Windows: Browserwahl kommt im März als Update

Windows Microsoft hat heute angekündigt, dass ab dem 1. März ein Update ausgeliefert wird, das Windows um ein Auswahlfenster für den Standard-Browser erweitert. Damit setzt der Konzern die mit der EU getroffene Vereinbarung im Wettbewerbsstreit um. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Opera steht nicht am Anfang! (lasst mir meinen Spaß)
 
@Slurp: Ja, ist randomized...:D
 
@Slurp: Text lesen hilft ungemein
 
@hrhr: Hast das mit dem Spaß nicht gelesen oder brauchst du einfach nen Grund um wieder rumzumeckern? Ist doch gar keine Apple-News, wo du sonst jeden mit Meinung GEGEN Apple beleidigst und totzureden versuchst oO
 
@Slurp: Alles klar, sry.
 
@Slurp: Ich finde es aber schon etwas lächerlich, dass nach den jahrelangen Verhandlungen und Gerichtsverfahren, in denen Microsoft ZU RECHT verurteilt wurde, dann so ein simples Browserfenster das Ergebnis ist. Wieso darf eigentlich der Mediaplayer wieder standardmäßig vorinstalliert sein!? Da wurde MS auch verurteilt! Das fand ich schon fürn Witz. Eine N Version von WindowsXP!?! Lächerlich. Und heute ist alles beim alten. Unsere Politik ist einfach zu wirtschaftsfreundlich. Lobbyisten tun den Rest. Schade ...
 
@NoName!: Steig halt um auf was anderes. Oder noch besser: erklär mal woran genau du dich störst.
 
@NoName!: verdammter paranoider vollidiot. nimm doch linux oder mac. wenn dir auch da noch zu viel dabei ist dann schreib dir dein eigenes os...
 
@Ludacris: Die Beleidigung hätte nicht sein müssen! Ich für meinen Teil sehe die ganze Angelegenheit eher pragmatisch. Warum sollte ein OS-Hersteller nicht auch das komplette Programm anbieten dürfen? Bei Apple geht es doch auch. Der Vergleich mit Linux hinkt allgemein auf allen Gliedmaßen, da hier weniger wirtschaftliche Aspekte eine Rolle spielen, sondern eher der Versuch, ein Phalanx gegen das Microsoft-Imperium aufzubauen. Ich nutze weder den MP noch den IE und störe mich überhaupt nicht daran, dass beide trotzdem installiert sind...die paar Megabyte sind doch heuzutage vernachlässigbar.
 
@tommy1977: So sehe ich es auch. Jeder (der sich ein bisschen auskennt) hat seine Vorlieben, und nutzt diese auch. Der Unbedarfte wird weiterhin den IE wählen, oder maximal den FF, weil er schon mal von gehört hat. Der Rest ist doch eh kenn ich nicht.
 
@tomko: Also ich nutze auch den IE, und das obwohl ich mich auskenne, Server betreue und Anwendungen schreibe. Ich starte den Browser surfe eine Seite an und schließe ihn. Wenn ich wieder ins Web will starte ich ihn wieder. Das geht den agnzen Tag so und der Internet Explorer braucht eine Sekunde zum starten, der FF 5-8. Es ist also eine Frage der (Start-)Geschwindigkeit und da ist der IE dem FF weit voraus. Den FF hab ich aber trotzdem installiert um meine Webseiten zu testen.
 
@tommy1977: Schon klar, aber in letzerzeit liest man hier fast nur noch so ein geflame, da ist halt mal was mit mir durchgegangen.
 
@NoName!: und was ist genau dein Problem? Nutz linux, zwingt dich wer auf Microsoft Produkte zu setzen? Hauptsache iein "scheiss" meckern ...
 
@NoName!: Ich verstehe nicht ganz, wieso da jetzt MS ZU RECHT verurteilt wurde. MAC OS X hat z.B. iTunes. Vor allem, ist es nicht MS-Sache, was sie in ihr Produkt integrieren? Und wo bitte ist wirklich das Problem, einfach einen anderen Media Player herunterzuladen, falls man einen haben will? Immerhin gibt es doch genug Leute, die ab und zu eine Mediendatei einfach nur abspielen wollen.
 
Hat der Kindergarten dann ein Ende ?
 
@hrhr: Nee, wohl leider nicht. Hier bei WinFuture wird es immer Kinder geben die über Opera lästern werden und die "ihren" Browser als den besten anpreisen und nicht über den Tellerrand gucken (können - sind ja noch viel zu klein, um darüber zu gucken ;) ).
 
@hrhr: der deutsch hat swei ende
 
@hrhr: nein =), aber WTF was den jetzt???
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-liefert-Web-Browser-Auswahlfenster-ab-17-Maerz-aus-935566.html
 
@Gunah: Ich glaub da jetz einfach mal heise. Evtl ist ja beim kopieren der News die 7 verloren gegangen.
 
am 1.3. in den genannten Ländern und ab 17. März dann überall sonst in der EU, fehlt wohl die 7
 
Oh, die Leiste ist lang...ich starte das Teil einfach mal um zu sehen was es da alles rein geschafft hat :D Aber ich finde die Erklärung von MS echt gut gemacht, auch mit der Info dass der Browser ein wichtiger Teil des Systems sei...interessant wird es dann wenn die ersten Marktanalysen kommen...
 
Ich fands eingentlich immer ganz nett,den IE zu starten und Firefox damit zu downloaden...So ist man sich sicher, das man immer die aktuelle Version hat
 
@PirateSGD: Brauchst du gar nicht. CMD reicht (ftp.mozilla.org)
 
@JacksBauer: was hat das jetzt damit zu tun? ist doch viel umständlicher, wenn man über cmd reingeht und dann sich durch das ftp klickt! außerdem hast du das /pub/ vergessen
 
@s3m1h-44: Ich meine wenn man keinen Browser installiert hat wie bei den abgespeckten Win Versionen.
 
@JacksBauer: und das auswahlfenster ist dann umsonst da oder was? dazu kommt noch, dass ein otto normalverbraucher sich das merken kann...
 
@JacksBauer: So leicht ist das bei Windows leider nicht. Wenn der IE komplett runter ist, dann auch kein FTP mehr :(
Das kommt davon das der IE so tief im OS ist....
 
Also für mich bitte kein Zwangsupdate, danke. Aber naja, dann können die 5 größeren Browser sich freuen, da sie den Abstand zu den anderen bis Platz 12 weiter ausbauen können (die Kleineren werden sich ärgern)... Im Grunde genommen sollten die Marktwerte eher gleich bleiben.
 
@DARK-THREAT: Liebe ´ne Jacke aus derselben Kategorie? ;)
 
"Das Update wird den Internet Explorer nicht deinstallieren, sondern nur inaktiv schalten." Was für WinXP schlecht ist, denn dann kommt man nicht mehr auf die WindowsUpdate Seite. Ich finds generell schwachsinn den dann zu deaktiveren.
 
@JasonLA: Ich denke mal, Microsoft hat für den Fall entsprechende Vorkehrungen getroffen.
 
@Slurp: Wahrscheinlich wird der wupdmgr.exe weiterhin den IE triggern.
 
@Ensign Joe: Denke ich auch und find ich in dem Fall auch nix verwefliches dran. Ein Update, was nachträglich die Update-Lösung von Vista und 7 in XP integriert wäre mMn schön (auch wenn ich XP nicht mag).
 
@JasonLA: Auf die Seite usst du doch gar nicht mehr, geht doch übers System....
 
@JasonLA: Kannst auch in Firefox IE Tab installieren dann kommst du auch wieder auf die Windows-Updateseite ohne den IExplorer! In der News steht ja auch das er nicht deinstalliert wird sondern nur inaktiv gesetzt wird. Wie du ja schon richtig gelesen hast. Wenn ich es richtig verstanden habe ist es auch sehr schwer den IE aus dem System zu entfernen da er ja mit/in diesem sehr stark verbunden/verankert ist. Hoffe das ich mich verständlich ausgedrückt habe!! Überlege gerade wie man sich nen Browser ziehen könnte ohne nen Browser im OS. Aber müsste auch über die Konsole gehen wenn ich mich nicht irre. Aber dürfte für einen DAU sehr schwer werden denke ich. Aber finde es gut wie MS die Sache der EU umgesetzt hat. Auch wenn ich auch ohne Auswahlfenster mich für einen anderen Browser entscheiden kann. Werde ja nicht von MS gezwungen diesen zu verwenden.
 
@JasonLA: wieso brauchst du bei xp den ie für updates
 
Also ich nutze Win7 und hab Firefox installiert. Damit bin ich zufrieden und ich hoffe, dass MS mich damit zufrieden lässt.
 
@futuretrunks: MS hätte dich doch in Ruhe gelassen, da du ja die Wahl vorher hattest, einen anderen Browser zu installieren. Durch diese Hinweise von Opera und später Mozilla gibt es dieses nervige Fenster... darüber sollte man mal nachdenken. Ich nutze klar auch den FF, schon seit fast 7 Jahre.
 
@DARK-THREAT: Was heulst du eigentlich die ganze Zeit rum? Du kriegst das Fenster doch gar nicht zu sehen, wenn du den IE nicht nutzt.
 
@futuretrunks: Ich nutze ebenfalls Win7 (64) benutze aber IE und FF ist dann ein Browser wech?
 
Das Auswahlfenster ist absolut überflüssig. Das liegt aber nicht an Microsoft, sondern an den Bürokraten in der EU. Ehrlich, braucht ihr so ein Fenster, um euren Browser auszuwählen?
 
@eolomea: Hier braucht es garantiert keiner. Aber der Großteil der Leute weiß nunmal nicht das es eine Welt ausserhalb des Internet Explorer gibt.
 
@Rodriguez: Der Großteil meiner Kundschaft weiß nichtmal, das es eine Welt außerhalb des T-Online Browsers gibt. Ultrafail?!
 
@dynAdZ: EPIC LOL! T-Online Browser...auf IE Engine basierend, nehm ich an?!?!
 
@m.schmidler: Jo... traurig oder? Manche klatschen halt die T-Online CD rein wenn das Paket kommt und denken, sie könnten nur damit ins Netz. Die Wahrheit ist dann für die meistens wie die Auflösung von Lost S06.
 
@dynAdZ: ist das erste was ich denen runter werf -.- meistens sogar die komplette t-online "software". die meisten wundern sich warum das system schneller wird oO auf jeden fall biete ich ihnen alternativen an^^
 
@eolomea: bevor zahlreiche nutzer den firefox auf abo seiten herunterladen ist das fenster sicher die bessere möglichkeit.
 
@medienfux: schon, nur wenn sie den browser dann nicht aktuell halten maulen sie wieder warum er nicht aktualisiert wird, xD
 
@eolomea: Hier wahrscheinlich keiner. Hier hat schon jeder seine Vorliebe - ich sach ma Browserkrieg. Aber viele werden sich wundern, was es so alles gibt - und wissen dann nichts damit anzufangen.
 
Also ich bin ja wirklich kein großer Freund von Microsoft aber ich versteh den ganzen Rummel um diese Browser-Geschichte einfach nicht! MS liefert halt ein Betriebssystem aus und da ist dann halt ein Browser dabei - ist doch normal und machen doch alle anderen auch so : Mac OS X, Linux, etc... ! Jeder kann sich doch sowieso alles frei installieren was er will oder? Und zu Windows wird auch keiner gezwungen... ich versteh das Problem einfach nicht!!!
 
@DesertFOX: Das Problem ist doch simpel. MS hat mit Windows ein quasi-Monopol. Das heisst, selbst wenn die anderen Browser auf den anderen Systemen 100% erreichen würden, so führen sie trotzdem noch ein nischendarsein. Deshalb ist es für OSX oder Linux auch völlig uninteressant, so eine Auswahl anzubieten. Aber MS sichert sich hier einen Vorteil, in dem sie durch ihr Monopol bei einem Produkt ein anderes Produkt durchdrücken. Wenn man das ganze mit Fingerspitzengefühl betrachtet, sieht man, das der Großteil der Leute nicht wissen das es auch andere Browser gibt. Und weil sie auch nicht wissen was diese für Funktionen bieten, vermissen sie auch erstmal nichts. Im Gegensatz zu jedem anderen Softwareprodukt fällt das aber wiederum auf alle Internetuser zurück. Ob du jetzt den MovieMaker benutzt oder ein anderes Programm, davon werde ich nicht beeinflusst. Ob du aber den IE nutzt oder nicht, davon bin ich auch betroffen. Denn es ist ja ein offenes Geheimnis, das der IE den Fortschritt im Web massiv bremst.... Aber im Prinzip steht und fällt alles mit dem !Quasi Monopol". Übrigens wissen die meisten Leute nichtmal das es eine Welt ausserhalb von Windows gibt ;)
 
@Rodriguez: Dann wäre die Lösung doch viel einfacher... es muss egal werden, welcher Browser benutzt wird! Microsoft müsste einfach gezwungen werden, sich an vorher für alle verabschiedete Browser- und Webstandards zu halten. Wenn nämlich alle Browser sich einfach gleich verhielten, dann wäre die Browserwahl wieder nur eine Geschmacksfrage!
 
@DesertFOX: Ob es einfacher ist, MS zu zwingen das der IE sicherer, schneller, standardkomformer, erweiterbarer, usw ist, als ein einfaches Browserfenster beim ersten Start anzeigen zu lassen? ;)
 
@Rodriguez: "Wenn man das ganze mit Fingerspitzengefühl betrachtet, sieht man, das der Großteil der Leute nicht wissen das es auch andere Browser gibt. " ... Ja, genau. Aber von den kleinen Pornofilmchen, illegalen MP3- und Filmdownloads wissen sie schon, oder wie?? Man sollte die Menschen nicht unterschätzen und für so unwissend halten. Wenn es einen Grund gibt einen speziellen Browser zu nutzen, werden die Leute das auch tun. Gab letztens ne Meldung dass diese Sicherheitslücke im IE die Downloadzahlen der Alternativbrowser merklich ansteigen ließ.
 
@DennisMoore: Wo ist der Zusammenhang?
 
@Rodriguez: Dass die Ausrede jemand wisse nichts von anderen Browsern und nutzt deshalb den IE nicht zählen kann.
 
@DennisMoore: Den Zusammenhang versteh ich trotzdem nicht. Willst du damit sagen, die meisten Leute wissen wie sie an MP3s, Pornos oder Filmen kommen? Selbst wenn dem so wäre, was Schwachsinn ist, dann suchen sie ja logischerweise bewusst danach. Aber welchen Grund sollte es geben einen Browser zu suchen, wenn man einen hat?!
 
@Rodriguez: "Aber welchen Grund sollte es geben einen Browser zu suchen, wenn man einen hat?" ... Weil er bekannte Sicherheitslücken hat oder weil man damit unzufrieden ist. Wie ich eben schon gesagt hab: "Gab letztens ne Meldung dass diese Sicherheitslücke im IE die Downloadzahlen der Alternativbrowser merklich ansteigen ließ."
 
@DennisMoore: Dieses Auswahlfenster gibt es aber nicht für die Leute die sich hier rumtreiben oder solche News lesen (wobei durch Zufall ein paar dabei sind). Die Leute an die es gerichtet ist, wissen wahrscheinlich nichtmal was ne Sicherheitslücke ist. Und warum sollte man unzufrieden sein, wenn man nicht weiß das es Alternativen gibt und was sie können? Wie hier schon öfter geschrieben wurde: Diese Leute denken der IE ist das Internet!
 
@DennisMoore: Weil dabei auch Alternativen aufgezeigt wurden. Und dann den Browser, den sie einigermassen fehlerfrei per via IE bei GOOGLE eingetippt und gefunden haben, heruntergeladen, mit etwas Glück installiert bekommen- um dann kopfschüttelndenderweise weiter den IE zu nutzen. Das nächste Update wird's schon richten.
 
@Rodriguez: Also wenn man die Sache einmal rein logisch angeht, dann sieht man, dass der Grossteil der Leute sehr wohl wissen, dass es auch andere Browser gibt. Ich ziehe dazu die Zahlen von Marketshare hinzu. Wie man dort sehen kann, hat der IE insgesamt einen Marktanteil von ca. 62%. Von diesen 62% sind mit Sicherheit der Grossteil Firmen die sehr bewusst den IE einsetzen. Es ist zwar nur eine Schätzung, aber eine realistische und zu deinen Gunsten eine vorsichtige, gehen wir davon aus dass 60% der 62% Firmen sind (wahrscheinlich eher mehr), bleiben noch 42% von den 62% . Von den 42% kann man auch davon ausgehen, dass mindestens die Hälfte wie auch ich, den IE privat bewusst einsetzen. Folglich bleiben noch 21% von den 62%. Rechnet man diese nun auf den ganzen Markt um sind es ca. 12.5% die nicht eingeordnet werden können. So einfach und mit nachvollziehbaren Zahlen kann deine Theorie in Frage gestellt werden, oder mindestens sollte es zum Nachdenken anregen! http://marketshare.hitslink.com/browser-market-share.aspx?qprid=0
 
@Rumulus: Also bei deinen Zahlen bleibe ich bei 62% stecken. Alles andere ist deine Theorie. Wobei der Anteil der Firmen natürlich hoch ist.___ Aber um mal anders ranzugehen: Wenn man Fakten nimmt, ist der IE der schlechteste in allen Bereichen (Sicherheit, Features, Erweiterbarkeit, Webstandardunterstützung, Geschwindigkeit, usw). Bleibt nur noch die Geschmacksfrage, also die Optik. Und jetzt erkläre mir mal mit logischen Argumenten warum der schlechteste Browser den höchsten Anteil hat? Wohl eher weniger weil er so schön aussieht, sondern weil er vorinstalliert ist, oder? Und genau darum geht es. Wäre der IE einer der fortschrittlichsten, gäbe es diese Diskussion wahrscheinlich gar nicht. Aber so ist es einfach ZU offensichtlich, das MS hier vom Monopol eines anderen Produktes profitiert bzw. den Wettbewerb verzerrt. ___ Und das die hälfte den IE bewusst einsetzt, halte ich für ein Märchen. ich kenne wirklich niemanden der den IE wirklich bewusst einsetzt. Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen wieso....
 
@Rodriguez: Es ist mir schon klar, dass du bei den 62% nicht weitewr kommst......! Sage du mir was am IE8 schlecht sein soll? Nein lass es sein ich weiss wohin es mit dir führt, wir hatten schon unsere Erfahrung!
 
@Rodriguez: Noch etwas für deine Weiterbildung, bezüglich IE 8 und das Einhalten der Standards: http://www.prevezanos.com/index.php?option=com_content&view=article&id=356:0083-internet-explorer-8&catid=25:logbuch&Itemid=2
 
@Rumulus: Glaub mir, ich kenne den IE sehr gut. Ich weiß was er kann und was nicht. Ich habe es ja schon mehrmals geschrieben: Kaufe dir ein Buch oder ein Lernvideo zu einem beliebigen Web-Thema (CSS, JS, HTMl, usw) und du wirst sehen, das die hälfte nur daraus besteht, wie man den IE dazu bekommt es richtig anzuzeigen. Ja ich weiß, richtig schlimm war es nur bis zum IE6, aber der IE8 hängt trotzdem noch weit hinterher. Oder gehe auf eine Seite die die jeweiligen Tags anzeigt und gucke mal welche Spalte da überall Rot ist.
 
@Rodriguez: Der IE8 hält sich Standards für Html und CSS. Da gibt es kein WENN und ABER. Dies bestätigen Unabhängige genau so wie ehemals Kritiker von MS. Ich würde dir vorschlagen, kauf dir die richtigen Bücher, von Autoren die sich mit den Standards auch auskennen. Mal ehrlich, jetzt wirds ernsthaft lächerlich. MS hat Fehler und ihre Politk ist oft sehr zweifelhaft, aber was gut ist, sollte man ihnen auch anrechnen.
 
@Rumulus: Ich brauche da keine Bestätigungen von Kritikern o.ä. Wenn ein Tag nicht funktioniert, dann funktioniert er nicht. Aber jetzt kommt bestimmt wieder das Argument mit den "offiziellen" Standards. Klar, dann reden wir von den Sachen von 2000 und das MS es 9 Jahre später geschafft hat fast alles endlich umzusetzen. Aber das die Entwicklung weiter ging und es zwar keine offiziellen Standards aber de-facto Standards gibt, kann man dann ja mit der Begründung "noch nicht verabschiedet" erstmal bei Seite legen. Auch wenn alle andere Browser es schaffen. Blöd nur wenn es dann verabschiedet wird. Dann gilt das Argument nicht mehr. Und das holt MS nicht an einem Tag auf. Da kann man dann schon dankbar sein wenn es nicht wieder 9 Jahre dauert.
 
@Rodriguez: Ich wünsche dir einen schönen Tag!
 
@Rumulus: http://gs.statcounter.com/#browser-ww-daily-20100120-20100218 Der IE verliert am Wochenende ca. 2-3% Anteile, was wohl die Firmen darstellt. Ich habe dich letztens schon nach Zahlen gefragt, wie die Verteilung von Privat genutzten PCs und Firmen PCs ist, solange man keine hat, ist das alles Spekulation. Ich persönlich schätze den Anteil der privat Pcs in diesen Statistiken jedenfalls sehr viel höher ein und genau um die geht es ja auch. Ich denke auch, dass diese Punkte beim Urteil finden berücksichtigt wurden, MS wäre jedenfalls schön blöd gewesen so ein Totschlagargument nicht zu nutzen.
 
Es geht ja nicht darum, den IE besser zu machen, sondern alternativen den Zugang zu den Windows-Usern zu erleichert. Bisher ist für viele Menschen der IE "das Internet" (z.B. bei meiner Schwester und bei meinen Eltern *g*)
 
Ich werde das Update aus prinzip schon blocken. Ansich finde ich es ebenso bescheuert, dass nur Leute dieses Update bekommen, die den Internet Explorer als Standardbrowser verwenden. Wenn schon, sollte jeder dieses Update bekommen (von den Europäern her). Schließlich kennt vllt der DAU in Deutschland nur den Firefox und den IE garnicht? (Ja, sowas könnte ich mir inzwischen vorstellen) Oder vllt ist denen ja auch der Chrome nicht bekannt? Wiegesagt, irgendwie bescheuert, nur die Internet Explorer Bentzer damit zu konfrontieren.
 
@Black-Luster: Ja, es wird ausschließlich Microsoft den schwarzen Peter zugeschoben, so schaut es aus. Warum auch immer...
 
@DARK-THREAT: Was hast Du an den Kartellverfahren gegen die Zwangsbindung von IE und Windows nicht kapiert!? Opera hatte vollkommen recht, sich zu beschweren. Willst Du es nicht begreifen oder kannst Du nicht!?
 
@NoName!: keiner zwingt euch ein MS Produkt zukaufen! Aber die EU zwingt MS in deren eigenen Produkt andere Produkte zu bewerben. Es wäre ja genauso als wenn VW für Mercedes oder Ford oder wie die alle heißen Werbung machen muß.....
 
@skyjagger: Es wäre so, wenn VW ein Monopol hätte und die Leute "Auto" mit "VW" gleichsetzen würden. Und selbst dann würde der Vergleich noch hinken, da hier nicht für OSX oder Linux geworben wird, sondern für ein komplett anderes Produkt. Also so wie wenn VW ein Monopol hätte und Kindersitze verkauft und dann dazu gezwungen würde, den Käufer einfach nur darauf hinzuweisen das es auch andere Kindersitzhersteller gibt. Nicht mehr und nicht weniger. Da es diese Situation aber nichtmal im Ansatz gibt, ist der Vergleich auch Quatsch.
 
@Black-Luster: Wie soll denn jemand den Firefox kennen, ohne den IE zu kennen? Wie lädt er sich denn den FF runter? Die Zahl derer die einen vorinstallierten FF haben (vom Hersteller oder Freund installiert), ist so extrem klein, das es wohl niemanden interessiert und den Browsermarkt nicht mal im Ansatz beeinflusst. Was manche Menschen unter Fair verstehen....
 
pff... das MS sich auf dieses Spiel einlässt... Normalerweise müssten sie Opera und Co zum Teufel jagen. Ihr Betriebssystem, ihre Software! Oder zwingt jemand Apple bei seinem Betriebssystem (os x 10.5 Leopard) den Internet Explorer zu installieren? Und das ganze Gesülze von Monopol und blablabla können sich die Leute sparen. Es gibt genug Alternativen die Kostenlos sind.
 
@It-Junkie: Unfassbar. Eben genau dieses Windowsmonopol hat MS ausgenützt. Und durch jahrelange Verzahnung mit MSOffice(Monopol), Serverschnittstellen, Drittsoftware, die zwangsläufig IE und Office einsetzen mussten, hat Microsoft Ihre Marktmacht missbraucht! Das nicht zu kapieren, grenzt an eine geistige Behinderung ... Sorry!
 
@NoName!: wie recht du hasst! MS setzt den menschen die pistole am kopf und zwingt die welt windows zu kaufen, das sind ja terroristen! Komm, wir alle verklagen MS weil sie uns zwingen windows zu kaufen... also ich bin nicht gezwungen windows zu kaufen oder windows 2008 server zu installieren. ich kann auch linux legal runterladen sowie suse server, komisch? gel? versteck dich wieder in dein körbchen...
 
@NoName!: Wen interessierts? Soll man doch alternative Software nutzen - wo genau liegt das Problem?!
 
Der Streit um den Browser generell ist einfach nur affig. Seit es Windows gibt, wurde der Internet Explorer mit ausgeliefert und auf einmal ist das ein Problem??? Einfach nur lächerlich...
 
@Lexle: Nicht ganz. Früer war der Netscape in Windows und Apple Rechner. Nur wollten dann MS und Apple ihre Programme durchsetzen...
 
*KLUGSCHEISS AN*@Lexle: Stimmt so nicht... Windows NT 4 hatte - glaube ich - als erstes Windows den IE2 vorinstalliert. NT 3.5 und Windows 3.x hatten noch keinen Browser integriert.*KLUGSCHEISS AUS*
 
@DesertFOX: Deshalb gibt es ja auch Windows 95 with Internet Explorer ,-) *Klugscheiss an* Windows 3.11 hat nichts mit NT 3.5 zu tun...
 
@bluefisch200: Natürlich hat Windows 3.11 NIX mit NT 3.5 zu tun... hab ich das gesagt?
 
@DesertFOX: Ah sry hört sich einfach so an weil du schön von NT4 -> 3.5 auf Windows 3.x kommst...
 
@Lexle: Komplett falsch, was Du da schreibst. Zeig mir bitte bei Windows 3.11 den Internet Explorer? Wenn Du das Problem nicht erkennst, solltest Du dich vielleicht mal mit der Historie der IT-Industrie und MS im speziellen beschäftigen! Würde Dir guttun ...
 
@NoName!: die zeit des windoews 3.11 fällt ja auch extremst in die zeit des www... fail...
 
@Lexle: den IE gibt es erst seit 1995 (war zuerst nur ein lizenzierter Mosaic). Bis dahin hatte sich MS fürs Web nämlich absolut nicht interessiert ("The Internet? We're not interested in it", Bill Gates). Und weil sie dann als sie aufgewacht sind, gegen den damaligen Netscape keine Chance hatten, integrierten sie den IE in Windows, um so die Verbreitung zu "fördern".
 
was ist eigentlich, wenn ich dieses update NICHT installieren möchte? Bestimmt wird dieses + mit dem windows 7, illegal update im SP1 platz finden!
 
@25cgn1981: kauf dir win7 und du wirst keine probleme damit haben...
 
@It-Junkie: ich habe windows 7 professional 32bit auf meinem rechner.
 
@25cgn1981: Is ja mal ne idee. WENN ich das Update installieren muss, schicke Opera und Mozilla eine Rechnung für den auf MEINER Festplatte benötigten Spreicherplatz für den Driss. -.-
 
Und wo ist jetzt genau der Sinn von dem Ganzen?
 
@Jojo90:
Irgendwas mit Wettbewerb-Monopolstellung-bla bla bla...Ich habe schon zig mal nachgefragt. Erklären konnte es niemand plausibel.
Hoffentlich ist nun endlich Ruhe damit und die EU kann sich mit Normen für Karotten und Pferdekotbällchen o.ä. beschäftigen.
 
@Ariat: ganz einfach. apple und co wollen mit ihren mafia methoden ihren browser durchsetzen... dumm nur das ms da mitmacht! ich werde jetzt auch vw verklagen und dafür sorgen das in jedem vw ein alpina radio eingebaut wird! das hauseigene radio verstößt gegen den wettbewerb...
 
@It-Junkie: Weil VW ein quasi-Monopol hat, oder weil die meisten Leute nicht wissen das es da draussen auch andere Hersteller von Autoradios gibt !?
 
@Rodriguez: genau! die user sind genau so doof wie die autofahrer. die user wissen nicht das es auch ein firefox gibt genau so wie die autofahrer, die wissen nur das dass radio von vw einzigartig ist...
 
@It-Junkie: Also hat VW tatsächlich ein Monopol? Wo lebst du? In der Autostadt Wolfsburg? Und die Leute wissen nicht das es auch andere Radios gibt, weil die meisten MEnschen bis jetzt nur in VWs sassen und noch nie ein anderes Radio gesehen haben und im Elektronikmarkt oder in der Werbung der Märkte noch nie ein Autoradio gesehen haben. Kennst du das Wort Fingerspitzengefühl? Wobei hier sogar ein ganzer primitiver Arm ausreichen würde um zu sehen wie sehr der Vergleich hinkt.
 
@Rodriguez: wieso hat ms monopol? erklär mir mal das? bist du gezwungen windows zu kaufen? echt? war bei dir bill zu hause mit der waffe in der hand und hat dich gezwungen windows zu installieren? oder waren ein paar fbi agenten bei dir daheim und haben dich ins guantanamo bay eingesperrt weil du kein windows gekauft hast? also ich kann dir auch linux empfehlen oder sogar apple! auswahl gibt es genug!
 
@It-Junkie: Ich habe gar kein Windows ;) Aber du hast anscheinend noch nicht verstanden was ein quasi-Monopol ist. Das hat nichts mit zwingen zu tun, sondern einzig und alleine mit dem Marktanteil. Wenn ich einen Supermarkt habe und mein eigenes Produkt an den Eingang stelle, dann interessiert es keinen. Wenn ich aber DER Supermarkt bin und 95% der Menschen nur bei mir einkaufen, dann ist es wettbewerbswiedrig, ist doch ganz simpel, oder? Und jetzt nochmal zu dem Fingerspitzengefühl: Für die meisten Menschen heisst Computer = Windows. Und Internet = IE. Und an die ist dieses Fenster gerichtet. Zur Aufklärung.
 
@Rodriguez: mein grosser, das ist trotzdem kein "monopol". ms ist ein unternehmen der eine super strategie verfolgt. es sorgt dafür das sein produkt in allen munde ist. auch firmen kaufen ms, warum wohl? warum geben firmen zig tausende von euro aus für lizenzen obwohl es auch hier kostenlose produkte gibt? dell, hp ind co, müssen nicht mit windows ausliefern, dell hat es sogar probiert mit linux, und sind gehörig auf die fresse gefallen, also ich hab nix gegen linux, aber so leicht geht das ganze nicht.
 
@It-Junkie: Schöne Geschichte. Aber ich schreibe auch immer "quasi-Monopol". Und die Eu und alle die dort mitreden auch. Und das erkennt man ganz simpel am Marktanteil. Ganz egal wie dieser erreicht wurde und ob er zurecht so hoch ist.
 
@Rodriguez: Sie schreiben zwar Marktbeherrschende Stellung, was aber im Endeffekt ein Quasi-Monopol ist. Du weißt aber, das man sich da gerne dran aufhängt, wenn die Argumente knapp werden?
 
@OttONormalUser:löschen
 
@OttONormalUser: Stimmt was du schreibst, aber hier wird gerne vergessen, dass sie sich die Stellung auch erarbeitet haben. MS kann nicht schlecht sein, denn ein Produkt dass eindeutig schlechter als die Konkurrenz ist, kann sich nicht am Markt halten, da nützen auch Werbungen und Bündelungen nichts.
 
@Rumulus: doch sowas geht. Indem man sich eine Monopolbasis aufbaut und alle konkurenten aufkauft bzw. andere bezahlt, damit deren eigenen Produkte benutzt werden (siehe Intel). Die Produkte werden erst mit der Zeit besser, der IE hat sich zwar verbessert, ist aber immer noch schlecht, in Sachen Geschwindigkeit (Webseitenaufbau) und Sicherheit. Und da immer noch quasi Monopolismus für die Browser herrscht, hat IE so hohe Anteile. Die Leute wissen nicht, dass es andere Produkte gibt, die den selben Zweck erfüllen.
 
@ProSieben: Ich habe es nicht auf den IE bezogen, sondern auf das ganze Produkt. Zu Windows gibt es genügend Alternativen und trotzdem will die Mehrheit Windows. Zum Teil sicher wegen den Spielen usw., aber trotz den Nachteilen ist es keine Erklärung warum MS immer noch so erfolgreich ist. Siehe nur einmal Linux, es ist gratis sogar relativ einfach in der Installation und für die meisten sicherlich ausreichend und trotzdem haben sie nur einen Marktanteil von 1%. Nehmen wir nun Apple, in der Anschaffung teurer als Linux, oder Windows. Was die Spiele anbelangt genau den gleichen Nachteil wie Linux. Programm Vielfältigkeit ist in Etwa auch genau gleich wie bei Linux und trotzdem einem Marktanteil von 8%. Was sagt das uns nun? Was öfters als Argument genutzt wird warum Windows den Erfolg hat, hat bei näheren Betrachtung keine Bestand, ansonsten hätte Apple (MAC) nicht 8-mal grösseren Marktanteil als Linux. Es sind die Kunden die das entscheiden, sicherlich nicht immer aus praktischen Gründen, sondern auch aus Gewohnheit und weil sie In/on Vogue sein wollen. Seien wir aber froh darüber, denn wenn wir uns Menschen nur immer für das billigste und praktische entscheiden würden, wäre die Auswahl und Vielfalt nicht mehr gegeben. MS hat ihren Erfolg durchaus erwirtschaftet und ihre Produkte sind in der Regel auch gut. Wenn sie es nicht gut machen, oder die Erwartungen der Leute nicht erfüllen, dann wird dies auch umgehend quittiert. Siehe nur wie es VISTA ergangen ist, die beste Bestätigung für meine Aussage.
 
@Rumulus: Grund für die wenige Linux Verbreitung sind die Lügen, die immer noch im Internet und hier sehr oft herum kusieren. Linux sei Frickelware oder schwer zu installieren, oder es funktioniert dies und das nicht. Zudem kommt noch der "Edeleffekt" dazu, die Leute die glauben, alles was teuer ist und Geld kostet ist auch besser als das, was kostenlos ist. Was die Leute aber nicht wissen ist die Philosophie und der Hintergrund von Linux, sie sehen nicht, das auch professionelle Programmierer und Firmen an Linux arbeiten und das Ehrenamtlich oder mit Geld aber aus anderen Quellen.. aber es ist dennoch Kostenlos. Die Leute sehen den Wert in Linux nicht. Das ist so als ob, ich stelle zwei Weihnflaschen nebeneinander ohne Etikett und beides ist genau der selbe Weihn, ich sage der eine kostet 1500 der andere nur 25.. die Leute würden meinen der 1500 Euro kostet wäre schmackhafter und besser als der für 25 Euro, obwohl beide genau die gleichen sind. Genau das hat Apple erkannt und deswegen sind die Preise bei Apple so hoch und daher glauben viele Leute einfach Linux sei nichts Wert.
 
@Rumulus: Ich habe nicht gesagt, das sie deswegen schlecht sind. Eine Marktbeherrschende Stellung ist nicht automatisch schlecht sondern das was man damit tut um sich Beispielsweise Vorteile zu beschaffen. Das MS dies tut, beweisen unzählige Klagen und Urteile.
 
@ProSieben: Glaube ich nicht, denn ansonsten hätten Discounter nicht so einen Erfolg. Nach dem Motto: Geiz ist geil! Linux hat sehr wohl Vorteile, aber sehe es einmal vom ganz normalen User aus und vergleiche es mit den Nachteilen. Zum Teil wirst du auch recht haben, aber es ist sicherlich nicht eine pauschale Rechtfertigung. Aber es ist deine Meinung, die kaum stand halten wird, wenn wir das Thema vertiefen würden. Habe aber keine Lust dazu, da es wahrscheinlich zu einer endlosen Diskussion führen würde. Der etnscheidende Punkt bleibt aber, dass die Leute darüber entscheiden, warum oder wieso ist dabei nebensächlich und ihr gutes recht. Alles andere wäre eine Diktatur und genau das was du MS eigentlich Unterstellen willst.
 
@OttONormalUser: Dagegen werde ich auch nicht widersprechen. Nur was die Klagen und Urteile anbelangt, bin ich mir nicht immer sicher in wie weit sie gerecht waren. Dennoch kann ich nur wiederholen was ich schon oft geschrieben habe, die Politik von MS ist oft fragwürdig, aber entscheidedt für den Erfolg ist hauptsächlich die Produkte und diese sind meistens recht gut.
 
@Rumulus: Ich spreche ihnen den Erfolg auch nicht ab, auch will ich ihre Produkte nicht generell nach schlecht oder gut beurteilen, das kann ich nur für mich selbst entscheiden. Ich kritisiere lediglich ihre fragwürdigen Methoden, die sie ja anscheinend nötig haben, obwohl ihre Produkte ja so "recht gut" sind, wenn diese Methoden nicht zum Erfolg beitragen, frag ich mich wozu sie angewandt werden.
 
@OttONormalUser: Zu einen anderen Thema was wir kürzlich hatten, bezüglich der WGA, die kann man sehr einfach unterbinden (nachhause tel.)und zwar mit deiner Firewall. Zugleich kann ich jetzt auch genau prüfen wann und wie oft die WGA mit MS Kontakt aufnimmt. Du musst nur "Windows Activation Technologie Service" mit der Firewall sperren und schon hast du Ruhe. Wir werden sehen ob es monatlich oder alle 90 Tage ist. Diesen Test kannst du selbst durchführen, da du jetzt weisst auf was du achten musst.
 
@Rumulus: Ich weiß das alles, denn das WGA hatte ich unter XP schon gesperrt, habe aber ehrlich gesagt nicht drauf geachtet wie oft das Kontakt aufnehmen wollte, denn das wie oft ist für mich eigentlich nicht ausschlaggebend. Trotzdem Danke für den Hinweis, jetzt muss ich nicht suchen, wie das unter Win 7 heißt.
 
@OttONormalUser: Gern geschehen, schalte aber in diesem Zusammenhang keine Dienste ab, ich gehe davon aus, dass es Probleme geben kann (nicht getestet, nur eine Vermutung). Wenn du Probleme mit dem Download von Erweiterungen von MS bekommst (Downloadcenter), einfach kurzeitig wieder in der Firewall zulassen.
 
Die EU geht davon aus dass der Bürger zu doof ist sich einen neuen Webbrowser bei Bedarf selber rauszusuchen und zu installieren. Darum will sie dem Bürger das Denken abnehmen und lässt MS dieses Auswahlfenster anzeigen. Das ist der Hintergrund. Ist natürlich albern, wenn man bedenk dass z.B. nach bekanntwerden der letzten Sicherheitslücke im IE verstärkt den Browser gewechselt haben, und zwar selbstständig ohne Auswahlfenster und EU.
 
@Jojo90: Siehe 09re:1 ___ Jeder der wegen diesem Auswahlfenster auf einen anderen Browser umsteigt WEIL er vorher nicht wusste das es auch andere Browser gibt, ist ein Gewinn. Da liegt der Sinn.
 
Also im Prinzip ist das ja kein kritische Sicherheitsupdate, oder? Dann dürfte es auch nicht automatisch installiert werden, sondern müßte als optionales Update kommen, wie z.B. das Silverlight-Update auch :D. Also rein logisch betrachtet.
 
@DennisMoore:
Ich glaube mit "rein logisch betrachtet" kommst Du bei der EU und deren Entscheidungen und Forderungen nicht. Ist bestimmt zwingend..... :-)
Meine Freundin kauft öfters für ihr Pferd ein Sack Möhren. Manche Möhren sehen echt aus, wie öööhm, na ja das beste Teil des Mannes. Sie hat echt schon überlegt, den Bauern bei der EU zu verklagen, wegen sexueller Belästigung. Sie würde bestimmt damit durchkommen und ein paar 1000 € bekommen. Sie hat es natürlich nur aus Spass gesagt, aber wer weiss..... :-D
 
@Ariat: Geh lieber in die USA, da sind nicht nur paar Tausend drin...
 
@Ariat: Rein logisch betrachtet wäre solch eine Möhre dann nicht nur ein Lebensmittel, sondern könnte noch ein anderes Einsatzgebiet haben (weißt schon welche Zweckentfremdung gemeint ist ^^). Ergo würde die EU für solche Möhren den ermäßigten Mehrwertsteuersatz streichen und 19% verlangen *hihihihi*
 
LOL... als update...wie sinfrei!...wie nutzlos... integrator für die setups cds!..als update ist sowas ein witz!
 
@MxH: Wird bestimmt gemacht. Oder sollen alle Leute ihre Setup CDs einschicken und neue bekommen? Brain.exe ausführen, danke.
 
krass.. das Windows Echtzeitsupdate da letztens, welches kontrolliert ob das Win7 legal ist ist OPTIONAL und das hier nICHT?? oh man xD
 
Sauerei! Wenn es nur Leute betrifft die den IE einsetzen bedeutet das ja daß die Leute die jetzt Opera einsetzen gar keine Gelegenheit bekommen auf einen anständigen Browser umzusteigen. Gleiches Unrecht für alle!
 
Auf heise steht, das Update kommt am 17. März. Wann denn nun?
 
@karstenschilder: 1. März sagen: Standard, ORF, Information Week, WF. 17. März sagen: Süddeutsche, Bild, ZD, Heise, Golem. Also vermutlich: 1. März in Österreich, 17. März in D. ;-)
 
@karstenschilder: am 17.3. Steht auch so in der Pressemitteilung von MS, die ich bekommen habe. WF ist mal wieder nicht in der Lage richtig zu lesen ;)
 
Ich befürchte das die EU damit vermutlich einen neuen Monopolisten unterstützt- nämlich Google.
 
@mike1212: Das kann doch denen auch egal sein, Hauptsache man gibt der Klage eines Unternehmens nach, das zu blöd ist, seine Produkte selbst zu vermarkten (Opera). Wenn sich dann wer wegen Google beschwert, gibt es demnächst noch ein Auswahlfenster.
 
Was sind denn die Browser 6-12?
 
@pcbona: Sollen nicht immer die 12 meistbenutzten Browser angeboten werden, die nach irgendwelchen Statistiken ausgewertet werden? Mein Tipp: Netscape, Lynx, Konqueror, K-Meleon, Phoenix, Chromium
 
@JanKrohn: Chromium ist kein Browser sondern ein Projekt aus dem Chrom hervorgeht...
 
@JanKrohn: und Phoenix und Netscape wurden eingestellt
 
Ich frage mich, wie MS erkennt, dass sich das entsprechende Windows innerhalb der EU befindet. Per Sprachversion schließe ich mal aus (Schweiz; Kanalinseln; usw.) Per IP dürfte wohl umständlich sein, wenn nicht sogar gegen Datenschutzbestimmungen versoßen. Per eingestelltem Standort viel zu leicht umgehbar.
 
@JanKrohn: Vermutlich aber die IP, ist die einfachste MEthode und am unbedenklichsten. Deine IP und die dazugehörige Position kann jede X-beliebige Seite herausfinden.
 
@Demiurg: Ich halte dagegen :-) - Für den koreanischen Markt hat MS die Sprachversion als Kriterium genommen. Ich vermute mal, die Schweizer bekommen die Browserwahl dann zwangsweise auch aufs Auge gedrückt.
 
Auch möglich, lassen wir uns überaschen^^
 
@JanKrohn: bin auch für die ips, denn in der EU wäre auch England. Würde mich ja doch wundern, wenn dann die USA, Kanada, Australien usw. das auch bekommen. Aber eigentlich ist wäre doch eine andere Theorie es gibt doch Lokalisationen (de_at,de_de,en_us, ...), es danach zu orientieren.
 
Ich brauche keinen Browser ich hab Skype
 
@Smoke-2-Joints: Stimmt, ich brauch auch keine Browser, ich hab' Rücken. ;-)
 
Also RICHTIG geil wär's doch, wenn das Update den derzeit gängigen Browser und alle Favoriten sowie Links löscht, damit auch schon seit Jahren glückliche Browser-Nutzer nochmal RICHTIG dazu aufgefordert werden, sich für den BROWSER IHRER WAHL zu entscheiden^^
 
@Hellbend: + von mir dafür, das war wirklich mal wieder witzig :)
 
"Die restlichen der 32 EU-Länder..." Ich wusste gar nicht, dass die EU aus 32 Ländern besteht. Dachte bisher immer, es wären nur 27. Wie konnte ich mich nur so täuschen.
 
@Kahless: Die meinten wohl, dass insgesamt 32 Länder das Update erhalten, EU + 5 zusätzliche, wo das auseinanderfrickeln zu kompliziert wird.
 
Und wieder wurde die Überschrift vergewaltigt, damit sie ins "Design" dieser Seite passt. Wann wid endlich das Design an die heutige Zeit angepasst?
 
So unbekannt dürften Browser Alternativen nicht sein. Die Tagespresse berichtet zum Teil darüber, und bei zahlreichen PC Magazinen (sei es nun die Computer Bild oder Chip) ist regelmäßig ein alternativer Browser auf dem Datenträger.
 
"Die Regierung ist für die Bürger da, nicht die Bürger für die Regierung." Zu schade, dass der EU dieser eigentlich logische Grundsatz vollkommen schnuppe ist. Oder hat einer von den Deppen, die das verbrochen haben, mal die Bevölkerung gefragt, ob es in Ordnung ist, den Computerbenutzern mit diesem Quark auf die Nerven zu gehen? Was anders ist es nämlich nicht. Wer den IE gern benutzt, wird deswegen nicht auf Opera umsteigen.
 
Warum werden nicht alle Browser, von 1-12, nach dem Zufallsprinzip angeordnet? Hätte Opera dann wieder Terror gemacht, weil man ihr Ding dann nicht zwingend unter den ersten 5 gesehen hätte?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Jap....
 
Dann verklage ich demnächst mal Lego dass sie keine Montini Werbung oder Beipackzettel in Ihre Waren legen :)
Ich mein, woher sollen die Menschen sonst wissen dass es neben Lego noch andere Marken gibt?

Das ist absoluter Schwachsinn....Wenn jemand ein Produkt herstellt, dann muss man ihm die Freiheit lassen es anzubieten wie er es möchte. Wenn es mir nicht zusagt, dann kaufe ich es halt nicht oder gucke mich SELBER nach Alternativen um. Das kann jeder Bürger und das kann man von jedem Bürger erwarten, es läuft in anderen Bereichen im Leben genauso ;)
Beispiel: Red Bull. Ich glaube mittlerweile weiss jeder dass es Rhino, Effect oder sonstwas gibt und das ganz ohne Werbung von Seiten Red Bulls.

Und zum Thema Quasi-Monopol: Warum soll MS dafür büßen wenn Sie einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort bzw das richtige getan haben?! Völlig unverständlich.

MfG
 
@ichmagcomputer: Der Vergleich mit Lego ist garnicht mal so falsch. Denn Lego besitzt ein eindeutigeres "Quasimonopol" (ich hasse diesen Begriff) als Microsoft. Da Lego ihre Steine später änderten, damit die Konkurrenzblöcke nichtmehr mit Lego kombinierbar war (zB das Ostdeutsche PeBe). Da wurde natürlich nicht eingeschritten...
 
@DARK-THREAT:
Deswegen habe ich auch nicht den hinkenden VW Vergleich genommen.
Lego hat eindeutig ein "Quasi-Monopol" (wer hat sich das Wort ausgedacht?!?!) auf Steckbausteine, aber da stört es niemanden.
Traurig und scheinheilig diese Welt; nicht immer aber immer öfter.

Schönen Tag euch allen :)

PS: Du kriegst ein Plus von mir :D
 
@ichmagcomputer: Lego hinkt genauso, denn wo ist das gebündelte Produkt, welches in den Markt gedrückt wird? Sprich WO ist der Monopolmissbrauch bei Lego? Ein Monopol an sich ist nicht strafbar, sondern dessen Ausnutzung!! Lego stellt auch keine Plattform für irgendwelche anderen Bauklötzchen dar, so wie Windows für Software. Lego ist ein einzelnes Produkt, was nicht dazu konzipiert ist, dass es Zubehör von anderen braucht, es gibt schlicht keinen offenen Zubehör Markt, während Windows 90% des Marktes für Software darstellt. Das Darki das Bsp. toll findet, wundert mich auch nicht im geringsten.
 
@OttONormalUser: Wie gesagt, passten Legosteine und PeBeSteine zusammen, bis Lego einschritt ... ist das kein Missbrauch? Zitat Wikipedia: "Durch einen Rechtsstreit mit LEGO kam es Mitte der 1980er Jahre zu einem Wechsel der Noppen und Unterseiten, so dass diese nicht mehr mit LEGO kompatibel waren. Dieses neue 8-mm-Modul wurde als PEBE 2000 bezeichnet."
 
