Fehlerkennung: Firefox-Addon doch frei von Malware

Browser Ende letzter Woche musste Mozilla die Entfernung zweier Addons für seinen freien Browser Firefox bekannt geben, weil die Pakete offenbar mit einer Schadsoftware infiziert waren. In mindestens einem Fall lag jedoch eine Fehlerkennung vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tolle Überschrift: "Frei von Maleware", aber 1/2 doch Verseucht?! EDIT: Ja ich weiß die WF-Überschriften sind nicht immer die exaktesten aber diese Überschrift ist ja von gegensätzlichem Inhalt der eigentlichen News. Habe die News heute schonmal wo anders gelesen und da war auch so eine ähnliche Überschrift... ist also nicht nur das Problem von Winfuture ^^
 
@darkalucard: In der Überschrift steht ja auch nur eins :) Edit: Vll. hast du auch nur ein Problem sie richtig zu interpretieren.
 
@OttONormalUser: Naja recht hast du schon, ich habe "Addons" gelesen, aber trotzdem sehr irreführend, ich denke es geht nicht nur mir so und in dem Text geht es ja auch um die beiden Addons :)
 
@OttONormalUser: Naja, zum Topic: Ich finde es eigentlich sehr bedenklich, aufgrund des Verschlüsselungscodes schon Malware vorauszusetzen. Klar, so funktioniert Heuristik, jedoch fände ich es besser, wenn der verschlüsselte Teil (ohne den Verschlüsselungsheader) zur Erkennung genutzt würde, da dadurch Fehlalarme verhindert werden könnten. Ist natürlich jetzt die Frage, ob soetwas direkt möglich ist. *unsure*
 
@FFX: Lese die selbe News mal bei Heise, dort wird näher erklärt wie es zu dem Fehlalarm kam, es war nicht allein die Heuristik.
 
Also war das ganze ein "false false negative" ? ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!