ACTA: EU lehnt Pflicht zu Three Strikes-Regelung ab

Recht, Politik & EU Die EU-Kommission hat erstmals klar zu einem wichtigen Punkt in den geheimen Verhandlungen um den globalen Urheberrechtsschutz-Vertrag ACTA Stellung bezogen: Einer allgemeinen Three Strikes-Regelung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Three Strikes ist eine Frechheit!
 
@ayin: Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Allerdings trau ich dem Frieden nicht. Die Lobby wird so schnell nicht aufgeben.
 
@web189: Mal gucken, wie viel Herr Westerwelle diesmal bekommt. Halt nicht Mövenpick sondern Bertelsmann...
 
@ayin: Das sag ich auch immer, wenn andere beim Bowling besser sind als ich ;)
Sicher isses ne Frechheit, und Schwachsinn noch dazu!
 
Mit den letzten Entscheidungen (gegen SWIFT, gegen die Three Strikes-Regelung) wird mir die EU das erste mal richtig sympathisch. Vorher mischte sich die EU meiner Meinung nach zu sehr in die Politik der Länder ein, oft auch mit fragwürdigen Vorschriften. Das hier jedoch... ich bin begeistert :-)
 
@Chemist: Kann man kommentarlos so stehen lassen, ich bin der gleichen Meinung... :)
 
@Chemist: Entweder lehnt man die EU grundsätzlich als das ab was sie ist, nämlich ein von sage und schreibe 20 000 Lobbyisten belagertes, antidemokratisches, bürokratisches Konstrukt, oder man findet sie, so wie du, von Zeit zu Zeit geradezu famos, nur weil sie, als das blinde Huhn das sie in Sachen Bürgerrechte ist, wie im gegenständlichen Fall ausnahmsweise ein Korn gefunden hat. Mal davon abgesehen, weiß ja noch kein Mensch was bei ACTA am Ende wirklich für Schändlichkeiten rauskommt. Jedoch alleine die Tatsache, dass man hier wie im Stile der geheimen Hinterzimmer-Politik des 19. Jahrhunderts, diese Verhandlungen unter vollkommenem Ausschluss der Öffentlichkeit führt, zeigt schon, dass hier garantiert zum Nachteil der Bürger gemauschelt wird.
 
Bildung bildet! Was meinst Du mit "die EU"? Meinst du damit die EU-Kommission? Diese war sehr für das SWIFT-Abkommen und hat es noch schnell durch gewunken! Das EU-Parlament konnte diesen Schwachsinn aber noch stoppen! Bei dem ACTA-Abkommen ist ebenfalls die Kommission involviert und das Parlament wird ACTA nicht so ohne weiteres durch gehen lassen, es fehlt an Transparenz! Lasst uns sehen, was die Zukunft bringt.
 
@rOOts: Swift wurde nicht gestoppt, es wird lediglich neu verhandelt. Was dann dabei rauskommt, weiß der Geier. Und woher du die Kenntnis nimmst, dass das Parlament ACTA nicht "durchgehen lassen wird", bleibt wohl dein Geheimnis, oder? Die verpflichtende und überaus famose Quecksilber-Kompaktleuchtstofflampe, hat sich übrigens das EU-Parlament ausgedacht. Ebenso hat man die Niete von EU-Präsidenten, namens Van Rompuy, seitens des Parlaments mehrheitlich abgesegnet. Jenem Mann also, von dem ein kritischer, britischer Abgeordneter unlängst meinte, er habe das Charisma eines feuchten Lappens und das auftrete eines niederen Bankangestellten. Worauf die meisten anderen Abgeordneten ungemütlich wurden. Wer bekommt schon gerne den Spiegel vorgehalten. Soviel also zu deinem grenzenlosen Vertrauen in diese Institution. http://www.youtube.com/watch?v=bypLwI5AQvY&feature=player_embedded
 
@Der_Heimwerkerkönig: Gulli.com ,Heise.de und tagesschau.de aufmerksam lesen, da stand ganz klar, dass das Parlament dem ACTA sehr kritisch gegenübersteht! Da das Kräftemessen zwischen Kommission und Parlament noch nicht ausgestanden ist, schlussfolgerte ich!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Man kann aber auch absolut alles Schlecht reden, klar hat EU noch Probleme und Defizite bei ihren Institiutionen und dem Aufbau,aber die Idee des vereinigten Europas ist doch gut, oder willst du wieder die D-Mark,Zoll,das ständige Geldwechseln wenn man in anderen Europäischen Ländern ist wie z.B Frankreich oder Italien?

Durch die Ablehnung des Swift-Vertrags hat das EU-Parlament auch gezeigt dass sie was beeinflussen könen in der EU-Politik,hoffentlich wird das so bleiben.

Ich mag zwar dieses Three Strikes Gesetz nicht,jedoch begrüß ich dass die EU die Verpflichtung zum Three-Strike Gesetz ablehnt.

;)
 
@rOOts: Danke für ein beleidigendes "Bilden bildet". Es geht auch freundlicher und unvoreingenommener.
Ich sprach bewusst allgemein von der EU, da es mehrere Instanzen gibt, die teilweiße unabhängig beschließen. Wie bei SWIFT die Kommission und das Parlament.
@Der_Heimwerkerkönig: Mir war die EU (s.o., bevor mich nun wieder jemand anfährt wegen der unterschiedlichen Instanzen) bisweilen sehr suspekt. Ich war _meist_ kein Fan von dem, was sie verabschiedeten. Und nur weil ich einmal schrieb, dass sie mir das erste mal sympathisch sind, heißt noch lange nicht, dass mir alles gefällt. Mir ist auch bewusst, was die EU und ihre verwaltenden Organe an Problemen mit sich bringen.
 
@Chemist: Die EU ist kein Staat sondern ein Staatenbund. Bei dem hat bisher noch jeder Staat ein Vetorecht, d.h. komische Regelungen sind vorher von deutschen Politikern akzeptiert worden (meistens sogar mit verbrochen). Also sollte man nicht auf die EU schimpfen, sondern auf seine eigenen, deutschen Politiker.
 
@Chemist: Stimmt, langsam scheint sich Europa zu machen, es wird eigenständig und hört auf seine Bürger. Auch Datenschutz spielt zunehmend eine Rolle.
 
Die EU scheint langsam Sackhaare zu bekommen. Hoffen wir mal das die bleiben und nicht bei der nächstbesten Gelegenheit wieder "abfallen".
 
@RobCole: "Die EU" gibt es nicht! s.o.
 
@rOOts: spielst du hier die Kräuterpolizei oder was? Wahnsinn, anstatt hier jeden zu berichtigen könntest du lieber sinnvolle Beiträge zum Thema posten... Wenn jemand in diesem Zusammenhang und als Kommentar zu diesem Beitrag "die EU" schreibt, dann wissen wir was er meint.
 
@Turk_Turkleton: Erstens berichtige ich hier nicht "jeden". zweitens machte ich nur auf eine Verallgemeinerung aufmerksam, die so nicht zutreffend ist/war. siehe weiter oben Beitrag von John-C.
 
@rOOts: Man beachte die Newsüberschrift: "EU lehnt ..." - also schiebe bitte nicht mir ausschließlich den schwarzen Peter zu, denke!
 
@ rOOts: Siehe einen Kommentar tiefer !
 
@RobCole: Ach ja, die Newsüberschrift. Sorry. @Uechel: Es ging mir um die Verallgemeinerung. Es wurde hier die EU gelobt und zwei verschiedene Dinge gemeint.
 
Auf die Gefahr hin mich hier als blöde zu outen und Minus zu kassieren: Aber ist "EU" nicht die Abkürzung für "Europäische Union"? Und wenn ja, ist es ja DIE Europäische Union oder etwa nicht?
 
@DarkKnight80: Gemeint ist, dass es verschieden Institutiionen (Parlament, Kommission,..) gibt, die auch mal entgegengesetzte Meinungen haben.
 
@John-C: Ahh jetzt verstehe ich es :-)! Dankeschön!
 
@John-C: Gibt es denn auch kein Deutschland wenn man im Bereich Politik / Wirtschaft usw. von Deutschland spricht ? Denn auch in Deutschland gibt es verschiedene Institutionen (Parlament, Kommission>Regierung<, Bundesrat, Bundes-Länderparlamente, B- Länderregierungen.....), die auch mal entgegengesetzte Meinungen haben. Auch kein Russland, auch kein Frankreich, auch keine USA, auch kein Thailand, auch kein..... usw. usw. Irgendwie merkwürdig, oder?
 
Wer die Three Strikes Regel ausgedacht hat sollte in den Knast .
 
@Menschenhasser: Und die Leute die davon betroffen sind erst Recht! Verdammtes schmarotzer Pack
 
@Menschenhasser: Wenn diese Kriminalisierer aus den suspekten Hinterzimmern der Politik nicht in den Knast wollen, könnten die ja wenigstens soviel Anstand haben und ihrem Vorreiter folgen: http://winfuture.de/news,53699.html
 
@Fusselbär: Kann leider nur "ein" Plus vergeben.
 
@einhorn63: Auf gulli.com gibt es übrigens eine Nachruf auf Günter Freiherr von Gravenreuth der noch mal sein Leben und Wirken Revue passieren lässt: http://www.gulli.com/news/nachruf-g-nter-freiherr-von-gravenreuth-2010-02-22 Anders als die suspekten Hinterzimmerverschwörer, die ACTA heimlich gegen die weltweite Menschheit ausbrüten, wusste die Menschheit bei Günter Freiherr von Gravenreuth wenigstens, wer da so rotzfrech gegen sie agierte. Aber dazu sind die ACTA Hinterzimmerverschwörer ja viel zu feige. Die wollen ja die Menschheit lieber aus dem Verborgenen schikanieren.
 
muss leider sagen: yeahh...strike...wieder einer dieser geier weg...
 
@Fusselbär: Danke für den Tip.Interssanter Artikel.
 
nuja acta ist ein verstoss gegen den freihandel der welt...somit wird diese vereinbarung dazu führen das immer mehr länder sich gegen die usa stellen werden, da sich nicht mehr für freiheit, demokratie und rechtsstaatlichkeit stehen...diese content industrie sind einfach bestehend aus kapitalistischen diktatorischen managern, denen jedes mittel recht ist die mensche zu berauben. ich wage sogar zu sagen: künstler die für die arbeiten, dürften sich eigendlich nicht künstler nennen.
 
wenn das so stimmen sollte bin ich echt überrascht :) wenigstens etwas anstand
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum