Office 2010: Microsoft UK nennt Einzelhandelspreise

Office Die britische Niederlassung von Microsoft hat erste Angaben zu den Preisen für die Ausgabe 2010 des Büropakets Office bekannt gegeben. Erstmals wird es dabei möglich sein, Office-Vorinstallationen mit so genannten Key-Cards zu aktivieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sorry, aber was interessiert mich der Preis in UK?
 
@The Grinch: Sorry, aber was interessiert mich dein Kommentar? So kannst du dir schon mal ein Bild davon machen, wieviel es in DE kostet. Die Preise weichen nicht all zu groß ab.
 
@KarlKoch23: Ist immer noch vollkommen uninteressant!
 
Ich frage mich wie das mit der Key-Card funktionieren soll. In meiner ehemaligen Firma hatten wir die auch von MS bekommen, allerdings war es stets möglich eine saubere (Neu-) Installation durchzuführen. Diese Neuigkeit liest sich aber so, als würde man nur einmal und dann nie wieder Office mit dieser Key-Card installieren können/dürfen. Sollte das tatsächlich so sein? Kann mir es irgendwie nicht so recht vorstellen.
 
@chris193: Ich lese das genauso, scheint nur ein einziges Mal möglich zu sein.
 
Ich glaub eher, dass die Home Version in Deutschland wieder zu 59 oder 69 EUR verkauft wird bei den bekannten Elektronikmärkten. Ich sehe aber bissher keinen Grund von 2007 auf 2010 umzusteigen.
 
@DARK-THREAT: Ausser bei Outlook hat sich bei der Oberfläche nicht viel verändert. Wobei ich ausser Outlook noch nicht viel von der Beta getestet habe. Allerdings wurde unter der Haube doch eine Menge geändert. Ein Upgrade von 2007 auf 2010 lohnt sich für den "Durchschnitts-user" aber nicht unbedingt.
 
@DARK-THREAT: Ja, aber erst nach ca. 1 Jahr nach der Veröffentlichung, wenn die nächste Version schon bald rauskommt
 
@mase942: Also ich halte den Preis auch für zu hoch. Wenn Microsoft tatsächlich wieder eine Aktion macht, dass wenn man ab dem 05.03.10 eine Office 2007 Version kauft, die 2010er Version kostenlos bekommt, dann sind die Marktpreise der 2007er Version zumindest am Anfang schon relativ realistisch. 59 € oder ähnliche Wunschvorstellungen sind aber eher Schwachsinn. Ich denke es dürfte anfangs so bei ab 79 € liegen.
 
@DARK-THREAT: Es SOLL jetzt wesentlich einfacher sein z.B. Word und Exceltabellen direkt auf Skydrive zu veröffentlichen. Ene weitere Sache WÄRE diese Sache mit Outlook und Facebook. (wer es denn braucht...) Ansonsten muss ich dir Recht geben, wenn man jetzt die Home Version 2007 hat, und die auch als "Home" Version nutzt, also privat zuhause, soviel neues und sinnvolles gibt es da nicht. Das einzige was ich ganz nett finde ist, dass OneNote jetzt in jedem Paket enthalten ist.
 
Gehe ich recht in der Annahme, dass bei der Office Home-Student, wieder kein Access dabei ist? Etwas das oft ärgerlich ist, da nämlich in vielen Schulen mit Access gearbeitet wird.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Hast leider Recht http://technet.microsoft.com/de-de/library/ee523662%28office.14%29.aspx
 
@jigsaw: von outlook ganz zu schweigen :(
 
@Der_Heimwerkerkönig: Was jammert ihr eigentlich so rum? Was wollt ihr noch für 70 € haben? Für das Geld bekommt man immerhin eine 3 Lizenzversion. Kauft Euch die Professionalversion und dann habt ihr auch Access und Outlook. Welcher "normale" Student braucht schon Access oder Outlook?
http://geizhals.at/deutschland/a225205.html
 
Sehr viele Studenten und Schüler brauche Access, das solltest du bitteschön als Tatsache zur Kenntnis nehmen. Ich habe (in AT) eine Höhere (abendliche) Berufsbildende Schule für Technische Informatik besucht und da stand natürlich auch das Arbeiten mit Datenbanken (Access) auf dem Programm. Und solche Schulen mit diesem Lehrplan gibt es hier dutzendweise. Danach gings auf die FH, auch dort wurde fleißig mit Access gearbeitet. Meine Schwester wiederum besucht zur Zeit eine HAK-Kolleg (Handelsakademie) und arbeitet dort auch mit Access bzw. Datenbanken. Und von Freunden in Deutschland weiß ich auch genau, dass es dort viele ähnliche Beispiele gibt. Nur weil man auf einem 08/15-Gymnasium oder an einer geisteswissenschaftlichen Fakultät kein Access benötigt, sollte man nicht den Fehler machen, aus diesem Umstand verallgemeinernde Schlüsse zu ziehen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Access gibt es über MSDNAA
 
@Der_Heimwerkerkönig: Na und? Was hindert Dich daran die Professionalversion zu kaufen? Oder sind Dir die 180 € auch noch zu viel? Am besten alles umsonst haben wollen? Obendrein gibt es noch die Möglichkeit von MSDNAA-Downloads (wobei ich nicht weiß, ob es da Access gibt). Und wenn nicht muss man sich die Programm-Version raussuchen, die auch die Software beinhaltet, die man braucht, sollte aber nicht rumjammern, dass die Einsteigerversion nicht die Vollversion mit allen Bestandteilen ist.
 
@smartin79: Nicht richtig gelesen? Es geht hier auch um Schüler, nicht bloß um Studenten. Und Schüler haben von MSDNAA meist rein gar nichts. Somit greift deine Argumentation zu mindestens 50 Prozent ins Leere. Du solltest dir nicht nur die Teile aus einem Text herauspicken, die dir ins Programm passen, sondern bitte den gesamten Inhalt zur Kenntnis nehmen, wenn du dagegen argumentieren möchtest. Außerdem geht es hier nicht um die Unterstützung von "armen Studenten" sondern um Optimierungsbedarf bei der Schüler- bzw. Studentenversion von Office, deren enthaltenen Bestandteile nicht mit den realen Bedürfnissen vieler Nutzer übereinstimmen. Ich kenne genügend Beispiele, wo Schüler aufgrund des Nichtvorhandenseins von Access, auf den eigentlich billigen Kauf von Office zur Gänze verzichtet haben und sich eine vollständige aber illegale Kopie zugelegt haben. Somit ist die Intention Microsofts, im Segment der Schüler mehr Boden zu gewinnen, nicht vernünftig umsetzbar. Was mich übrigens daran hindert die Professional-Version zu kaufen ist die Tatsache, dass ich diese eigentlich längst besitze. Mein Arbeitgeber war nämlich so frei, mir diese auch für den Arbeitsplatz zuhause zur Verfügung zu stellen :)
 
@smartin79: Outlook wäre schon wichtig, auch für Studenten... daher finde ich die Home&Student Version bedingt gut... PS: 70€=140DM :-D
MSDNAA gibt es nicht für jede Uni, und Office ist kein(!) Bestandteil von MSDNAA...nur ma so zur Info...
 
@ignoramus + @Heimwerkerkönig:
Für einen Studenten reicht auch Windows Mail oder Windows live wie es jetzt heißt. Und wie gesagt, wenn man es unbedingt braucht, dann muss man halt mehr ausgeben. Was soll MS bitte Eurer Meinung nach machen? Access und Outlook dazu packen? Für den gleichen Preis?
Außerdem gibt es immer wieder mal Aktionen. Ich habe mir damals zum Beispiel Office 2003 SSL gekauft und für nur jeweils 25 € one Note und Access dazu gekauft. Mittlerweile gibts das rundum Sorglospaket für 180 €. Ich will mal nur an Zeiten zurückerinnern, wo Office noch weit über 1000 DM gekostet hat. Oder anders gesagt, schau mal, was Office selbst heute normalerweise kostet.
Da nervt die Meckerei schon gewaltig, denn immerhin bekommt man für das Geld extrem viel. Und bis MS die Studentenversion nicht auch zugleich als home verkauft hat, mussten die Nichtschüler/Studenten/Lehrer auch noch deutlich mehr ausgeben. Was soll(t)en diese Leute erst sagen?
Ich kann übrigens sehr gut lesen ;-) Das wäre mir was ganz Neues, dass ein Schüler Access braucht. Wenn dann gibt es das mit Sicherheit in der (Fachhoch)Schule. Und selbst wenn nicht. Warum soll es für einen Schüler noch billiger sein? Es können ja sogar die Eltern nutzen.
Das Geld gibt man 1x aus und gut ist. Da hat man mindestens 3 Jahre Ruhe. Für allen Sch... ist Geld da, aber für Software mal wieder nicht.
Und nochmal: es gibt Access (in der Professional Version) auch für Schüler (für nur 180 €). Also es braucht kein Schüler eine illegale Version nutzen.
Dann muss man halt an einer anderen Stelle sparen. Ich kann auch nicht alles haben, was ich will.

Korrigiere: Den ganzen Spaß gibt es sogar bereits für 85 €. Was wollt ihr noch?
http://www.unimall.de/product_info.php?info=p23512_Microsoft-Office-Enterprise-2007-Student-Lizenz.html
 
@smartin79: Also Outlook brauche ich als Student schon, um den Exchange-Account meiner Hochschule nutzen zu können. Im MSDNAA gibt es leider auch kein Outlook, so dass ich darauf angewiesen bin, mir Office zu kaufen. Vielleicht gibt es ja auch dieses Jahr wieder eine Ultimate für ~50€ für Studenten. Als es das Angebot gab, hatte ich allerdings schon die Home & Student + Outlook.
 
@ethernet: Wenn ich das so lese: 50 € für die Ultimateversion!
Ich kann mich nur wiederholen. Ich frag mich, was ihr noch wollt? Wie gesagt: man muss sich halt die Version aussuchen, wo alles drin ist, das man braucht. Ich kann nicht die Standard/Einsteigerversion nehmen nehmen und rumjammern, dass diese nicht alles drin hat. Gerade für Studenten/Schüler bietet MS genug. Was soll der Normalbürger dazu noch sagen?
 
@smartin79: Genau aus diesem Grund habe ich mir vor dem Erscheinungstermin von 2007 die 2003er Home & Student gekauft. Denn dort war noch Outlook dabei und so konnte ich die Aktion mit dem Upgrade von 2003 Home & Student auf 2007 Home & Student + Extra Outlook nutzen. Leider ist bei der 2007er ja bei der Home & Student kein Outlook mehr dabei. Nur jetzt kann ich eh nicht mehr upgraden und Outlook wäre mir (gerade wegen Exchange) schon sehr wichtig. Access und Visio bekomme ich zum Glück kostenlos über MSDNAA, trotzdem bleibt die Ultimate zur Zeit die günstigste Möglichkeit, um an Word/Excel/Powerpoint/Outlook zu kommen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: PECH sage ich da nur...
Minus klicks sind mir jetzt egal, aber eine DVD Sammlung lässt sich auch in Excel katalogisieren. Soviel zur "Home" Version. :P
Studenten? Tja wieder PECH, wie war das noch mit Windows 7 und den Studentenversionen /MSAA oder wie das heißt? Ich habe wenigstens keinerlei Lust mir für 300€ die +Access +Outlook Sstembuilderversion zu holen und damit die ach so armen Studenten zu unterstützen. Wenn ich die richtige Vollversion kaufen würde, würde mich dieses noch mehr ärgern. Es mag ja durchaus wirklich arme Studenten geben, keine Frage, nur... ich schließe mich da voll und ganz "smartin" an.
 
Zumindest bietet Microsoft den MS Access 2007 Viewer Gratis an, für Leute die keine Access Lizenz haben, aber trotzdem Access Anwendungen nutzen. Wir verwenden das in der Arbeit: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=d9ae78d9-9dc6-4b38-9fa6-2c745a175aed&displaylang=en
 
"Erstmals wird es dabei möglich sein, Office-Vorinstallationen mit so genannten Key-Cards zu aktivieren" ... Die gleichen Keycards die ich hier schon für 5x Office 2007 Small Business Edition rumliegen habe? *rolleyes*
 
Also ich wäre da vorsichtig mit diesen Preisen. Ich bin mir nicht so 100% sicher ob mit diesen KeyCard Versionen die in Deutschland (üblichen) System Builder Versionen gemeint sind. Ich würde also erst mal abwarten was bei Amazon oder so für Preise genannt werden.
 
@Lastwebpage: Schon lange kein Office mehr gekauft, wie? MS hat überlicherweise komplett auf KeyCards umgestellt. Datenträger gibt es extra gegen Gebühr oder zum download. Ichwürde mir auch lieber die alten Versionen mit CD-R/DVD wünschen, die Zeiten sind (leider) vorbei...
 
@ignoramus: Doch, aber 2007 habe ich als Systembuilder gekauft, also die Hülle mit dem Registrierungscode, für ~250€ + 10€ für die CD, oder so. Aber seinerzeit hies es noch genau so Systembuilderversion + Medien. Und genau so wird es bei Amazon, Alternate und Co auch heute noch angeboten. Der Begriff Key-Card taucht da nicht auf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte