Schnelle Laserkanone bekämpft fliegende Moskitos

Forschung & Wissenschaft Das Unternehmen Intellectual Ventures hat sich dem Schutz vor Moskitos verschrieben und setzt dabei auf handelsübliche Elektronik. Gegründet wurde die Firma vom ehemaligen Technikchef Microsofts, Nathan Myhrvold. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Frozen-GPU: Die Software kann man nur nach bestandener WGA Prüfung herunterladen. Raubkopierer, Linux und Mac-User werden nicht geschützt. Viele Probleme auf einen Streich gelöst - genial :-)
 
@SkyScraper: stimmt sehr genial
 
@Frozen-GPU: hab ich auch gedacht... verdammt, sowas brauche ich! Nieder mit den Viechern!! Das sind doch wohl die unötigste Geschöpfe die es gibt! Was bringen eigentlich diese Viecher, außer den Menschen zu ärgern!? :D
 
@slave.of.pain: Unnötig würde ich nicht direkt sagen. Es gibt sehr viele Tiere/Vögel, die sehr auf diese Insekten angewiesen sind. Im Prinzip bin ich auch dafür, dass man Zuhause, im kleinen Raum, nicht auf die Insekten angewiesen ist, aber soll nicht ausarten und solche Geräte z.B. im Amazonas plaziert werden, nur uns dauerhaft davon zu befreien.
 
@***XOX***: gibt genug andere viehcher die die vögel und co auch fressen...
 
@tux-züchter: Ehrlich solche Menschen wie dich ekeln mich an... aber dann aus dem Kinofilm Avatar kommen und sagen "Jetzt habe ich aber was wichtiges gelernt", tut mir Leid, ich bin jetzt alles andere als ein Ökofritze, aber bei solchen unreifen Aussagen könnte ich jedesmal kotzen.
 
@BlackFear: und was hat er jetzt falsches gesagt ?

So ist nunmal unser System. Die großen Fressen die kleinen, dass war schon immer so.
Sowas nennt man Nahrungskette.

Und genauso finde ich die Menschen komisch die immer sagen, wie kann man nur Tiere töten, es sind doch auch Lebewesen und dann zum Mittagstisch gehen und ein großes Schnitzel essen :-)
 
@andi1983: na du hast ja mal überhaupt keine ahnung. Unser System also das vom Menschen besteht daraus alles zu töten zum essen oder nur weil es uns einfach nur stört. Nichts mit die großen fressen die kleinen, die kleinen fressen dich noch eher auf, siehe bakterien. Dafür muss ich dir auch leider ein - geben da du immernoch nicht verstanden hast das der mensch am ende der nahrungskette steht.
 
@BlackFear: Was hier an Quatsch in den Kommentaren steht. Hier machen sich machen Stark für Mücken. Ihr haut auch keine Spinnen platt, richtig? Und Fliegen sowieso nicht... Lasst mal diesen scheiss übertriebenen Liberalismus beiseite. Wie behämmert muss man eingentlich sein sich für Mücken stark zu machen? Außerdem glaube ich dass keine von denen die hier Mücken verteidigen jemals im Süden waren. Da gibts nicht wie hier mal eine im Sommer im Zimmer. Da sind jeden Abend min. 20 Stück drin. Am nächsten morgen ist mal total durchstochen.
Ich hätte jedoch Angst so einen Laser im Zimmer zu haben, indem ich schlafe bzw. lebe.
 
@GreCCoikarus: Weiß auch nicht, scheint das die Greenpeace Fanboys heute wieder zuschlagen. Der Mensch hat schon so viele Arten ausgerottet, wen interessieren da den die Moskitos.
 
@sorduk: Ich würde dir mal empfehlen meinen Kommentar nochmal durchzulesen.

Wo habe ich bitte geschrieben, dass das System des Menschen daraus besteht, alles zu töten zum Essen, oder nur weil es uns stört ?

Ich habe nur den vorhergehenden Kommentar bestätigt.

Der Mensch ist das einzige Säugetier, das mit Werkzeugen und auch Waffen seine Nahrung fangen kann. Darum sind wir den Tieren überlegen.

Und ja so ist nunmal die Kette das Lebewesen getötet werden um Nahrung zu erhalten. Das war auch schon in der Steinzeit so und wird auch so in Zukunft bleiben.

Wenn du anderer Ansicht bist, dann denke ich mal, dass du dich von Grünpflanzen ernährst.

Und dein Beispiel mit den Bakterien ist auch eher unpassend, weil es in dem Beispiel um normale Lebewesen geht.

Sei es Katze frisst Maus, oder hast du schonmal eine Maus gesehen die eine Katze frisst ?
 
@GreCCoikarus: Es hat nichts mit den Muecken im geringsten zu tun! Ich hau die scheiss Viehcher auch platt wenn sie nerven. Ich glaube jedoch nicht dass man eine ganze Spezies ausrotten soll nur weil sie dem Menschen unangenehm sind. Das ist schlichtweg falsch!
 
@andi1983: Wo habe ich bitte geschrieben, dass das System des Menschen daraus besteht, alles zu töten zum Essen, oder nur weil es uns stört ? << davon hast du garnichts geschrieben das war meine behauptung. Deine behauptung war die großen Fressen die kleinen, meinst du die Nahrungskette "aus deiner Sicht" macht ein bogen um weniger komplexe Lebenwesen wie geht das, wird die Nahrungskette jetzt selektiert. hat es nicht mal mit den ganz kleinen angefangen. Komischerweise hat der Mensch als einziges Lebewesen es auch geschafft sehr viele Tierarten auszurotten, viele andere Arten sind immer noch betroht das hat auch nichts mit Vegetariern zutun, der Mensch fängt auch sehr wenig Tiere er züchtet sie und hält sie gefangen. Hast du dich niemals gefragt warum eine Kuh jeden Tag Milch gibt ? was überhaupt der Mensch treibt und warum der Elefant vom aussterben bedroht ist, ich glaub nicht das der bei dir schonmal auf dem Teller lag.
Das mit der Katze und der Maus passt aber auch nicht ganz.
Denk mal drüber nach ich selbst esse auch Fleisch warum nicht aber der Mensch nimmt sich zuviel.
 
@BlackFear: Dein Kommentar gibt einem das Gefühl, dass Dir Moskitos wichtiger sind als Menschen. Denk mal da drüber nach.
 
@Aspartam: Menschen sind mir nicht egal, aber ich verabscheue die gesellschaftlichen Strukturen die sich die Menschen aufgebaut haben. Solche Selbstsucht der menschlichen Aroganz kann mal gewaltig nach hinten los gehen.
 
@slave.of.pain: Das selbe werden die Viecher von uns auch denken, allerdings sollte man auch daran denken, dass sie in der Überzahl sind :)
 
@OttONormalUser: warum sollten die das gleiche denken? Sie ernähren sich schließlich von uns!
____@BlackFear: tux-züchter hat doch recht, oder glaubst du allen ernstes, dass sich Vögel ausschließlich von Schnarken/Moskitos ernähren? Wenn morgen alle Schweine tot umfallen, sterb ich auch net, da ich mich nicht ausschließlich von Schweinefleisch ernähre.
____@XP SP4: Das ist mir bekannt. Ich spreche doch gar nicht davon, was sie mir bringen, sondern allgemein. Es handelt sich auch bei meinem letzen Satz oben um eine Frage und keine Aussage. Was schliest du daraus? .... Richtig, ich weiß es nicht, sonst würde ich keine Frage stellen! Du solltest die Kommentare genau lesen!
 
@slave.of.pain: Allerdings fällt mit den Schweinen ein wichtiger Nahrungslieferant weg, und zwar nicht nur für dich. Wenn also Millionen Menschen nun auf etwas anderes ausweichen müssen, kann das für viele schon knapp werden. Du siehst nur dein winziges erbärmliches Dasein und begreifst anscheinend das gesamte Ökosystem genauso wenig wie ein Moskito.
 
@slave.of.pain: So ein hirnloser Kommentar: schon mal daran gedacht, dass sich die Natur NICHT nach dem Menschen richtet? Nur weil sie dir nichts bringen heißt das noch lange nicht, dass sie keine Daseinsberechtigung hätten! Hätten sie keinen Nutzen für die Natur, gäbe es sie gar nicht!
Setzen, 6!
 
@slave.of.pain: Alles nimmt ab, die Naturflächen, das Ozon, Tierarten, etc.
Nur der Mensch nimmt zu. Da solltest Du dich dich vielleicht mal fragen wozu der Mensch nütze ist, der allem was sonst auf dem Planeten fleucht auf die Pelle rückt bis nichts mehr da ist.
 
ob man den laser spürt?
 
@Frozen-GPU: Ultra-Krass, ich freu mich schon auf die Verfilmung. Das Video ist ja fast ein Trailer zu "Ein Moskito namens James Ryan" :D
 
@wuddih: geiler Witz, ne :D
 
und die Viecher krabbeln dann auf dem Boden rum...ohne Flügel O_o??
 
@FuTeRaMa: Dafür gibts ja Staubsauger.
 
@michael_dugan: und was wenn man keinen hat, weil man seine Böden nur kehren braucht?
 
@MarcelP: In krisengebiten die stark von malaria betroffen sind ist das etwas schwere zuhandhaben :)

Wäre es nicht besser die vollkommen abzutöten?
 
@GamerSource: Die Malaria: ja. Eine Tierart: nein.
 
@tinko: Malaria ohne die Tierart: leider auch nein
 
@GamerSource: "Wäre es nicht besser die vollkommen abzutöten? jo, geh ma hin und mach schon ma
 
@selenbor: Wenns eine Tiergruppe gibt die wir nie ausrotten werden können, dann sind es die Insekten. Sowas wird nur durch katastrophale Umwelteinflüsse passieren, an die wir nichtmal denken können und sowas dauert laaaange. Die Viecher werden uns auf jeden Fall überleben, es sei denn Google übernimmt die Weltherrschaft, ändert sein Motto in "Be Evil NOW!" und jagt den Planeten in die Luft. Aber das ist sehr unwahrscheinlich :D
 
@t-master: Ich weiss nur das das Wasserflöhe Stechmückken vertreiben wie es aber mit Moskitos ist weiss ich nicht .
 
@GamerSource: Zumindest meines Wissens nach wird das schon seit einigen Jahren versucht. Das es inzwischen Medikamenten resistente Malaria Formen gibt dürfte damit zusammenhängen. Wenn es SO einfach wäre die auszurotten würde es vermutlich nicht die oben genannte Erfindung geben bzw. deren Entwicklung wäre eingestellt worden ? Mal davon abgesehn findet Bekämpfung und Kontrolle der erfolgreichen Bekämpfung vor Ort statt. Magst du gerne bekämpfen gehn und damit das Risiko eingehen gestochen + infiziert werden ? Achja..der Herr Jemand und Frau Irgend-Wer wollen das sicher stattdessen erledigen gehn nicht wahr ?
 
@DerTigga: Ehm, ja aber ihr meint das ich etwas meine das ich überhaupt nicht meine :)

Da diese Laser ja nur die Flügel verbrennen und die Viecher dann auf den Boden knallen und dort weiterleben, wäre es doch besser diese ganz abzutöten...
 
@FuTeRaMa: ja
 
Wenn man jetzt noch die Software anpasst, kann man Moorhuhn..., äh Moormoskito in echtem 3D spielen!
 
Wow! Die Idee hatte ich ja auch schon mal aber es würde mich wirklich brennend interessieren wie sie es schaffen wollen die kleinen Viehcher zu tracken.
 
@Johnny Cache: http://intellectualventureslab.com/?page_id=563 Da steht alles :)
 
gab es da mal nicht so ein gag werbevideo für solch eine imaginäre erfindung die moskiitos mit lasern abschießt und spiegeln die an den decken sind?

http://www.youtube.com/watch?v=wSIWpFPkYrk
 
Eine Mücken-FLAK könnte ich auch am Fenster gebrauchen. Gute Idee!
 
@Ein_Neugieriger: Genau, so eine Zimmer-FLAK ist was feines !!
 
Na wenn das mal nicht Ärger mit den Tierschützern gibt. Ist ja so als ob man Ratten die Beine ausreißt oder Haien die Flossen abschneidet.
 
@Shadow81: Nah, hier handelt es sich schließlich um Notwehr. XD
 
@Shadow81: Also ich glaube in den Großstädten würde sich keiner über eine Dezimierung der Ratten beklagen. In Berlin z.B. kommen auf jeden Bürger 3 oder mehr Ratten!
 
@Ein_Neugieriger:
Meinst du jetzt die 4-Beinigen mit Pelz oder die 2-Beinigen im Bundestag?
 
@karlo73: Ich bezog mich erst mal nur auf die mit Pelz und Floh.
 
@Ein_Neugieriger: also die im Bundestag :P
 
@Ein_Neugieriger: Ich kann gar nicht sagen was ich schlimmer finde, das drei Ratten auf einen Berliner kommen oder ein Berliner auf drei Ratten :D
Aber mal ehrlich: So eine "Waffe" würde in Deutschland niemals erlaubt sein, schließlich könnte so ein Laserstrahl auch auf die Netzhaut treffen z.B. abgelenkt durch eine spiegelnde Oberfläche, somit glaube ich nicht daran eine "Laserflak" jemals in Privaträumen vorzufinden. Im Dschungel ist das wohl auch nicht möglich denn zur Abdeckung eines Quadratkilometer würden wohl hunderte dieser Laser benötigt werden... Stromquelle? Und ob hunderte Mücken auf Wanderschaft soviel besser sind :D
 
@Shadow81: du weißt doch, alles zu wissenschaftlichen zwecken, so machen es die japaner ja auch mit den walen und haien etc...
 
@cien: Leider kann immer alles mit der Forschung entschuldigen.
 
@Shadow81: Ist zwar ne gute Idee, nur richtig die Viecher killen find ich besser als sie ohne Flügel weiter leben zu lassen. Bissl quälerei find ich.
 
@hämmi: Die brauchen ja nur n stärkeren Laser einsetzen. Kostet nur mehr Strom.
 
@Ein_Neugieriger: Ich denke dabei besteht schon Gefahr für Beispielweise Menschliche Augen usw... Da man zum verbrennen der Flügel wenig Energie benötigt kann der Laser wahrscheinlich harmlos für den Menschen "herumlasern"
 
@emitter: die risiken hast du aber auch bei einigen laserpointern in verbindung mit Augen. Übrigens ist mein Motto nach wie vor: "Stoppt Tierversuche, nehmt Politiker! (oder Tokio Hotel :P)"
 
@Shadow81: Hierbei handelt es sich aber nicht um gewöhnliche Tiere!!!! Es handelt von total nutzlosem Ungeziefer, das ausgerottet gehört!
 
@slave.of.pain: Ich glaube ganz so kann man es nicht sagen. Die Nahrungskette ist da doch etwas komplexer. Es gibt Tiere die ernähren sich z.B. von den Larven. Ne ganze Tierart auszurotten, egal wie nutzlos sie erscheint, bedeutet oft den Tod anderer Spezies.
 
@slave.of.pain: So eine Aussage gab es glaubsch auch 1936, und wir alle wissen was draus entstanden ist
 
@Zombiez: *BÄM* Nazikeule inc!
 
@slave.of.pain: äh..und wieso bist du wertvoller ? Bloß weil die Menschen das gerne so hätten das sie gefälligst nicht ausgerottet gehören (da wertvoller als so manches Tier) IST das auch so ?
 
@DerTigga: Wenn der Moskito dich auslöschen könnte würde er es ohne zu überlegen tun ^^. Ne mal im ernst, komplette ausrottung ist unüberlegtes Handeln. Unser gesamter Planet ist mit seinen Tierarten Symbiosen eingegangen. Nehmen wir ein Puzzle-Stück raus kann es Katastrophale folgen haben. Bei Insekten ist erstmal logisch, andere Tierarten leben von seinen Larven und auch von Ihm selbst.
 
@slave.of.pain:
klingt auch nach mensch, denn dieser hat für die umwelt ma garnix getan, die mücke hingegen schon^^
 
Wie geil ist das denn! :D Sowas brauche ich auch ^^
 
Wartet mal bis der Tierschutzverein das liest^^
 
Super Idee. Eine ähnliche hatte ich schon im Sommer als ich bei einem Kumpel zu Besuch war der in der nähe von Pferdekoppeln wohnt. Nur dass diese Idee auch so relativ einfach, geschweige denn überhaupt, zu realisieren ist verwundert mich ein wenig. Wenn das Projekt "Open Source" ist würde es mich auf jeden Fall freuen wenn man irgendwo die Bauanleitung und Software kriegen könnte.
 
"Black hawk down"! :-P
 
@bluewater: Die Moskitos rüsten mit Fallschirmen nach :-)
 
Hab ich nicht neulich irgendwo gelesen dass die Amis mit gerichteter Energie Raketen abschießen können? Jetzt kennen wir sogar den Zivilen Einsatzzweck dieser Waffe
 
@coldplayer81: Bin mal gespannt, wann solche Geräte am 1. Mai zum Einsatz kommen. :-D
 
...wird über einen handelsüblichen PC kontrolliert. Lasst mich raten, die Software gibts nur für Windows :-)
 
@SkyScraper: Vor allem habe ich selten den PC dabei, wenn ich auif Moskitos treffe. meist nur ein Handy.
 
@SkyScraper: und wenn es so wäre.... worin liegt dein problem?
@mcbit: dann brauchst halt ein pocketpc mit windows mobile! ^^
 
@slave.of.pain: Mein Problem ist dass ich mich nicht wohl fühle, wenn nützliche Dinge von einem Konzern kommen, der gerne den Teil der Welt ausschließt, der nicht nach seiner Pfeife tanzt. Die Kritik geht natürlich nicht nur an MS. Apple, Google und andere Samariter sind auch nicht besser.
 
Mückenstarwars YEAH :D
 
@jamari: *schweratmend* "Mücke, ich bin dein Vater"
 
Wie immer ist es leichter die Auswirkungen anstatt die Ursachen zu bekämpfen.
 
@zivilist: Ist die Übertragung durch Stechmücken nicht der Grund für die Verbreitung von Malaria?
 
@tinko: ja schon, trotzdem greift der Mensch wieder in Dinge ein, wovon er keine Ahnung hat: http://de.wikipedia.org/wiki/Stechm%C3%BCcken$.C3.96kologische_Aspekte

Thema Krankheitsüberträger: (laut wiki): "...bei einer vorangegangenen Nahrungsaufnahme aufgenommen hat"
 
@zivilist: So lange es Leben rettet und nicht nur (wie in Deutschland üblich) dem Placebo-Effekt dient, finde ich es korrekt. Oder fändest du es besser, derweil Leute sterben zu lassen bis man eine andere Methode erforscht hat?
 
@DarkKnight80: um dies ethisch zu diskutieren bin ich nicht qualifiziert. Meine laienhafte Auffassung: in manchen Gebieten sollten Menschen einfach nicht wohnen.
Tipp: ntv heute um 22:10
 
Mit Kanonen auf Spatzen...
 
@ThunderKiller: Egal, hauptsache Spaß :)
 
@ThunderKiller: Nein mit Laser auf Mücken :D
 
Mal ganz blöd gefragt, hatten wir nicht genau diesen Artikel vor nicht allzu langer Zeit?
 
@Reaper36: stimmt, jetzt fällt es mir auch wieder ein. Irgendwas in der Richtung war es auch.
 
@zivilist: Nein ich mein so komplett gleich, da war sogar das identische Video zu sehen. Und einer meiner Freunde hat mich dann angeschnauzt warum ich ihm nen Link schicke der ned geht, vielleicht haben sie den Artikel zurückgezogen und fürn Sonntag aufgehoben :-> Aber danke fürs bestätigen.
 
Die Firma scheint ja recht umtriebig in der innovativen Malariabekämpfung zu sein (die arbeiten auch an weiteren neuen Ideen bei Diagnose- und Behandlungsverfahren sowie zur Moskitobekämpfung mit einer Art künstlichem "Lockblut"), wenn man ihrer Homepage so Glauben schenken darf. Mal wieder ein toller Beweis für die "Qualität" der Information in Winfuture-Artikeln: Zitat "Alle für das System benötigten Teile wurden auf eBay erworben." - Originaltext von Intellectual Ventures Lab "The working prototype at Intellectual Ventures Lab was constructed almost entirely from parts purchased second-hand on eBay and similar websites.". Zwei Verfälschungen in einem Satz, bravo. Hmm... und noch etwas: Im Video ist zwar das Verbrennen der Flügel sichtbar. Sie schreiben auf ihrer Webseite jedoch, die Moskitos würden getötet: "[...] laser that zaps the mosquito, causing death either by damage to its DNA (an unconfirmed hypothesis) or by overheating." (nun gut, das ist etwas vage ausgedrückt, es steht nicht da wie lang so ein Moskito nach dem Laserbeschuss noch lebt. Ein flügelloser Moskito ist wohl auch nicht überlebensfähig).
 
Yeah so ein Ding will ich auch haben :D
 
@Venom316: Ich auch, und dazu wünsche ich mir noch ein Addon für Wespen :-)
 
@BigBoernie: ein Addon für alles, was es wagt in meiner Wohnung rumzufliegen.
 
@BigBoernie:
ooooh jaa :)
 
@BigBoernie: Das lässte besser bleiben. Wespen sind Fleischfresser und vernaschen dadurch/dabei so einiges an anderem Kleinflatterzeugs - schadeste dir im Endeffekt nur selber. Ansonsten so brutal wie du drauf bist sollteste dann wohl zuerst mal den Rauchmelder von der Decke schrauben und die Gasmaske aufsetzen - denn Fenster aufmachen zum lüften dürfte in Punkto Mückenfreier Raum ziemlich kontraproduktiv sein :-P
 
Also auf der englischen Webseite steht "the system activates a second, more powerful laser that zaps the mosquito, causing death either by damage to its DNA (an unconfirmed hypothesis) or by overheating." Also nichts mit flügellosen Moskotios, die auf dem Boden rumkriechen.
 
@Stürmische Tage: Yup, habe ich in [21] auch schon angemerkt. Super, noch jemand der die Originalartikel nachliest :) (+)
 
@Stürmische Tage: Schaut euch doch das Video richtig an!
Die verdampfen innerlich und es tritt dampf aus dem Körper. also nix mit nur Flügel!
 
@Stürmische Tage: "overheating" find ich ein bißchen ... unpassend ^^
 
@DennisMoore: Wieso? Es beschreibt doch genau den Vorgang.
 
Es ist ein echter Genuss sich das Video anzuschauen: endlich schießen wir zurück...
 
Bin auch kein Mückenfan, aber das find ich zu hart, Flügel zerstören und dann weiterleben lassen, wenn dann gleich richtig töten...
 
@Da Gummi: Oder meinen Kommentar $23 lesen, da steht drin, dass die Moskitos getötet werden. Wer sich den Unsinn ausgedacht hat, dass die Moskitos weiterleben, weiß ich nicht, es stimmt aber nicht. Denn die Moskitos werden von dem Laser getötet.
 
@Stürmische Tage: Nicht soweit ich weiß, schaue auch [o27], es wird grade erforscht ob es nicht reicht Moskitos erblinden zu lassen, da dafür ein schwächerer Laser ausreichen würde und somit das ganze stromsparender wär. Ich finde auch, wenn genug Strom vorhanden ist, sollte man das Insekt gleich ganz töten, um ihm qualen zu ersparen. Aber wenn Strom mangelware wie in manchen afrikanischen Dörfern ist, die Teile zb mit Batterien laufen müssen, dann wiegt ein Menschenleben dass eines Parasiten doch stark auf, was sicher auch brutalere Methoden rechtfertigt.
 
@lutschboy: Ja, da magst du Recht haben, dass in die Richtung geforscht wird, ob es nicht ausreicht, die Moskitos zu erblinden. Allerdings funktioniert das hier vorgestellte Gerät so, dass es die Moskitos tötet,
 
@Da Gummi: Dass es um das Zerstören der Flügel geht ist (wahrscheinlich) eine Erfindung von Winfuture (vermutlich weil solches in den Videos sichtbar ist), die Webseite von Intellectual Ventures drückt sich da allgemeiner aus, direkt entnehmbar ist diese Aussage dort nicht (siehe Originalartikel sowie [21] und [23]). Edit: Oops, Stürmische Tage war schneller mit dem Kommentieren :)
 
Alien 2 lässt grüßen, genutzt hat es auch nur temporär :)
 
Ganzschön brutal das Video ... aber da es sich um Parasiten handelt, auch noch um indirekt tödliche, ist das eine gute Sache. Hab davon schon vor ein paar Monaten woanders gelesen, da stand dass das ganze so entwickelt werden soll, dass damit in Afrika ganze Dörfer mit einem System dieser kleinen Laserkanonen umzäunt werden sollen, oder Brutstätten von Moskitos. Der Laser soll so genau sein, dass man damit auch Moskitos erblinden lassen kann, was den Vorteil hat dass man weniger Strom brauchen würde. Aber man weiß noch nicht ob nicht auch blinde Moskitos den Weg zum Blut finden... naja, coole Sache jedenfalls, solang nicht Tierschützer kommen und den die Moskitos mit Glanz-Spray einsprühen.
 
Das ist ja mal ne lustige Erfindung (wenn man nicht Mücke ist). Ich will aber die Version, die auch Motten und Fliegen wegballert... und dann Leg ich mir einen Frosch zu, weil irgendwer muss das Zeugs ja essen!
 
Das ist auch eine Gefahr für Menschen. Wenn Menschen Laserstrahlen abbekommen, kann das schlimm enden. Z.B. können die Strahlen, wenn die Augen treffen, zur Erblindung führen.
 
@eolomea: Naja, kommt drauf an was für welche und wie lange das ins Auge geht.
 
@eolomea: wenn du nen entsprechend starken Laserpointer hast geht das auch jetzt schon
 
@eolomea: Genausogut helfen Laser auch dem Menschen wenn man sie damit beschießt. Lustigerweise genau da wo sie auch schaden können. Bei Augenkrankheiten z.B.
 
@DennisMoore: Ist schon klar. Die Bestrahlung erfolgt bei bestimmten Augenerkrankungen aber ganz gezielt und richtig dosiert.
 
...und im AppStore für den Miskitolaser gibts den passenden Ventilator dazu, der die nach verbrannten Insekten riechende Luft direkt aus dem Fenster transportiert
 
es gibt nicht nur die malaria mücken sondern auch die tigermücken die dengue verbreiten. Letztere sind tagaktiv und das darf nicht vergessen werden. Biste beim biergarten und dann gehts los. Mehrfache dengue befall sollte man tunlichst vermeiden. Da hilft zurzeit nur DEET..
 
Faschingsscherz, oder?
 
also 10 solcher Kanonen in ein Feuchtgebiet und wir haben weniger Probleme mit den Mücken...
 
@RedBullBF2: dann würde es aber auch kaum andere Tiere geben und somit ein unwirklicher Lebensraum für Menschen bieten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stechm%C3%BCcken$.C3.96kologische_Aspekte
 
Danke Leute, lange habe nicht mehr so schön gelacht (Tipp: die Kommentare lesen ohne richtig über das eigentliche Thema nachzudenken)
 
Wann wird es vom Militär genutzt um Menschen zu verbrutzeln?
 
Und dann krabbeln die Moskitos nach Blut lächzend ohne Flügel die Beine hoch und stechen doch... :-)
Wenn, dann richtig abschießen!
 
1000x stärker ist der Laser die nächste generation der Waffen!
 
Hoffentlich verursacht der Laser keine neue Evolution von Mücken, sonst entwickeln sie sich zu summenden, blutgierigen Viechern die schleichend auf dem Boden nach Opfern Ausschau halten. :D
 
"Zwischen 50 und 100 Insekten pro SEKUNDE ? Niemals. Also höchstens wenn der Laser in einen dichten Schwarm ballert, dann sind vlt 100 in einer Reihe...
 
@Master F.: Wieso niemals? Eine Zehntelsekunde pro Insekt reicht doch mehr als aus, schau dir das Video oben an, das ist der Laser vermutlich noch viel kürzer aktiv (das Video ist ein Zeitlupe, falls du's nicht merken solltest ^^). Stark genug ist der Laser, und wenn die Zielerfassung entsprechend programmiert und mechanisch umgesetzt ist, wäre das theoretisch sicher problemlos möglich.
 
@lutschboy: Mir ist klar das das Video Zeitlupe ist >_> Ich weiß ja nicht wie dieses Gerät nun genau aussieht, aber ich stelle mir das wie so einen motorisierten Disco-strahler vor. Und ein Insekt optisch zu erfassen, dann den Laser dorthin auszurichten dauert meiner Schätzung nach länger als eine hundertstel Sekunde (ist ja die Rede von bis zu 100 Stück pro Sekunde).
Besonders wenn die Moskitos rundherum um das Gerät verteilt sind. Ich glaube eher 1-5 pro Sekunde wäre realistisch.
 
@Master F.: Wieso sollte das ein monströser Diskostrahler sein? :D Das Ding wird vermutlich in eine Hosentasche passen, ein Laserpointer ist doch auch winzig. Es unterscheidet sich nur die Intensität zum Laserpointer, und den Saft kriegt's ja aus der Steckdose oder von Akkus. Das besondere an dem Laser ist einfach nur die Zielerkennungs-Software, es erkennt Moskitos und zielt genau auf bestimmte Regionen - aber die Technik, also der Laser an sich, ist stinknormal und von daher klein. Sich schnellausrichtende Lager gibt es auch massig, also die Hardware wird da locker mitspielen bei 100 Neuausrichtungen pro Sekunde.
 
Ist das Programm auch mit dem Internet verbunden um einen Highscore zu erstellen? Das Video kommt klasse :)
 
Hier wird keine Spezies ausgerottet, sondern der von Menschen genutzte Lebensraum mit maschinengestützter Gewalt gegen Krankheitsüberträger verteidigt.
 
Das dürfte in einem Malaria gefährdetem Gebiet sicherlich keine schlechte Sache sein. Jedoch war ich selbst schon mal in so einer Region und wenn ich mir dieses Video ansehe, dürfte es irgendwann sehr sehr verbrannt in dem Raum riechen...
 
Das Ding würde ich mir umgehend ins Schlafzimmer stellen in heißen Sommernächten, wenn diese Mistviecher einem Nachts den Schlaf rauben.^^
 
Tierquälerei deluxe.
 
gibts davon auch nen video ?
 
ich frag mich nur ob das auch im dunkeln problemlos funktioniert.
sonst wäre das ja kaum von nutzen.

und wer hier daherkommt mit tiervernichtungswaffe, der sollte mal überlegen was ne pille antibiotika anrichtet.

solange es im hausgebrauch bleibt und das system nicht von irgendeinem idioten darauf abgerichtet wird auf vögel oder flugzeuge zu schiessen ist es eine super sache.

edit: mann warum kann man hier keine verdammten absätze oder tabs einfügen

ich hoffe nur, dass es so einfach und billig wird, dass es auch da verwendet wird, wo es gebraucht wird, nämlich in afrika.
 
Schnelle Laserkanone bekämpft fliegende Moskitos.....hochinteressante Windows News.
 
@RohLand: "Gegründet wurde die Firma vom ehemaligen Technikchef Microsofts, Nathan Myhrvold."
 
Moskito-SDI ... das wollten die doch immer schonmal bauen :-)
 
Wer hier Gefühle für Moskitos entdeckt ("Hach, die armen Tierchen sollen doch nicht leiden!), der sollte mal sein Hirn durchchecken lassen. Übrigens: Erstens kann man so was nicht flächendeckend einsetzen. Wenn doch, kriegt man niemals alle Moskitos der Welt damit weg - die passen sich an und überleben. Da hat die Menschheit mit Umweltverschmutzung und Klimawandel ein viel effektiveres Mittel zur Hand: Wir machen einfach *alles* platt, dann gibts auch keine Mücken mehr! Har har har!
 
die beta 2 von dem system identifiziert und tötet dann pro sekunde 50-100 terroristen/demokraten/ipad-besitzer fast ohne kollateralschäden mit einem übertrieben leistungsstarken orbitallaser :P
 
Zu Geil ... das hier ist ja sowas von Oftopic ihr seid ihm Falschen Forum !
 
klasse :-) und wann geht das mit dem ungeziefer mensch ???
 
50-100 Insekten pro Sekunde.... Ja doch das sollte reichen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles