___ Das RSS Argument ist schon genial. Das Argument erinnert mich an die <Vorwürfe die den Appleusern immer gemacht werden: "Brauch ich nicht". Übrigens gibt es so viele Apps, weil die Entwickler sie geschrieben haben, nicht weil die iPhone User am lautesten schreien.
 
@mcbit: Ohne Apps wäre das iPhone nichts! Erinnert euch doch mal an das 1. iPhone zurück! das konnte mal sogut wie nichts.
Warum es soviele Apps gibt? Naja weil die Entwickler sie so relativ einfach an Geld kommen.
 
@Rodriguez: Aber nein, sie haben schon mal in den Achtzigern gegen MS völlig erfolglos geklagt, außer Spesen nichts gewesen.
 
"Wir können rumsitzen und zuschauen, wie die Konkurrenz unsere patentierten Innovationen stielt, oder wir können etwas tun. [...]
"
http://de.wiktionary.org/wiki/stehlen

Das ist ja mal eine grausame Uebersetzung...
 
@TinyRK: Tja, da hat der Herr Diestelberg ein Copy'N'Paste von Herrn Kahles WF-Artikel (http://winfuture.de/news,53901.html, vorletzter Absatz) gemacht... =)
 
@DON666: da könnte man doch klagen...wegen geistigem eigentum!?
;)

alles reine Geldmacherrei, was da getrieben wird...ich finds armselig
 
Softwarepatente sind Mist, man sieht es immer wieder... Man kann Sachen auf Tausende Arten schreiben und nach dem kompilieren kommt was ähnliches raus.
 
@dreimer: Sie sind nicht Mist, sollten aber weitaus weniger vergeben werden und das dann vielleicht nur für den Zeitraum von einem Jahr. Wenn ich eine bahnbrechende Neuerung erfinde, will ich mir das auch erstmal bezahlen lassen. Allerdings dann nur innerhalb eines Jahres.
 
Steve Jobs: "We have always been shameless about stealing great ideas" http://bit.ly/aLEFng
 
Kann ich grundsätzlich verstehen, wenn jemand seine Ideen schützen will, aber in diesem Fall halte ich zu HTC. Die beschriebenen Features sind mittlerweile Standard und wurden mehr oder weniger Parallel entwickelt und sehen am Ende nur ähnlich aus. Doch eines wird klar: Apple wird deutlich, dass HTC bei der Hardware und Google bei der Software ernstzunehmende Konkurrenten sind. Getroffene Hunde bellen.
 
Wenn man sieht, wie lange htc mit den Smartphonen in Geschäft ist und wie kurz Aple klingt es sehr unwahrscheinlich das htc bei aple geklaut haben soll. Fakt ist aber, seit es das iphone gibt die benutzeroberfläche bei htc Geräten durchaus besser geworden. Konkurez belebt eben das Geschäft.
 
@Joerg01: Keine Angst, du darfst ruhig "Apple" schreiben. Die haben sich den Namen zwar auch schützen lassen, eine Klage wird dir deswegen aber nicht ins Haus flattern! =)
 
@DON666: Das ist nicht der einzige Rechtschreibfehler.
 
@DON666: Apple hatte ursprünglich selbst eine Klage am Hals wegen des Namens. Durfte eigentlich nicht im Musikgeschäft mitmischen. Tun sie ja auch üüüüüüüüüüüüüüüüüüüüberhaupt nicht, aber nein doch...................
 
Dieser komische Slider zum unlocken ist ja offensichtlich abgekupfert. Wie es mit den anderen Teilen aussieht weiß ich nicht, aber wenn Apple da ein Patent drauf besitzt, dann ist es verständlich das sie auch Geld für haben wollen. Offensichtlicher vergessen die meisten zu oft das es sich in der Wirtschaft ums Geld dreht und die großen Unternehmen nicht die netten sozialen Freunde sind.
 
@WeeZer: Nach deutschem Recht fehlt dem Slider die notwendige Innovationstiefe. Zudem finde ich ganz subjektiv den Appleslider deutlich hässlicher. ;) Und btw wird der von HTC und auch Android in andere Richtungen gezogen. Apple soll erstmal an den ersten, der a) Home-Buttons eingebaut hat, b) Farb- und c) überhaupt Displays in Handys eingebaut hat Gebühren zahlen. Meine Güte!!!
 
So wie es momentan in der Blogger Gemeinschaft tönt, gehören Trivial-Patente ganz abgeschafft (http://de.wikipedia.org/wiki/Trivialpatent). Allgemein wäre ich zwar für Patente, siehe Lebens Geschichte des Kugelschreiber-Erfinders, aber nicht für solche "minimalistisch anmutende Patente". Als Ausweg aus dieser Miserie würde ich das ganze Patentwesen reformieren (EU & nicht EU Raum). Leider halten sich zuviele Firmen an Ihren Patenten, weil schon viel Geld investiert wurde.Ich spreche hier von Mio. bis Mia Beträgen.... Irgend etwas muss passieren.. mehr weiss ich auch noch nicht! Etwas Persönliches: Mein Profil wurde immer noch nicht gelöscht! Warum, liebe Admins? E-Mail habe ich ordnungsgemäss geschrieben. Bitte entgültig löschen, auch wegen Datenschutz! Liebe Grüsse, Alex K.
 
Mal abgesehen davon wer jetzt Recht hat oder nicht (was hier sowie so niemand beurteilen kann), ich verstehe das Argument "HTC baut schon viel länger Smartphones, wie sollen die da abgekupfert haben?" nicht, was einige hier bringen. Wenn ich seit 50 Jahre Müsli herstelle und dann kommt eine neue Firma, die herausgefunden hat wie man noch schneller Müsli herstellen kann und patentiert es, dann ist doch völlig egal wie lange ich schon im Geschäft bin!? Wenn ich diese Methode abkupfer, dann muss ich zahlen, ist doch nur gerecht. Für den Beobachter (wir alle hier) sieht es dann so aus: Die neue Firma verklagt die alte, weil sie Müsli herstellt. Das ist aber ja quatsch, es geht bei Patenten ja um das WIE. Und das kann hier niemand beurteilen. Ob also HTC abgekupfert hat oder nicht, müssen die Richter entscheiden. Wenn HTC mit "Wir sind doch schon länger im Geschäft" argumentieren würde, dann würde es aber große Gelächter geben ;)
 
diese ganzen "Innovationen", wie Steve Jobs sie nennt, geistern schon seit Jahrzehnten durch die Bücher diverser SciFi-Autoren, -Schriftsteller sowie Drehbuchautoren. Dass Apple als Soft- und Hardwarehersteller die Mittel dazu besitzt, das als erstes reales Gerät rauszubringen hat nichts mit Innovation zu tun und gehört einfach nicht patentiert.
 
@Der_da: Wie Rodriguez schon geschrieben hat, bei Patenten geht es nicht um das WAS, sondern um das WIE. Ich kann mir auch ein Flugauto ausdenken - das ist ja nicht die Kunst, die eigentliche Schwierigkeit besteht darin, tatsächlich eines zu bauen! Eine Sprachsteuerung für Computer wie in Star Trek gibt's ja in hunderten Science-Fiction-Geschichten. Auch hier gilt wieder: Auf so eine Idee zu kommen ist einfach, so etas aber tatsächlich umzusetzen nicht.
 
@el3ktro: Dann schau dir mal an, was Apple da patentieren lässt. Du hast Recht, in Deutschland reicht das reine "Was" nicht aus. Aber was Apple in den USA "patentieren" lässt sind Sachen gewesen wie "Wenn die Finger gedreht werden wird auf dem Bildschirm das Bild gedreht". Woooooooow! Diese Technik hat meine Uroma schon mit Fotos gemacht die auf dem Tisch lagen!!
 
Steve Jobs ist eine pussy....und Apple ist mir schon lange unbeliebt.....wollen tatsächlich gegen HTC klagen die überhaupt das meißte an Patenten für Smartphones besitzen ))))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles