Musik-Download-Anbieter mit starkem Umsatzplus

Musik- / Videoportale Kommerzielle Download-Angebote konnten im letzten Jahr ein deutliches Umsatzwachstum verzeichnen. 2009 haben sich die Deutschen Songs und Musikalben im Wert von 112 Millionen Euro auf ihre PCs geladen. Das sind 40 Prozent mehr als im Vorjahr. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch... Irgendwie verträgt sich die News nicht mit den ganzen Raubkopiermörder-News. Ich dachte, es laden soooo viele Leute illegal runter.
 
@Slurp: Volle Zustimmung. Ähnlich verhält es sich ja mit den Kinos: Umsätze in 2009 um 22,8 Prozent gestiegen, 13 Prozent mehr Besucher. Die Videospielbranche macht sogar noch viel mehr Umsatz. Trotzdem aus allen Ecken ständiges Gejaule über schlimme Raubkopiermörderterroristen. Das wird wahrscheinlich nicht nachlassen, solange auch nur eine einzige CD kopiert wird...
 
Ich bin sicherlich nicht der einzige, aber der Preis der für diese Dinge verlangt wird ist einfach unverschämt und utopisch. Sich auf diese Art so eine Art BravoHits zusammenzustellen geht richtig ins Geld. Ich habe keinen Datenträger, kein Cover, keine AUDIO-CD Qualität und es entstehen den Musikfirmen geringer Kosten. Es ist überhaupt nicht zu rechtfertigen wenn ich fast in identischer Qualität mit wenig Aufwand diese Lieder aus digitalen Webradios mitschneiden und kostenlos verwenden kann. Online-Kaufmusik ist ein sehr geniales Verbreitungsmittel, aber die Preise sind irgendwo im Altertum hängengeblieben. Es muss eine ganz starke preisliche Abgrenzung zur CD stattfinden um einen Anreiz zu schaffen. Gut...es scheint diese Zielgruppe zu geben die bereit ist soviel Kohle zu opfern, aber die Zahl der User würde sich vervielfachen wenn der Song bei 15-20Cent läge. Die Einnahmen wären somit sicherlich fast identisch.
 
@Frankenheimer: Auf der einen Seite gebe ich dir recht. Allerdings kann ich auch sagen, dass ich auch gerne nur die Lieder der Bravo-Hits kaufen kann, die mich interessieren und muss nicht zwangsweise auch noch Tokio Hotel und Konsorten mitbezahlen, die ich dann eh nie hören werde. Somit wirds für mich dann auch wieder günstiger...
 
@Slurp: ok ist nachvollziehbar.. dann drücke ich es mal anders aus. um die gleiche anzahl an musiktiteln zu bekommen die du auf einer bravo hits hättest, musst du viel geld bezahlen.
 
@Frankenheimer: stimm ich vorbehaltlos zu ;)
 
@Frankenheimer: Die Anzahl mag die gleiche sein, aber du hast dafür eine weitaus höhere Qualität (bwzogen auf die Musikauswahl nach deinem Geschmack), als wenn du ungewollt "Tokio Hotel und Konsorten" mitgekauft hättest, die de Facto in deinem Geschmacksempfinden die Qualität senken würde. Ich persönlich hab mich schon immer über die Bravo Hits (als Beispiel für viele Sampler) geärgert, wo ich vielleicht 4, 5 Lieder mochte und der Rest nur "Datenmüll" war. Daher bin ich froh, mir meine Musik individuell kaufen zu können. Und wer kauft sich schonmal 40 Lieder (Doppel-CD Bravo Hits) auf einen Schlag, die einem wirklich super gefallen?? Klar, die meistens 99 cent sind pro Song nicht sonderlich günstig, aber für ein gutes Lied mehr oder weniger gerechtfertigt. 15 bis 20 cent wären zwar traumhaft aber mal ehrlich: das ist doch eher unrealistisch niedrig und eher nach dem Motto "geiz ist geil".
 
Ich benutze die Napster Flat Rate aber ich kann mich noch entsinnen da waren 0,99 Cent für ein Musiktitel Normalpreis. Und Mittlerweile sind sie schon weitaus höher nur wegen dem DRM Schutz. Ich Geb Frankenheimer total recht die Preise sind unverschämt und utopisch. Weniger ist meistens mehr aber das kapiert irgendwie keiner.
 
Hab schon öfters mal was bei gomusicnow.com und mp3fiesta.com gekauft, zu anständigen Preisen und ohne DRM. :)
 
Komische News. Sie entspricht genau dem Gegenteil der letzten paar News. Seltsam. Offenbar ist heute eine Musikmafiaboss mit dem richtigen Bein aufgestanden und heute mal gut gelaunt. Aber spätesten morgen, wenn derselbe Musikmafiaboss mit dem falschen Bein aufsteht, wird wieder gejammert und alles auf die pösen Raubmordkopierer geschoben.
 
Nur weils die Bitcom sagt, stimmt das natürlich - is klar. Das die auch gerne Aussagen treffen, die instrumentellen Charakter haben, dürfte auch klar sein. Denn wenn weitläufig die Meinung herrscht, Kaufdownloads boomen, dann sagen sich manche Skeptiker, dann kanns nich schlecht sein - ich mach das auch. Ich kaufe nur das als Download über amazon, was nicht als CD erscheint.und das war im letzten Jahr 1 CD...der Rest wird nach wievor auf Silberscheibe gekauft.Damit kann ich dann machen was ich will.
 
ich hab es immer gesagt, gib den leuten die plattform, und die lassen die finger weg von den illegalen downloads.
 
@It-Junkie: kommt ganz drauf an.ich nutze die illegalen kanäle vorrangig um neue sachen für mich zu entdecken.gefällt mir was, dann kauf ich es, gefällt es mir nicht, wirds gelöscht. da in unseren elektromärkten keine cd anhörstationen mehr vorhanden sind, ich aber nicht die katze im sack kaufe, bleibt mir keine andere wahl. habe aber bisher immer alles gekauft, was mir gefallen hat, somit hab ich kein schlechtes gewissen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen