Bericht: Microsofts Browserwahl nicht zufällig genug

Windows In diesem Monat wird Microsoft ein Update veröffentlichen, das die Windows-Nutzer über Alternativen zu ihrem eingesetzten Browser aufklärt und entsprechende Downloads anbietet. Offenbar ist die Verteilung der Browser in dem entsprechenden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie kann ein Algorithmen (fest definierte vorgehensweise) etwas zufällig machen?
 
@Iceweasel: wenn du eine münze sehr oft wirfst, dann wirst du feststellen das beide seiten gleich offt kommen. das nennt sich dann zufall. der algorythmus soll das gleiche erreichen.
 
@10101010: nein das ist falsch. ein algorythmus beschreibt, wie der zufallsprozess auszusehen hat. wenn ich aber einen zufallsprozess beschreibe, ist er nicht mehr zufällig sondern vorgeschrieben. damit ist das ergenis abgefälscht.
 
@Iceweasel: da hier eine gleichmässige verteilung der browserplätze angestrebt wird und nicht ein zufall(wenn etwas ohne erkennbaren Grund geschieht), ist deine aussage offtopic!
 
@10101010: Es gibt auf Computern keine wirlichen Zufallszahlen. Das ist ein Problem, das vor allem im Sicherheitsbereich schon für viel Kopfzerbrechen gesorgt hat (z.B. PIN-Zahlen auf EC-Karten oder Verschlüsselungsalgorithmen). Eine Gleichverteilung ist aber nur über Zufallszahlen erreichbar, da ja schlecht alle Windows-Installationen miteinander reden können. Von daher ist diese Untersuchung echt "weird".
 
@Timurlenk: In "guten" Notebooks gibts doch mittlerweile schon integerierte Geräte, die die ansonsten nötige externeHardware für echte Zufallszahlen überflüssig machen. Echte Zufallszahlen werden z.B. durch das Rauschen einer Diode erzeugt. Im Privatbereich reicht da auch die Bewegung der Maus
 
@kritiker2: Ach, früher war alles viel schlimmer. Auf dem C64 gab es unter Basic eine Funktion für Zufallszahlen, die hat aber immer die gleiche Reihenfolge gehabt - also waren es keine ^^
 
@sirtom: die Zufallsreihenfolge auf dem Atari hielt ich auch immer für perfekt ... bis ich die mal in Assembler visualisiert hab und regelmäßige Muster entdeckt hab - eine Welt brach für mich zusammen ... lol ...
 
@Iceweasel: "algorythmus" gibt es nur in der Musik, "ergenis" ist mir noch völlig unbekannt.
 
@Iceweasel: Das beste wäre wenn man 5 Butten mit der Beschriftung Browser 1, Browser 2 und so weiter macht, klickt dann einen an und die Browserinstallation kann danach auch nicht mehr rückgängig gemacht werden. Dann kann sich keiner der Browserhersteller beschweren.
 
@Barney: genau, die möglichkeit der freien entscheidung der nutzer ist ja ehh überbewertet
 
@Barney: Und wie wird bestimmt, was für ein Browser sich z.B. hinter Browser 1 verbirgt? Ist das dannauch "zufall"? ;)
 
@Fl4sh: genau, bei jeden Setup -Start ist die Anordnung anders.
 
@Barney: Du hast's nicht ganz kapiert. ;) Wenn du verdeckst welcher Browser hinter welchem Link steckt ist das Zufallsproblem noch immer da, es lassen sich nur schwieriger empirische Daten erheben. Jetzt klickt man eben eine Million mal auf "Browser 5" und schreibt auf welcher Browser installiert wird. Dies ist dann noch immer meistens der IE...
 
@Fl4sh: Nee, 1x z.B. auf Browser 5 klicken, die Auswahl ist weg und der Browser wird installiert, gefällt er dir nicht mußt du das Setup neu ausführen nur die Browseranordnung hat sich geändert.
 
@Barney: Dennoch ist es "zufall" welcher Browser installiert wird. Und ein richtiger Zufall ist eben schwer zu erzeugen...
 
Lernt den Unterschied zwischen TRNG und PRNG
 
wo befindet sich bei dem fenster der knopf: "schliessen und nie wieder öffnen"???
 
@napsterr: Einfach einen anderen Browser als den IE wählen, dann sollte sich dieser auch nicht mehr öffnen :P
 
Purer Wissenschafts-Populismus... Hauptsache er hat mal was herausgefunden was eigentlich völlig belanglos ist, aber allen Opera-Kiddies wieder ne Vorlage gibt um kräftig rumzuheulen.
 
Statt "Select your browser(s)" sollte hier "And here's a random list of people who whined to the EU about not getting enough attention" stehen
 
@Zaru: blöd nur, dass das microsoft mit einschließen würde und die können sich ja nun wirklich nicht über zu wenig beachtung beschweren
 
@Zaru: zu geil :)
 
man kanns auch übertreiben...
 
@Real_Bitfox: Jep, da hatte wohl jemand zuviel Langeweile. Einen wirklichen Nutzen kann ich darin jedenfalls nicht erkennen.
 
@Real_Bitfox: Naja, wenn etwas so sinniges wie eine Browserauswahl schon ins Leben gerufen wird, dann sollte sie auch tatsächlich funktionieren. Und wer diese Auswahl nun testet mag zwar vielleicht Langeweile haben, ist aber genauso gefragt wie die Person, die diese Auswahl vorgeschlagen hat.^^ Und ja: Wenn ich Microsoft wäre und die ganze Zeit Extrawünsche von Opera und EU anhören müsste, hätte ich irgendwie Freude daran die gleiche Masche auch mal anzuwenden wenn sich mir schon so offensichtlich die Möglichkeit ergibt.
 
Ach du scheisse... Mir fehlen die Worte, mit was sich Leute befassen können.
 
@sneak72: kannst ihn ja auf Facebook fragen xD.

http://www.facebook.com/people/Rob-Weir/553706171

Hier sind weitere Kontaktmöglichkeiten: http://www.robweir.com/blog/who-is-rob-weir
 
@sneak72: Und wenn bei IBM mal wieder Leute rausgeworfen werden müssen, dann wohl nicht so ein Typ, sondern welche, die sinnvolles tun ;)
 
Na, wer dachte bei dieser Überschrift auch zuerst "och ne, Opera meckert schon wieder"?
 
@el3ktro: Ich :-)
 
@el3ktro: Ich!
 
@el3ktro: Frag anders: Wer NICHT?
 
@schrotti12: ich
 
@schrotti12: Ich auch :)
 
@schrotti12: Ich! :)))))))))))
 
@el3ktro: ich musste bloß laut lachen
 
@WeeZer: Dito. Das Ganze ist nur noch lächerlich.
 
@el3ktro: ich
 
@el3ktro: ich
 
@el3ktro: Me 2.
 
@el3ktro: trotz dass ich opera nutzer bin, an was hät ich sonst denken sollen?
 
Ohne Worte ô.O
 
Langsam reichts.
 
und was wäre wenn er es 100000 mal getestet hätte? immerhin werden den auswahlbildschirm doch einige leute zu sehen bekommen...
 
@Leihmen: "und was wäre wenn er es 100000 mal getestet hätte?" Bluescreen
 
@Blubb-blubb: man kann die seite auch mit alternativen betriebssystemen ansurfen
 
Dem Mann scheint es wohl an Arbeit zu fehlen. Kann mir kaum vorstellen das das sein Job bei IBM ist zu überprüfen wie oft der Internet Explodierer in der Browserwahl auf welchem Platz landet...
 
Immer noch nicht genug, stellt euch mal vor das würde man in anderen bereichen übernehmen um ja jeden zu berücksichtigen.
 
Mein Gott, kann man es denn niemandem Recht machen?
Man kann sich auch anstellen. Ist doch vollkommen egal, ob der IE jetzt zufällig häufiger mal an erster stelle steht oder an der letzten.
 
Das jammern um die Browserauswahl wird wird immer bescheuerter. Da landet der IE denen jetzt zu oft auf dem letzten Platz. Also wahrscheinlich wollen Opera und die anderen das der IE überhaupt nicht mehr erwähnt werden darf von Microsoft.
 
@brunner.a: Lies den Artikel am besten nochmal...
 
Und wenn schon, die meisten Leute werden es sofort wegklicken oder denken es ist werbung
 
@Branco145: Der Witz ist, es IST Werbung. Nur halt von der EU verordnet.
 
@Branco145: Das Problem ist, dass der IE gleichzeitig von der Taskleiste entpinnt wird. Und schwupps haben Millionen Menschen "keinen Browser mehr" ;) Bzw, sie finden ihn nicht mehr, weil die böse EU ihn versteckt hat.
Gut, dass bald Ostern ist :)
 
@Kuli: Schnell ne 0900er Nummer schalten und Anzeige in die Zeitung. "Ist Ihr Internet Explorer weg? Wir finden ihn. Schnell und zuverlässig. 0900 - "
 
Wenn am Ende die Zufalls-Anzeige der Browserwahl komplexer ist als das Betriebssystem dahinter... dann läuft doch irgendwas falsch, oder?
 
Ich weiss nicht, ob ich das Wort falsch verstehe. Aber Zufall bedeutet doch, dass etwas rein zufaellig vorkommt, oder? Das heisst, es kann passieren, dass zufaellig bei diesem Test der IE oefters an 1.Stelle kommt. Kann er zufaellig bei einem 2.Test dann der FF oefters an 1.Stelle kommen. Sehe ich das so richtig??? Aber im ernst.. es wird immer besser :D Als naechstes ist Zufall schon nicht zufaellig genug!!!
 
@StefanB20: bei mehreren Tausend Versuchen sollte sich der "echte" Zufall aber ausgleichen. Nur gibt es sowas wie echten Zufall nicht im PC
 
@zwutz: aber es bleibt doch dennoch zufall, ob sich der Zufall zufaellig ausgleicht, oder? o.o oder wurde das mathematisch bewiesen? Kenn mich da jetzt nicht mehr so genau aus. xD Dennoch ist diese ganze Sache einfach nur dumm.
 
@StefanB20: Es ist einfach Zufall das sich zufällig ein Typ um den Zufall der zufälligen Zufallsanordnung im Zufallsdialog der Zufallsbrowser kümmert um den Zufallsalgorithmus zu untersuchen. kein Zufall ist, dass ich den FF bereits installiert habe.
 
@Blubb-blubb: lawl. der war gut XD danke fuer den netten Beitrag. Musste lachen! Zufaelligerweise ist sogar der FF auf den 1. Platz in EU DEutschland.. Zufaelle gibts! :D
 
Also so n Job will ich auch... Ich mein, da meckert man immer, dass die Hilfsarbeitertätigkeiten verschwinden, aber anscheinend gibts die auch in der IT... schließlich muss ja jemand 10'000 mal das Fenster öffnen :-)
 
@schrotti12: Lässt sich sicher irgendwie automatisieren. Dann Rechner über Nacht laufen lassen und BÄM statistisches Ergebnis
 
@schrotti12: Für sowas wird kein hiwi angestellt der das 10000 mal auf und zu macht. Das mahct ein Azubi (haha ich lach mich tod) oder aber eher ein script.
Da war der Zaru schneller...
 
@umix: Ich stelle mir grad ein IBM-Mitarbeiter vor, der Strichliste führt :D
 
@schrotti12: Ist doch völlig klar das bei so einer Sache die Konkurrenz genau drauf schaut, das sich MS da nicht mehr Mühe gibt sich hier keine Schluderei zu leisten versteh ich beim besten Willen nicht auch wenn ich das Gemecker jetzt für ziemliche Korintenkakerei halte.
 
Was soll das ganze Rumgeheule? Verknüpft man das ganze mit dem Artikel über mangelnde IT-Bildung so kann man doch schon die zukünktige Artikelüberschrift sehen: Viele Menschen zu dumm um Microsofts Browserauswahl zu bedienen.
Ich bin zwar kein Fan von Microsoft aber ich finde das ganze nicht schlecht wenn schon ein vorinstallierter browser und Mediaplayer usw. mitgeliefert werden. Die meisten Menschen sind einfach zu "Computerdumm" (ja es klingt hart aber ist genau so) um einen Computer zu bedienen. Wenn sie dann auch noch essentielle Programme installieren soll, dann ist das Chaos vorprogrammiert.
Die ganze Browserauswahl ist sowas von überflüssig. Die die es draufhaben die brauchen das Auswahlfenster eh nicht. Für die die sich nicht auskennen ist ein System out of the box doch was feines. Ich hör schon mein Telefon klingeln und die Frage: Ähhhh da kommt so ein Fenster das sagt das ich was auswählen soll. Was soll ich auswählen?"
 
@umix: Schalten Sie den Computer aus, gehen sie vor die Tür, genießen Sie das Leben und schalten sie ihn nie wieder ein. Und damit meine ich nie. Also weder heute noch morgen noch irgendwann in dieser oder irgendeiner anderen bisher entdeckten oder unentdeckten Dimension.
 
@schrotti12:Da hast recht. Oder in diesem Fall: Packen sie den Computer in die Schachtel, bringen sie ihn zum Händler zurück und sagen sie: Ich bin noch nicht soweit :)
 
@umix: endlich mal einer, der die technikersicht auf das problem kennt - mein telefon wird sich wohl mindestens genau so oft melden wie bei dir - ich hab schon richtig angst davor - gruss yergling
 
Ich kann es nichtmehr hören.
 
@DARK-THREAT: da stimme ich dir zu, als ob die dadurch mehr downloads kriegen, man nutzt ja wohl den besten browser, und nicht den auf "platz 1"
 
@DerPaufler: Wie erklärst du 20% IE6, wenn man doch den "besten" Browser nutzt?
 
@OttONormalUser: Für Windows 2000 gibt es keine höhere Version als IE 6. Andere Anwender haben die Updatefunktion nicht aktiviert und wieder andere nutzen schlicht Mordkopien.
 
@Memfis: Windows 2000 hat keine 2% Marktanteil mehr, oder kannst du mir andere Zahlen zeigen?
 
@OttONormalUser: Ich denke er meint, den für sich selbst besten bzw. für das OS Maximalen Browser. Win 2k kann z.B. nur IE6 (was den IE angeht) und manche wollen/können keine alternativen Browser nutzen weil andere Programme den brauchen. **EDIT** Da war Memfis schneller :)
 
@corpID: Wenn er keine Auswahl braucht, ist das aber kein Grund sie anderen zu verwehren. Es ist auch egal was man wählt, denn der IE wird ja nicht deinstalliert und alle Programme die ihn brauchen funktionieren auch weiterhin, und W2K hat einen nicht nennenswerten Marktanteil.
 
Egal was MS macht immer hat Manager oder sonst einer etwas zu Motzen!! kann diesen Mist langsam nicht mehr hören!!!!
 
@Edelasos: Microsoft hatte glaube mal angekündigt in der EU Windows ohne Browser auszuliefern. Wäre meiner Meinung nach die beste Lösung gewesen. Zwar hätten dann alle gemeckert, weil kein Browser da ist mit dem einen anderen Browser runterladen kann, aber das wäre trotzdem ne prima Klatsche gegen die Herren EU-Kommissare gewesen.
 
@Memfis: Ja, die "E"-Version. Die konnte man auch ganz kurz über WZOR kriegen. Das Ding hat einen Ehrenplatz in meiner Kuriositätensammlung bekommen.
 
@DON666: Ich meinte, die hätten NUR die Version ohne Browser veröffentlichen sollen, so dass alle Käufer von Windows 7 (wäre es dann gewesen) voll auf die Schnauze geflogen wären.
 
@Memfis: Ja, ich hab dich schon richtig verstanden und bin da auch deiner Meinung. Es war ja geplant, dass bei der "E" eine separate IE-CD mit dabeigewesen wäre für diejenigen, die nicht darauf hätten verzichten wollen. In der Version hatte ich mein Windows 7 auch damals bei Amazon vorbestellt, aber das ist dann ja noch vor Auslieferungsbeginn gekippt worden.
 
@Memfis: und dann wird Microsoft wieder dafür verantwortlich gemacht... " ÖÖÖHHHHH Windows 7 ist scheiße... ich hab kein Internet". Das polliert das Image auch nicht grade auf.
 
Am besten MS verkauft nur noch die Verpackung ohne DVD ^^ dann kann man sich die verpackung angucken und der EU danken, dass man nun selber versuchen muss Windows oder Linux oder sonst was zu installieren/kaufen :D
 
@StefanB20: Ich frage mich ja immernoch, warum die EU nichts dagegen unternimmt, dass Microsoft-Betriebssysteme bei der Installation fremde Bootmanager einfach überschreibt, ohne das konkurrierende Betriebssystem zumindest in den eigenen Bootmanager aufzunehmen. Naja, vermutlich ist die Linuxgemeinde nicht zahlungskräftig genug, bzw. leistet zu wenig Lobbyarbeit.
 
@Memfis: uuh schon mal linux installiert? das überschrieibt dir auch grub...
 
@Ludacris: Bindet aber Windows mit ein und kickt es nicht einfach aus dem Bootbereich, so dass du es nicht mehr starten kannst. Du musst meinen Beitrag schon richtig lesen.
 
@StefanB20: Nee umgekehrt, ohne Windows-Logo dafür mit EU-Logo! ;))
 
Wäre der Internet Explorer verdächtig oft auf Platz 1 gelandet, wäre es Absicht gewesen. So ist es nur ein "Programmierfehler".
 
ich würde eh mal jeden Browser der nicht mindestens 10 % Marktanteil hat ausschliessen. Ferdisch lustisch!
 
@Tomato_DeluXe: Also wenn überhaupt dann eher umgekehrt. Wie sollen die kleinen jemals groß werden, wenn sie von den Großen einfach überrannt werden? Na hoffentlich hebste nicht als nächstes die 5%-Hürde im Bundestag an.
 
@Memfis: Das braucht man nicht mehr zu tun, da Guido schon von selbst dafür gesorgt hat, dass < 5% bei der nächsten Bundestagswahl auf jeden Fall wieder reichen werden, um die FDP aus der Regierungsverantwortung zu kicken.
 
Ich finde dieses ständige "rumgehacke" auf Microsoft schon seit Anbeginn einfach nur grob lächerlich. Nur weil ein Unternehmen so viel Erfolg mit einem Produkt feiert, kommen die ganzen Neider um die Ecke und machen einem die Suppe madig. Mal ernsthaft. Schaut euch Mac OS X an. Da sind zig verschiedene Programme schon mit installiert. Hat da schon jemals irgendwer drüber geheult? Linux, ist da nicht auch ein Browser mit bei bei einigen Distributionen? Und gewisse andere Programme für andere Bereiche? Wieso wird immer und immer wieder auf Microsoft rumgestochert? Ich mein, die sehen das doch als lächerlichen Sport an sich den blödsinnigen, absolut sinnfreien und unproduktiven Ideen von irgendwelchen Unternehmen zu fügen. Seit wann gibt es Windows? Seit wann gibt es einen vorinstallierten Browser dabei? Seit wann heulen Leute über diese tolle Idee?! Ich stell mir schon die ersten Dorfdeppen vor, die bei Aldi einen PC gekauf thaben und dann direkt ins Internet möchte, aber nein, es muss ja erstmal ein Browser runtergeladen werden. Mit was wird der eigentlich runtergeladen? Mit einem Browser? Aber mit welchem, wenn ja keiner drauf sein darf? Man müsste im Prinzip komplett Windows verbieten, weil es auf der Basis des Explorer's läuft und jeder der schonmal im Arbeitsplatz in der Adresszeile eine Internetseite eingebene hat, der wird feststellen, dass auch dieser als Brwoser genutzt werden kann ... und das nicht erst seit Windows 7. Absolut lächerlich wie dieses Unternehmen sich selbst nach unten wirtschaftet. Ich für meinen Teil würde niemals mehr Opera benutzen, einfach aus Prinzip an der Sache!
 
@Crmk: Ich pflichte dir ja grob bei, aber die Browseransicht im Explorer ist der integrierte IE, wenn du den rausnimmst klappt das nicht mehr. Nichtsdestotrotz habe ich es auch immer eher als praktisch denn als schlimm empfunden, möglichst viel Grundsoftware im OS dabeizuhaben. Wenn ich was anderes nutzen will, tue ich das halt.
 
Ist diese ganze Zufallsauswahl denn überhaupt sinnvoll? Ich meine, wer Ahnung hat, der sucht sich den Browser aus, den er für den Besten hält (nach welchen Aspekten auch immer), für den ist es also egal, ob Firefox auf der zwei, Opera auf der vier, etc. steht. Wer keine Ahnung hat, der klickt doch vermutlich eh auf das vertraute blaue "e", oder?
Und was die Verteilung an sich angeht, zugegeben, da gibt es ein paar Ausreißer, aber der Rest sieht nicht so abnormal aus, da aber ein solcher Test automatisiert nicht so schwer sein sollte, würde ich ihn einfach nocheinmal durchführen und schauen, wie das Ergebnis da ausfällt.
 
Also langsam wirds echt peinlich für beide Seiten. Zum einen für Microsoft, die hier eindeutig geschlampt haben bei der Programmierung. Gut der eine mag jetzt sagen schnurz das Browser x so und so oft auf dieser oder jener Position ist. Aber bei diesem genau verfolgtem Thema zu schludern, wo einige Leute genau drauf schauen, ist schon bisschen fahrlässig und zegt nicht gerade von guter Arbeit seitens Microsoft. Wenn HIER schon geschlampt wird... Zum anderen für die zweite Seite, denn grundlegend funktioniert die Browserwahl ja und üblicherweise wird das Fenster nur einmal zu sehen sein (?)... Da kann mans theoretisch schon gut sein lassen. Auf der anderen Seite auch gut das er verfolgt wird und für MS und den Fuhrpark an Programmierern sollte es ja nicht allzu schwer sein das ordentlich umzusetzen sollte man meinen.
 
@TuxIsGreat: schlampig programmiert? dann programmiere bitte ein System, was 100% zufaellig wuerfelt. Have fun ^^
 
@StefanB20: Ja schlampig programmiert. Es ist das eine ein System zu programmieren und ein Update zu programmieren das "lediglich" eine Browserauswahl bewerkstelligen soll, wo noch davon auszugehen ist das die Konkurrenz drauf schaut und sich über jeden TYPISCHEN Fehler freut. Da hätte ich als Programmierer noch zweimal drüber geschaut und auch noch den ein oder andeen Kollegen gegen checken lassen. Insbesondere als Vorgesetzter hätte ich da ebenfalls Interesse dran das hier nichts schief geht. Algorithmen sind ja wohl wie genannt seit 1938 vorhanden.
 
@TuxIsGreat: Also ich sehe nichts "schlampig" programmiert. Denn für die Anforderung "dem User soll kein bestimmter Browser durch eine feste Reihenfolge suggeriert werden" dürfte die bestehende Implementierung vollkommen ausreichen. Oder stand im Pflichtenheft "eine möglichst perfekte Gleichverteilung"?
 
@FenFire: Ich schrieb doch: Zum anderen für die zweite Seite, denn grundlegend funktioniert die Browserwahl ja und üblicherweise wird das Fenster nur einmal zu sehen sein (?)... Also passt es doch. zwinker Man kann es aber auch nachvollziehen das sich die Konkurrenz hier Mühe gibt was zu finden oder? Und das müsste eigentlich nicht sein!
 
@TuxIsGreat: Das Fenster wird pro User nur einmal zu sehen sein, das ist richtig aber nicht entscheidend, denn wenn bei 80% aller User immer der selbe Browser an der Stelle steht, die "angeblich" bevorzugt gewählt wird, beschwert sich logischerweise die Konkurrenz. Von daher hast du schon Recht, ich hätte auch darauf geachtet, sofern es stimmt, dass dies ein typischer Programmierfehler ist.
 
Das Ganze ist an sich diskussionsunwürdig, da scheinbar der IE eindeutig NICHT bevorzugt wird. Wichtigtuerei, mehr nicht.
 
Was mich am meisten auch aufregt ist die Tatsache, dass man behauptet, der Wettbewerb wird verzerrt, aber gleichzeitig feierte man vor kurzem den FF weil er nach langer Zeit den IE vom Thron gestossen hat. Also wo wird der Wettbewerb verzerrt, wenn der FF vor dem IE liegt und das ohne diese dumme Auswahl vorher??
 
@StefanB20: Der Wettbewerb wird von Microsoft verzerrt, da sich Microsoft einen Heimvorteil verschafft mit der Integration des Hauseigenen Browsers ins System. Bei einer Marktbeherrschenden Stellung, wie Microsoft sie nunmal hat, darf man da von Verzerrung sprechen.
 
@Spürnase: Aha, also missbraucht Apple im Smartphonemarkt Kategorie iPhone den Markt, weil die den Safari-Browser mitliefern und keine Auswahl anbieten? ,-)
 
@DARK-THREAT: Da Apple keine Marktbeherrschende Stellung hat, nein. Sollte sich das ändern, wird das für Apple auch noch ungenießbar werden.
 
@Spürnase: Um auf Apple und dem iPhone zu kommen. Dort verzerrt eindeutig T-Mobile den Markt und es ist akzeptiert und rechtens.. komisch, oder? Bei MS ist es nichtmal eindeutig, jeder darf doch das auf seinem PC nutzen, was er mag, ich seh mich nicht beeinflusst. Allerdings will die EU mich beeinflussen, dass ich MS Produkte nicht nutzen soll...?
 
@DARK-THREAT: Lerne doch bitte mal etwas über Kartellrecht/Marktwirtschaft, du bringst ja mittlerweile alles durcheinander. Und auch wieder mal die Bemerkung, das Menü ist NICHT für DICH gedacht, und wenn nur ein einziger beeinflusst wurde, hat es seine Daseinsberechtigung!
 
@Spürnase: nope er wird nicht verzerrt. das einzige das verzerrt ist ist das weltbild von den vollidioten die denken dass microsoft den wettbewerb verzerrt
 
@StefanB20: Wenn man die Verteilung der einzelnen Browserversionen betrachtet, liegt mal der einen und mal der andere vorn, aussagekräftig ist aber nur die Summe aller Versionen, dort führt nach wie vor der IE mit gut 65% + !!
 
Klassisches Beispiel für zu viel Zeit gehabt. Mehr fällt mir dazu nicht ein.
 
Naja mal ehrlich als ob man sich die mühe macht. Da wird ein Programierer die Aufgabe bekommen haben das so zu bauen (das nun wirklich kein Aufwand). Wenn mein Chef mir so einen Auftrag geben würde hätte ich auch nur die Standart Random-Funktion benutzt. Das sollte Zufall genug sein!
 
Hoffentlich bekommendas nicht alle Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz- PC angezeigt, denn sonst [....] Als admin muß ich beim nächsten Wn- Update wieder persönlich anwesend sein, um das Chaos zu vermeiden. Aber Dneke für die Vorwarning. Da bleibt Zeit, um das automatische Update endgültig auszuschalten.
 
@AWolf: welche Updates installiert werden und welche nicht sollte man dann aber über WSUS oder ähnliches Regeln. Und DAS Update gehört nicht dazu ^^
 
@AWolf: Oder das Teil im WSUS einfach auf "nicht genehmigt" setzen, das werde ich nämlich tun. Oops, da war wer schneller...
 
Extrem aufregend, die Schwachsinn-Auflage für den EU-Bereich auch noch wissenschaftlich zu untersuchen.
 
Das ganze hin und her geht einen auf die Nerven. Warum kann man nicht einfach den Internet Explorer als Bestandteil einer Windows Installation weglassen? Der User kann doch selbst entscheiden welchen er nehmen möchte. Ohne Auswahlfenster! Verzeichnis auf der Windows DVD mit den gängisten Browsern und das war es.
 
@1-berliner: Das wäre ja die "E" Edition gewesen. Da haben die Opera-Anhänger doch nur noch lauter geheult.
 
Sonst sind doch auch immer alle so schlau, wieso denkt denn keiner mal nach...
Lösung: z.B. eine Silverlight Animation wo die Browser wolkenartig hin und her schweben, dann kann sich NIEMAND beschweren!!!!11111einseinself
 
Heult doch. Es gibt auf der Welt echt Wichtigers.
 
Seine Frau sollte ihn mal schlagen und fragen " Bist du nur so doof ? "
 
Wenn man sonst nichts zu sagen hat - dann rechnet man es eben aus! Der Mann ist auf einer erschreckend kluger Weise dumm.
 
Rob Weir hat entschiedend zu viel Langeweile, und für die Erkenntnis bedarf es keiner Studie. Man kann nur hoffen, dass die Jammerlappen aus Nörgelwegen halbwegs mit der Verteilung zufrieden sind...
 
Wer sagt, dass die Stichprobe die da gemacht wurde, unter Statsistik und Wahrscheinlichkeits-Aspekten 100prozentig korrekt ablief?
Schließlich hätte es auch anders kommen können. oder hat besagte Person mehrfach 100000 mal die Reihenfolgen notiert und innerhalb der verschiedenen 100000er reihen festgestellt, das der IE in allen Reihen bevorzugt wurde? Sich nur auf eine Menge zu beziehen, die aus einem Zufallsalgorhythmus stammt, ist nicht repräsentativ.
 
@Rikibu: algorithmus!... ist ja wie mit standart... dem rest stimme ich dir zu... :-)
 
der internet explorer hat allein schon den vorteil weil er nix mit opern musik, afrika oder der suchmaschine zutun hat.....
 
Da steht: . . . the order 6-12 is also random. Welche weiteren Browser werden denn dort angezeigt? In diesen Beispiel Screenshots sieht man immer die gleichen 5 Bekannten.
 
@klein-m: Oh. Danke, hatte ich übersehen.
 
war ja so was von klar dass einer wieder rummerkeln wird. sollen alle endlich mal die schnauze halten! man kann es echt nicht mehr hören! sollen sie doch alle ihr eigenes OS entwickeln oder es schaffen ihr bereits entwickeltes wirklich zu etablieren. es ist eine unerhörte frechheit, wie beschissen viele unternehmen überhaupt dadurch kohle verdienen und an bekanntheit gewi(/a)nnen weil sie auf windows als BS setzen aber dann nur rummaulen. sollen sie es doch wie google halten und für eine listung weiter oben/vorne/links/sonst wo kohle zahlen. dieser bullshit bervt echt nur noch.
 
lulz, die Konzerne haben ja heftige Probleme
 
Ich finde das ganze völlig übertrieben - klar, wenn es um was kommerzielles geht weil vielleicht eine Automarke gegenüber einer anderen bevorzugt wird ist das schlecht. Wenn jedoch nicht-kommerzielle Produkte kommen, ist das doch absolut egal, ob sie in einer bestimmten Reihenfolge kommen oder nicht? Wenn jetzt 5% oder 10% meinen Browser veerwenden verdiene ich im Endeffekt ausgenommen Spenden _nichts_ daran - warum soll das so ungemein wichtig sein?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles