Office 2010: Excel bekommt neue Touch-Funktionen

Office Das Entwickler-Team hinter Microsofts Tabellenkalkulation Excel will mit der Ausgabe 2010 eine Optimierung der Software für die Bedienung über Touchscreens auf Tablet-Notebooks und ähnlichen Geräten vornehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann hoff ich mal, dass das Eis taut, ich persönlich fand nämlich die Lösung mit dem Zellen per Touch verschieben schon recht ansprechend.
 
hätte man doch so lösen können, dass man mit einem Finger eine Zelle verschieben kann und mit zwei Fingern scrollt.
 
@jackattack: Stimme dir zu, aber wie hätte man dann markiert?
 
@Mister-X: Wie beim iPhone, Zelle antippen = markieren, verschieben=Zelle mit dem Finger "ziehen" und Scrollen mit zwei Fingern.
 
@JacksBauer: Oder noch einfacher... zum Verschieben einfach "doppelklicken" und beim zweiten "Klick" den Finger auf dem Feld lassen... und schon könnte man es bewegen.
 
@Islander: Das ist schick. Das wird schon im Synaptics-Treiber für Touchpads so gehandhabt und das ist recht intuitiv.
 
@JacksBauer: ja gut, macht sinn
 
Und was ist wenn das Gerät nur Touch und kein Multitouch kann?... MS kann nicht davon ausgehen, dass jedes Gerät wo Excel installiert wird auch Multitouch kann.
 
Wie man es hinbekommt eine Tabellenkalkulation Touch-Fähig zu machen ohne dabei auf irgendeine Funktion verzichten zu müssen, sieht man hier ab 1:41 -> http://tinyurl.com/yl6fczc (Verschieben bei 2:20)
 
@Rodriguez: Scrollt er da auch mal?
 
@bluefisch200: Im Numbers Beispiel nicht. In Keynote aber: http://tinyurl.com/yllje32 (2:25 = Scrollen, 2:30 = Auswählen, 2:56 = Verschieben)
 
@Rodriguez: Zugegeben hat Numbers auch nicht sehr viele Funktionen ;)
 
@tiadimundo: Was fehlt denn?
 
wie wärs mit 2 Fingern scrollen und mit einem Finger Elemente verschieben? MS hat die Multitouch Fähigkeiten wohl nicht so im Griff.
 
@KarlKoch23: Das wäre inkonsistent, da man ansonsten immer mit einem Finger scrollt. Besser wäre: Verschieben einer Zelle nachdem man sie eine Sekunde lang angetippt hat. So wie es im Konzept-Video zum Courier-Tablet gezeigt wurde und Apple im iPad kopier... äh ich meine erneut erfunden hat ;)
http://www.youtube.com/watch?v=UmIgNfp-MdI
 
Nun ja, die Microsofties scheinen schon merkwürdige Hobbys zu haben, denn wenn irgend eine Anwendung mal so ganz besonders ungeeignet für Tablet-PCs ist, dann wohl Tabellenkalkulation! Das will ich nämlich mal live vorgeführt bekommen, wie die Touchscreen-Fanbois mal eine Tabelle mit mehr als Zehntausend Datensätzen nur mit Touchscreen ohne anständige Tastatur flott befüllen und blitzschnell Formeln einhacken. Schaut euch mal gestandene Tabellen-Häcksen an, die zeigen, wie das wirklich geht. Da wird einem schwindelig, wenn die laut ratternd die Tastatur malträtieren, um riesige Tabellen in Rekordzeit zusammen zu hacken. Deswegen muss da auch eine anständige präzise Tastatur zum schnell-hacken her, die auch entsprechend was ab kann. Touchscreen für Tabellenkalkulation, das wird bei gestanden Tabellenhacker-Ladies nur lautes Gelächter ernten! :-)
 
@Fusselbär: excel ist nicht nur dazu da Daten einzugeben. Daten kommen idR von einen SQL Server oder ähnlich und werden in Excel mittels Pivottabellen angezeigt. Da brauch man nicht viel Tastatur...
Ausserdem erstelle ich ein Excelworksheet mit Formeln nur einmal und ändere ein paar Daten, da geht also auch per Touch.
Für stupides Datenbefüllen in Excel nimmt man Praktikanten, oder macht es richtig in einer Datenbank....
 
@tavoc: Einfacher Anwendungsfall Annuitätendarlehen: klapperst einfach mal ein paar Banken ab, um gute Angebote einzuholen und das dort von den "Kundenberatern" schwadronierte mal eben schnell selbst zu überprüfen und ja, selbstverständlich mit diversen Sondertilgungsoptionen, schließlich will man da nicht unnötige Zinsen zahlen, wenn es sich doch schneller und billiger von der Zins-Last befreien ließe. Da geht nichts über das mitführen einer begnadeten Tabellen-Häckse mit ihren vortrefflich flinken Frauenfingern auf einer anständigen Tastatur (Thinkpad zB.). Ganze Firmenzweige verlassen sich ebenfalls auf begnadete Tabellen-Häcksen, ohne die wär' nämlich die Wirtschaft schon lange viel schlimmer in der Krise als jetzt. Tablett-PCs für Tabellenkalkulation sind da ungefähr so nützlich wie ein Fisch mit Fahrrad.
 
@Fusselbär: Also ich habe hier zu Hause keine Tabelle mit mehr als Zehntausend Datensätzen ... irgendwie scheinen hier viele zu vergessen, dass man Excel auch durchaus zu Hause nutzen kann ... Es gibt nicht nur schwarz und weiß! Touchscreen-Steuerung kann sinnvoll sein, wenn man z.B. Grafiken auswerten oder erstellen will (ja, das geht mit Excel tatsächlich!). Wenn ich mir grad vorstelle, wie man so schön ein Kuchendiagramm auseinander nehmen könnte, oder an bestimmte Punkte bei diversen anderen Verlausfdiagrammen zoomen kann - Ausschnitte vergrößern oder verkleiner kann.
 
@Fusselbär: Oh, wie untauglich doch OpenOffice Writer ist. Schonmal jemanden damit eine 100 Seiten-Arbeit erschaffen sehen? OOo Writer wird bei gestandenen TeX-Profis nur lautes Gelächter ernten. Schonmal gesehen, wie jemand sich unterwegs auf seinem Tablet eine Tabelle von zuhause durchgeguckt und hier und da vielleicht mal etwas korrigiert? Nein? Wird in Zukunft vielleicht besser funktionieren.
 
Fassen wir mal zusammen: Die einzige Änderung ist die, dass man jetzt sowohl horizontal als auch vertikal per Finger scrollen kann. Dafür ist die Möglichkeit entfallen, "Inhalte mit dem Finger aus einer Zelle in eine andere Zelle zu bewegen". Ansonsten ändert sich nichts. Mit Verlaub, ich sehe darin keine große nennenswerte Änderung. => Artikel überflüssig (meine Meinung).

Im Übrigen ist da im Artikel was falsch gelaufen: "Unter anderem kann man (...) nicht mehr nur horizontal scrollen", aber "die Fähigkeit, nun auch horizontal durch Dokumente zu scrollen": Jetzt stellt sich die Frage, was denn nun neu ist: Dass man "nicht mehr nur horizontal scrollen" kann, oder dass man nun "horizontal durch Dokumene (...) scrollen (kann)"?
 
office 2010 bringt nix neues ausser (oberflächlichen) murks. es wird einfach nur verunstaltet...sonst garnix
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.