Microsoft stellt neue Mäuse mit Bluetrack-Technik vor

Peripherie & Multimedia Microsoft hat für März dieses Jahres drei neue Mäuse angekündigt, bei denen die Bluetrack-Technik zum Einsatz kommt. Dank dieser Technologie lassen sich die Mäuse auf vielen unterschiedlichen Oberflächen verwenden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und diese sind nur für Notebooks gedacht?
 
@Squall08: Nein, auch für den Desktop-Bereich können die Mäuse verwendet werden!
 
@s-e-b: Ist doch im Prinzip total egal wo ich das Gerät anschließe
 
@Squall08: Steht das irgendwo? Nein.
 
@Squall08, Crod: Lt. News werden drei Mäuse vorgestellt, eine Notebookmaus (29,99€), eine normale Funkmaus für 24,99 und eine Kabelgebundene Maus (19,99). Natürlich kannst Du die Mäuse anschließen wie Du willst, mir sind Notebookmäuse aber zu klein, als dass ich sie stationär verwenden wollte.
 
Ich weiß nicht wann die Hersteller (allgemein) endlich draufkommen, dass Bluetooth von vielen Usern bevorzugt wird, da hier kein zusätzlicher Stick erforderlich ist.
 
@fsbkiller: Ne, von mir nicht denn mein PC kann kein Bluetooth...ich denke damit stehe ich nicht alleine da...
 
@bluefisch200: naja aber im note/netbook bereich hat er schon recht! die Dinger haben mittlerweile alle Bluetooth und dann würde für die maus noch nicht mal mehr ein usb-slot flöten gehn.
 
@fsbkiller: USB haben WIRKLICH alle Computer, Bluetooth nicht.
 
@Mister-X: der usb blauzahn adapter kostet auch nicht mehr alle welt und könnte der maus beigelegt werden
 
@AR22: Dann ist es aber egal, was ich für ne Technologie verwende, wenn ich den Transceiver so oder so dem Gerät beilegen müsste. Die Frage ist, was Stromsparender ist.
 
Bluetooth haben alle neuen Laptops. Und wenn man nen Bluetooth receiver beilegt, dann kann den jeder optional nutzen .
 
@Demiurg: Auch nicht alle neuen Notebooks haben Bluetooth.
 
@AR22: ja ... aber der ganze treiberscheiss der sich dann installiert ist doch auch kacke ... der bluethouth-hype kam auch nur durch die händies ...
 
@Mister-X:
Cool, dann eben ne USB Version UND ne Bluetooth Version
 
@fsbkiller: wo steht das das die über Bluetooth angeschlossen wird??
 
@PoZZiLLa:

Nochmal lesen!
 
@fsbkiller:

Bluetooth ist schon sehr stromsparend, meist sind diese adapter nichts anderes.
Warum also nicht das verbaute nutzen? Warten alle auf wireless USB ?
 
@fsbkiller: wieso nicht direkt wlan? wäre doch mal was neues oder? das hat garantiert jeder Laptop. Blutooth finde ich unnötig.. eine funktechnik wäre völlig ausreichend :)
 
@andreasm: Weil WLAN viel zu lange Antwortzeiten und eine viel zu langsame Datenübertragung hat.
 
@fsbkiller: was wireless mouse angeht kann ich bluetooth nur empfehlen, es ist in jedem falle besser in der verbindung und nach meiner erfahrung auch besser beim energie/batterie sparen.
 
@fsbkiller: Bluetooth hat leider einen relativ hohen Stromverbrauch. Das wurde erst mit Bluetooth 4.0 verbessert. Den Standard gibt es aber erst seit 2 Monaten.
 
@Timurlenk: also meien Apple Magic Mouse hällt nun schon eine ewigkeit und ist nichtmal bei 50% und funktioniert über BT
 
Soll der "Mini-Transceiver" ne Innovation darstellen? Haben andere Hersteller schon länger. Z.B. Trust, oder Logitecht
 
@Mister-X: Sagen sie es sei ne Innovation?
 
@bluefisch200: ms is ja nicht apple^^
 
@theoh: Zumindest plagt sich Apple nicht mit solchen Nano-Dingern mehr rum, da alle Geräte den Blauzahn ab Werk haben. Vielleicht ist das in der MS-Welt eben noch nicht so weit. ;-)
 
@tk69: Tja, die Apple-Welt ist nun mal äußerst überschaubar. Die freie und offene MS-Welt muss irgendwie alles abdecken.
 
@Mister-X: Nicht der Mini-Transceiver ist die Innovation, sondern die Bluetrack - Technik (spezieller Laser).
 
Sieht cool aus :D
Meine Maus ist sowieso grad kaputt (außerdem kommt sie weder mit meinem Tisch, noch mit dem Mauspad richtig klar), die Variante mit dem Kabel dran ist also schon so gut wie gekauft :)
 
@Kuli: Ich bedanke mich für Deine gesunde Einstellung, die erfrischend aus dem allgemeinen Sumpf hier heraus ragt: Hardwarekauf nach Notwendigkeit, sinnvolle Features bedenken, robuste Technik (Kabel statt batterieabhängige und störungsanfällige Funktechnik, die nur unterwegs sinn macht).
 
@rallef: Wo wir gerade bei Features sind... schade, dass MS keine Angaben zur Abtastrate macht (dpi?) und scheinbar kein Knopf zur Umstellung eben dieser Abtastrate vorgesehen ist. Gerade bei Grafikbearbeitung möchte ich nicht mehr auf die komfortable Umschaltung verzichten. Gepaart mit besserer Oberflächenerkennung könnte ich mir ein besseres Arbeiten gut vorstellen.
 
Microsoft ist bei den Mäusen sehr kulant. Mein Bruder hatte bei seiner Explorer Mini Mouse den USB Empfänger aus Versehen abgebrochen und obwohl es eigenes Verschulden war hat MS ihm innerhalb von 2 Tagen kostenlos eine neue Maus zugeschickt.
 
@Chris81: das haben sich auch "früher" bei den explorers schon gemacht -> abgerubbelte gleitknubbel auf der unterseite -> neue maus
 
@Chris81: Das stimmt, mir ist mal ne Maustaste abgebrochen, da gabs dann das Geld zurück, weil es die Maus nicht mehr zu kaufen gab
 
ENDLICH mal wieder wohl ne vernünftige kabelgebundene maus....vielleicht ein ersatz für meine langsam mitgenommene logitech
 
Nix geht über Kabel Mäuse, daran wird sich (bei mir) auch nix ändern. Meine MX510 läuft noch immer wie am ersten Tag :)
 
@avril|L: Meine an der Apple-USB-Minitastatur hängende Apple-USB-Kabel-Mouse ebenso und ihr winziges Scrollrad hat den Vorteil, dass man auch seitlich scrollen kann und dabei den Finger nur sehr wenig bewegen muss (natürlich alles am W7- PC).
 
@franz0501: Wieso Minus? USB-Hub an der Tastatur halte ich für extrem sinnvoll, Kabelverbindung statt Funk robuster, und wenn er die optimale Hardware für seine Zwecke gefunden hat ist doch gut, es gibt nichts schlimmeres als unpassende Eingabegeräte. (+)
 
Wow, Logitech hat schon seit Jahren Eingabegeräte mit Bluetooth-Technik. Also, ein alter Hut. Dieser Artikel ist mal wieder das beste Beispiel für einen sog. "gekauften Artikel". Hier fehlt eigentlich nur noch ein kleiner Schriftzug mit der aufschrift "Werbung".
 
@kfedder: Glaube nicht das dieser Artikel "gekauft" ist, dafür ist er zu bedeutungslos.
 
@kfedder: Habe ich den Artikel vielleicht nicht ichtig verstanden? Das Besondere an diesen Mäusen soll ja nicht die Bluetooth-Technik sein - so wie ich es verstehe. Oder ist Bluetooth = Bluetrack? Nach meinem Verständnis soll der Sensor wesentlich sensibler sein, und das soll die Maus aus machen...
 
@CherryCoke: Ich glaube du bist der Erste der den Artikel wirklich gelesen hat und verstanden noch dazu.
Die Übertragung funktioniert dann mit 2,4 Ghz Funktechnik.
 
@kfedder: ja genau, man man, was hat das ganze mit bluetooth zu tun??? Vielleicht will ich sowas auch nicht? Vielleicht ist gerade deswegen die Maus für mich interessant? Ich find BT bis heute zum *****, aber wer es nutzen möchte, kann dies gerne tun, allerdings hat das nichts mit dieser News zu tun, da es eben nicht um ne BT Maus geht
BTT: Schöne Maus, werd ich mir sicherlich fürs Notebook zulegen
 
@kfedder: Wie immer von dir Schwachsinn hoch 10!
 
@kfedder: Bluetrack ist eine Sensortechnik und keine Datenübertragungstechnik. Aber ich bin mir sicher, du hättest auch Schwachsinn geschrieben wenn du den Artikel gelesen UND verstanden hättest.
 
Microsoft präsentiert die Maus für (fast) alle Flächen. Funktionieren sollen die Mäuse mit einer neuartigen Technologie namens „BlueTrack”. Diese neuen Eingabegeräte sind den herkömmlichen Mäusen, welche mit Laser oder Rollball funktionieren, deutlich überlegen. Laut Hersteller kann man auf jedem Untergrund arbeiten.

Einzige Ausnahmen sind Glas und verspiegelte Flächen. Die neue „BlueTrack“- Technik soll sich auch durch Unreinheiten und Staubpartikel nicht beeinflussen lassen. Erhältlich ist die neue Technologie in den Modellen “Explorer Mini Mouse” und “Explorer Mouse“. Besonders für die Gaming-Szene sind die neuen Mäuse interessant.- Frequenzbereich 2,4 Gigahertz
 
@Sir @ndy: Alle Lasermäuse die ich bis jetzt hatte haben auf jeglichem Untergrund funktioniert. Außer auf Glas, aber eben auf spiegelnden Oberflächen! Ist dann nicht die Lasertechnik überlegen?
 
@Lord Kacke: meine x8 geht auf glas
 
@Lord Kacke: Ich glaube der Großteil der Informationen ist Marketinggewäsch. Ich wüßte jetzt auch nicht was mir Bluetrack bringen soll, was Laser nicht schaffen.
 
Bei uns sind die MS-Mäuse nicht gut angekommen. Ich hatte hier mal ein paar Mäuse im Büro verteilt. Die meisten Anwender haben danach wieder ihre Logitech gewollt. Und es stimmt schon, die Logitech-Mäuse fühlen sich wertiger an. Vom Komfort her sind die MS-Mäuse wirklich gut, die liegen schon gut in der Hand. Aber die Logitech-Nager fühlen sich wertiger an. Logitech-Mäuse sind auch etwas schwerer.
 
@Snofru: Verglichen mit der IntelliMouse Explorer, welche ich heute noch überall einsetze, sind so ziemlich alle Mäuse als minderwertig zu bezeichnen. Schon klar daß man gute Mäuse die nicht kaputt gehen seltener verkauft, aber deswegen gar keine brauchbaren mehr herzustellen finde ich dann schon arg übertrieben.
 
@Snofru: Reine Gewöhnungssache.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles