Australien: Anonymous attackiert Regierungs-Seiten

Internet & Webdienste Eine Reihe von Websites der australischen Regierung wurden von "Hackern" in den vergangenen Tagen angegriffen und verändert. Die Aktionen sind Teil des Protests gegen die von Politikern geplante Filterung von Internet-Inhalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na toll, damit geben sie der Regierung doch nur noch mehr Gründe so eine Infrastruktur aufzubauen. Eine neue Episode aus der Reihe "Wie dumm kann man sein!"
 
@trødler: Und was soll man sonst machen? Mit den Politkern reden? ROFL da kann ich auch mit nem Stein reden. Der tut am Ende immer noch nichts ausser rumliegen. Politiker schon. Das einzige was hilft ist dagegen anzukaempfen
 
@StefanB20: Und du denkst wirklich das die Australische Regierung jetzt auf einmal sagt das sie wegen der Angriffe dieses Infrastruktur nicht aufbaut?
 
@trødler: nope. Aber reden bringt auch nichts. Ist halt eine Sackgasse :/ Ich finde, die Regierung sollte sich gar nicht erst einmischen. Sondern die Eltern sollten sich darum kuemmern, was sie a) gucken und b) ihren Kindern zutrauen/zumuten wollen. Es gibt gute Filter (siehe letzte IENews) oder aber auch von WindowsLive den FamilyDingsDa^^ Ich finds schlimm, wenn die Regierung immer ueber irgendwas bestimmen will, was eigentlich Aufgabe eines jeden Menschen selber ist oder halt der Familien.
 
@StefanB20: Natürlich ist das schlimm, ich bin auch gegen Zensur. Wenn man aber zu illegalen Mitteln greift um zu protestieren, muss die Frage gestellt werden, wo fängt das an und wo hört das auf? Wollen wir jetzt jedes mal zu den drastischten (schreibt man das so?) Maßnahmen greifen wenn uns etwas nicht passt?
 
@trødler: Natuerlich nicht. Ich finds auch nicht immer gut, wenn man Gewalt gegen Gewalt macht. Man muss dazu aber auch viele Infos haben, um besser urteilen zu koennen. Wir wissen ja nicht genau, was genau die regierung da plant. Ne reine Filterung besonders gefaehrdender Inhalte oder doch mehr? siehe o2 von Fusselbaer. Da wird ja irgenein Quatsch entschieden, der total sinnlos ist. Daher kann ich die Attacke einerseits verstehen, auch wenn diese am Ende eh nichts bringt, weil es so oder so kommen wird. Aber auf der anderen Seite koennen heutige Politiker froh sein das es NUR DOS attacken sind.^^ Frueher wurde man ermordet, wenn jemand was gegen Politiker hatte (okay in einigen LAendern immer noch so). Aber ein Aufstand/Angriff auf Regierung/Politiker bedeutet in den meisten Faellen unzufriedenheit der Bevoelkerung.
 
@trødler: manchmal muss man eben zu illegalen mitteln greifen, so läuft das nunmal in einer Revolution, die Politiker sollen nunmal merken, dass die meisten dagegen sind.
 
@trødler: die machen wenigstens was dagegen und sitzen nicht nur dum rum. oder hast du ne bessere idee was dagegen zu machen?
 
@lesnex: Jaja, ihr seid mir schon schöne Revoluzzer. Einen Server angreifen nenne ich keine Revolution, das ist nichts weiter als Script Kiddie Gehabe. Aber träumt weiter von eurer Befreiung durch Netzaktivitäten ... Sie wird euch nichts weiter als weitere Restriktionen bringen. Der einfachste Weg ist selten der beste.
 
Nun gebt ihm doch keine Minus bitte. Er hat doch auch Recht,auf der einen Seite bringt es vllt. nichts. Ausser einen kurzen Aufstand. @trodler: Wie gesagt, heute wird nur gescriptet, frueher gemordet. Von daher sollten Politiker froh sein^
 
Ist wohl nötig, da mal für Aufklärung zu sorgen: die australischen Politiker wollen erwachsene Frauen mit kleinen Brüsten benachteiligen und gegen die Gleichberechtigung verstoßen. Die erwachsenen Frauen mit kleinen Brüsten sollen nicht mehr zeigen dürfen, sondern nur noch Frauen mit dicken Brüsten. Aktivisten überschütten daher die australische Politik nun mit Brüsten in Massen. Ob demnächst auch die Schuhgröße über Wahlberechtigung entscheiden soll, ist zur Zeit noch völlig unklar. Im Volksmund wird das ganze aber schon prägnant kurz und griffig: "Tyttenkrieg" oder auch "Tyttensturm" genannt.
 
@Fusselbär: hab ich auch gelesen. Dumm sowas.. -.-
 
@Fusselbär: wtf? :$
 
@StefanB20: Hast du einen Link Parat? Worin benachteiligen? Edit: Selbst rausgesucht. Hört sich für mich Stark hochgepusht an. Ähnliche GEsetze haben wir hier auch, es zensiert nur niemand. Ganz Ruhig, das pusht sich grad alles selbst hoch.
 
@Fallout Boy: Es kommt noch krasser! Die australischen Politiker wollen auch die weibliche Ejakulation verbieten und fordern zudem ungepflegtes wildwachsendes Intimgebüsch. Also wildwuchender 70er Jahre Biber, Haare bis zum Bauchnabel, das soll, wenn es nach den australischen Politikern ginge, wieder En Vogue werden. oO
 
@Fusselbär: http://www.shortnews.de/start.cfm?id=812497 das betrifft ausschließlich Pornos. Ich hatte mal irgendwo entnommen gehabt, das es wissenschaftlich erwiesen sei, das Männer, die auf größere Brüste stehen, einen kleineren IQ haben als Männer die auf kleinere Brüste stehen. Allerdings wurden keine Konfektionsgrößen genannt was jetzt als besonders dämlich oder besonders intelligent gilt.
 
Shortnews... omfg... egal... und nein Fusselbär, das wollen sie nicht. Soweit ich weiß darfst du seit 1-2 Jahren in Deutschland auch keine Pornos mehr drehen, wenn du zu Jungs aussiehst. Zu jung aussehende Frauen haben da ein Problem. Bei offiziellen Pornos wird wohl nachgewiesen wie alt die Probanden sind, aber im Internet?
 
@Aurelia: Kannste mal sehen, da sind in den USA einzelne Bundesstaaten noch weiter gegangen und regieren bis in die privaten Schlafzimmer hinein: in dem zum Beispiel in Florida das Küssen der Brüste verboten ist und in Washington D. C. ist jede andere Stellung, als die Missonarsstellung beim Sex verboten und in Dyersburg im Bundesstaat Tennessee ist es Frauen sogar streng verboten Männer zum Rendezvous einlzuaden. Kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich im Interesse aller Bürger ist, oder auch nur ansatzweise im Interesse der Frauen sein kann. Außer natürlich in Wyoming, weil da müssen Frauen ein Mindestabstand von 1,50 Meter zum Thresen einhalten, weil da das Saufen nur den Männern erlaubt ist. Bestimmt ein weises Gesetz, das aufgrund schlechter Erfahrungen beschlossen wurde, weil das durstige Weibsvolk in Wyoming den Männern immer alles weg gesoffen hatte. So wie die es jetzt hier im Karneval immer wieder versuchen. ,-)
 
@Fusselbär: Wobei ich mir sagen lassen habe das diese Gesetze wohl kaum einer ernst nimmt. Vergessen wir mal nicht, das man sich in Deutschland Härtefall scheiden lassen kann, wenn der Ehepartner den Sex verweigert. Also nicht immer noch auf andere zeigen, auch mal mit den Finger auf sich selbst zeigen. Würde das Grundrecht nicht über Landesrecht gehen, hätten wir in Hessen nämlich die Todesstrafe.
 
Wer ist eigentlich dieser "Anonymous" und warum macht er soviel Unfug?
 
@CampLazlo: Eine kleine Vereinigung pubertärer Kinder.
 
@CampLazlo: und warum liegt hier stroh rum?
 
@Fallout Boy: Und warum hast du eigentlich ne Maske an?
 
Empfehle allen Winfuture Lesern sich die die Filme "Kamikaze 1989" und "Welt am Draht" von und mit Rainer Werner Fassbinder, anzusehen. Wikipedia: Kamikaze 1989 ist ein deutscher Film des Regisseurs Wolf Gremm aus dem Jahr 1982, der auf dem Roman Mord im 31. Stock (Originaltitel Mord på 31:a våningen) von Per Wahlöö beruht. Im Mittelpunkt der schrillen Dystopie steht Polizeileutnant Jansen, Rainer Werner Fassbinders letzte Rolle vor seinem Tod im Juni 1982...http://de.wikipedia.org/wiki/Kamikaze_1989
Welt am Draht wird bald auf DVD erscheinen, hoffentlich.
http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,676821,00.html
Als krönender Abschluss fällt mir noch "Götter der Pest" ein. R.I.P.
 
4chan Partyvan !!!!
 
@Dr-Gimpfen: fail: rules 1 & 2 !!!
 
gut das es diese freiheitsliebenden patrioten von hackern gibt. die regierenden sind faschisten/ verbrecher/ terroristen. überall auf der welt. sie wollen das volk kontrollieren im namen der oligarchen/ industrielle/ bankster.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!