Microsoft-Portale informieren zu Olympischen Spielen

Internet & Webdienste Die Olympischen Winterspiele 2010 stehen kurz bevor. Auch der Softwarekonzern Microsoft ist einer der Partner der Veranstalter der Wettbewerbe, die im kanadischen Vancouver über die Bühne gehen sollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich fass Bing und Co auch dann nicht an, wenn ich dadurch die Welt retten würde!!!
 
@NoName!: Na, wenn du das so gut begründest, kann man Deine Einstellung ja nur respektieren...
 
@NoName!: ein Fankiddie ist ja süss! wenn du ja nur das noch begründen könntest wäre das ja eins aber vermutlich kannst du das nicht?!
Ich persönlich suche fast nur noch mit Bing und bin eigentlich sehr zufrieden werde mir das bestimmt auch ansehen!
 
Ich will nicht wissen für wie viele Medienunternehmen solche Veranstaltungen nur ein Zuschussgeschäft ist, nur weil sie anderen Medienunternehmen nicht bei so einer "prestigeträchtigen Berichterstattung" hinterher hinken wollen. Das ADR und ZDF hat, so weit ich weiß ca. 540 Leute im Einsatz, bei 153 deutschen Teilnehmern. :-) - Also ich schaue mir nur die Wettbewerbe im TV an und lese dann morgens meinen Sportteil. - So wie immer. Das reicht.
 
Also ich finde, so langsam könnte der Betastatus auch in Deutschland fallen, so dass wir auch ohne Umstellung in Englisch die vollen Features nutzen können. Also wenn Microsoft schon Millionen in den Dienst bzw. in dessen Bewerbung steckt, wird das ja wohl das geringste sein oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!