Apple sperrt iPhone-Hacker aus dem App Store aus

Handys & Smartphones Zwei iPhone-Hacker haben über den Mikroblogging-Dienst Twitter mitgeteilt, dass ihre Apple-ID "aus Sicherheitsgründen" gesperrt worden ist. Sie vermuten, dass dies im Zusammenhang mit den von ihnen entwickelten Hacks steht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
rotten apple ^^
 
@snoups: Wieso eigentlich? Wem es nicht passt braucht ja kein solches Teil zu kaufen. Wer Apple kauft sollte sich der Limitierungen bewusst sein! Wieso sollte Apple gleich deswegen faul sein? Nur weil es verschiedene stört? Es gibt genug Alternativen!
 
@BlackFear: Es ist mein Gerät. Mit dem ich tun und lassen kann was immer ich auch will. Und wenn ich mit einem Hammer darauf einschlage. Apple kann es egal sein. Solange ich den Jailbreak nicht nutze um illegal kopierte Apps aus dem App Store damit auszuführen geht Apple es einen dreck an was ich mit dem iPhone / iPod touch mache.
 
@bryanad2: Ja, das ist diene Meinung. Dann kaufst du auch sicher kein solches Teil und das ist denen absolut bewusst und so gewollt. Das heisst aber noch lange nicht weil du und noch andere Menschen so denken dass es so sein muss.
 
@BlackFear: Ich besitze ein Jailbroken iPhone! Und ich werde es weiter Jailbreaken solange dies noch möglich ist. Nur langsam geht mir diese Arroganz von Apple auf den zeiger. Die denken sie sind eine Ausnahmefirma die sich alles erlauben kann.
 
@bryanad2: Diese sogenannte Aroganz war vor ein paar Jahren viel schlimmer wenn du Sachkundig wärest.
 
@BlackFear: A. weil sogar technisch Versierte sich nicht über jeden Aspekt vorher im Klaren sein können. B. Der Iphone gehört nach dem Kauf mir. Ich kann damit machen was ich will solange ich nicht die Gesetze des Landes verletze, also z.B. nicht jemanden über den Kopf haue. Apple maßt sich an das geltende Gesetz in den AGBs zu erweitern, um meine Freiheit einzuschränken.
 
@bryanad2: Dein Gerät, bei dem Du aber gewisse Nutzungsbedingungen anerkennst, sonst würdest Du es ja nicht bei iTunes freischalten, oder? Ich persönlich brauche kein Jailbreak. Bräuchte ich mehr Funktionen, würde ich nicht das iPhone als Gerät wählen. Außerdem betreffen fast alle Fälle von ausführbarem Schadcode nur iPhones mit Jailbreak. Das ist insofern schlecht, weil z. B. über so eine Schwachstelle _meine_ Adressdaten vom iPhone eines Bekannten gestohlen werden könnten, weil _er_ einen Jailbreak ausgeführt hat.
 
@Tjell: Und weil er, mit Verlaub, vermutlich zu blöd war sein SSH-Passwort zu ändern.
 
@Tjell: Nutzungsbedingungen die aber größtenteils keine rechtliche Grundlage haben in Deutschland.
 
@bryanad2: Es verbietet dir kein Gesetz es nicht zu tun! Du machst dich nicht strafbar! Nur Apple kann dir keine hudnert prozentige Gewährleistung mehr geben wegen deiner Eigenverschuldung im Sinne eines Jailbreaks.
 
@BlackFear: Das ist mir bewusst das man keine Garantie bzw. Gewährleistung mehr hat in dem Fall. Darum ging es ja auch nicht. Es ging darum das Apple keine rechtliche Grundlage hat den Jailbreak zu "verbieten". :) Und da sind wir uns ja scheinbar einig.
 
@bryanad2: Haben sie ihn denn irgendwann verboten? Oder es angekündigt?
 
@bryanad2: Nein, absolut nicht! Es verbietet Apple aber auch keiner dagegen vorzugehen. Was ja wirklich dann auch nur Apple was angeht. Und wer was dagegen hat, hat ja genügend Alternativen. Also wo war dein Problem jetzt? Ich habe dir ja in keinem Sinne wiedersprochen.
 
@BlackFear: Sollte auch kein persönlicher Angriff sein. :)
 
@BlackFear: "Es verbietet Apple aber auch keiner dagegen vorzugehen." Solange sie das technisch erschweren - ist das ihre Sache, aber wenn sie Accounts sperren, beschneiden sie die Leistung, für die diese Leute bezahlt haben, schließlich sind sie beim Kauf davon ausgegangen, dass sie den AppleStore dadurch nutzen können. Vllt. war das sogar der Hauptgrund für die Kaufentscheidung
 
@bryanad2: Solange ich den Jailbreak nicht nutze um illegal kopierte Apps --- und das genau tun die meisten aber
 
@BlackFear: Und wenn Aplle Beschränkungen einbaut muss es auch davon Ausgehen das sie Gebrochen werden, und die Bezeichnung als Illegal ist sowas von Abwiegig, wenn man etwas gekauft hat darf man damit auch machen wass man will solange man andere Personen Keinen Schaden zufügt.
 
@iph8x: Winfuture bezeichnet es als illegal im Namen Apples. Apple-News bei Winfuture werden immer abwertend geschrieben, das weiss aber mittlerweile jeder :)
 
@ALL: Die 'NEWS' ist alt. Wie inzwischen bekannt wurde handelte es sich bei der Meldung lediglich um einen Warnhinweis nach wiederholt falscher Passworteingabe!
 
@SouThPaRk1991: sorry für den Internetausdruck aber... lol wut? Ein Hacker ist zu blöd zu erkennen wenn er das Passwort falsch eingibt? Ist ja wirklich blamabel.
 
@BlackFear: Quelle: http://tinyurl.com/ybsycc4 ...ja allem Anschein nach ist selbst ein 'Hacker' zu blöd für sowas.
 
@snoups: das ist einfach fail
http://www.benm.at/2010/02/15/verbannt-apple-geht-gegen-jailbreak-vor/ heir so einen müll verzapfen das lag nicht an apple http://tinyurl.com/ybsycc4
 
@Strappe: Ey Dude schau dir mal 'Re:7' an. Bist leider 'n bisschen spät dran : )
 
"Apple betrachtet das so genannte Jailbreaken von iPhones als illegal." Schon klar, wenn sie nix dran verdienen isses illegal.. geldgeile säcke! -.-'
 
Apple... und immer wieder Apple... Naja, dass solche Hacks zum Gewährleistungsverlust führen ist ja bekannt. Okay, Sim-Lock aushebeln ist sicherlich nicht die feine Art, aber was haben die dagegen, dass man die Partitionsgröße ändern und das Bootlogo tauschen kann? Das ist doch Sache des Users. Was Fremd-Apps angeht, so entgehen Apple möglicherweise Einnahmen, aber durch die Blockade schränkt man den User in seinem Handeln am eigenen Gerät ein. Ob das unbedingt okay ist, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Wäre ja fast so, als wenn Microsoft sagen würde, dass unter Windows nur noch Microsoft-Apllikationen oder eben solche, die von Microsoft freigegeben / zum Download angeboten werden, installiert werden können. Alles in allem mal wieder etwas überzogen reagiert, aber: Das ist Apple eben....
 
@FFX: Ich bin ein wie so schön genannter Apple-Fanboy, aber ich kann dir nur Recht geben. Zumal deine Erläuterung "Das ist Apple eben..." bringt das Fazit auf den Punkt! Halt ob sie es sollen/dürfen ist wiederum eine Frage die bei so manchen Gemütern übelst Kopfschmerzen verursacht.
 
Die News ist sowas von alt! Wieso ist das hier in letzter Zeit bei Winfuture so "lahm"?
 
@harryhirsch1: news.google.de / heise.de / chip.com /zdnet.com / oder was es noch so alles gibt. Viel Spass :)
 
@harryhirsch1: Zumal ich auch schon News hier gesehen habe die erste Tage später auf anderen Newsseiten erschienen sind. Und wirklich brisant ist die News nun nicht.
 
@darkalucard: na das stimmt auch mal ab und zu ;)
 
Kurzsichtig gedacht, mag das aus Apples Sicht vielleicht Sinn machen, um Präzedenzcharakter zu signalisieren, was ist aber, wenn ich Leute aus dem Appstore aussperre? Richtig, ich entziehe mir selbst die Kunden und fordere sie damit auf, auf illegale Massenarchive mit 1000 iphone apps zurückzugreifen. Ob apple insbesondere den Entwicklern da einen guten und fairen Dienst tut, ist fraglich. Ja natürlich breaken viele auch ihr Phone um eben nichts im Store kaufen zu müssen, kann ich auch verstehen, aber nix käufer zu sperren bringt doch nix. aber viele breaken es auch nur, um freie Providerwahl zu haben. Und so gesehen ist apple selbst Schuld an dem Debakel, weil sie sich an ihrer eigenen Restriktionspolitik verschlucken...
 
@Rikibu: Sie sperren doch niemanden aus dem App Store raus. Den beiden wurde die Entwicklerlizenz entzogen, weil sie gegen die Richtlinien verstoßen haben. Bzw. weil sie ihren Zugang missbrauchen. Ganz simpel.
 
Und weiter? Das es den Unlock für 3.1.3 und Baseband 05.12.01 gibt kann niemand beweisen da es noch kein Proggi dafür gibt bzw es noch MONATE dauern kann bis es vom Dev Team freigegeben wird. Apple wird sowieso die Lücke finden und sie im neuen OS 3.2 bzw. OS 4.0 wieder schliessen....braucht man hier nicht groß ankündigen das man das neue Baseband bereits freischalten kann...

Just my 2 cents
 
@websepp: ist auch icht ganz richtig:das Exploit wurde schon gefunden ,nur wartet man auf die version4.es wird überall(div Jailbreak foren)von der Aktualisierung auf 3.1.3 abgeraten,da es keinewichtigen Änderungen beinhaltet.Weiters wird auf das neue Iphon gewartet um gleich beide Versionen zu jailbreaken
 
Richtig so....
Durchs Jailbreak verstößt man gegen die Apple AGBs....
Und wem das nicht passt der soll entweder kein iPhone kaufen oder das Jailbreaken sein lassen....
 
@Dr-Gimpfen: Nur das diese AGB in Deutschland nicht gültig sind erwähnst du nicht. ;)
 
@bryanad2: trotzdem ist in Deutschland das cracken von Software illegal.
Das ding ist subventioniert von T-Mobile in Deutschland und soll auch nur mit ner T-Mobile Karte vertrieben werden.
ebenso mit dem Software klau durchs JB. Die Einstellung warum zahlen wenn ichs umsonst illegal haben kann ist auch total verkehrt.
 
@Dr-Gimpfen: Und wieso sollte ich mich daran halten?
 
@Dr-Gimpfen: Du irrst Dich. Es gibt kein Gesetz, das es verbietet Deine eigene Software zu cracken. Illegal kann das nur sein (StGB 202a, Ausspähen von Daten), wenn die Daten nicht für Dich bestimmt sind oder wenn Du diese Straftat vorbereitest (StGB 202c). Oder wenn Du Daten weitergibst (UrHG). Ein Jailbreak allein ist damit aber nicht strafbar.
 
@bryanad2: weil wieder nur halb durchgelesen wurde....
 
"Apple betrachtet das so genannte Jailbreaken von iPhones als illegal." - Wenn ich eine Ware erwerbe, dann mache ich damit was ICH will. Denn ansonsten ist es kein KAUF, sondern eine Art Vermietung auf Lebenszeit. Wer also gerne an seine iPhone herumpfuscht, der hat jedes moralische Recht dazu, das sollte sich Apple endlich einmal hinter die Ohren schreiben, ebenso wie der restliche Haufen der Hersteller und Inhalteanbieter. Deren kruden Vorstellungen von Eigentum, gehören ins Gruselkabinett für übergeschnappte Kontrollfreaks.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Mag sein dass du Recht hast, jedoch verklicker das mal einem Realist ,) Solange Kapitalismus so gross geschrieben wird wie heutzutage ist deine Aussage eher Träumerei als Realität... obwohl du so gesehen wahrscheinlich eben Recht hast.
 
@Der_Heimwerkerkönig: So sehe ich das auch. Ausgenommen natürlich wenn ich den jailbreak nutze um illegal Apps aus dem App Store zu benutzen. ansonsten ist es MEIN GERÄT mit dem ich machen kann was ich möchte. Und die AGB von Apple sind eh größtenteils auf dem deutschen Markt nicht rechtsgültig. Und das nicht nur was das iPhone betrifft. Auch bei Mac OS X ist dem so. ;)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Seit 2,5 Jahren gibt es jetzt das iPhone + Jailbreak. Und in den ganzen 2,5 Jahren hat Apple nicht einen Kunden irgendetwas vorgeschrieben was er mit dem Gerät machen soll oder hat irgendeinen Kunden gar verboten es zu Jailbreaken. Lediglich die Garantie verfliegt. Verständlich, wenn ich an anderen technischen Geräte rumbastel (und sei es nur die Software), dann habe ich auch keine Garantie mehr drauf. Das war schon immer so und bei Apple ist es in keinster Weise anders. Wozu also diese Aufruhr?
 
das war nur ein scherz, siehe: http://intensedebate.com/people/sherif_hashim
 
Rofl. Die machen den gleichen Blödsinn wie Sony. die sperren auch Leute mit CFW aus. Scheinbar mag man kein Geld von Leuten, die sich nicht gängeln lassen wollen. Naja, aber hinterher wieder schreien, dass man Verluste durch Mordkopierer macht.
 
ob apfel oder microdoof, ob audi oder philips. wo keine konkurrenz ist da wirds übel denn alle unternehmen streben nach MACHT und KONTROLLE. wer meint apple sei böse der hat es nicht verstanden. denn mit apple hat das nix zu tun. jede firma mit (zuviel) erfolg reagiert so. ms hat es versucht, nun versucht es apple. ich hoffe die kunden zeigen diesem laden die grenzen. und ich bin apfel benutzer :)
 
@Matico:
Danke! Der so oft gepredigte Wettbewerb ist streng genommen auch für eine Firma nicht wünschenswert. Am einfachsten wäre es ein Produkt mit maximalen Profiten über möglichst lange Zeit verkaufen zu können und dann bei neuer Nachfrage ein Nachfolgeprodukt auf den Markt zu bringen oder halt Bedarf schaffen. Ständiger Innovationsdruck durch andere Firmen ist für den Kunden gut, aber nicht für stabile Gewinne bei Firmen.
 
Wann werden mehr Geräte verkauft ? Wenn diese knacksicher oder knackbar sind ? natürlich knackbar - also - Was will Apple da eigendlich ? Deswegen verkauft sich das Produkt so gut.
 
Also ich hätte den iPhone Dreck niemals gekauft, wenn ich nicht schon vorher gewusst hätte dass ich den Mist Jailbreaken kann. Ich liebe mein LockInfo, wo ich auf dem Lockscreen den Google synchronisierten Kalender, die 20 neusten Tweets, 5 RSS Quellen, Wetter mit 5 Tages Vorschau , SMS , Email mit Preview,verpasste Anrufe und Notification (zB von Facebook oder 20min.ch usw). Bei den Kontakten habe ich dank Cyntact auch Bilder der Kontakte und ich belächle jeden Idioten, der sich sogar vorschreiben lässt, dass er auf dem Homescreen Kein Wallpaper Picture haben darf. Mit Jailbreak hat man auch da die Möglichkeit zu individualisieren. Dank Backgrounder habe ich auf dem iPhöne auch Multitasking. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Flash Crack he he !! ABer eines ist klar. Geht der Dreck kaputt, dann nur noch ein freies Android basierendes Phone und NIE MEHR was von Apple.
 
apple schert auch alle über einen kamm und schließt auch fremdländische iphones als vermeintliche gejailbreakte geräte aus dem app-store aus... vielen dank! :(
 
@navahoo: habe seit einem halben jahr mein iphone3gs und sofort "gejailbreaked"und seit dem her besuche ich vielleicht 1mal pro monat den appstore.aber apps die mich ansprechen würden kosten ab 40€ aufwärts,die kleinen spielereien sind zwar als vorführungen lustig anzusehn ,doch kaufen würde ich diese nie!mit dem jailbreak kann ich mir von jedem app eine meineung bilden und es gegebenenfalls ohne entstandene Kosten deinstallieren.das gerät selber hat schon ein vermögen gekostet,warum für jedes app nochmals zahlen!?egal ob es nur cent sind.und da mein netzanbieter sowieso kein iphone im angebot hat oder haben wird ist das jailbreaken und unlocken unvermeidlich.wieso soll ich einen vertrag bei t-mobile eingehn nur damit ich ein gerät meiner wahl kaufen darf oder muss.zu den alternativer:hatte unzählige alternative händys und smartphones,nunja waren tolle geräte darunter,aber keines gefiel mir länger als 2 monate....
 
@CloneOne: Ich finde es durchaus okay, dass für die Apps Geld verlangt wird, zumal die Entwickler dieser ja auch etwas verdienen möchten. Der Anteil den Apple daran verdient, ist allerdings viel zu hoch. Zumal der AppStore nur eine alternative zu einer freien Schnittstelle sein sollte...
 
@k4rsten:+ da gib ich dir recht,nur genau kann niemand sagen wieviel apple an den entwicklern weitergibt.oder der entwickler zahlen muss um sein app im appstore anbieten zu dürfen.das steht nur in den strenggeheimen dokumente und verträgen zw.apple und entwicklern.leider ist aber auch viel schrott im appstore und ohne sie herunterzu laden hat man keine möglichkeit sie zu testen
 
@CloneOne: verstehe deinen standpunkt, aber darum ging´s mir nicht! vielmehr das ich teuer geld für eine "freies" iphone im ausland gezahlt habe und nun der einfachheit wegen mit jailbreak iphones in einen topf geworfen werde und den app-store nicht von unterwegs über umts, sondern nur über wlan besuchen kann... denn ich besuche diesen dann nämlich auch gerne öfter und ja, ich bezahle auch geren für gute apps!
 
Sorry, aber Bullshit: http://support.apple.com/kb/TS2446
 
@tobias.reichert: damit leute mit nicht so guten englisch kenntnisse es auch verstehn:http://support.apple.com/kb/TS2446?viewlocale=de_DE
 
Immer diese Lange Diskusionen mit nem Apfelnachgeschmack, warum ist das Theme nicht einfach Mal Gegessen. ;)
 
@iph8x: Schau Dir einmal die Kommentare hier an und die dazu passenden Bewertungen. Es ist schon erschreckend welche Denkensweise die WF-User an den Tag legen. (Komment von bryanad2 [o1:re2]) Lass' se einfach reden... ich frage mich warum die Leute nicht gleich einen Maybach/Porsche oder sonst eine Luxuskarosse stehlen wenn doch eh alles so frei seien soll -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles