iPhone-Versicherung beklagt massiven Missbrauch

Wirtschaft & Firmen Die US-Versicherung Supercover Insurance hat sich gegenüber 'Sky News' über die Besitzer von iPhones beklagt. Diese würden ihre Geräte-Versicherungen in großem Maßstab ausnutzen, hieß es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde ja in einem solchen Falle den Leuten das Gerät durch das gleiche alte Modell ersetzen.
 
@ayin: Oder Kaufpreis minus Zeitwert. Wer ein 1 Dollar-Subvenbtionsgerät hat - pech gehabt;-)
 
@ayin: Mir wäre eh neu das man dann ein neues Modell bekommt. :S
In Deutschland wird man sicher nicht das neue Modell bekommen sondern das selbe wieder.
 
@illyaine: In D bekommst Du den Wiederbeschaffungswert. Wer 3 Monate vor release des 3GS sein 3G kauft und dann "verliert" oder mit Kaffee füllt, bekommt gutes Geld. etwas draufgelegt und man hat das 3 GS. Das 3G wird dann in 6 Monate durch einen Kumpel verhökert, anonym versteht sich.
 
@mcbit: Dir ist aber schon klar das jeden Handy ne individuelle Kennzahl hat? Dann fliegt die Geschichte mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auf, tja und dann wird man des Betruges angeklagt, dass mehr als nur ein Kavaliersdelikt ist

http://de.wikipedia.org/wiki/International_Mobile_Equipment_Identity
 
@illyaine: Eine Versicherung zahlt aber Geld und gibt keine Gegenstände, daher bekommt man den Kaufpreis des iPhones bar wieder. Oder je nach Versicherung den Zeitwert oder Wiederbeschaffungswert. Davon kann man sich natürlich kein neues iPhone Modell kaufen, aber es ist schon wesentlich günstiger, weil man nur noch ein paar Dollar drauf packen brauch.
 
@sushilange: FALSCH! es gibt auch Versicherungen, die keinen finanziellen Ausgleich vornehmen, sondern einen Sachausgleich. Ich habe zum Beispiel eine Fotoapparateversicherung - verhältnismäßig günstiger Jahresbeitrag und bei Diebstahl oder Schaden (auch eigenes Verschulden!) wird dann das jeweils kaputte oder gestohlene Objekt neu beschafft. Das ist durchaus besser, als ein finanzieller Ausgleich und die Versicherungen erstatten hier schneller, weil nicht ewig geprüft werden muss, ob das Ding nun wirklich kaputt oder weg ist - macht ja wohl keiner eine Kamera kaputt, wenn er das gleiche Modell wieder bekommt. Bei Vertragsabschluß wird angegeben, was man versichern will, man belegt das Eigentum mit Kaufvertrag/Quittung und bekommt das dann im Schadenfall wieder.
Beispiel: Ich hab ein Objektiv Nikon AF-S 70-200 2,8 VRII, das hat beim Kauf knapp 2400 EUR gekostet und ist schon 1 Jahr alt. Ghets kaputt, bekomme ich das gleiche oder ein neueres (falls es das nicht mehr geben sollte). Bei finanziellem Wertausgleich könnt ihr euch ausrechnen, was man bekommt und dann muss man schön drauflegen, um sich so ein Objektiv wieder leisten zu können, also fast zweimal bezahlt.
 
@ayin: Du wirst den Leuten das geben müssen was im Versicherungsvertrag vereinbart ist. Und wenn die Konditionen zu schlecht sind, gehen die Leute zu ner anderen Versicherung.
 
@ayin: wird es auch, aber beim kauf bekommt man ja sogar gesagt, dass wenn man die zusatzversicherung abschließt selbst bei eigenverschulden das gerät erstattet bekommt.......
 
@ayin: Die iPhone Käufer merken nunmal erst NACH dem Kauf, das ihr Objekt der Begierde Scheisse ist :)
 
@Liqiud: du hast den text nicht verstanden eher: iphone käufer merken erst dass ihr gerät müll ist wenn eine noch bessere version herauskommt.
 
@toco: will man dann den müll durch 'besseren müll' ersetzen?
komische logik^^
naja, ich finde die versicherung is doch selbst dran schuld.
wahrscheinlich durften die kunden zu iphoneabrippreisen ihr überteuertes telefon versichern, dann brauchen sie nicht hinterher rumzujammern.
 
Na, schlimm genug das Menschen wegen eines iPhone zu Kriminellen werden.
 
@Jack21: Statussymbol eben. Muss halt die neueste P-e-n-i-z - Verlängerung sein.
 
@Jack21: Man könnte es ja auch mit normalem Verkauf probieren :p
 
@Jack21: Ich hab schon von Leuten gehört die wegen einer einfacher Packung Zigaretten zu Schwerverbrechern wurden... soll es alles geben.
 
@Jack21: Der Mensch folgt nur dem Beispiel seiner Regierenden.
 
@alterknacker: Ich glaube es ist eher andersherum - die Regierenden sind auch nur Menschen wie die anderen auch.
 
Warum versichert man diesen technischen Rückgang überhaupt ?
 
@Menschenhasser: Weil heute jeder Versicherungen verkauft... Fielmann (dieser Optiker) verdient doch mehr Geld durch seine Brillenversicherungen als durch den Verkauf von Fassungen und Gläsern - und auch da ist es bekannt, dass viele sich kurz vor Ablauf der Versicherung ganz zufällig auf ihre Brille setzen. Der ehrliche Teil der Bevölkerung subventioniert also den Rest... dafür braucht man aber jemanden mit Ahnung, der das voraussieht (war ja in dem Fall nicht schwer) und die Einzelprämie pro Versicherung richtig kalkuliert...
 
das heißt wenn ich mein 3g versichert auf den Boden werfe bekomme ich ein 3gs ? Oo
 
@wolver1n: Hängt von der Vertragsgestaltung ab. Wenn es das "alte" Modell nicht mehr neu zu kaufen gibt muss dir quasi das aktuelle Modell gestellt werden. Wobei ich jetzt zu faul bin, mir die Versicherung genau anzuschauen bezüglich Teilwert / Zeitwert / Neuwert / Ausschlüsse etc.
 
@Tyndal: ich kann mich erinnern im laden hab ich die Verkäuferin gefragt "also wenn mein gerät verkratz ist kann ich es auf den Boden werfen und bekomme ein neues?" darauf sie "ja auch bei selbst verschulden bekommen sie ein neues gerät" selbst schuld wenn solche aussagen getätigt werden... naja kurz vor Vertrags ende werde ich es wohl schrotten und hoffen das ich dann ein 4g bekomme oder wie auch immer das dann heißen wird
 
@wolver1n: Die Aussage der Verkäuferin zählt hier aber nichts - nur die im Versicherungsvertrag schriftlich festgehaltenen Bedingungen. Ist dort Selbstverschulden ausgeschlossen nutzt dir die Aussage der Verkäuferin nichts (klingt für mich nach diesen typischen Verträgen von MediaMarkt und Saturn - da wäre dann auch zu prüfen, ob die Verkäuferin überhaupt die Berechtigung zum Verkauf / Beratung von Versicherung hat... darf ja nicht jeder Versicherungen verkaufen)
 
@wolver1n:
Das kann sogar ich dir so versichern. Monatsbeitrag 1/2 Neupreis 3GS, Mindestlaufzeit 4 Monate vor Leistung. Mal gespannt, ob zu zuschlägst :)
 
Apple -> Anhänger zum größten Teil schmarotzer .
 
@Menschenhasser: Kein wunder das du zum Menschenhasser geworden bist, wenn du jeden voreilig in irgendwelche Schubladen steckst.
 
@JacksBauer: Sorry, aber wer Versicherungsbetrug praktiziert, liegt in der richtigen Schublade - da bedarf es keiner Differenzierung.
 
@mcbit: Grundsätzlich richtig - die Versicherungen legen es aber auch darauf an. Als ehrlicher Kunde bekommst du selten dein Recht und Geld für einen Rechtsstreit ist nicht immer vorhanden. Nach Einbruch im Auto + Diebstahl Radio zahlte die Versicherung mir nur den Zeitwert des Radios (hätte der Einbrecher das Radio nur beschädigt, hätte ich den Neuwert erhalten), für die Reparatur der Scheibe in Eigenleistung habe ich kein Geld erhalten (wollte das Auto aber nicht 2 Tage in die Werkstatt abgeben). Dann weigerte sich die private Krankenversicherung Behandlungskosten zu übernehmen, weil mich das Krankenhaus (völlig überbelegt) nicht in ein 2-Bett-Zimmer sondern in ein Mehrbettzimmer quartiert hatte (was kann ich denn dafür?), so blieb ich auf über 1.000 Euro Arztrechnung sitzen. Setzt du dann dein Recht durch, erhälst du unmittelbar danach die Kündigung der Versicherung (wird an den Datenpool der Versicherer gemeldet, ähnlich der SCHUFA) - und jetzt versuche mal mit einer gekündigten Versicherung bei einer anderen Gesellschaft einen Vertrag abzuschließen... zukünftig kann die Versicherung vieles von mir erwarten - aber bestimmt keine ehrliche Angabe zum Schadensfall. Das wird genau so formuliert, damit es abgedeckt ist.
 
@Tyndal: Falsch. Betrug ist zuallersert eine Charaktereigenschaft des Betrügers geschuldet, egal wie die Rahmenbedingungen der Versicherung sind. Über Einzelfälle wollen wir nicht reden. Es geht um Leute, die Betrug begehen, damit sie eine neues Modell ihres Spielzeugs bekommen - und das ist inakzeptabel.
 
@mcbit: Japp, das meinte ich mit "Grundsätzlich richtig"
 
@mcbit: Bei Versicherungen ist aber irgendwie jeder Versicherte ein "Einzelfall".
 
@Menschenhasser: Na wieder mal billig am provozieren ? Müssen wir wieder auf uns aufmerksam machen, weil uns sonst keiner bemerkt ? Keine Freunde ? Niemand der dich mag ? Mann muss das ein scheis Leben sein ^^
 
Also, das Iphone nicht kaputt machen, sondern nur als gestohlen melden. Fertig. Warum geben diese Versicherungen denn auch noch Tipps ?
 
@aballi1: Hat dann auch noch den Vorteil, dass man das "gestohlene" iPhone später noch verkaufen kann im Gegensatz zum kaputten. Die Versicherung ist ja echt Kundenfreundlich kalkuliert...
 
@satyris: Wobei dann zum Versicherungsbetrug auch noch Hehlerei hinzu kommt und die IMEI Nummer macht es auch schwer...
 
Daraufhin werden die Versicherungspreise angehoben und die erlichen sind wieder die dummen, is halt immer so...
 
Wenn ein iPhone Besitzer Versicherungsbetrug notwendig hat, dann tut er mir leid...
 
Schon assi, warum verkaufen die Leute nicht einfach das Iphone und kaufen sich ein aktuelles model, die alten iphones gehen bei Ebay noch für recht gutes geld weg. verstehe sowas nicht.
 
@Navigator: Mit der versicherungssumme UND dem Verlkauf des alten iPhones macht man doch mehr Kasse.
 
@mcbit: Aber nicht wenn man es zuvor mit dem Auto überrollt hat :D
 
@thomasrv123: Aber wenn man es als gestohlen meldet.
 
@thomasrv123: Wenn man es richtig macht, legt man dem Versicherungsvertreter einen zermatschten Dummy auf den Schreibtisch;-)
 
@mcbit: haben die bei der versicherung nicht das verlangen, einen beweis zu sehen?... wenn ich zu meiner versicherung gehe und denen sage, dass ich meinen bentley zerholzt habe, wollen die ja auch was sehen...
 
@klein-m: Dann melde den bentley als gestohlen und verkaufe ihn gen osten - kein nachweis notwendig.
 
@mcbit: habe es wohl mit einem profi zu tun... ,-)
 
@klein-m: Kein profi, mein Bruder ist Versicherungskaufmann mit eigener Agentur, der kann so einiges erzählen, was Kunden sich so einfallen lassen. Die von ihm vertretene Versicherung hat aber eigene Ermittler - sehr interessant.
 
@mcbit: Wenn du es zerschrottest kannst du es nicht verkaufen. Wenn es dir geklaut wurde, musst du bei der Polizei ne Anzeige erstatten bei welcher dann diese Handy-ID gesperrt wird. Die Anzeige musst du machen damit die Versicherung einen Beweis dafür hat dass es geklaut wurde und so nicht mehr brauchbar ist.
 
@Erte: Die Handy-ID wird aufgenommen, aber nicht gesperrt. Und wenn Du das "geklaute" Handy im Ausland verkaufst, ist die "Sperrung" (die alle Netzanbieter machen müssten, und nicht die polizei) obsolet.
 
