YouTube-Video: Mutter gewinnt gegen Musikkonzern

Recht, Politik & EU Die YouTube-Nutzerin Stephanie Lenz aus den USA hat eine Auseinandersetzung mit dem Musikkonzern Universal Music gewonnen. Vor einem kalifornischen Bezirksgericht bekam sie in ihrem Anliegen Recht, berichtete 'Hollywood Reporter'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so! In dem Privatvideo waren bestimmt noch andere Töne als dieser Song zu hören. Find ich vollkommen berechtigt!
 
@tipsybroom: Aber man hätte die Möglichkeit den Ton aufzunehmen (inklusive Kindergebrabel) und dadurch würden der MAFIA Milliardenverluste enstehen. Mindesttens so viele Millionen, wie man bräuchte um Haiti wieder auf zu bauen. Und dagegen wird doch wohl niemand was sagen!!!
 
@tipsybroom: Perfekte Aufnahme zum mitschneiden ;)

http://www.youtube.com/watch?v=N1KfJHFWlhQ
 
EFF 1:0 MI
 
@Odi waN: Tiger Woods 23:1 Exfrau
 
my Hair is a Bird - Your Argument is Invalid! Richtig so!
 
@Culoudo: http://tinyurl.com/dgfwdz
 
YES WE CAN !!! Endlich gewinnt auch der kleine mal gegen die grossen!
 
Text gelesen? "Der" Kleine hatte Unterstützung :-)
 
Es ist schon unglaublich,welche Fälle die Musikindustrie sucht, anführt und damit in einen Prozess geht nur um Profit raus zu schlagen. Da kann man nur noch den Kopf schütteln.
 
@TuxIsGreat: vor kurzem wurde doch einer verklagt weill er ein lied, weiß nicht mehr welches es war, in seinem video nachgesungen hat. lol
 
@It-Junkie: Nicht Dein ernst oder?
 
@TuxIsGreat: Die wollten daraus doch gar keinen Profit schlagen. Die wollten nur das Video mit der Prince-Musik weghaben.
 
@DennisMoore: Stimmt (zumindest steht nichts in der News davon), krank ist das trotzdem. Da drehst Du in Deinen eigenen vier Wänden ein Film, hast eine legal erworbene CD im Laufwerk und die Musikindustrie kriegt einen hohen Blutdruck weil Töchterchen zu der Musik tanzt bzw. diese im Hintergrund läuft. Womit sich die Gerichte in der Welt so alles beschäftigen müssen, gut das die nichts besseres zu tun haben. *ironie*
 
@TuxIsGreat: Nein, Die Mutter zog vor Gericht. Die MI musste in diesem fall also mit. Gilt dieses "Fair Use-Prinzip" auch in Deutschland und wo kann ich mich da informieren?
 
@Blubb-blubb: Stimmt, hatte die News zu schnell gelesen. Was sich die Musikindustrie hier wieder erlaubt ist aber dennoch absolut lachhaft. Keine Musik mehr in privat gedrehten Videos ist hier doch der Anspruch der sich die Musikindustrie hier raus nimmt, wenn mans mal auf den Punkt bringt.
 
@TuxIsGreat: Die haben ja auch Bohlens blödes Gesabbel zur Kunst erklärt jetzt soll der Sender Zahlen:D http://www.welt.de/fernsehen/article1356695/Dieter_Bohlens_Sprueche_sind_jetzt_Kunst.html 173Tausend soll der zahlen^^. Gut man lacht wenn es den erwischt aber man sieht was für Geldgeier das sind !
 
Der eigentliche Pech für den Musikkonzern Universal Music war, das die gute sich mit ihren Rechten auskannte ^^
 
@kinterra: Ein Kommentar seitens YouTube, wie viele vergleichbare Videos schon auf Grundlage solcher Aufforderungen gelöscht wurden, wäre sehr interessant. Ebenso wäre interessant, wie YouTube sich in Zukunft bei solchen Aufforderungen verhalten wird - wird gelöscht und jeder Nutzer muss sich das Recht einzeln erstreiten oder wird das Urteil als Grundsatzentscheidung angesehen?
 
*Thumbs up !* ENDLICH !!!
 
erinnert mich an den akte bericht wo kinder drausen gesungen haben und die gema geld dafür verlangte.
 
@Sir @ndy: War ja auch ne öffentliche Aufführung ^^ *hihihihi*
 
@Sir @ndy: Den Bericht habe ich auch gesehen. Der Typ von der GEMA war schon eine Leuchte beim Interview :)
 
Die lassen ja tonnenweise von solchen Clips bei Youtube löschen , das ist mir schon oft aufgefallen... jetzt weiss man das man sich nur wehren braucht gegen solche Kriminellen !
 
Das ist schon faschistoid Privatpersonen wegen sowas zu verklagen. Meiner Meinung nach gehört diese nimmersatte, geldgierige Film- und Musikindustrie abgemahnt. Sind wir denn nur noch die Melkküher dieser kapitalistischen Verbrecher?
 
Da frag ich mich... Zahlt DSDS für die Lieder die dort von den angehenden Eintagsfliegen gesuchen werden, oder läuft das unter der Kategorie Werbung =). Die Titel suchen sich die Sänger/-innnen ja auch selbst raus oder?
 
@Drnk3n: öffentliche aufführung und dafür zahlt der sender gema (war doch die gema oder?) gebühren. allerdings gibt es unter diesen "eintagsfliegen" einige, die verdammt gut singen können und auch was auf dem kasten haben. allerdings fehlt die weiter unterstüzung nach der show (aber warum den weiter fördern, wenn man mit ner neuen staffel mehr geld verdienen kann ? ;))
 
Nichts ist bescheidener als diese Löscherei auf Youtube...... nur weil man die Musik mitschneiden könnte?? Na Gott sei Dan geht das nicht bei Radio oder TV! Aber die solln nur so weitermachen.... am eigenen Ast sägen ist sicher nicht verkehrt. Wenn ich mir irgendein Video anschauen will und dann kommt ein freundlicher Hinweis ala "In Ihrem Land nicht verfügbar" oder "Tonspur entfernt weil blabla Copyright" bestätigt das nur meine Meinung gegenüber der Musikindustrie... Aasgeier!
 
Für so ein Schwachsinn ist also Zeit und Geld da? Wie wäre es damit mal mehr Geld in die Qualität der Produktionen zu stecken, stat irgendwelche Hohlköpfe damit zu beauftragen harmlose Bürger zu verklagen.
 
@B1xx: Damit ist aber meh verdient ! Ich hab sowieso den Verdacht das die Anwälte Musik ins Inet stellen bei P2P. Und wenn du das dann ladest dann haben se deine IP und verklagen dich :-).
 
@B1xx: wat is denn mit den produktionen - rauschen die, sind die übersteuert? ... die produktionen heutzutage sind schon verdammt gut, aber die "künstler"sind es nicht ... sondern sehen meist nur gut aus!!! ;)
 
@McNoise: Du hast es erfasst! Technisch gesehen sind selbst Eigenproduktionen vom Heim-PC heutzutage sicher besser als mit den Mitteln, die den Beatles damals in den 60ern zur Verfügung standen, dafür wird halt heute wie bekloppt rumgecastet, und dann werden die technischen Möglichkeiten eben auch dazu genutzt, das Ganze aufzumotzen (ich sage nur "ProTools"...), so dass die "Künstler" - sollten sie wirklich mal Live auftreten - ziemlich alt aussehen. Da trennt sich dann ganz schnell die Spreu vom Weizen, wenn das Vollplayback mal ausfällt... =)
 
Einfach unglaublich wie viele Analphabeten sich hier tummeln!! Die Mutter HAT geklagt, die MI WURDE verklagt!! Nicht andersrum...
 
@Qnkel: Also bitte, nicht das Wort Anal benutzen, hier könnten Minderjährige mitlesen!
 
Oh nein: "Der Musikkonzern steckte so nicht nur eine Niederlage ein, sondern muss auch für sämtliche Verfahrenskosten aufkommen." Jetzt hat dieser MK etwas Geld verloren und muss es irgendwo wieder rein holen. Bin mal gespannt was als nächstes kommt.
 
Also ich muss die MI jetzt wirklich mal verteidigen. Klar als Vertreter der Künster etc. taugen die nicht viel, aber als Komiker sind sie echt super!
 
Richtig so. Mir geht dieser ganze Schmarrn eh gewaltig gegen den Strich. Wieso sind bestimmte Videos nur mit den IP Adressen bestimmter Regionen anschaubar? Wieso regen Plattenfirmen an solche Videos zu löschen? Youtube ist die billigste Werbung, die sie finden können. Wer hat nicht schonmal ein Video auf Youtube angeguckt und auf einmal gedacht, dass das Lied oder der Künstler wirklich gut sind.
 
@kinley: genau so is es. doch mach das mal der musikmafia klar! die sehen nur bis zum brett vor ihrem kopf!
 
@kinley: Vor allem entstehen der MI ja auch vollkommen neue Einnahmequellen, weil durch YouTube auch völlig unbekannte "Künstler", die sonst Jahre bräuchten, plötzlich so bekannt werden, dass man sie vermarkten und damit Kohle scheffeln kann. Ich nenne als Beispiel nur mal "HGich.T", ohne YouTube würde das keine Sau kennen, mittlerweile liest man sogar in der Visions drüber. Und da gibt es sicher noch einige andere.
 
Ich find es echt traurig, wie weit die MI geht... Da stöbert man einfach mal ein wenig bei YouTube, um eine Musikvideo anzuschauen, was man aus alten Zeiten kennt... Man will einfach nur mal etwas in Erinnerungen schwelgen, und dann kommt so ein Hinweis, dass das Video aus urheberrechtlichen Gründen nicht mehr verfügbar sei... Echt traurig... Das nimmt der Musik genau das, was sie so besonders macht...
 
Universal Music geht mir langsam mächtig auf den ZEIGER!
Die übertreiben es nu mächtig soll mal einer den vögeln auf die finger kloipfen aber mächtig!!!
 
Ich habe immer so ein Gefühl, dass die Musikindustrie ständig auf der Suche nach den Wegen ist, sich selbst fertig zu machen. Irrsinnige Sache haben sie da abgezogen und auf die Nase geknallt! Freut mich sehr!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte