Google gibt Gears auf und setzt voll auf HTML5

Entwicklung Der Suchmaschinenbetreiber Google wird sein Browser-Plugin Gears nicht mehr weiter ausbauen. Das Entwickler-Team setzt statt dessen voll auf den neuen HTML5-Standard, der die meisten Gears-Funktionen bereits nativ mitbringt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Absolut richtige Entscheidung! Wenn Sie jetzt noch die Videosache aus der vorigen News umsetzen wäre das gigantisch und Google würde seine Vormachtsstellung im Web mal positiv einsetzen!
 
@paris: wo setzt Google denn seine Vormachtstellung negativ ein ?
 
@Moe007: Stichwort Datenkrake. Oder die Unterstützung terroristischer Regierungen (z.B. China) darin, ihre Bürger zu unterdrücken indem Google komplett bereitwillig deren chinesische Suche streng nach Vorgaben der Regierung zensiert haben.
 
@Kirill: Die Meldung, dass sich Google aus China zurückzieht, weil sie bei dieser Zensur nicht mehr mitmachen wollen hast du wohl verschlafen, oder?
 
@el3ktro: Ging ganz nebenbei aber auch darum dass sie sich zurückziehen wollen weil die Hacker versucht haben an Source Codes zu kommen :) Das wird natürlich nur zu gern von Googlefans unter den Teppich gekehrt.
 
@lutschboy: Wieso soll das verschwiegen werden? Ein Hacker will meistens irgendetwas klauen!? Was genau ist absolout irrelevant!
 
@el3ktro: an dieser Stelle möchte ich zum Thema "Google zieht sich aus China zurück" mal hierrauf verweisen --> http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:trotz-rueckzugsdrohung-chinesen-koennen-noch-immer-googeln/50077084.html
 
@NoName!: Das @ am Anfang des Kommentars zeigt auf worauf man Bezug nimmt. In meinem Fall war das darauf, dass Google sich wegen der Zensur zurückziehe - was halt eben nicht der alleinige, und womöglich auch garnicht der Hauptgrund ist, in Anbetracht dessen dass Google in China um seine Quelltexte bangen muss.
 
@Kirill: Datenkrake bla bla. Facebook, Yahoo, Microsoft - alle sammels sie Daten. Alle wollen durch kontextbezogene Werbung Geld verdienen. Google ist eine hochinnovative Firma, die das Internet sehr zum positiven weiterentwickelt. In einem Paralleluniversum hat Microsoft seine Monopole und Alleinherrschaftsmachtansprüche auf Internet ausgeweitet. Es gibt nur einen Provider, Microsoft, es gibt nur einen eMailer, Microsoft, es gibt nur eine Newsseite, Microsoft. Für jedes Megabyte müssen 5€ gezahlt werden ...
 
@paris: Finde ich auch richtig, mich kotzt es langsam an dass jeder Konzern seinen eignen Standard auf den Markt wirft...
 
Vorbildlich von Google dass sie nicht in alter MS Manier ihr eigenes Ding durchboxen wollen, sondern mit der Zeit gehen.
 
@Startposition: erklär das mal genauer? Wo zB verschliesst sich MS und will ihr eigenes DIng durchboxen?
 
@Flown: lass ihn schwafeln. unwissenheit ist hier nicht heilbar.
 
@Flown: Silverlight?
 
@Flown: OOXML, IE-Funktionen statt Standardunterstützung (jaja, mit IE9 im Winter 2666 wird alles besser), wie schon genannt Silverlight, .Net, DirectX ... es gibt genügend Punkte, bei denen MS einfach unfortschrittlich denkt und handelt. Aber glücklicherweise gibt es ja Google, daß diesem alten Riesen flink den Rang abläuft und vormacht, daß es auch besser geht.
 
@bgmnt: .NET und Direct X sind wesentlich fortschrittlicher als die Konkurenz.
 
für FF 3.6 gibt es aber immer noch keine Version!
 
@steffen2: Haben sie wohl vergessen von Heise mit zu kopieren x) Laut Heise is ne FF 3.6 Version in Entwicklung und soll recht schnell rauskommen
 
Cool, Google bleibt recht fortschrittlich...
 
Da waren es schon 2 Apple und Google die voll auf HTML 5 setzen wollen. Damit zeigen beide flash, was, wenn ich mich nicht irre auch bei youtube für den player eingesetzt wird, den Vogel ;-)
 
Die letzten zwei Absätze sind meiner Meinung nach grauenhaft zu lesen. Ich würde mir ein bisschen weniger "allerdings" wünschen. Ansonsten interessant News und gute Entscheidung von Google. :)
 
Wie immer, Apple macht den Vorreiter und alle anderen folgen. Ich hoffe, dass Flash bald Geschichte ist! Spätestens wenn Google YouTube komplett auf HTML5 umstellt ist Flash am ende. Letztenendes ist es auch von Apple eine sehr gute Entscheidung auf Flash zu verzichten. Hoffe sie bleiben dabei und erhalten von Google noch mehr Rückendeckung.
 
@seaman: ach ja stimmt ja, flash kann ja nur videos! wie konnten das die developer nur übersehen. schön, dass du mit so einem famosen wissen glänzt. was bist du von beruf? steuerberater? bitte nichts mit web...
 
@MaloFFM: Wegen der flash-Werbebanner wird sich wohl niemand flash installieren. Die Videoseiten haben schon einen grossen anteil am Erfolg von Flash und vielleicht noch irgenwelche Browserspiele.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.