@DARK-THREAT: Nein, das ist kein Missbrauch, denn Lego ist wie gesagt nicht dafür gedacht, das andere identische Bausteine dafür herstellen, PeBe baut Bausteine, aber dann bitte ihre eigenen. Wenn jemand Windows 1zu1 nachbaut, wird es auch ärger geben. Wo ist also der Missbrauch? An der Stelle wo du als Käufer entscheiden musst, hast du eine Auswahl! Der Nutzer entscheidet, und Lego jubelt ihm nichts unter. Ist das echt so schwer für dich zu verstehen? Ich versteh ehrlich gesagt nicht, wieso du (und ein Paar andere) nicht siehst, wo ein Missbrauch stattfindet und wo nicht, woran liegt das?
 
@OttONormalUser: Man könnte meine wenn man deine Beiträge liest, dass MS andauernd nur gegen Gesetze verstösst. MS wird oft genug unschuldig angeklagt, davon spricht aber niemand. Siehe nur mal hier x-Beiträge im Netz zu finden: http://www.google.ch/search?q=Microsoft+gewinnt+vor+gericht%C2%A8&hl=de&tbs=clir:1,clirtl:en,clirt:en+Microsoft+wins+in+court+%C2%A8&ei=ZBZ_S_f3Co2qsAamuN2zDQ&sa=X&oi=clir_tip&ct=search_link&resnum=11&ved=0CCsQ_wEwCg
 
@Rumulus: Lass ihn. Ich weiß, dass ich PeBe Bausteine hatte und die gut mit früheren Lego zusammpasten. Die neuen Legoteile aber nichtmehr... als Kleinkind findet man das nicht lustig und ich glaub da musste klein Darki bestimmt weinen mit 3-4 Jahre. Also hat Lego viele Kindertränen zu verantworten. MS nur die Zeit, sich andere Programme zu installiern. ,-)
 
@Rumulus: Wieso könnte man das meinen? Es werden immer wieder sinnlose Vergleiche gebracht, die stelle ich lediglich richtig, oder siehst du auch einen Zusammenhang zwischen der Stellung von Lego und der von Windows? MS fällt halt immer wieder auf, selbst wenn auch viele Klagen abgewiesen werden, dadurch entsteht dann dieser Eindruck.
 
@OttONormalUser: Es geht doch nicht um den Vergleich in sich, sondern um das was man damit aussagen will/wollte. Das ist etwas was hier in WF immer wieder geschieht, die Leute streiten/diskutieren um Nebensächlichkeiten rum, aber vergessen dabei den Sinn der Aussage. Auslegung von Gesetzen und Vorschriften ist für den Laien sehr schwer. Nicht ohne Grund müssen Fachleute dafür Jahre studieren und selbst dann, mit dem Fachwissen bleibt es eine Auslegungsache. Dies sieht man an dem, dass Urteile immer wieder an die nächste Instanz weitergezogen werden und diese evtl. genau andersrum entscheidet werden, als die Erste, bis hin zu letzten Instanz. Selbst die letzte Instanz ist keine Garantie, dass das Urteil gerecht, oder in jedem Sinne gesetzes konform ist. Da man aber einmal einen Schlusspunkt setzen muss, gibt es eine letzte Instanz, ansonsten würde es Klagen und Urteile bis ins Endlose geben. An den zahlreichen unterschiedlichen Urteilen in der ein und der selben Sache, kann man sehr gut erkennen, dass selbst Juristen sich bei einer Entscheidungsfindung nicht immer einig sind. Darum bleibt bei dem Sinn der Aussage, den jeder von uns hat zum Glück das Recht seine eigene Meinung zu äussern und das muss nicht unbedingt mit der Rechtsprechung übereinstimmen, ist aber deswegen nicht weniger falsch, sondern nur ein freie Meinungsäusserung, und eine weitere Auslegung des individuellen Verständnis, der Vorschriften und Gesetzen.
 
@Rumulus: Dann sollen die Leute ihre Meinung sagen die kann ich auch akzeptieren. Bescheuerte Vergleiche sollte man aber weglassen, wenn man den Sinn der Klage nicht verstanden hat, und Lego IST ein bescheuerter Vergleich!! Es geht um den Vertriebsvorteil den der IE durch die marktbeherrschende Stellung von Windows hat, und um nichts anderes. Dem kann man zustimmen oder nicht, wenn man es mit Fakten begründet, das wäre eine Meinung. Wenn Lego neben anderen Produkten am Markt angeboten wird, hat es keinen Vertriebsvorteil, dazu brauch ich nicht Jahrelang studieren um das zu sehen, diese Meinung/Vergleich aus Dummheit oder Unwissenheit heraus ist nämlich absolut nichts Wert!
 
@OttONormalUser: Ich glaube auch nicht, dass es bei Lego um die Marktbeherrschende-Stellung ging. Ich weiss es aber nicht. Ich glaube eher, dass es ein Patentstreit war, da Lego sicherlich die Grösse der Steine und Koppelung (Lochgrösse) Patentiert hat. (?) Dennoch erkennen ich auch den Sinn, was derjenige damit Aussagen wollte und kann ihn auch nachvollziehen. Ein besseres Beispiel wäre sicher die Pharmaindustrie gewesen. Nur komisch, dass dort die EU, nicht eingreift, obwohl es dort oft um Leben und Tod geht. Reine Spekulation, aber wahrscheinlich, es handelt sich dabei um EU Firmen!(?)
 
Dann bin ich ja mal gespannt wann die Browser 6-12 klagen das nicht mit auf der ersten Seite stehen, und sich dadurch vernachlässigt fühlen..
 
@forutuna: die ersten die vorne stehen sind die, die einen bestimmten Marktanteil haben. Dies wurde aber schonmal erwähnt
 
ich durfte mich heute schon entscheiden. hatte erst gedacht das ich ein unerwünschtes bho installiert habe. aber nach einem kurzen telefonat war klar- das ist ein neues feture. die auswahl ist gut und einige der browser kannte ich noch gar nicht.
 
Ein Bild vom deutschen Browserwahlscreen habe ich hier schon vor 2 Wochen gemacht:

http://www.winvistaside.de/bilder/microsoft-browserauswahl/1/
 
So nach dem Sicherheitsausflug zum Frickelfuchs jetzt bitte wieder alle zum IE wechseln: http://tinyurl.com/yeymtzx
Lasst das Browserhopping beginnen!
 
Gibt es schon so etwas wie einen Registry-Patch, um die Installation zu unterbinden? (Beispielsweise in Firmen dürfte dieses Zwangstool extrem "unerwünscht" sein.)
 
@DigiBC: Die meisten Firmen dürften WSUS nutzen, sollte also kein Prob sein
 
Ich denke, dass dieses Auswahlfenster nichts bringt, diejenige Leute, die nur den IE kennen und benutzen, werden bei der Auswahl auch den IE nehmen. Und diejenigen die andere Browser benutzen, brauchen dieses Fenster nicht.
 
Ich finde es einfach nur ne Sauerei... Unglaublich... Dann sollten aber alle BS-Hersteller da nachziehen müssen...
 
Hmm die schreiben nur bei IE und Firefox was von Sicherheit. Chrome ist speed, Opera Speed und Funktionen. Bei Safari wird von Innovation geredet. Sieht man wo die Browser Marketingtechnisch ihre Prioritäten setzen :P. EDIT: Obwohl die Sicherheit hier eh meistens von der Popularität abhängt. Jeder Browser hat Sicherheitslücken. Ich will gar nich wissen welche Trophäen da an uns vorbeirasen wenn Opera, Safari und Chrome noch viel populärer werden. Sieht man ja am Firefox.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles