Neuer Windows-Patch kann Bluescreen verursachen

Windows XP Stolze 13 Security Bulletins hat Microsoft am Dienstag veröffentlicht. Bei dieser großen Anzahl an Updates haben viele Anwender schon darauf gewartet, dass es zu Problemen kommt. Diese Sorge scheint sich nun zu bestätigen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
It's not a bug, it's a feature for XP :D
 
@sibbl: Das kenne ich nur von Apple.
 
@sibbl: langsam is der ausgelutscht...
 
@O-Saft: Ja echt, XP ist schon sowas von ausgelutscht, ich mein, heute fährt auch niemand mehr nen Auto aus den 30ern, oder? ...
 
mhm, ich hab auch XP, bisher ist es aber zum Glück nicht aufgetreten...
Nur dass nach dem Neustart nach der Installation sich Speedfan zwar geöffnet hat, aber das Fenster viel kleiner war als sonst und sich die Größe nicht verändern lies...
Ich hoffe mal, dass das Problem bei mir nicht auftreten wird bis MS einen neuen Patch dafür rausgibt...
 
das ist der "wechselt auf windows 7 patch" :D... irgendwie muss man den rest ja dazu bewegen.^^
 
@willi_winzig: Nur in den Firmen ticken die Uhren leider anders.
 
@willi_winzig:
wozu wechseln? ich kauf mir ja nich auch jedes jahr ein neues Auto, nur weils ein neues model auf dem markt gibt, soll ja glatt leute geben die ein für sich rundlaufendes system nicht mal eben upgraden^^
 
@hellboy666: aber nach 9 Jahren darf man das schon erwarten....
 
@hellboy666: Mein lieber, hör doch auf ein OS mit einem Auto zu vergleichen. Ein Auto kostet ein vielfaches mehr als ein Betriebssystem. Nimm was, was etwa gleichviel kostet. Z.B ein Handy, manche Kaufen jedes Jahr ein neues, manche alle 3 Jahre und andere haben ein 10 Jahre altes Handy. Das ist ein ehrenwürdiger vergleich. Man will bei XP bleiben und trotzdem beklagt man sich über die Entwicklung, wie sollen Firmen an etwas enuem Arbeiten wenn ein %-Anteil Kunden altes verwenden?
 
@hellboy666: Nur wäre Windows XP dann ein 9 Jahre altes Auto, welches die Abgasnormen und Sicherheitsstandards nicht mehr einhält, dauernd repariert werden muss und anfängt zu rosten...
 
@DeepBlue: ich fahte ein 9 jahre altes auto und es reicht mir total aus und ich habe nicht vor es gegen die 6. version einzutauschen, die es mittlerweile gibt.
 
@XMenMatrix: Natürlich können auch 9 Jahre alte Autos auch noch gut in Schuss sein... ich wollte halt nur beim Auto-Vergleich bleiben.

In der Computer-Welt sind 9 Jahre nun mal aber eine halbe Ewigkeit.
 
@DeepBlue: Also mein 21 jahre alter E30 hat die grüne plakette ohne umzurüsten!Außerdem hat der kein rost ok ich ich habe ein paar stellen entfernt.Und zu deinen sicherheitssachen beim auto.Der E 30 hat abs und das wars.Dafür ist es autofahren pur und vermittelt einem keine falsche sicherheit durch elende schnick schnack spielereien die man wenn man spaß am fahren haben will so oder so abschaltet bei den neuen autos.Ich zumindest.Ach ja wie war es noch mit der rückrufaktion gerade bei einigen herstellern wo die airbags plötzlich aufgehen und unfälle verursachen?Am 21 Jahre alten m lenkrad ist soetwas nicht vorhanden :).
 
@Carp: Airbags und ESP gaukeln also falsche Sicherheit vor? Ja nee, is klar!
 
@lawlomatic: Natürlich tun sie das - wenn auch unterbewusst. Manche Leute denken nur weil sie ABS, ESP und sonstige elektronische Helferlein, sowie diverse Airbags haben, wären sie in einem Auto sonstwie sicher und ihnen könnte schon nichts passieren. Daher fahren auch manche dumm-dreißt mit 120 Sachen in die Baustelle oder machen, nicht nur für sie, riskante Fahrmanöver nach dem Motto "Das Auto wird mich schon warnen / wird für mich richtig handeln". Es sind natürlich nicht alle Autofahrer, aber es gibt viele die so denken - zu viele. Unterstützt werden solche Gedanken teilweise sogar noch indirekt durch die Werbung für die Autos wo dann z.B. ein Hindernis auf der Fahrbahn ist und das Auto ganz elegant drum herum fährt als ob nichts sei, das Auto rechtzeitig vor dem auf der Straße stehenden Bambi stehen bleibt und das friedlich davon trottet oder wenn man nur einen Knopf drücken muss und das Auto automatisch einparkt. Davon sind nicht nur unerfahrene Fahrer / Fahranfänger betroffen, sondern gerade manch Älterer nach dem Motto "Ich hab ja soviel Erfahrung" die sich maßlos überschätzen.
 
@Schnubbie: Genau so seh ich das auch :)

Habe selbst ESP, ASR, ABS, ... und wie die ganzen Feinheiten heißen. Und fahr mittlerweile nur noch ungern in einem Auto ohne ESP, vor allem jetzt im Winter und bei starken Regen möchte ich es nicht mehr missen. Allerdings, wenn man es übertreibt dann bringen die ganzen Sicherheitssachen gar nichts und wenn man es bewusst übertreibt dann kann ESP ganz schnell ziemlich nervig werden - ganz abschalten kann man es ja nur noch selten.
 
@Carp: Grüne Plakette heißt noch lange nicht umweltfreundlich! Nahezu jedes Benzinfahrzeug bekommt sie ohne größere Probleme. Die Einstufungskriterien sind viel zu lasch.
 
@willi_winzig: Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Es darf eben nicht länger sein, dass das "alte" Windows XP bislang stabiler als Windows 7 lief. Kompatibler mit Anwendungen und vor allem Spielen ist und kompatibler mit Peripherie, wie zum Beispiel Drucker und Scanner ist.
 
@Fusselbär: Hättest mal andeuten sollen, daß es ironisch gemeint ist ... :)
 
@DeepBlue: auch alte autos können gepflegt und absolut top sein. ein neues auto kann auch schwerwiegende fehler besitzen weil das gas hängen bleibt, bremsen nicht funktionieren oder der airbag schadhaft ist, gibt ja genug meldungen davon. ein xp das gepflegt und abgesichert ist erledigt auch seine arbeit ohne probleme.
 
@Carp: he he sehe ich ebenso! Wer n 9 Jahre altes Auto als alte Krücke bezeichnet is voll angekommen... Im KAPITALISMUS!
 
@OSLin: hast du die news gelesen?
 
@hellboy666: Wie kann man ein Auto mit einer Software vergleichen? Das ist das gleiche, wie wenn ich sagen würde, eine Atombombe hat eine höhere Vernichtungskraft als ein Gummibärchen o0
 
@Ðeru: Also, das kommt nun aufs Gummibärchen an ... wenn man mal so drüber nachdenkt, was da so drin ist ... :)
 
Alle Jahre wieder.
 
@edgonzo: schlachten wir ein Schwein, Opa streckt es nieder, Oma weckt es ein... *träller*
 
hmm tritt das Problem wenns auftritt sofort danach auf? oder kann das auch erst später sein? Weil bei mir war bisher noch nix.
 
@legalxpuser: schöner deutscher Satz ^^ Im übrigen News lesen: "allerdings scheint es sich bislang nur um Ausnahmen zu handeln"
 
@legalxpuser: Würd' mich auch interessieren... Hab es gestern installiert, und bis jetzt keine Probs... Hoffe, es bleibt dabei...
 
Fehler passieren... :-)
 
Ich dachte das gäbe es nur bei Updates zu Verbesserung der Stabilität, so kann man sich irren...
 
Seltsamerweise gibt es seitens MS keine Anleitung um dieses angeblich so stark auftretende Problem zu beheben. Der link zu dieser angeblichen Anleitung verweist ledigdlich auf einen Thread im Windows7 Forum von MS wo sich eine Handvoll User um ein angeblich auf diesen Patch zurück zu führendes Problem streiten.
Der Autor dieser meldung sollte ab und an mal etwas genauer recherchieren bevor er sowas aufplustert.
 
@dediee: weiterlesen! die Lösung wird mittels Wiederherstellungskonsole und ein paar Befehlen erzielt.
 
@dediee: Richtig gucken, Kollege. Der zweite Beitrag dort wurde von MS als Lösung markiert. Eine Lösung in dem Sinne ists ja nicht, aber es scheint erstmal zu helfen. Bei meinem Rechner zuhause habe ich übrigens seit 2 Wochen auch diesen lustigen PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA Bluescreen. Ob die Lösung was bringt, werde ich morgen austesten können.
 
@Bibber: Richtig gucken solltest du vor dem schreiben, es handelt sich bei dem als Lösung angegeben Link um ein User helfen User forum für Windows7 von MS, was das mit eine Lösung seitens MS zu tun hat ist mir zumindest ein Rätsel. Es wäre aber mal ganz neues wenn MS offizielle Problemlöungen für unbestätigte Probleme von Usern in einem Forum veröffentlichen lassen würde.
Was dein problem anbetrifft solltest du mal berücksichtigen das der Patch erst am Dienstag rauskam und damit nix mit einem Problem das seit einer woche besteht zu tun haben kann, du hats eher ein Problem mit einem Ram-Riegel.
 
hmm...ok ich hatte aber auch einen bluescreen unter win 7 auch wenn das mein 1 ist seit der Beta
 
@Edelasos: Ich hatte auch meinen ersten überhaupt (Win7) allerdings könnte es auch an der TV-Karte gelegen haben.
 
Hmm, und ich war schon in Sorge als ich die Überschrift gelesen hab, dass Win7 auch betroffen sein könnte. Hätte ich mir vor 2,5 jahren nicht nen Vista Laptop geholt, auf dem kein XP ohne weiteres möglich war, würde ich wahrscheinlich immer noch mit XP rumgurken.
Wer kann, möchte und das Geld übrig hat, sollte einfach zu Win7 wechseln, das läuft irgendwie immer, noch keine Bluescreens oder sonst irgendwelche Probleme aufgetreten bei mir seit dem 5.10., wo ich es bekommen habe. Normalerweise war es bei mir (zumindest bei 98 und Vista) so, dass ich alle 1,5 Monate mein System neu aufgesetzt habe, weil nichts mehr richtig lief.

Naja, armes XP - Schade dass es auch schon in die Jahre kommt - War meines Erachtens mal das beste Windows.
 
Daher werde ich auch nicht umsteigen.
 
Wieso? Testen die Entwickler das denn nicht vor der Veröffentlichung? Langsam werden das zuviel Pannen.
 
@eolomea: klar testen die es, nur leider haben die keine millionen PC´s in millionen configs um ein mögliches prob mit hardware xy in combo mit software z zu ermitteln & wenn sie es hätten, würden die updates schon etwas sehr auf sich warten lassen.
 
@eolomea: Microsoft behauptet, dass sie die Windows-Flicken umfangreich testen würden. Irgendwie glaube ich das auch und wir User sind dabei die Versuchskaninchen. ,-)
 
@eolomea: Die haben schon getestet, aber gerade die Systemkonfiguration von den 100000+ möglichen die betroffen sein könnten, haben sie vergessen zu testen. Bist du, oder alle die hier lästern, überhaupt betroffen? Das ist so wie beim Lotto spielen, man hört jede Woche das jemand Millionen gewinnt, es dürfte eigentlich bald nur noch Millionäre geben, wenn das so weiter geht.
 
Bei mir bleibt Vista im Bootvorgang so etwa eine Minute schwarzer Bildschirm, bevor das Login-Fenster kommt, seit dem Updates dauert der Start bei mir ewig.....
 
iiih, ein blutpatch! Installiert bloß nicht KB 977165 auf XP- oder Vistasystemen. Da geht es aber dreckig. Geht übrigens über Benutzerdefinierte Installation abzuwählen. Ich habe die Warnung früh genug gelesen. Na sowas: ein update, das sicher machen soll, produziert ein BSOD, tztz, wo soll das hinführen?
 
Öhmmm.... Was passiert eigentlich, wenn unter der Virtual XP Umgebung bei Seven Ultimate das XP mit einem BlueScreen abranzt? Ich hoffe nicht, das das Seven auch abschmiert dabei ...
 
@Dat-Katzer: Ähm, nee. Ist schließlich ne VM, mehr auch nicht. Die lassen den Host nicht mit abschmieren ...
 
Scheint der Umzug wohl nicht zu laufen :-)
 
Schön für die Leute, die zu den betroffenen gehören. PC mit Dauerschleife im Bluescreen aber auf der MS Website nach Lösung suchen......
 
@Annihilator: Ist halt Sicherheit auf die "Harte Tour". Eine Neustart-Schleife macht es potentiellen Angreifern nahezu unmöglich die Kontrolle über das Betriebsystem zu übernehmen.
 
Und ewig grüßt das Murmeltier. Und immer noch loben und preisen alle Ihr geliebtes Windows. Ich mach nun das Fenster zu, es zieht nämlich....
 
Bin mal so frei, und kopier die (hoffentlich funktioniererende) Anleitung hier rüber (mit kleiner Korrektur auf das prob-verusachende KB):

1. Boot from your Windows XP CD or DVD and start the recovery console (see this link http://support.microsoft.com/default.aspx/kb/307654 on how to use recovery console)

Once you are in the Repair Screen...

2. Type this command: CHDIR $NtUninstallKB977165$\spuninst

3. Type this command: BATCH spuninst.txt

4. Type this command: systemroot

5. When complete, type this command: exit

Your computer should restart and everything should be back to normal.
 
Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....Und täglich grüßt die Endlosschleife.....0x00000000000 - 0xFFFFFFFFFFF....Blue screen......
 
Für mich ist die Problematik mal wieder eindeutig der Beweis, wie schlampig Microsoft in den 90ern mit dem Thema Sicherheit umgegangen ist. Anstatt sich der Problematik zu stellen, versucht man diese Probleme zu verschweigen oder auszusitzen. Würde die Firma "Toyota" bei dem Bremsenproblem ihrer Autos genauso handeln, wurden wohl ALLE Leute schimpfen und Toyota als verantwortungslos bezeichnen. Seltsamerweise verschließen hier sehr viele Leute die Augen vor dieser verantwortungslosen Firmenpolitik und loben ALLES von Microsoft in den Himmel. Und sei es der größte Mist.
 
@kfedder: Seltsam was hat ein Problem was eine Handvoll User hat mit der Sicherheistpolitik von MS zu tun?
Kann es sein das du noch nicht so ganz ausgenüchtert bist und deshalb so einen Schwachsinn verfasst?
 
@dediee: kfedder = Troll...Internettrolle einfach ignorieren...
 
@kfedder: Dir ist aber schon klar das der Fehler bei Toyota schon länger bekannt war? zB.: http://www.stern.de/auto/service/pannenserie-toyota-soll-pedalproblem-seit-2007-kennen-1540882.html
 
@kfedder: Toyota hat die Autos erst zurückgerufen als schon ein paar Leute durch Unfälle ins Gras gebissen hatten. Tolles Beispiel, du Nase.
 
@DennisMoore: kfedder hat aber, auch wenn manchmal überspitzt argumentiert, in vielen Punkten Recht. Der Wahnsinn des Windows hört einfach nicht auf: daran ändert das "beste OS aller Zeiten" - Zitat aus WF - auch nichts. Es ist ein weiteres Problem mehr auf dem Markt. Man schielt bereits auf Win8 - der Glaskugel. kfedder ist provokativ, aber ganz sicher kein Troll. Er hat nur mehr Westsicht als die meisten im Forum. Während viele über die neuesten Antiprogramme reden, spricht er aktuelle und historische Probleme an, die jeden angehen, und doch so gerne ignoriert werden. Auf der Titanic hat man sich nach der Kollision wieder schlafen gelegt, wegen Unsinkbarkeit - wohl das letzte Mal. Die Fakten und fast tägliche Meldungen sprechen eindeutig für sich. Denken ist erlaubt, auch kritisches und tut nicht weh.
 
@netmin: endlich mal jemand, der meine Beiträge so versteht, wie ich sie schreibe. Andere lassen durch die rosarote Brille keine Kritik an Microsoft zulässt zu oder ihnen fehlt einfach die Fachkompetenz, meine Beiträge zu verstehen.
 
Findet eigentlich noch jemand ausser mir die Formulierung "Bei dieser großen Anzahl an Updates haben viele Anwender schon darauf gewartet, dass es zu Problemen kommt. Diese Sorge scheint sich nun zu bestätigen." merkwürdig? Natürlich kann es potentiell bei jeder auch nur ansatzweise komplexen Änderung eines Systems zum Auftreten neuer unerwünschter Verhaltensweisen kommen, davon sind die Patches von Microsoft nicht ausgeschlossen. Aber dass die Leute sich bei Patches von Microsoft grundsätzlich sorgen, diese würden neue Probleme bescheren (und dies suggeriert diese Formulierung für mich), halte ich doch für etwas weit hergeholt ("oh nein, ein Patch von Microsoft! Nun muss ich mich entscheiden, behalte ich den alten Bug/Sicherheitslücke oder installiere ich mir das neue Problem").
 
@FenFire: In der heutigen Welt scheint es fast nur noch fehlerfreie Menschen/Firmen zu geben und da muss man ja gegen "die" verbal vorgehen. Da, wo Menschen dran arbeiten, passieren nun mal Fehler und bei dieser riesen Masse an Windows Nutzern fällt das eben sehr schnell auf.
 
Die Lösung hilft mir nicht wirklich weiter, da in englisch. Meine ist daher die Deinstallation gewesen. Sollte es ne deutsche Lösung geben, kann ich den Patch wieder installieren.
 
Also er kann - oder leider auch nicht.
Zumindest hatten wir rein zufällig auf einem Terminal Server (Windows Server 2008) einen Bluescreen nachdem wir die Updates installiert hatten. Zwar nicht direkt danach, aber einen oder zwei Tage später. Die Dump-File sagte aus, dass es wohl angeblich an die termdd.sys verantwortlich war. Das scheint aber nur reiner Zufall zu sein, denn es soll ja nur Windows XP betroffen sein.
 
Auch du Scheibenkleister.
 
Oh je, jetzt können die "Fachleute" wieder gegen MS bashen. MS ist kacke und arbeitet schlecht, verarsch Kunden und bla und blubb.
 
Ich hatte die gleichen Probleme auf meinem Notebook mit Win 7. Der Fehler wurde durch das Update KB 977165 ausgelöst. Als wirklich Schuldiger stellte sich allerdings die Datei atapi.sys heraus, die mit einem Rootkit infiziert war. Ich habe das File geöscht, woraufhin das Booten nicht mehr funktionierte. Mit der Originaldisk von Win 7 habe ich das System repariert. Nun konnte ich das Update installieren und alles lief einwandfrei! MS hat also keine Schuld an dem Problem. Viel Erfolg allen Betroffenen.
 
@tomux: Dein Statement ist wenigstens solide begründet und hinterlegt. Ich danke Dir für die Meckerer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles