Schaar: Facebook muss deutsches Recht beachten

Recht, Politik & EU Der deutsche Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar teilte am heutigen Samstag mit, dass gegen das weltgrößte Soziale Netzwerk Facebook von nun an auch in Deutschland rechtlich vorgegangen werden kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum ist das in Deutschland bloß immer mit den Rechten...usw. immer so schwierig/nervig? Immer scheitert was in Europa oder in Deutschland: Denk man nur an die Browserwahl, oder die ganzen Windows7 Version, die wegen Europa eingeführt werden mussten (ohne IE, ohne MP..).
 
@h1231: Warum glaubst du das es nur in DE so ist? Edit zu deinem Edit: Ich begrüße die Browserwahl. Nicht als Produkt selbst sondern als Ergebnis der Akzeptanz unserer Rechte. Das meiste kommt nun mal aus den USA. Wenn sie ein Internationales Angebot anbieten, müssen sie auch internationale Rechte respektieren.
 
@Aurelia: Stimmt in China und den USA auch.
 
@Aurelia: Wie schwach. Erst Grütze schreiben, dann editieren.
 
@h1231: Ich habe keine Grütze geschrieben, ich habe meinen Text nicht einmal verändere. Ich habe ihm nur etwas hinzugefügt, was du genau so getan hast. Dazu angemerkt, das du es nach meiner Antwort getan hast. Fass dir mal an die eigene Nase!
 
@Aurelia: Und jetzt hast du bei allen beiträgen von mir auf minus geklickt.
 
@h1231: Für dein Grütze Ding, hab ich dir ein Minus gegeben, ja.
 
@h1231: History!
 
@wieselding: nutz ich nicht. ich will den datenschutz bei winfutre.
 
@h1231: steht das "h" in deinem nick etwa für "Heuler"? Ausserdem, tauscht doch eure ICQ oder sonstwas Nummern/Nicks aus, minütlich schreiben könnt ihr miteinander besser im chat. Eine Runde Minus von mir! EDIT: Schreibfehler korrigiert!
 
@h1231: Gehts noch!? Wenn Aurelia Grütze schreibt, dann schreibst Du ein Enddarmausscheidungsprodukt!!!
 
@Aurelia: Wenn du die Browserwahl gut findest. Bist du der Meinung, dass diese auch in MacOS und andere Betriebsysteme integriert wird. Und wie findest du es, dass die Browserwahl ausschließlich nur den IE Nutzern angezeigt wird?
 
@DARK-THREAT: Andere Betriebssysteme? Was ist mit denen? Bei denen ist der Webbrowser nicht integraler Bestandteil des Systems. Es gibt zwar meist eine standardmässige Render-Engine die benutzt wird, aber die kannst du ganz einfach wechseln/nicht benutzen. Auch lässt sich der jeweilige Standardbrowser bei fast allen (bei OSX weiss ich es nicht genau) rückstandslos entfernen. Also erst mal nachdenken, bevor du postest.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Es hat überhaupt nichts damit zutun, ob ein Programm fester Bestandteil eines System ist oder nicht. Das entscheidet jawohl der Hersteller was er machen möchte. Der IE ist im System verankert und ist gleichzeitg auch ein Dateimanager ja und ? Das ist in KDE der Konquerror auch und kriegen die eins aufn Sack? Nein. Und warum nur MS? Ich kann doch auch den Fuchs oder Opera installieren... Ja konnte man aber mit erheblichen Problemen beim surfen. Kann man jetzt schwer nachvollziehen aber früher war es grauenhaft ohne den IE. Dabei waren die anderen Browserhersteller schon um Lichtjahre weiter als Microsoft (Sind die übrigens immernoch, zwar keine Lichtjahre mehr aber dennoch vorne) Erst mit dem IE8 und 9 wird auch ein MS sich an Standrads halten müssen und dann dürfte auch ein Umstieg auf andere Software kein Problem mehr sein. EDIT: Und deswegen gibbet jetzt ein Auswahlmenü, weil MS diesen Markt über Jahre hinweg gebremst und verzerrt hat und es in der EU nicht in Ordnung ist. Punkt. MS hat selber schuld.
 
@DARK-THREAT: IE-Nutzer ist hier falsch, das müsste Windows-Benutzer heißen. Und ich selbst bin der meinung, dass ein ähnliches System auch bei Mac und Linux verwendet werden sollte.
 
@sDaniel: Wenn OSX oder Linux 90% Marktanteil haben, dann will ich das auch !!!!
 
@DARK-THREAT: In MacOS werde ich bei der Installation gefragt ob ich Safari mit installieren möchte oder nicht. Apple braucht diesbezüglich nicht an den Pranger gestellt zu werden.
 
@DARK-THREAT: Sag mal, du willst es einfach nicht kapieren, oder!? Windows ist der Quasi-Standard, ein Monopol, dass viele Firmen gezwungenermaßen einsetzen müssen! Deshalb müssen Kartellbehörden hier besonders genau hinschauen! Schade dass es so viele Menschen gibt, die ihre eigene ignorrante und verbohrte Meinung nicht revidieren können.
 
@h1231: Wenn dir deine Rechte nicht so wichtig sind, schreib doch bitte schnell mal folgende Daten für mich auf: Vollständiger Name; Geburtsdatum, -Ort und -Zeit; politische Weltanschauung; sexuelle Vorlieben; Einkommensstärke; Religionszugehörigkeit; und was dir grad sonst noch einfällt. :)
 
@sDaniel: Mark Collister; 17.08.1969, Hamburg 13:26; links; hetero; 1800 Netto; Nicht getauft. Und was willst du damit jetzt machen?
 
@JacksBauer: Naja, jetzt frag ich nach deinen Bankdaten :)
 
@sDaniel: Du magst ja recht haben, dass es unvorteilhaft oder gar dämlich ist, seine persönlichen Daten hier preis zu geben. ABER die tiefste Verwirklichung meiner Menschenrechte würde ich erst dann als erfüllt ansehen, wenn ich alles persönliche über mich frei schreiben kann und es faktischerseits zu keinem Missbrauch kommt. Alles andere ist nicht Freiheit, sondern nur Freischeinlichkeit.
 
@DerAllEine: Da hast du natürlich Recht, aber ich finde es ist besser, die Ideale etwas dem "Bösen" entgegezusetzen, als einfach machtlos aufzugeben^^
 
@h1231: Vielleicht nimmt man hierzulande den Datenschutz noch einen Tick ernster als in den USA. Das wäre ja etwas positives. Außerdem haben wir eigene Gesetze und Gott sei`s gedankt noch nicht überall die der USA übernommen. Aber ich bin auch der etwas krassen Ansicht, wer solche Dienste freiwillig nutzt und mit seinen Daten großzügig umgeht, hat selbst Schuld wenn diesbezüglich was daneben geht.
 
@h1231: Leute, und was mache ich wenn ich das ,WISSENTLICH, gar nicht haben will? Auswandern? Facebook ist doch mehr oder weniger darauf ausgelegt das da Daten veröffentlicht werden. Wenn man das von der Länderauswahl abhängig machen würde, welches Rechtssystem greift, würde mich nicht wundern wenn jeder, wegen Sinnlosigkeit der Deutschen Version, auf die US Version wechselt. Ich kann ja nichts daür das ich in Deutschland lebe. Wenn sich der Wille des Staates die Bürger auf datenschutzrechtliche Aspekte zu sensibiliesieren außerdem darauf beschränkt die jeweiligen Betreiber mit irgendwelchen Gesetzen ans Bein zu pinkeln, hat der Bürger, der sich vielleicht auch mal auf einer anderen US Seite anmeldet, da gar nichts von. Aufklärung ist Notwendig, nicht die reglementierung durch Gesetze.
 
hmm, wenn es ein deutsches unternehmen ist hat er recht. da es aber keine deutsche firma ist, sondern amerikanisch...gilt us recht...so is das numal! er kann forecebook höchstens bitten deutsche user auszuschliessen. uasserdem ist der verweis auf gesetze zutiefst inhuman, da schaar ehr die menschen in deutschlan aufklären sollte, als die betreiber aufs korn zu nehmen. diese art ist aber bequemer für ihn. datenschutz muss sein, aber die reglementierung von onlineangeboten, kommt einer zensur gleich!
 
@MxH: nun, mit Deutscher Niederlassung und Deutscher Steuer ID ist es nun auch eine Deutsche Firma.
 
@Aurelia: Fragt sich blos wie lange Facebook diese Steuer ID hat...
 
@Aurelia: Deutsche Niederlassung, im Handelsregister, deutsche Rechtsform. Vollkommen richtig Aurelia!
 
nuja. mir ist es im grunde egal, wer so blöd ist solche netzwerke zu nutzen hat es nicht besser verdient. die alt hergebrachten sachen wie irc, bbs usw sind viel besser und grantiert kann man sich zu 99,999% anonymiesieren im irc,bbs. ich vertraue grundsätzlich keinem forum oder gar sachen wie forcebook etc, wo mir jemand anders mein handeln vorschreiben kann. ausserdem sind manche deutsche regeln die mit der begründung jugendschutzt etc daherkommen ehr kinderkram, wie zB die neunovelierung des jugendmediengesetzes. nuja...aber was will man von einer konservativen (rechten) regierung erwarten? ebend rechtes ns gebaren. nich verwundert nur das es leute gibt die ihre reale identität im internet benutzen, weil das sehr dumm ist.
 
Auch wenn ich jetzt schätzungsweise 10-15 Minusse kassieren werde möchte ich mal meine Meinung kundtun. Keiner ist gezwungen sich bei Facebook anzumelden, jeder hat die Möglichkeit, falls er sich doch anmeldet, differenzierte Privatsphäre-Einstellungen vorzunehmen und so nur das preiszugeben, wie er es mag. Klar muss Facebook deutsche Gesetze achten, wenn es in Deutschland agiert, oder mit Sanktionen rechnen. Aber dieser Trend den Verbrauchern keine Selbstverantwortung mehr zuzutrauen ist wirklich skandalös. Diese ständige Bevormundung schränkt mich in meiner Entscheidungs- und Handlungsfreiheit ein.
 
@BastiB: Ganz so einfach ist es nicht. Selbst wenn ICH mich bei Facebook nicht anmelde kann ich trotzdem (ohne es zu wissen) betroffen sein. Es reicht, dass ein Freund, der meine Email Adresse in seinem I-Phone gespeichert hat, sich bei Facebook anmeldet.
> http://www.heise.de/newsticker/meldung/Was-Facebook-ueber-Nicht-Mitglieder-weiss-921350.html
 
@CafeGrande: Es gibt bei Facebook zwar eine Funktion deine E-Mail vom System löschen zu lassen, aber du hast in der Hinsicht recht, dass es nicht deine Aufgabe ist. Zumal du nicht angemeldet bist und trotzdem deine Daten schützen musst. Das finde ich auch nicht in Ordnung.
 
Der Wind der von anderen Ländern nach Deutschland herüber weht darf nur nach Deutschen Richtlinien sauber sein . Das Internet ist kein Regionales Netz .
 
@Menschenhasser: aber auch kein rechtfreier Raum
 
nuja rechtsfrei ist es nicht, darum kannst du es ja auch löschen lassen!
aber jedem deutsche gesetze aufzwingen ist auch nicht okay. ich erinnere an swift... wo ja auch die deutsche regierung zugestimmt hatte. ist alles eine zweiseitige sache... ich selber benutze solche netze nicht, aber die deutschen werden sich nur selber schaden mit dieser bevormunderei, deutsche firmen studi vz etc sind nix besser als forcebook...aber da wettert keiner? komisch...
 
geschieht diesem Saftladen gerade recht und wenns dem Laden nicht passt, können die gerne wieder gehen, es hält sie niemand auf!
 
jo, und onkel adolf war nen netter onkel für dich?
 
Zumindest hat Peter Schaar für die Zukunft alle Hände voll zu tun. Dazu kommen noch die ganzen öffentlichen Verwaltungen, welche das Recht auch nur vom Sagen hören kennen. Oft wird in den Stellen des öffentlichen Dienstes auch nicht besonders sorgfältig mit den Daten (Dritter) umgegangen, da wünsche ich ihm viel Spaß dabei. Hatte auch schon persönlich mit ihm über einige solcher Verstöße gesprochen...
 
sehe ich auch so: adresshandel der einwohnermeldeämter, diese center für harz4 die bankdaten abfragen ohne rechtliche grundlage etc. der staat ist selber der gößte verbrecher in sachen datenschutz ( inclusive polizei).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte