CeBIT: Telekom zeigt Handy-Sprachverschlüsselung

CeBit Die Deutsche Telekom zeigt auf der diesjährigen CeBIT eine Sprachverschlüsselung für Smartphones. SiMKo 2 (sichere mobile Kommunikation) befindet sich noch in der Entwicklungsphase, so dass nur Prototypen zu sehen sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War die CeBIT nicht erst ab dem 03.03.?
 
@voodoopuppe: Auf meiner Einladung steht 2. bis 6.3.2010
 
@voodoopuppe: heute um 18.00 wird die Cebit von Angela Merkel eröffnet und ab 02.03. ist Sie für alle Besucher geöffnet.
 
@caspion: Frau Merkel ist für alle Besucher geöffnet? :-) Aber stimmt, auf meinem Ticket steht doch tatsächlich auch der 02.03. drauf O_O
 
@voodoopuppe: Auf meinem Fachbesucher Ticket steht auch 02. - 06 drauf oO
 
Mobiltelefon auf "Freisprechen" geschaltet, aber nur mit Sprachverschlüsselung wegen der Sicherheit. Besser noch mit Bluetooth-Headset auf beiden Seiten. Wenn ich mir überlege, wie viele Gespräche ich in Bussen / Bahnen / Cafes / Supermärkten & Co ungewollt mithören kann - wer ist dann die Zielgruppe für die Sprachverschlüsselung? Terroristen? Oder bei der Nutzung von Telefonbanking mit der Schweiz?
 
@Tyndal: Was ich nicht in der News verstehe, es wird einmal was wegen Sprache geschrieben, _______ sehe ich genauso wie Du, das hier wohl keine Verschlüsselung immer Sinn macht. Aber dann wird in der News wiederum von E-Mail geschrieben, da macht es mehr Sinn, wobei es ja schon bei der Eingabe verschlüsselt werden soll. Sehe ich recht unnötig, aber wieso auch nicht, wenn es machbar ist *G*
 
@Tyndal: Diese Software sicher nicht für den normalen Endanwender vorgesehen. Ich meine, mal gelesen zu haben, dass sie für Parlamentarier, hohe Beamte, et cetera gedacht ist.
 
@Tyndal: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ?!
 
@Tito_2000: Auch für Firmen von Vorteil. Industriespionage wird oft unterschätzt... Wenn es um irgendwelche Patente, Entwicklungen oder Deals geht, sollte Interna auch Interna bleiben... ;)
 
Handys die Sprache verschlüsseln können gibt es schon viele Jahre. War also nur der logische Schritt das es auch mit Smatphones geht. Nur wenn ich mich recht erinnere war es irgendwie nicht erlaubt diese Handy einzusetzen. Ich bin mir da aber nicht ganz sicher. Auf jeden Fall waren sie extrem teuer.
 
das lustige daran ist, dass die Regierungsorgane es sowieso mithören können wenn diese es so wollen )))).......nur ein Marketingtrick...weiter nichts.....wer will der kann ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!