NEC beschleunigt USB auf 16 Gigabit pro Sekunde

Peripherie & Multimedia Dem japanischen IT-Konzern NEC ist es gelungen, die Übertragungsraten von USB weiter zu steigern. Die Ergebnisse der aktuellen Entwicklungs-Arbeit könnten in einen neuen Standard einfließen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow das geht ab. Speeeed ;)
 
@ownage77: I feel the need..., the need for speed.
 
@ownage77: Schade ;) dann kann man ja gar nicht mehr währenddessen aufs Klo oder Trinken/Essen holen ^^, wenns kaum noch Wartezeiten gibt. Wie TV ohne Werbung :D
 
@Vitrex2004: Ich glaube ich werde dann verhungern xD Autsch, die schmerzen in der Blase sind sicher unerträglich :D
 
@ownage77: wow das geht ab... die platte läd nicht die ganze nacht... nicht die ganzzee nacht...
 
*thumbs up* super gemacht :) dann kommt ja vielleicht usb 3.1 bald ;)
Oder sehe ich das richtig das man da einfach nur einen anderen Treiber brauchen würde?
 
@EmKa262: "NEC demonstrierte nun einen neuen Chip" ... das hört sich so an, dass man einen neuen Chip braucht. Diese sind oft nicht "wiederbeschreibbar"
 
Bravo NEC. Da kamen die anderen auch schon dahinter nur dass die es als teures USB 3.5 verkaufen wollten. :P
 
@spongebong: Oder für USB 3.11 for Workgroups. :D
 
Ich denke hier handelt es sich um NEC Electronics, eine Tochterfirma von NEC. 2002 wurde NEC Electronics als Halbleitersparte ausgegliedert, ähnlich wie Infinion von Siemens. Zudem wird NEC Electronics im April mit Renesas Technologies mergen.
 
@Webchen: wenn du schon so klug bist (obwohl das niemand wissen wollte), dann schreib wenigstens Infineon richtig...
 
@Webchen: Ich find Deinen Kommentar ja klasse, aber muss man das "mergen" nennen? Können wir das nicht weiterhin "fusionieren" nennen? ;)
 
wär das generell etwas für usb-grafikkarten? ich meine, eine richtige nvidia, die jedoch nicht über pci-e läuft, sondern über usb?
 
@hjo: Entschuldige bitte das Minus - wollte eigentlich ein + geben. USB-Grafikkarten wären echt toll für Notebooks.
 
@hjo: Richtig, diese wurden z.b. auch schon von Asus angekündigt, sind allerdings nie auf dem Markt erschienen. Denke, das größte Problem war halt auch die Bandbreite, denn es gab nur eine Version mit eher geringer Leistung. Der Flaschenhals dürfte schon mit USB3 zum größten Teil wegfallen.
 
Irgendwann sagt man dann: Waas du hast noch diesen doofen SATA 3 Anschluss? Ich bin auf USB 4 umgestiegen :-D
 
@Antiheld: ist halt der UNIVERSAL Serial Bus ;)
 
Ob wohl deshalb Intel & AMD warten bis sie USB3 in die Chipsätze integrieren ? Eine weitere Frage wär noch, wie das auf dem Boards umgesetzt wird, wird man mehr Lanes brauchen ?
 
Kann mich mal jemand aufklären warum ich in und um meinen PC herum so viele verschiedene kabel samt Stecker habe, wenn im Endeffekt alle doch nur elektrische Signale weiterleiten deren Kodierung/Format dem Kabel samt Stecker doch piepegal ist? Kann man nicht einfach LAN, (e)SATA, USB, HDMI und wie sie alle heissen in einem (äußerst) breitbandigen Standard zusammenfassen? Es ist mir klar dass LAN andere Anforderungen hat als USB, aber wer würde sich über ein 50m-USB-Kabel ärgern um seinen Drucker per plug'n play anzuschliessen anstatt das teurere Modell mit LAN-Integration kaufen zu müssen nur weil das Ding etwas weiter weg steht und er eventuell zwei Rechner anschliessen möchte (was sich bestimmt über einen simplen Hub lösen lassen würde)? Leider möchte jeder sein Geld verdienen mit eigenen Standards und extra Käbelchen und dergleichen... heraus kommen externe Festplatten mit USB, FW, eSATA und LAN-Anschlüssen, was nur unnötig die Preise in die Höhe treibt und in 90% aller Fälle nur toter Elektroschrott ist welcher mitgekauft werden muss.
 
@Stamfy: Das wird niemals gehen. USB ist wirklich universal, man kann Quasi alles "Simulieren" aber ein USB Kabel ist aufgrund der Bandbreite einfach zu teuer und anfällig.
 
@Stamfy: Vllt einfach deswegen weil nicht alle firmen zur selben Zeit am selben Produkt arbeiten?
 
such mal nach "Light Peak" von intel. das macht genau das. wahrscheinlich werden apple rechner diese technologie zuerst an bord haben (wie damals usb)
 
Was bedeutet das nun für USB 3.0? Wird das in den Standard einfließen? Oder ist es dafür nicht schon zu spät? Oder kommt das dann als USB 3.1? Ich tue mir irgendwie schwer, diese Meldung einzuordnen und bin für Aufklärung dankbar.
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Der Standarf für USB 3.0 ist schon beschlossen. Das wird wohl eher in Zukünftige Anschlüsse fließen. (Es gab ja auch USB 1.1 :) )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.