Activision feuert Chefs der CoD-Macher Infinity Ward

Personen aus der Wirtschaft Die beiden Chefs des bekannten Entwicklerstudios Infinity Ward sind offenbar arbeitslos. Wegen Vertragsverletzung und Gehorsamsverweigerung sollen sie vom Publisher und Studiobesitzer Activision Blizzard gefeuert worden sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Branchenkenner vermuten, dass es Streitigkeiten über eine Fortsetzung von "Call of Duty" gegeben hat. Angeblich wollte Infinity Ward keine einfache Fortsetzung der Serie programmieren, sondern ein neues Szenario ausprobieren oder gar ein reines Onlinespiel entwickeln." da hätte man auch zweiwas machen können :)
klingt alles fast wie kindergarten den news zufolge
 
@KS-Kommando: es dürfte auch ein Vorschüler diese News geschrieben haben,der weder Gross-und Kleinschreibung beherrscht. Wird schön langsam zur Gewohnheit bei WF. Aber immer wieder unterhaltsam :-)

Edit:WF ist der Kindergarten....*schmunzel*
 
@CloneOne: Nach ":" wird GROß geschrieben, genauso wird das Wort "Gewohnheit" für gewöhnlich GROß geschrieben ;D

Darum werfe der den 1. Stein wer ohne Rechtschreibfehler ist ^^
 
@rockCoach: bei GROSS gibts im Deutschen kein ß....so schnell ist aus deinem Stein ein Boomerang geworden ;-)
 
@CloneOne:

Treffer in der Duden-Suche:
groß <Adj.; größer, größte> [mhd., ahd. gr&#333;, urspr. = grobkörnig]:
 
@CloneOne: /// Bumerang /// War einmal ein Bumerang; // War ein weniges zu lang. // Bumerang flog ein Stück, // Aber kam nicht mehr zurück. // Publikum - noch stundenlang - // Wartete auf Bumerang. /// Auch des Cloneones Bumerang // war ein Winziges zu lang // weshalb ihn die Lakerkake // stundenlang noch weiterplagte. /// (ich liebe Ringelnatz)
 
@CloneOne: Das mag zwar stimmen, aber wenigstens wusste der Vorschüler, der diese News verfasst hat, dass man hinter Satzzeichen auch mal ein Leerzeichen setzt. ;-)
 
@KS-Kommando: Es geht wohl eher um die Zukunft der Serie und damit um zig Millionen Dollar. Oder würdest du dir von deinen Angestellten auf der Nase rumtanzen lassen, wenn es um deine Millionen geht?
 
@Edelossi: Lies mal bitte mein Zitat genau durch. Wenn man dann es mit Crysis vergleicht fällt einem auf, dass Crytek auch zwei was gemacht hat. Crysis Wars(only online) und Warhead
 
@KS-Kommando: Sorry aber was zum Henker ist "zweiwas" bzw. "zwei was"? Dialekt? Kenn ich so nicht und hab auch nur Ansatzweise eine Ahnung was du damit meinen könntest :D Nur Interessehalber :)
 
@corpID: sächsisch :) btw damit du net mehr ansatzweise ahnen musst was ich meine: Crytek hat Crysis Warhead und Wars rausgebracht (online und offline) also in dem fall 2 spiele, deswegen zwei was^^
beim ersten Crysis war ja beides in einem^^
 
@KS-Kommando:
Also wenn IW schon nicht an MW2 anknüpfen wollte, dann hätten sie MW2 auch einen echten "Schluss" spenieren sollen.
Das Ende lädt doch gerade dazu ein MW3 zu machen - und ich hätte angenommen, dass dies auch schon in Entwicklung ist.... schließlich verkauft sich das Spiel nach wie vor "wie die warmen Semmeln" ;)
 
Das Modern Warfare Szenario von CoD hat mir sehr gut gefallen und ich war auch mit der Arbeit von Infinity Ward sehr zufrieden. Inwieweit die beiden Chefs dort Einfluss hatten, ist mir natürlich nicht bekannt, ich hoffe allerdings, dass es keine negativen Einflüsse auf zukünftige Spiele und Fortsetzungen seitens Infinity Ward geben wird. Ist in meinen Augen ein super Entwicklungsstudio.
 
@ARGHH: Der Kosäng vom Russen General hat überlebt - Storyline zu MW3
 
@exqZ: wtf ist ein kosäng.. echt krass. in der schule wird bis zur vergasung geübt wie man erörterungen schreibt aber fremdwörter schreiben wird anscheinend total vernachnlässigt. die lehrpläne brauchen mal dringend eine reform
 
@slazer3rd: "wtf ist ein kosäng" - Das Gegenstük von Kosine.
 
"Gehorsamsverweigerung"... Klingt in meinen Ohren wie im Straflager oder beim Militär.
 
@DON666: Wenn ich mich an die News von den Arbeitszuständen bei Rockstar Games bezüglich Red Dead Redemption zurück erinnere wärst du wahrscheinlich beim Militär besser aufgehoben
 
Hum... "security-mäßige" Unbekannte dringen in Büroräume ein, von den beiden Chefs fehlt nach einer Besprechung jede Spur. Überfall, Geiselnahme... gelebtes CoD? Für mich liest sich das mehr nach einem Missions-Briefing als nach einer Pressemitteilung. Wann darf ich mit gezückter Waffe in die Büroräume einmarschieren, die Besetzer ausschalten und die Chefs befreien? Wäre ein genialer PR-Gag für ein AddOn oder Bonus-Missionen.
 
@Tyndal: Wenn die wirklich so weit gegangen sind und Security-Leute zur Besprechung geschickt haben, dann ist das kein Werbegang mehr. Zumindest nicht wenn sowas an die Börsenaufsicht weiter gegeben wird. Das war unter Garantie schon ein größerer Streit und das Blizzard nicht unbedingt Probierfreudig ist, weiß wohl jeder der sich etwas mit Spielen auskennt. (Starcraft 2 ist im Grunde auch nur Teil 1 mit neuer Grafik). Die beiden hatten simpel gesagt keine Lust einfach nur Auftragsarbeit von Blizzard zu machen sondern man will sich eben auch kreativ austoben und mal etwas anderes machen... Geht mir mit meinem Chef dann auch nicht anders.
 
@Tyndal: Wundert mich auch. Wenn ich in einem Büro arbeite und da kommen unbekannte Typen rein, sagen nicht wer sie sind und was sie wollen rufe ich doch sofort die Polizei und lasse sie entfernen. Spätestens dann müssen sie irgendwelche Legitimationen vorweisen was sie da zu suchen haben.
 
Ich stelle das mal eine ganz mutige und eigene Theorie auf. Vielleicht haben auch die beiden Personen, welche mit Sicherheit näher an der Programmierer-Basis sitzen (saßen), erkannt, dass der aktuelle Teil im Bezug auf Nutzerfreundlichkeit völlig am Kunden vorbeigeschossen ist und sich ein weiterer Teil auch mit einem neuen Szenario bei weitem nicht mehr so gut verkaufen lässt, da die Käufer dazugelernt haben. Ein Publisher sieht das aus Geldgier natürlich anders und verteidigt jede sich bietende Möglichkeit, den Kunden zu gängeln...angeblich aus Gründen zur Verhinderung von Raubkopien. Dass sich aber der Verlust an verkauften Exemplaren über die Zahlen der verhinderten Raubkopien schwingen wird, will man bei den feinen Herren aber nicht wahrhaben.
 
@tommy1977: Hab mich gerade mal durch die entsprechende Passage im Quellen-Bericht gelesen. Wenn ich das richtig lese, sollte der CoD-Nachfolger von einer anderen 100%igen Tochter von ActivisionBlizzard erstellt werden: "Consistent with past practice, the Company intends to release a Call of Duty game in 2010 developed by another wholly-owned studio. The Company is concluding an internal human resources inquiry into breaches of contract and insubordination by two senior employees at Infinity Ward. This matter is expected to involve the departure of key personnel and litigation. At present, the Company does not expect this matter to have a material impact on the Company." - da könnte ich mir als Chef von Infinity Ward auch etwas verarscht vorkommen, wenn "mein Baby" von einem anderen Studio weiterentwickelt werden soll - und ich könnte auf die Idee kommen, mein Fachwissen in eine andere Firma einzubringen, was das drastische Vorgehen von ActivisionBlizzard erklären würde.
 
@tommy1977: Dir ist aber schon aufgefallen, dass MW2 das meist verkaufte Spiel aller Zeiten ist? Deiner Theorie fehlt da irgendwie die Grundlage.
 
@B1xx: Die Erkenntnis nach einem Fehlkauf sollte man an dieser Stelle mit einbeziehen. Der Mensch ist schwer belehrbar und lernt im Regelfall aus eigenen Fehlern...so auch ich.
 
@tommy1977: Es geht ja aber um die breite Masse und da lässt sich wohl erst beim nächsten Titel eine Prognose ableiten. Ich jedenfalls gehe davon aus, dass die Verkäufe nach wie vor, ungebremst hoch sein werden. Fehlender Mod-Support und Dedicated Server werden dem keinen Abbruch tun.
 
So ein quatsch. Ganz bestimmt hatten sie offensichtlich Spass bei der Arbeit und bei der morgendlichen Visite seitens Chef von Activision, haben sie auch noch gegrinst und gekichert. Rauswurf ganz klar. Man sollte keine Spass haben beim Spieleentwickeln haben, hat der Activision Boss Lachmalnich Humorlos gesagt. Traurig traurig ...
 
LOL OK mal Realistisch betrachtet:

Die Spieleentwickler zu feuern ist wie wenn der Kutscher den Ochsen erschießt der den Karren zieht ^^. Und wenn sich dann der Kutscher beschwert warum nichts vorwärts geht muß man da Mitleid haben.?:)

Die Jungs machen einfach ein eigenes Studio auf und fertig! Denen geht das doch am A*** vorbei.
 
@Sigmata: genau denke ich auch ein neues studio und gut ist, blizzard geht mir echt auf den senkel.
 
@warphead: Das ist überall so ohne die welche den Karren ziehen geht nix das muß endlich auch mal den kleinen Arbeitern bewußt werden. Dann können die Manager Managen was se wollen ;) Die kleinen haben die Macht nur sind wir so doof und geben sie denen ^^.
 
@Sigmata: Genau so sehe ich das auch. Wie blöd muss man sein, die Chefetage zu entlassen, die gerade erst einen Millionenseller veröffentlich hat und dann noch das Risiko eingehen (siehe News), das weitere Programmierer das Boot verlassen?
Wieder eine Kopfschüttel-Facepalm-News bei der man nicht weiß, ob Lachen oder Weinen angebracht wäre. Das raubt doch jeder Satire ihre Grundlage
 
Das hätte ich EA mehr zugetraut.
 
das is halt der Teufelskreis. Publisher sind ohne Entwickler nix wert, Entwickler kriegen ihre Software aber nicht auf sämtliche lattformen vertrieben, sind daher auf Publisher angewiesen. Und wenn der Entwickler, also der der die eigentliche Arbeit macht, nich spurt, gibs Prügel... ziemlich arm... aber was will man anch der Fusion 2er Unternehmen erwarten? Da wird natürlich rationalisiert wos nur geht.
 
@Rikibu: Wer braucht EA oder Ubisoft? Wozu gibt's Steam?
 
@Aspartam: Du bist der erste, der sich über Monoolisten beschwert, oder?
 
@k4rsten: Ist Steam ein Monopolist? Bis jetzt sind die nur übertrieben habgierig.
 
@Aspartam: Nein, aber du wärest der erste der rumheult wenn es nur Steam geben würde.
 
@k4rsten: Hast Du mir schon mal ein Bier gezahlt, dass Du denkst Dir ne dicke Lippe rausnehmen zu können, Bursche? Vielleicht wartest Du damit, mich zu bepöbeln, bis Steam wirklich ein Monopolist ist, hm?
 
@Aspartam: Wir können das ganze ja mal bei einem Bier bereden, mal gucken wie das Gespräch dann verläuft.
 
@k4rsten: Dir würde das Wort im Halse stecken bleiben, glaub mir. ;)
 
"Bei den betroffenen angestellten soll ...". Hättet ihr euch bei den Anstellungen mal besser angestellt, dann würde sich euer Angestellter bei der Rechtschreibung nicht so anstellen.
 
Auf "Bingegamer" gab es ein paar Neuigkeiten dazu von einem Journalisten, der viele Kontakte innerhalb Activisions angerufen hat um sich danach zu erkundigen was los ist:

1) Infinity Ward hat anscheinend keine Prämie für den guten Verkauf von Modern Warfare 2 gekriegt, welches für Activision über eine Milliarde Dollar eingespielt hat. (Jeder mit dem er gesprochen hat, hat dies erwähnt, ob es eine Vertragliche Klausel dazu gab oder nicht ist unbekannt)

2) Infinity Ward ist zwar Teil von Activision sind aber dennoch eine eigene "Entität" wie Blizzard, ihr Vertrag über die Verpflichtung der "Exklusivität" läuft aber im Oktober aus. Angeblich soll sich Infinity Ward nach einem Deal mit einem anderen Publisher (NICHT EA) umgesehen haben um etwas neues zu machen und "Modern Warfare 3" einem anderen Studio zu überlassen:
Einige Leute nahe am Geschehen sehen die Ereignisse als eine Art Machtspiel um IW dazu zu bringen bei/mit Activision zu bleiben.

3) Theoretisch könnte IW nachdem der Vertrag im Oktober ausläuft die zwei gefeuerten Studiobosse (West/Zampella) wieder anstellen.
 
@D3xter: Hmm wenn IW geht, wie sieht's dann mit dem Support für MW2 aus? Dann braucht man sich wohl überhaupt keine Hoffnungen mehr auf Besserung in dem Spiel machen.. Naja, das leidige Thema Geld..
 
Ob das nicht alles nur eine PR-Maßnahme ist, um im ganzen Bad-Company-2-Release-Gefeiere mal wieder auf sich aufmerksam zu machen? Spekulieren erlaubt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte