YouTube: Google verweigert sich australischer Zensur

Recht, Politik & EU Der Suchmaschinenbetreiber Google hat gegenüber der australischen Regierung klargestellt, dass man die geforderten Zensurmaßnahmen auf dem Videoportal YouTube nicht umsetzen wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das derzeit modern, das korrupte China als Vorlage für politische Maßnahmen zu benutzen?
 
@Layor: Naja nach Australlien wurden ja auch alle Verbrecher verfrachtet was erwartet man von denen .
 
@Menschenhasser: [Ironie] Und Deutschland hat einen Weltkrieg angefangen, was erwartet man von denen. [/Ironie]__________ ONTOPIC: Erst muß das SWIFT-Unternehmen unsere Bürgerrechte gegenüber der EU verteidigen, jetzt Google gegen Australien - wenn Konzerne schon mehr Verständnis für Demokratie und Bürgerrechte haben, als unsere westlichen Demokratien selbst, dann muß es schon sehr schlimm stehen...
 
@moribund: Dass ist das tolle an Kapitalismus. Firmen sind aufgebaut von Menschen wie du ich und, Firmen kriegen meistens Geld von Menschen wie du und ich. Sehen aha die Menschen möchten keine Zensur stellen die das auch um weil die wiederrum Geld haben wollen. Geld = Stimme, Money Talks.....
 
@Menschenhasser: Gebe dir voll recht! Ammis = Ureinwohner + Opfer Europas = Inzucht! Australien genauso!
 
@DUNnet: DUNnet = letzer Opfer der noch in Europa lebt?
 
@Layor: siehe USA - der Cybersecurity Act ist gestern durch den Congress gegangen, der dürfte uns alle bald betreffen. es wird von internationalen richtlinien gesprochen....
 
@RuudschMaHinda: Die USA jagen was durch den Congress und das soll International werden? Na da ist jemand aber sehr von sich überzeugt :)
 
@Layor: ja
 
@Layor: Tja, wenn es der eine darf, warum sollen es andere nicht?
 
@Layor: Wenn sich ein Land gerne mit China vergleichen will, ist es an dem Volk des jeweiligen Landes, etwas zu tun. Im Gegensatz zu China hat Australien eine Demokratie. Welcher Trottel da an der Macht ist, entscheidet das Volk und wenn so ein Kautz von Stephen Conroy solche Bockmist verzapft, muss er halt aus seinem Amt entfernt werden. Was ich mich immer Frage ... im Internet steckt so viel Potenzial. Wieso wollen immer mehr westliche Länder weg vom freien Internet? Irgendwann haben wir ein Internet das keiner mehr nutzt, weil an allen Ecken und Enden Filter, Kontrolle und Spionage lauert/lauern. Manch mal find ich das unglaublich, aber ich will einfach nicht aufwachen :-S
 
Oh man. Ueberall hoert man nur noch scheiss Filterung hier und da... das nervt so dermassen und kotzt mich immer an. Darum bin ich froh, wenn die Provider oder Dienste (wie eben Google hier) dagegen sind und es nicht so einfach hinnehmen. Ausserdem hat er mit seiner Aussage recht, "Die Möglichkeit solchen Content zu zeigen und damit einer gesellschaftlichen Debatte zugänglich zu machen, sei lebenswichtig für eine Demokratie. " Thumbs up!
 
@StefanB20: Wäre aber schön, wenn sie es überall nicht hinnehmen würden. Ständig stolpere ich bei YouTube über "Dieses Video enthält Content von XYZ. Es ist in deinem Land nicht mehr verfügbar." - dabei geht es weder um Gewaltvideos noch um Pornographie... zu finden z.B. im offiziellen Channel der Musikgruppe "The Prodigy" - in Deutschland darf ich die offiziell hochgeladenen Videos nicht betrachten, das nimmt YouTube (Google) einfach so hin und setzt es um.
 
@Tyndal: Es reicht ja teilweise schon, wenn in irgendnem Video bei YT auch nur n kurzer Schnipsel von irgendnem bekannten Song drin vorkommt.. BAM .. gesperrt in den Ländern X/Y/Z... kotzt mich so derbst an..

Letztens erst soein Video gehabt.. 'ne Stuntcompilation und ein paar Glitches in GTA IV.. der Typ hat an einer Stelle nen 8 Sekunden Schnipsel von nem Song verwendet, weils einfach perfekt passte. Und was is? Das Hat gereicht, um das Video u.A. in D-Land nicht angucken zu können. "Enthält Content von WMG und ist in deinem Land nichtmehr verfügbar.." ... GOTT KOTZT MICH DAS AN! -.-
Jedes mal muss man sich 'nen Proxy suchen oder sonstwie tricksen...
 
@Tyndal & Swivel: Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Themen, die nichts miteinander zu tun haben. Das hat ganz andere Gründe und hat recht wenig mit Zensur zu tun, sondern das hat damit zu tun das die GEMA für dieses Lied die Verwertungsrechte besitzt und Youtube für jedes abgespielte Stück eine Gebühr bezahlen muss. Die ist allerdings in den Augen Youtubes zu hoch und bevor sie für das Lied abgemahnt werden, wird es eben entfernt bzw. diese Meldung erscheint. Im Rest der Welt gibt es ähnlich der GEMA operierende Rechteverwerter (quasi für jedes Land eine eigene Gesellschaft) mit denen sich Youtube einigen konnte.
 
@Schnubbie: Danke für die Erklärung der Hintergründe (war mir nicht bekannt). Aber das Thema halte ich dennoch für vergleichbar: GEMA fordert eine Sperre -> YouTube (Google) setzt sie durch. China/Australien fordern eine Sperre -> YouTube (Google) wehrt sich. Ein einfaches Unternehmen kann YouTube (Google) also in die Knie zwingen, aber gegen Staaten proben sie den Aufstand?
 
@Tyndal: Das weiß ich auch nicht wieso und weshalb, aber finanzielle, rechtliche und marketing technische Gründe wird es mit Sicherheit haben. Wenn Youtube einfach sich über die GEMA hinwegsetzen würde, würden sie mit Unterlassungserklärungen bombardiert und wenn diese Gebrochen wird, wird es nochmal richtig, richtig teuer - evtl. könnte es sogar zu einer Abschaltung / Sperrung von Youtubes kommen. ___ Marketingtechnisch kommt es natürlich auch gut an öffentlich sich gegen die Zensurversuche zur Wehr zu setzen, denn das bringt vorallendingen die Regierungen / Politiker unter Druck. Zensur ist ein mächtiges Wort so gesehen und man kann die Wählerschaft ja nicht verprellen. Ebenso kann ich mir vorstellen das Google / Youtube gleichzeitig sich davor schützen wollen automatisch dafür verantwortlich gemacht zu werden, wenn dort z.B. eine Suizidanleitung / Bombenbauanleitung ist, dieses Anwendung findet, und google / Youtube verklagt wird.
 
@Schnubbie: wäre es den für YouTube nicht möglich den Firmensitz auf irgendne nette Insel zu verlegen (z.B. dort wo Fuchse und Schafe leben) und die Unterlassungserklärungen der GEMA als Souveniere für Turisten anbieten?
 
@Link: Natürlich wäre das möglich - aber Google / Youtube will als seriöses Unternehmen auftreten und nicht als dubiose Briefkastenfirma auf den Cayman Islands enden.
 
@Schnubbie: es ist dann wohl Geschmackssache, was man als seriös betrachtet. Erstmal große Worte mit anschliessendem Tanzen nach der Pfeife von irgendwelchen Regierungen oder anderen Firmen/Organisationen ist es für mich nicht.
 
@All: Naja, ich würde sagen der Unterschied zwischen GEMA und Australien besteht ja darin, dass Australien einfach privat hochgeladene Videos sperren lassen will und sozusagen über den User hinwegentscheiden will, ob dieser das hochladen darf. Bei GEMA ist es hingegen so, dass es Künstlerwerke sind und die Künstler über die GEMA entscheiden wollen, wo ihre Werke publik gemacht werden dürfen.
 
China als Vorbild = EPIC FAIL!
 
@DeeZiD: Kann mir jemand erklären, was es mit diesem Epic Fail auf sich hat? Das es für etwas wie einen "großen Fehler" steht, ist mir bewusst, aber ist man damit etwa cool, wenn man sowas schreibt? Nicht als persönlichen Angriff nehmen oder so, aber das gehört für mich einfach zu absoluten Unwörtern im Internetsprachgebrauch :)
 
@raketenhund: Das ist der "groher Fehler/Versagt/Pech gehabt" Ausdruck von WoW-Spielern. Die können halt nicht anders :) (zumindest kommt es daher). Ob jetzt auch nicht-WoWler diese "Phrase" benutzen um zu denken sie wären cool, weiss ich nicht.
 
@Pineparty: Quatsch, "Epic Fail" gab es schon vor WoW Zeiten in spielen oder auch im alltäglichen Sprachgebrauch. Berühmt wurde das wohl eher durch die chan seiten, nicht durch WoW. Warum ein "normaler" englischer Ausspruch denn nun überhaupt auf irgendwelche games zurück zu führen sein soll, oder warum man dadurch denn nun so cool wirken soll könntest du mir mal erklären :)
 
@Pineparty: EPIC FAIL steht auch in der Battlefield Bad Company 2 Beta wenn man sich selbst tötet ^^
 
@raketenhund: "Oh ja der verwendet Wörter die ich nicht verwende, jetzt glaubt der der er sei cooler als ich?? Oh, mal schauen was meine Tochter in WoW schreibt ... lol, noob, epic, fail, epicfail, burst, gimp, rofl, roxxor, pwnd ... diese Wörter ... shice WoW-Kiddys lan !!11 ____- Manche tun echt so, als ob WoW das allererste Spiel seiner Art wäre ^^ Wie gimpig muss man sein /facepalm :D
 
die konsequenz aus australien muss nun sein: youtube auf diesen kontinent komplett sperren :) bin mal gespannt wie die bewohner dieses kontinents das finden.
 
@willi_winzig: Die Bewohner Australiens könnten auch nach chinesischem Vorbild von der Obrigkeit gezwungen werden, eine viele tausende Kilometer lange Mauer rund um das Land zu bauen. Das beschäftigt die Bewohner viele Jahre, auf das die es neben der schweren Fronarbeit nicht mehr schaffen, ihre berechtigte Kritik an der Obrigkeit zu äußern. Außerdem könnte es dann sein, das "Querulanten" in der großen Mauer "verschwinden". Das fand die Obrigkeit auch in China ungemein praktisch. Ist eigentlich bekannt, ob Australien nach chinesischem Vorbild sich ein ZK (Zentralkomitee) und ein Politbüro verschaffen will? Ein derartiges Machtzentrum hebelt nach chinesischem Vorbild jeden Rest Demokratie aus.
 
Kann Australien nicht selber entsprechende Filter einrichten? Es sind ihre Gesetze, also sollen sie sich darum kümmern dass sie eingehalten werden. Mal eben ein paar Leute hinsetzen die alle Youtube Videos durchgucken ob irgendwo ne unverhüllte Flasche Bier steht (oder was weiss ich), kann ja nicht so schwer sein. Dann wird URL youtube.com/watch?v=xxyyyverboten halt gestoppschildet und gut :)

Edit: Ach herrje, das Schlagen sie unten im Text ja sogar selber vor. Na dann, gib Schub Rakete
 
@ElGonzales: So einfach ist das nicht "entsprechende Filter" einzusetzen. Die müsste dann schon jeder (!!!) australische Provider einsetzen und die wehren sich natürlich dagegen. Das kostet erst mal ziemlich viel und ausserdem muss der Filter ja immer "angepasst" werden, da die Leute dann z.B. einen Proxy verwenden und der müsste natürlich auch herausgefiltert werden usw. usw. Im Prinzip bringt es nichts etwas zu filtern, es gibt immer Wege diese Filter zu umgehen.
 
Ach teuer, leicht zu umgehen,aufwändig zu pflegen, 100% Durchsetzung praktisch unmöglich...Erfahrungen die eine Regierung eben mal selber machen muss bevor sie die Folgen ihrer Extrawürste auf andere abwälzen will.
 
Im Fernsehn laufen verdammt oft Dokus über Auswandererfamilien die, um freier und unabhängiger zu sein, nach Australien ziehen. Deren Traumblasen platzen zunehmend :)
 
Ich hoffe, dass Google wirklich so denkt und das nicht nur als Imagepflege benutzt. Wenn in einigen das halbe Internet gesperrt und zensiert wird, wird es von Vorteil sein, einen großen Partner wie Google an der Seite zu haben, der mitkämpft.
 
@Hennel: Google wude mit dem Motto gegründet "Dont be evil" und das passt noch immer. Google unterstützt die Mozilla Found., OpenOffice, Linux, setzt rigoros auf offene Standards, entwickelt API´s für neue Produkte und gibt diese frei! Google stellt sich jetzt offen gegen Zensur! Microsoft kuscht in China! Australien ist übrigends beim Jugendschutz und allg. Zensur ähnlich paranoid wie die Bananenrepublik Deutschland! Seht doch bitte Google als Gegengewicht zu den Monopolen von Microsoft! Google sammelt ein paar Daten, aber das wenigste personenbezogen. Soooooo viele Unternehmen sammel Daten und Adressen, incl. Microsoft und ganz besonders Facebook. Aber darüber höre ich so gut wie keine negative Meinung oder Kommentar!!!
 
@Hennel: Das Internet ist schließlich der Markt für das Unternehmen Google. Da herumzuzensieren würde diesen Markt ja beschränken/den Gewinn schmälern, etc. Sieht im Fall China bspw. zwar anders aus, da "macht man" schließlich mit, aber da hieß es ja auch erst kürzlich, dass man über Rückzug nachdenke, falls Zensurmaßnhamen (die Google dann umsetzen müsste) weiterhin verschärft würden o. ä.
 
Ich glaube Google hat erkannt, dass die Meinung der Webcommunity wichtiger ist als die der Offline-Poliktiker. Schliesslich wird das Geld online verdient. Der Konkurenzdruck für Google wächst ständig, da will man die Webcommunity auf seiner Seite haben, was durch solche Maßnahmen sicher auch gelingt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter