Vispa 0.5.5 - System-Tuning-Programm für Vista & 7

Tuning & Überwachung Das bekannte Tool xpy sorgt unter Windows XP dafür, das Kommunikationsbedürfnis bestimmter Teile des Betriebssystems zu unterbinden. Das Schwesterprodukt Vispa erfüllt ähnliche Aufgaben für Windows Vista und 7. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wählen Sie die Einstellungen aus, die Sie durchführen möchten" - Einstellungen durchführen? Ok, das Teil heißt auch eben sehr kreativ "Vispa" ;-)
 
@GordonFlash: heute nur 3 Bushido-Fans online?
 
Mal eine Frage, die völlig unabhängig von der News ist: Windows (seit XP) hat die Funktion direkt in Zip-Files reinzunbrowsen per Explorer, kennt jemand eine Möglichkeit das auch für 7z,rar etc zu realisieren?
 
@Demiurg: Mit nem anderen Explorer würd das sicherlich kein Problem sein a la SpeedCommander o.ä.
 
@HardAttax: Mit dem TotalCommander funktioniert das auch problemlos.
 
@Demiurg: Und wenn Du auf kostenlose Software stehst, solltest Du Dir mal den FreeCommander ansehen.
 
@Demiurg: Eine Einbindung wie Windows das für ZIP-Dateien macht ist mir nicht bekannt. Meine Vorredner empfehlen dir die Installation eines Tools, dass dann die Dateien direkt wie ein Verzeichnis öffnen kann. Aber das löst nicht dein Problem.
 
@Demiurg: Du könntest auch, anders rum, den Packer (7zip, Winrar o. ä.) als Dateibrowser missbrauchen, in der Gui wäre das kein Problem;-)
 
Ja, danke. Klar TotalCommander hab ich auch. Mir gings speziell um den Windows Explorer.
 
Zu Änderungen in Vispa 0.5.5 ist uns bislang noch nichts bekannt. Wir werden diese Informationen so schnell wie möglich nachreichen.
v0.5.5 (2010-02-22)
* fixed bug setting restore points in /file mode
 
@BigTune: Vielen Dank für den Hinweis!
 
Auf dass die Paranoia weitergeht...
 
@Slurp: Mit Angst hat man schon so viel erreicht. Hat unnütze Dinge verkauft, Gesätzesänderungen durchgeboxt und und und... eigentlich brauchen die Leute die solche Software nutzen, doch nur ein Programm das die Netzwerkverbindung deaktiviert...
 
Man sollte überall ein Häkchen setzen. So ist abgesichert, dass alles Flüssige und Überflüssige gelöscht wird. Außerdem werden durch das Programm alle Einstellungen von Windows so optimiert, dass das BS überflott arbeitet. Es ist am besten, wenn man gleich nach der Installation von Windows das "Vispa-Tool" seine Arbeit machen läßt. Dann bleibt einem jede weitere Arbeit am Computer erspart.
 
dieses Programm ist maßgeblich dafür verantwortlich das Deutschland zu den Spitzenreitern der unsichersten Systeme zählt. Dank diesem Programm können die automatischen Updates abgeschaltet werden, viele Sicherheitsfunktionen die auf die Kommunikation mit dem Server angewiesen sind und so weiter. Man muss sich also nicht wundern das Botnetzbetreiber Deutschland mögen, liegen wir mit über 60 % der veralteten und ungepatchten Systeme auf Platz 2 im Ranking. Gerade Windows XP ist da führend.
 
Habe gerade diverse Häkchen gemacht und ausversehen auf "Abbrechen" statt auf weiter geklickt. Ohne nachzufragen war das Programm weg...
 
@Hennel: Sage ich doch. Das Programm erledigt soviel, dass man selbst am PC nichts mehr machen muß. Auch mit dem normalen Herunterfahren und Starten ist es vorbei. Dank des Programms, sitzt man so richtig arbeitslos vor seinem PC samt Monitor.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen