IE: Plugin ermöglicht Wiedergabe von HTML5-Videos

Browser Der deutsche Entwickler Christian Adam hat ein experimentelles Plugin für den Internet Explorer vorgestellt, mit dem sich HTML5-Videos auch im Browser von Microsoft abspielen lassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja... Wenn dieses Plugin sogar vom Entwickler selbst als instabil eingestuft wird, sollte man sich ernsthaft überlegen, ob man es auch installiert...
 
@Taxidriver05: Deswegen steht ja auch "derzeit" dabei. Denke das wird schon noch weiterentwickelt werden. Generell keines schlechte Sache aber es werden wohl nicht sehr viele Leute installieren...
 
@paris: Generell finde ich es auch keine schlechte Sache... Leider hat die IE ja das Problem der mangelnden Plugins... Und die die MS anbietet, kann man eh meist vergessen... Nur stellt sich die Frage, ob es sinn macht, ein derartiges Plugin zu entwickeln, wenn man doch damit rechnen kann, dass der IE9 dies sowieso unterstützen dürfte...?
 
@Taxidriver05: Mal aus Neugier: Wo genau mangelt es an Plugins? Bisher fand ich kaum was, was es nicht nativ oder als Plugin gibt.
 
@Taxidriver05: du glaubst doch wohl nicht, dass der ie9 dann 100% innerhalb des ie-universum erhält?... der ie8 ist auch momentan der neuste browser von ms und trotzdem kann und will ihn nicht jeder benutzen...
 
@Taxidriver05: Ob der IE9 mit XP funktioniert?
 
@Eddies UDDR: wahrscheinlich eher weniger...
 
@Taxidriver05: Der IE 9 wird zu 99,999% nicht XP kompatibel sein, geschweige denn Windows 2000 und älter.....und alernative Browser unterstützen alte Betriebsysteme auch nur sehr eingeschränkt (FireFox 3 ist ja nicht Windows 95/98/ME kompatibel und 4.0 soll ja nicht Win2000 tauglich sein).
 
Ich finde, man sollte warten, bis HTML 5 final ist und bis die Browser entsprechend die HTML 5 Spezifikation implementiert haben. Vorher Bröckchenweise HTML5 zu implementieren um es nutzbar zu machen, finde ich doch eher seltsam.
 
@Rikibu: Vielleicht beschleunigt es die Implementation von HTML seitens der Browserhersteller.
 
@Rikibu: DIe Implementeierung als Plugin ist doch gerade sehr gut für sowas geeignet. Wenn sich was ädnert muss nur das plugin aktualisiert werden und nicht der browser, was MS ja nur alle paar jahre schafft.
 
@sDaniel: HTML5 sollte aber so manches Plugin überflüssig machen, sonst könnte man auch gleich bei Flash und Co bleiben.
 
@OttONormalUser: Selbst wenn HTML5 das schafft, wird es neue Plugins geben die neue Features ermöglichen die HTML5 nicht kann. Und bei der alles andere als rasanten Entwicklung und Standardisierung neuer HTML-Versionen werden wir auf diese neuen Plugins wieder jahrelang angewiesen sein. BTW: Ich wär mal für ein Zwangs-Tag, welches eingebettete Werbebanner kennzeichet. Dann braucht man kein AdBlock-Plugin mehr :D
 
Weiß jemand wann Jilion ihren HTML5 Player veröffentlicht? Ich finde die Demo sehr beeindruckend, vor allem wegen der Vollbild Funktion. http://jilion.com/sublime/video
 
@JacksBauer: das Video ist nicht schlecht, Firefox 3.6 verursacht eine cpu last von 60 bis 70 Prozent. Als Prozessor habe ich einen e6700 von intel. Hätte nicht gedacht, dass das so cpu lastig ist und für nettops ist es mangels Leistung komplett unbrauchbar (getestet mit Samsung NC10).
 
@Blub.: Stimmt bei mir im Firefox 3.6 sind es auch 60%. Unter Safari 4 sind es nur 30% was ich ok finde für ein 720P Video. System: Macbook Pro Intel 2,2 Ghz Dualcore von 2007. Vielleicht ist der Player deswegen noch nicht released worden und er wird noch für verschiedene Browser optimiert.
 
@JacksBauer: Auf meinem System läuft das Video im FF bei 60% CPU Last leider nicht ganz ruckelfrei im Vollbildmodus. Die Version für das iPhone jedoch läuft ausgesprochen gut.
 
@Plasma81: Schade ist auch das die Firefox Engine noch kein richtiges Vollbild unterstützt (Nur Browser Fenster). Bis jetzt leider nur Webkit.
 
@JacksBauer: Stimmt, aber ich bin guter Hoffnung, dass dies bald möglich ist. Immerhin kommt HTML5 erst langsam in Fahrt.
 
Es soll ja auch Browser geben die dafü garnet ein Plugin brauchen ...
 
@iph8x: Wir können froh sein, dass Microsoft sich wenigstens bemüht hat den IE6 weiterzuentwickeln. Jetzt müssen sie einiges aufholen. Fehlt nur noch das sie sich endlich von der Registry trennen wie alle anderen aktuellen Betriebsysteme.
 
@JacksBauer: auch wenns mit dem thema NICHTS zu tun hat, jedoch ist die registry das mitunter beste. ich finde es gibt nichts besseres. aber da scheiden sich die geister.
 
@Erazor84: "jedoch ist die registry das mitunter beste" Das höre ich jetzt zum Ersten mal. ;)
 
@JacksBauer: Auch wenn es nicht zum Thema gehört, die Registry ist schlecht weil? Btw. das Performance und Zumüllenargument zieht seit Windows NT nicht mehr...
 
@iph8x: Wieso sollte MS etwas im IE implementieren, was noch überhaupt kein Standard ist? HMLT5 ist immer noch nicht final! Würde MS es jetzt schon implementieren, müssten sie es später garantiert eh noch mal ändern, da sich vllt. noch etwas bei HTML5 ändert. Viele, die dann jetzt schon ihre Websiten auf das bisherige HTML5 anpassen, sodass es im IE läuft, hätten später das Pech, dass ihre Seite dann nicht mehr richtig angezeigt wird. Du wärst der erste, der rummeckern würde, weil eine nicht-standard-konforme Website mit einer nicht-standard-konformen HTML5-Implementierung im IE nicht angezeigt werden kann!
 
@sushilange: Durch die größten Fehler und Probleme auf die sie jetzt stoßen, müssen sie sich dann später nicht mehr kümmern.
 
Ich habe mich jetzt mal sehr intensiv mit diesem Plugin befasst. Ich finde es sehr gut, wenn der IE endlich HTML 5 unterstütz. Allerdings wird dies auf eine Weise realisiert, die ich auch bei AJAX im IE schon seit langem bemängel. Hier wird wieder auf ActiveX gesetzt, was in meinen Augen ein massives Sicherheitsrisiko darstellt. Solange ActiveX Elemente Vollzugriff auf das System erhalten können, solange stellt dieses Konstrukt ein massives Sicherheitsrisiko dar. Vielleicht sollte sich Microsoft mal ein Beispiel an Java-Applets nehmen, diese haben keinerlei Zugriff aufs System und können nur in einer gekapselten "Sandbox" ausgeführt werden. Ich kann bis heute nicht nachvollziehen, warum Microsoft an einem solch unsicheren System wie ActiveX festhält. Aber, was will man von einem Konzern erwarten, der sich erst dann um das Thema Sicherheit kümmert, wenn es sich nicht mehr vermeiden läßt. Und schon wieder die "Minuskiddies", die NICHTS verstanden haben.
 
Die verfrühte Implementierung einiger HTML5-Features ist meiner Meinung nach zum jetzigen Zeitpunkt völlig unsinnig. Die Spezifikation existiert als Entwurf und ist teilweise in Browsern implementiert, dh die ersten Webentwickler fangen an es einzubauen und jeder Browser erhält eine (teilweise) Implementierung. Gibt es jetzt Änderungen an der SPezifikation (da noch nicht final) muss jeder Entwickler seine Quellcodes umschreiben und jeder Browserhersteller seine Implementierung anpassen. Das könnte dann dazu führen, das jeder Browser spezielle Teile von HTML5 anders interpretiert und dann haben wir wieder das Problem, dass jede Webseite in jedem Browser anders aussieht. Ein Alptraum für jeden Webentwickler.
 
@Dreadlord: Ein Standard kann sich nur dann durchsetzen, wenn sich viele Unterstützer dieses Standards auch schon vor der offiziellen Einführung an den Standard halten. Vielleicht solltest du dir einfach mal Gedanken machen, was "Standard" überhaupt bedeutet. Oder hälst du es wie Microsoft, denen jeglicher Standard völlig egal ist.
 
@kfedder: mach lieber du dir Gedanken, was ein Standard ist. ZB kann man von einem Standard sprechen, wenn er offiziell eingeführt ist und nicht, während er noch entwickelt, geändert, erweitert usw. wird. Was wäre denn zB wenn im nächsten Working Draft entschieden wird, dass es kein video-Tag geben soll? Und alle haben den aber in ihrem Browser implementiert und jede Video-Seite benutzt anstatt Flash-Player diesen Tag? Was dann? Immer noch Standard?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!