Deutsche Telekom schließt das Jahr 2009 positiv ab

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom konnte ihre Ergebnisse im vierten Quartal weiter ausbauen. Dazu trug vor allem das Auslandsgeschäft bei, während die Zahlen im Heimatmarkt weiter zurückgingen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In der News fehlt ein wichtiger Part , die Dividende soll trotz Verluste gleichhoch bleiben ! Das ist ein Skandal.
 
@~LN~: Hm... ich habe etwas von "Mindest-Dividende" gelesen, wobei es natürlich ein Skandal ist, wenn der Gewinn um 28,5% steigt, die Dividende aber nicht erhöht wird...
 
@~LN~: @~LN~: eine gleichbleibende Dividende bei negativen Jahresergebnissen soll Kontinuität ausstrahlen. Das ist durchaus üblich um Investoren/Anteilseigner bei Laune zu halten.

@Tyndal: Der Gewinn vor Steuern ist um 28,5% gestiegen. Insgesamt hat der Telekomkonzern einen Gewinnrückgang um knapp 75 % erlitten womit dieser nur noch knapp 350 Mio beträgt.

@Winfuture: Wenn ihr schon Berichte kürzt dann wenigstens so, dass die wichtigesten Sachen noch drin bleiben.
 
@Hoodlum: Aus weit weniger Gewinn diesselben Millionen an die schon Reichen auszuzahlen hat gerade in der jetzigen Zeit ein negativen Beigeschmack. Hinterher muss der Kunde die Zeche zahlen wenn die Firmenkasse auf einmal klamm ist .
 
Gut das sie einigermaßen gut abgeschnitten haben. Es tut mir schon echt Leid, dass ich mein Call & Surf Comfort-Paket zum September gekündigt habe, aber bei Kabel BW bekomme ich eine 100mbit-Anbindung zum identischen Preis.
 
@dynAdZ: warum tut es dir denn dann leid??
 
@Real_Bitfox: Weil ich mit der Telekom immer sehr zufrieden war und gerne Kunde geblieben wäre. Leider brauch ich mehr Bandbreite, sonst wäre ich geblieben. Deswegen tut es mir Leid :)
 
@dynAdZ: das ist ein argument. der telekom wirds auch leid tun. aber so ist es nunmal, wer seine angebote nicht aktualisiert verliert. mir hat es nicht leid getan von der telekom weg zu gehen. mir haben sie mitgeteilt dass dsl an meinem anschluss nicht verfügbar sein wird und im gleichen brief lag werbung für ihr super gutes dsl. das hat das fass zum überlaufen gebracht...
 
Die Telekom ist ein Saftladen! Begründung kann sich jeder selbst ausdenken. :P
Ich werde Mitte des Jahres zu Kabel Deutschland wechseln...
 
@Notschlachter: Also wenn wir so arbeiten würden, wie Du Deine Aussagen begründest, dann würde ich Dir glatt zustimmen.
 
@Notschlachter: Oha da wechselt einer zu einem noch schlimmeren Anbieter !
 
@Menschenhasser: treffer - versenkt!!
 
@Notschlachter: Vom Regen in die Traufe...
 
Na wenn sie ihr Kapital positiv sehen, warum investieren sie nicht in die Infrastruktur? Wäre mal die Pflicht der Bundesregierung, die Telekom zu drängen, und allen Menschen in Deutschland mindestens DSL-Light zur Verfügung stellen. Wäre mal ein Anfang.
 
@DARK-THREAT: Oha die Telekom investiert doch viel Kohle .
 
@DARK-THREAT: Ich arbeite mit am Ausbau. Glaube mir da tut sich was. Aber nicht immer offen Kommuniziert. Wenn wir 10 Gemeinden á 1000 Anwohner mit OPAL überbauen wird das keine großen Kreise ziehen. Und daher wird angenommen das sich nichts tut. In meinem Bereich (Mecklemburg-Vorpommern/Brandenburg/Berlin) tut sich zurzeit eine Menge. Auch wenn nicht genug, da muss ich dir zustimmen. Aber das Budget ist dank der Netzregulierung leider etwas knapper geworden.
 
@gruenewaldfee: Naja, ich wohn in Sachsen-Anhalt und das Problem ist da. Alle Städt in der Umgebung sind versorgt (4 Städte um unsere ehm Gemeinde haben DSL6000), nur wir mitten drin haben nichts. Die Telekom müsste nur einen Outdoor-DSLAM installieren und schon wäen unsere 550EW in den 3 Dörfern versorgt. DAs habe ich erst eien Telekommitarbeiter am Telefon gesagt und er erwiederte nur, dass ich mich gut auskenne und legte auf. Er wollte mit Satalit-DSL andrehen, das genauso ungeeignet ist, wie mein aktuelles UMTS.
 
@DARK-THREAT: Hast du mal deinen Ort für mich? Ich gucke gerne einfach mal nach und frage bei einem Regionalen Ansprechpartner nach. Ich verspreche nichts aber wenigstens zu gucken :) Sitz ja sozusagen an der Quelle ^^
 
@gruenewaldfee: Ja klar. Es dreht sich um die ehm Gemeinde Tornau v. d. Heide mit dem OT Lingenau, nun Gemeinde Raguhn-Jeßnitz (diese Gemeinde gilt natürlich als versorgt, mit DSL6000). Ich habe bestätigt eine Dämpfung von 63,72dB (Telekommitarbeiter von geteilt.de nachgefragt) und wir haben die OPAL Technik schon seit ca 16 Jahren. Weitere Informationen: http://tinyurl.com/yhhwbs3 und lingenau.de zu unsere Ort.
 
@DARK-THREAT: So, auf Antwort wird gewartet. Aber das muss hier nicht groß kommuniziert werden, bzw. habe ich vielleicht noch andere Fragen bzw. Lösungen. Ich wende mich einfach an deine ICQ Nummer die Tage (die hier hinterlegt ist). PS. Mit Lösungen meine ich nicht deine beschrieben "Lösungen" :) Ich finde auch echtes DSL besser.
 
@gruenewaldfee: Könntest Du dich für mich mal bitte auch kundig machen...? Gemeinde Schkopau - OT Ermlitz... Bei mir ist es ein ähnlicher Fall wie bei DARK-THREAT... Wir haben hier in unserer Neubausiedlung auch seit ca. 1994 OPAL-Glasfaserleitungen im Boden. Offenbar mangelt es auch hier am entsprechenden Outdoor-DSLAM. Angeblich sei der alte Ortskern bereits mit 16.000er-DSL versorgt (kann's leider nicht bestätigen). Seit nunmehr 10 Jahren hält uns das Unternehmen mit dem magentafarbenem "T" hin. 'Man würde am Ausbau arbeiten.' Und dann flattert uns permanent (mit jeder Rechnung) Werbung für das "T-Home Entertain-Paket" ins Haus... als Kunde ist man da schon ziemlich sauer... Vor allem dann, wenn man als Webmaster auf hohe Datenraten angewiesen ist... Wäre Dir für nähere Info's echt dankbar... (Natürlich auch per PN) Liebe Grüße, T05
 
"Positiver Jahresabschluss"<== 4 sind Weltführer in Skandalen !11 Und alle so: Yeahh!
 
Die Preise bei den Jungs sind ja auch gesalzen. Aber immerhin funzt der Anschluss (durchgehend seit 2001).
 
@Necabo: Die Preise werden durch die regulierungsbehörde kontrolliert - leider :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!