@Erte: Mir wurde auch mal ein damals sehr aktuelles Handy mit Vertrag gestohlen und gleich darauf für viel Geld telefoniert. Habe es damals auch als gestohlen gemeldet, aber das Gerät nie wieder gesehen. Und gesperrt worden ist es mit Sicherheit auch nie, auch wenn es für die Provider ein Leichtes wäre.
 
Ich bezweifele ernsthaft, dass dieses Phänomen auf das iPhone beschränkt ist. Aber gut, eine diesbezügliche Meldung beim neuen Modell eines VW Golf hätte hier nicht hergepasst und Klicks generiert.
 
@mcbit: du hast recht, es geht mit dem macbook pro weiter und hört beim imac auf... ,-)
 
@mcbit: ist sicherlich nicht auf das iPhone beschränkt.....aber ne Meldung zu iPhone-Versicherungsbetrügerei passt hier auf Winfuture wie man in der Zahl der Kommentare lesen kann :)
 
Lustig an diesen Versicherungen ist ja, dass sie je nach Modell ziemlich teuer sind. Mir wurde mal angeboten, 10 Euro/Monat für ein SE W810i, dass zum Zeitpunkt des kaufs damals bei Ebay nur knapp 200 Taler gekostet hätte. Aufgrund meines damaligen günstigen Vertrages habe ich subventioniert noch 49 Euro bezahlt. Die Versicherung, 24 monate Laufzeit, hätte mich also mehr gekostet, als der Widerbeschaffungswert des Handys zum kaufzeitpunkt.
 
@mcbit: dann hättest aber ne ziemlich beknackte bzw überteuerte versicerung gehabt....wertegarantie kostet 3,99
 
@1z3m4n: eben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dies bei einer anderen Versicherung anders wäre. Die wollen schließlich daran verdienen.
 
Es gab da mal eine Dokumentation von Versicherungen. Da hat doch einer ein Nokia 6510 als Versicherungsfall eingeschickt weil sich "sein Freund da aus versehen draufgekniet hat". Da Ding hatte einen 90° Knick in der Mitte.
 
@wieselding: Sollte da nciht die Haftpflicht des Freundes haften?
 
@mcbit: Kommt drauf an... wenn du dein Mobiltelefon auf dem Fußboden liegen lässt ist es nicht ordnungsgemäß aufbewahrt, damit ist die Person die drauftritt raus aus der Haftung. Passiert sehr häufig -> Kind eines Freundes rammt ein Spielzeugauto in die Membran deiner Lautsprecher -> keine Haftung, da die Membran nicht abgesichert war. Kind eines Freundes wirft eine teure Vase um -> keine Haftung, weil Vase für Kinder zugänglich aufbewahrt wurde. Als Versicherungsnehmer bist du leider verpflichtet alles dafür zu tun, die versicherten Gegenstände gegen Schäden zu schützen. Tust du das nicht, handelst du (grob) fahrlässig und dann zahlt am Ende nichtmal deine Hausratversicherung. Gib doch mal deiner Freundin dein Mobiltelefon in die Hand und ihr fällt es von der Brücke in den Fluss - keine Versicherung zahlt, weil: a) freiwillig den Gegenstand aus der eigenen Hand gegeben, damit kein Fall für deine Hausrat b) Beweisstück fehlt (oder du bezahlst nen Taucher für die Bergung), damit kein Haftplichtschaden für die Freundin (könnte ja jeder erzählen, dass das so passiert ist). Also müsstest du das Telefon als gestohlen melden und Anzeige bei der Polizei stellen - schwupps bist du im Versicherungsbetrug.
 
@mcbit: das 6510 war sowas von winzig (hatte das selber mal) da wär alles mögliche mit passiert, aber definitiv kein 90° Knick. Der hatte auch kein Geld bekommen, im Gegenteil der hat noch eine Anzeige wegen Versicherungsbetrug bekommen.
 
Tja. Das ist dann wohl charakteristisch für IPhone-Besitzer.
Natürlich will ich nicht alle über einen Kamm scheeren. Aber das ist ja schon auffallend oft, dass IPhone User andre übern Tisch ziehn wollen. Sei es die Versicherung oder andre Personen über Ebay, indem sie leere Verpackungen als : ''Iphone OVP'' verticken.
Ist halt schade, wenn man sich so ein Ding kauft, aber eigentlich garnicht genug Kohle hat.
 
@Djumie: Sry aber wenn jemand über Ebay ne leere Schachtel verkauft ist er kein iPhone User sondern ein Verbrecher, das hat überhaupt nix mit dem iPhone zu tun.
 
@hrhr: Ist es nicht eher so, dass das Iphone viel zu teuer ist?
Und die ganzen modischen Jugendlichen zu solchen Mitteln greifen müssen um die neuste Version zu bekommen? Das ist keine Entschuldigung, aber liegt doch sehr wohl am IPhone!
 
@Djumie: Nochmal ... was hat das damit zu tun dass jemand eine leere Schachtel verkauft. Dazu muss ich nicht mal ein iPhone besitzen. Weisst du eigentlich bei wievielen Angeboten nur leere Schachteln verkauft werden ? PS3, XBox, ... das hat aber nix mit dem Produkt zu tun sondern nur damit dass irgendwo ein Ar*sch sitzt der andere Leute betrügt.
 
@Djumie: charakteristisch für iPhone-Besitzer??? du wiedersprichst dir selbst mit deinem zweiten Satz! Schau dir mal die Auktionen bei ebay an! Wenn da steht "hier bieten sie auf die OVP des iPhone 3G (Ohne Gerät und ohne Zubehör) und das ersteigert dann einer ist er selber schuld! Bestes Beispiel sind die ganzen Auktionen von Handy-Dummys......wer da den Text nicht lesen kann bzw überhaupt nicht liest ist da selbst schuld! Hat nichts mit Betrug usw zu tun! Zumal iPhone OVP nichts anderes heisst als iPhone Originalverpackung!! Versicherungsbetrug gibt es nicht erst seitdem das iPhone auf dem Markt ist!
 
wenn das telefon gestohlen worden ist, sollen sie bei allen netzbetreibern die IMEI sperren.....die wissen zwar nicht wo das ding ist (könnten sie wenn sie wollten) aber telefonieren usw geht dann auch nicht mehr, dann hat man einfach nur nen ipod touch ....das geht übrigens mit allen mobilfunktelefonen...in deutschland wirds nicht gemacht ^-^ im ausland schon. mal davon abgesehen das eine versicherung ALLES dran setzt nicht zu bezahlen. kann ich noch an das D900 von einem freund erinnern. die geräte hatte ein design fehler aufgrund dessen konnte die LCD sehr leicht reissen. die versicherung meinte es sei selbst verschulden gewesen und müsse nicht zahlen....nen knappes jahr später hatte samsung dann zugegeben dass es da wohl etwas probleme gab und die geräte könnten eingeschickt werden. ich wüsste gern wieviele anträge es gibt und was davon wirklich ausgezahlt wird
 
Versicherungsbetrug ist mittlerweile ein Volkssport..... Ist leider so. Und zwar in allen Bereichen. Und die ehrlichen Versicherten bezahlen den sch... noch mit. Ich könnt kotzen
 
@acstrobe: Ich kotze eher darüber, wie Versicherungskonzerne planmäßig arglose Kunden neppen, indem man sich bei hohen Schadenssummen so gut wie immer ziert, mag der Fall auch noch so klar sein. Da werden dann Menschen gezwungen, den Gerichtsweg einzuschlagen - ein Risiko, dass sich die meisten Privatleute, im Vergleich zum Versicherungskonzern selbst, natürlich nicht leisten können. Auf diese Tatsache spekulierend, verdienen diese Herrschaften einen Gutteil ihres Geldes. Einen Versicherungskonzern zu besitzen, bedeutet nach wie vor quasi eine Maschine zum Gelddrucken in Händen zu halten. Mein Mitleid für diese Figuren, hält sich deshalb arg in Grenzen.
 
Ja, ja die Sektarier schrecken wohl auch nicht vor Betrug zurück um ihrem Guru das Geld vor die Füße zu legen.
 
Ich finds witzig, wie dämlich man sein kann, dass man mit seinem Auto über sein edles iPhone brettert und dann echt erwartet, es würde nicht auffallen :-D mitm Hammer 6x draufschlagen...genial die Amis!
 
hauptsache ne apple meldung
 
Oh, das wirft aber kein gutes Licht auf Ifonebenutzer mit solchen Versicherungen ;)
 
Jaja und sich dann beklagen, dass alles immer teurer wird. Solche Verluste für die Versicherer wird IMMER auf die Versicherten abgewälzt. Ich hoffe nur, es erwischt einige mal und dann aber richtig zur Kasse bitten! Zudem, sowas findet sich nicht nur in den USA, hierzulande gibt es genug solcher Vollpfosten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles