Windows 8: Entwickler verspricht große Neuerungen

Windows 8 Nachdem die Arbeiten an Windows 7 inzwischen weitgehend abgeschlossen sind, wenden sich die für das Betriebssystem und seine Funktionen zuständigen Produkt-Teams zunehmend der nächsten Version zu. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"dass Windows "8" ganz anders sein soll als das was die Kunden von Windows bisher gewöhnt sind.": Man könnte nun sicher hunderte von zynischen Kommentaren dazu los lassen. "Es wird stabil laufen", "Produktregistrierung nun vor der Installation", "Eine Birne als Logo", "Die Start-Taste ist nun rechts"...
 
@Mudder: Jaja, ganz anders. Den Spruch gabs doch bei der Virsta und Windows 7 Entwicklung doch auch schon. Und was kam bei raus? Naja
 
@Mudder: Das einzige was bisher feststeht ist wahrscheinlich die Browser-Auswahlseite, damit Opera nicht wieder meckert :D
 
@Mudder: Mehr Stabilität und Performance durch kein Multitasking, kein Flash? :D

Okok, ganz ganz schwach.
 
@gigges: Naja, die Reihenfolge der Auswahl-Liste könnte ja auch noch ein Thema sein *gröhl* Eben "anders"!
 
@Crod: naja Longhorn wäre revolutionär geworden. Windows 7 ist es aber auch.
 
@Mudder: "Es wird stabil laufen", der war gut xD bin fast den Stuhl runter gerutscht vor lachen :) EDIT. für unsere unlustigen Minusverteiler: Windows läuft bei mir Stabiel und ich ningel da gar nicht rum, bin auch kein Anti-Microsofttyp, aber ein bisschen Galgenhumor sollte man schon mal haben. :)
 
@Mudder: Nunja, daß die Windows-Taste nach rechts wandern soll, stell für mich kein Problem da. Ich bin schon seit Jahren davor geschützt.
Meine Tastatur hat nämlich links sowie rechts eine Windows-Taste. :>
 
@oldsqldma: oO also entweder ich verstehe deine Ironie nicht oder keine ahnung. Jedenfalls ist die Windowstaste in der Taskleiste gemeint :)
 
@oldsqldma: Es geht um den Start-Button schätz ich...
 
@Ludacris: Longhorn hatte definitiv einige sehr sehr interessante Sachen drin.
 
@oldsqldma: Angeber :P
 
@Mudder: Es wird wieder eine Weiterentwicklung des bisherigen Systems, was auch gut so ist. deinen Kommentar empfinde ich allerdings als mehr als lächerlich.. behauptest indirekt das Microsoft abkupfert, nennst aber im selben Atemzug einen Hersteller, der nur dadurch existiert das er patente wissentlich verletzt/klaut und Ideen von freien Entwicklern übernimmt. Reife Leistung. Apple war mal cool, Unix ist immer noch cool, was Apple aus dem Grundgerüst gemacht hat, ist allerdings eher peinlich.
 
@gigges: "damit Opera nicht wieder meckert"

Der Vollständigkeit halber: Mozilla meckert in der Angelegenheit mit.
 
@Mudder: netter Kommentar :-) Unterm Strich muss es immer anders sein, wieso sollte man es sonst kaufen?!
 
@Mudder: Ich wünsche mir... Karl Klammer wieder :-) (http://www.stupidedia.org/stupi/Karl_Klammer)
 
@Crod: DEn Satz hat man eher bei XP zu "Longhorn" und später Vista gehört. Und ehrlich gesagt macht mir das etwas Angst ^^
 
@Mudder: Der Bluescreen wird zum Redscreen...
 
@Mudder: stimmt! voll gut! <3
 
Alte Anwendungen werden out-of-the-box virtualisiert, womit nun gar nicht mehr auf Kompatibilität geachtet werden muss?
 
@davidsung: Das wäre wirklich mal eine absolut sinnvolle Entwicklung. Der ganze Müll, den Windows jetzt seit über 15 Jahren mitschleppt, könnte wirklich mal "aussortiert" werden. Man merkt nur, wie sehr sich Windows mit jeder Version immer mehr aufbläht.
 
@davidsung: nein. anwendungen die älter als 10 Jahre (Windwos XP) sind werden einfach nicht mehr unterstütut. das wäre eine revolution. und es gibt eine VM für 32 applikationen und nativ gibt es nur noch x64.
 
@seaman: Nun ja bei den 64Bit Versionen gab es ja schon einen gewissen Cut bei der Abwärtskompatibilität. Problem sind hier wie immer die Firmen mit zum Teil uralter Software, welche nicht aktualisiert werden kann, da das Gerät sonst nicht mehr tut und dessen Hersteller seit Jahren pennt oder wahnwitzige Summern für ein Update verlangt. Stichwort: Medizintechnik.
 
@Ludacris: Das wäre für viele Unternehmen blanker Selbstmord von Seiten Microsofts. Die Idee mit dem Virtualisieren ist aber definitiv eine sehr gute Idee, welche sich auch mit der Leistungsfähigkeit heutiger PCs gut durchführen lässt. Ich hoffe, dass einige Ideen aus Singularity einfliessen.
 
@3-R4Z0R: ja, das ist schon klar! Was mich aufregt, ist wenn eine Firma einfach um Geld zu sparen Software versionen von vor 20 Jahren verwenden - manchmal geht es allerdings nicht anders - ich habe im Sommer ein CMS für eine Firma programmiert und zu der Zeit dort gearbeitet. Sie verwendeten ein Programm (frag mich nicht was das machte) und es lief nur bis windows 98. Ich habe gefragt, warum das nicht geupdated wird - die antwort war: weil es bis jetzt noch nichts vergleichbares gibt...

aber wenn Windows Next dann 2011 oder 2012 raus kommt, dann braucht man echt keinen support für 16 bit anwendungen mehr und alle anderen sollten nur noch virtualisiert werden. Die PCs haben jetzt schon genug leistung
 
@3-R4Z0R: dann wird Windows 7 halt 15 Jahre für Firmen unterstützt. Sollte Windows 8 dann wirklich so ein Hammer werden, dann werden auch mal die Softwarehersteller schnell folgen können.
 
@gonzohuerth: Wenn's 15 Jahre lang unterstützt wird... dann sollten keine Probleme bestehen, einen ordentlichen Schnitt zu machen. =)
 
@davidsung: das waere echt eine super Idee. Zu mal der heutige Standarbei 2GB Ram oder mehr ist, gute Grafikkarte, viel Festplattenspeicher(320gb und mehr) usw.^^ also von daher nur noch 64bit systeme + VirtualMachine gleich dazu :)
 
@davidsung: Also mehr oder weniger offiziell ist, dass es ja windows 8 in 32-bit und 64-bit mit 128-bit code (nicht native Unterstuetzung)... es ist denkbar, dass win.next mit einem vpc daherkommt, welches endlich 64bit fuer gastsystem unterstuezt und somit eigentlich quer durch die reihe kompatibelitaet mit einschraenkungen auf architekturbasis bieten kann.
 
@davidsung: Oder es gibt so was wie Rosetta bei OSX, sodass der User das erst gar nicht merkt.
 
@tk69: "... sweet loretta..."?
 
klasse!
willkommen in der welt des viralen marketings @ microsoft! :)
 
@george_costanza: Du hast keine Ahnung was virales Marketing ist. Aber vllt gefällts dir auch einfach ein Minus-Opfer zu sein xD
 
hat bing eigentlich auch einen Cache a la google? :)
 
@sbiba: http://cc.bingj.com/cache.aspx?q=Suchbegriff (geht halt nur via suche) (Edit: hat sich da wer verklickt, oder habe ich ernsthaft ein minus bekommen, weil ich eine frage richtig beantwortet hab?)
 
@Ludacris: Omg, ich glaub es hakt. Dieses Bewertungssystem geht mir echt auf den Zeiger! Plus von mir...
 
@ANSYSiC: Lol... ich geb dir auch mal ein plus, um dein Minus auszugleichen... Ich muss aber sagen, die änderungen sind recht nett :)
 
4 Absätze in denen es heißt: alles wird anders, alles wird heiß diskutiert - im 5ten dann entgültig: keine Angaben bekannt! was soll mir diese news unterm strich nun sagen?
 
@Iceweasel: Das der Google Cache fehlerfrei funktioniert!
 
@Fallen][Angel: lol, you made my day...
 
@Fallen][Angel: ja dann müsste die headline eigentlich auch so heißen ^^
 
@Fallen][Angel: wie soll man das verstehen? dass die schreiber ne alte news "rausgekramt" haben?
 
@ANSYSiC: Autsch xD der Beitrag ist vom 31.1....
 
@Iceweasel: Kommt "entgültig" von Ente?
 
Windows 8: Entwickler verspricht große Neuerungen - Nächstes Betriebssystem, selbe Versprechen. Würde schließlich auch keiner erwarten das es hieße: Alles bleibt beim Alten, wir degenerieren sogar. Nur das "Groß" ist witzig, liegt ja immer im Auge des Betrachters! Was für den einen Groß, ist für den anderen nicht mal Nennenswert^^ Ganz anders könnte auch bedeuten, das es statt Windows 8 auch einfach Doors 1 heißt.
 
@Hellbend: "Was für den einen Groß, ist für den anderen nicht mal Nennenswert" ... Ziel wird es sein, dass die breite Masse es so sieht wie Microsoft. Ein paar Kellerkinder die sich darüber evtl. kaputtlachen ignoriert Microsoft.
 
@Hellbend: naja. Mir wurde von einem MS entwickler erzählt, dass eifrig an einem UNIX ähnlichen Kernel gearbeitet wird. Allerdings wird er erst in frühestens 2 OS generationen einzug halten.
 
@Hellbend: trust me...

> http://www.youtube.com/watch?v=PjmVN7mAMwc <
 
Ist doch ganz klar was die vor haben. Win7 brachte die Touch-Funktion... Win8 wird die Gestensteuerung mit sich bringen. Ich sage nur Project Natal.... Jede Wette!
 
@NoFear76: Öhh oder statt Tatschen die Schlagen-Funktion - nämlich wenn man feststellt, das die großen Neuerungen keine Neuerungen waren^^
 
@Hellbend: Nein man steuert nur noch mit der Nasenspitze.
 
@darkalucard: Ne, mit den Augen und der Mausklick erfolgt beim Husten.
 
Das schafft der Erotikbranche ja ein vollkommen neues Spektrum für Spiele.
 
@NoFear76: oder gedankensteuerung? xD
 
@NoFear76: Was hat Natal jetzt mit Gedankensteuerung zu tun??
Aber mach dir keine GROßEN Hoffnungen...das wird warscheinlich nur n APPStore für Windows Programme oder sowas :D
 
Ich kann mich noch entsinnen als es hieß das Vista eine Oberfläche bekommen sollte, die an keine bisheriges Windows erinnern sollte. Selbiges hieß es auch zu Windows 7. Fakt ist, das bisher alles am Windows 95 Schema festgehalten hat. Ich finde es auch gut so. Extreme optische Veränderungen brachten Windows mehr Kritik als Lob ein.
 
Also, bis auf die komplette Virtualisierung des OS, was dem Einsatz von Multicore Systemen zugute kommen würde, erwarte ich nichts neues, bis auf mehr Grafikeffekte in der Benutzeroberfläche. (Villeicht schmilzen die Fenster dieses mal weg, wenn man diese schließt)
Nein ehrlich, ich bin einer von den Windwos verfechtern, aber ich glaube einfach, dass die Ihre Betriebssysteme nicht als Neuerungen anpreisen dürfen, denn was hinter den Kulissen passiert, wovon der Otto Normal DAU nichts mitbekommt und kapiert, ist für jenen halt keine Neuerung.
Steve Jobs fängt wieder an zu Heulen, weil Windwos 7 eigentlich nur ein Update von Windows Vista wäre (und 8 ein update von 7 ...), obwohl das bei Apple seit dem OS X nicht anders ist.
Villeicht sollte MS besser nur noch alle 1,5 Jahre ein gigantisches Update rauß bringen und es für 100$ Verkaufen, wie es bei Apple passiert.
Aber villeicht sollte Microsoft seinen Entwicklern im Vorfeld einfach nur das Maul stopfen, solange nichts Konkretes erreicht wurde.
 
@miles1984: das letzte Update hat 29EUR gekostet... so viel zum Thema 100$... man man man... Wenn man schon was gegen Apple schreiben will, dann sollte man bei den Tatsachen bleiben!
 
@zoeck: Das mit dem Update meinte ich im bezug auf Apples Politik, das Vollständige Betriebssystem für 100$ zu verkaufen, dass aber eigentlich nur ein großes Update war/ist im vergleich zum vorgänger.
Das eigentliche Update von OSX Tiger auf Snow Leopard oder wie die auch alle heißen ist natürlich billiger. Außerdem hatte Apple es nicht eingesehen, dass das Betriebssystem Win7zu einem Preis verkauft wurde, wie ein Vollwertiges Betriebssystem bei Microsoft eben kostet. Die waren eben der Meinung Win7 runterspielen zu müssen indem die meinten, es wäre ein Update von Vista, ohne zu berücksichtigen, dass sich Betriebssystemintern sogar mehr gemacht hat als bei Apple überhaupt. Ergo waren die der meineung, es war zu Teuer.
(Als Update zu beschimpfen heißt nicht, dass es das Billige Update ist, das weniger kostet. Die beiden Dinge unterscheiden sich!)
 
Hm, nachdem die "Revolution im grundlegenden Umgang mit Windows" und die "Erfüllung jahrelanger Kundenwünsche" bei Windows 7 STRG+SHIFT+N im Explorer zum Erstellen eines neuen Ordners war, erwarte ich ähnlich großes für Windows 8 bei diesen vollmundigen Worten. :)
 
@lutschboy: Wie geil :D das wusste ich noch gar nicht... das ist eines der features, die ich mir schon lang wünsch :)
 
@lutschboy: Wenn Du zwischen Windows 7 und seinen Vorgängern nicht mehr Unterschiede und Verbesserungen als das genannte erkennen k annst, brauchst Du einen Augenarzt, evtl. auch einen Neurologen. Vielleicht eine neue Brille, andernfalls hättest Du ja wohl die Keynotes zu Windows 7 gelesen. Die geben Leuten wie Dir wenigstens einen groben Überblick über Verbesserungen und neue Features, insbesondere solcher, die nicht auf den ersten Blick auf dem Desktop prangen.
 
@departure: Warum so aggressiv? Pillen nicht genommen? Es gibt mehr als genug User, die ausser optischen Änderungen noch nie etwas wahrgenommen haben - aber immer das neuste BS haben müssen.
 
@tomko: Beim x-ten mal würde es Dich vielleicht auch aufregen, wenn immer mit größter Selbstverständlichkeit völlig unrichtige Behauptungen aufgestellt und gepostet werden, und dies immerzu von Leuten, die sich entweder kein bißchen mit der Materie beschäftigt haben (zumindest nicht so tiefgehend, um ein angemessenes Urteil abgeben zu können), oder aber, die einfach bloß provozieren müssen - meckern und motzen aus Wichtigtuerei und als Lebenselixier. Obwohl, wahrscheinlich hast Du Recht und ignorieren ist dann doch die bessere Wahl.
 
@departure: Ui, da versteht aber einer Spaß :) So wie du abdrehst könnt man meinen du und Windows 7 hättet was miteinander.
 
Jedes mal schleppt Microsoft die Altlasten der vorherigen Versionen mit. Ein "Windows Next" wäre wünschenswert hat bei Apple mit OS X ja auch geklappt.
 
@1337Sven: Bei einer Hand voll Kunden ist das auch weniger dramatisch als bei ein paar Milliarden Kunden.
 
@Aurelia: Dann muss es halt zwei Versionen geben. Aber es kann nicht immer so weiter gehen.
 
@1337Sven: Das wäre machbar. Microsoft sollte Parallel einfach ein weiteres Betriebssystem rauß bringen, oder wir hoffen einfach auf die Virtualisierung , was halt auch dem Multicore Systemen zu guten kommen würde. So könnte man sich in wenigen zügigen und schritten vom alten Windows entfernen.
Blöderweise hat es Microsoft nicht so leicht wie Apple. Apple hatte beim Next Gen OS viel weniger Aufwand und Probleme, weil bei denen die Hardware schon festgelegt war und ist.
Alleine dass damals das vollständige Microsoft Windwos teurer war, als das neueste OSX hat denen damals nicht gefallen.
 
@Aurelia: Irgendwann müssen sie es aber machen. Die Taktik wie bei OSX halte ich für richtig. Also das man das alte Windows und das "Windows Next" parallel laufen lässt. Klar dauert der Prozess dann länger als bei OSX, aber je eher sie anfangen um so schneller ist der Prozess beendet :)
 
Warum müssen sie das machen? Es werden nach und nach Altlasten abgetragen und durch neue ersetzt. Mit Windows Vista und 7 hat das bisher ganz gut geklappt. Ein Neustart wäre das Bankrott für Microsoft. Zwei Versionen mit unterschiedlicher Kompatibilität würde nicht akzeptiert werden.
 
@Aurelia: Wenn diese beiden Versionen parallel laufen und die neue Attraktiv genug ist für User und vor allem für die Entwickler?
 
@Rodriguez: Sicher, aber die Entwicklungskosten? Also wenn MS eine solide Lösung findet, um alte Apps weiterlaufen zu lassen dann wird hoffentlich mal ein großer Einschnitt kommen. zB keine Registry mehr (ist ja soweit ich das mitbekommen habe der Hauptgrund für die "Vermüllung" von Win-PCs)
 
@m.schmidler: Ist die Frage ob die Entwicklungskosten wirklich höher sind. An manchen Punkten ist es einfach Sinnvoller eine Software neu zu schreiben statt sie immer wieder anzupassen. Mit WinMobile 7 verfolgen sie ja das Ziel so wie es aussieht. Also ich finde den Weg wie Apple es gemacht hat gut für Microsoft: Windows.next rausbringen (Der Zeitpunkt ist doch Optimal, die Leute sind doch erstmal zufrieden), darauf läut erstmal kein einziges Programm. Dann gibt es eine Methode wie man leicht Programme Portieren kann und einen völlig neuen Weg. Wichtig ist dann einfach das es Attraktiv genug ist. Sowohl der neue Weg als auch das OS ansich. Denn wenn die User nicht Umsteigen oder die Entwickler nur Portieren statt neu schreiben, macht ein komplett neues oS nicht soo viel Sinn.
 
@m.schmidler: Eine Registry an sich ist noch kein Grund, weshalb Windows-PCs langsamer werden würden. Ich würde aber sehr gerne sehen, dass jedes Programm seine eigene Verbindung zur Registry bekommt und nur begrenzt in die Systemweite Registry schreiben darf (so, wie es z.B. bei Sandboxie der Fall ist). Ich kann jedenfalls meinen PC sehr lange verwenden, ohne dass er langsamer wird (Fragmentation auf der Festplatte ist ein viel grösseres Problem).
 
@1337Sven: Hat bei MS auch schon geklappt...DOS->NT und nun kommt NT->WIndows.next ? Würde ich (trotz dem echt guten Win7) begrüssen...auch weil ich einfach Neues mag :D
 
@m.schmidler: Es mag durchaus sein, daß Windows nach längerer Nutzung immer noch etwas "vermüllt", vermüllt im Sinne davon, daß die Systemregistrierung größer wird und die Hives fragmentieren, auch dadurch, daß immer mehr Dll's im Systemverzeichnis liegen. Diesen Tatsachen wurde in der Vergangenheit aber immer das immer langsamer werdende Arbeitstempo von Windows angelastet. Ich habe diesen Effekt bereits in Vista nicht mehr feststellen können, egal, wie viele Programme ich installiert hatte. Vista wurde einfach nicht mehr langsamer, was bei XP, schlimmer noch bei W2K noch ganz anders war. Auch bei den Systemen nach Vista, also Windows 2008, Windows 7 oder Windows 2008 R2, ist dieser Effekt nicht mehr feststellbar. Das Vermüllen ist wohl theoretisch noch vorhanden, hat aber praktisch keine Auswirkung auf das Arbeitstempo von Windows mehr.
 
@3-R4Z0R: Die c't hat bereits in 2007 einen großangelegten Test durchgeführt, wonach selbst schlimmste Festplattenfragmentierung keinen nennenswerten Performanceunterschied mehr ausmachte, die festgestellten Unterschiede waren subjektiv nicht spürbar, und nur im Bereich von wenigen Millisekunden überhaupt meßbar. Fragmentierung ist überhaupt kein Problem mehr, seit Festplatten mit mehr als 20 Megabyte pro Sekunde schreiben und lesen können. Warum Microsoft den mitgelieferten Defragmentierer nicht längst über Bord gekippt hat, ist mir ein Rätsel.
 
Ich hätte da einige interessante Vorschläge, hab auch vom deutschen Support eine englische Seite bekommen wo man Ideen zusammentragen kann aber unter Ausschluss jeder Gegenleistung.
Ich hätt so gern ein paar mille dafür aber die wollen lieber stehlen als geben :). Gott sei dank gibt es auch andere Software Riesen.
 
Bis wir das Glück haben Win8 zu installieren, steckt bereits ein 22nm 8core im System? Daher würde sich natürlich vieles an Features anbieten das der Standart core2duo von Heute nicht packt. Ich erinner mich an aero mit einem Athlon 1800+ :)
 
Kaum ist Windows 7 auf dem PC installiert, reden alle schon vom Nachfolger. Warum eigentlich? Würde mich mal interessieren...!
 
@coolboys: Because the Show must go on! Damit erhält man sich den Wert seiner Marke. Was wäre Microsoft wert, wenn keiner dadrüber reden würde?
 
@miles1984: Ja, schon möglich, dass man über MS reden muss. Mich interessiert nur, ob mein bisheriger PC das neueste Windows fahren kann oder nicht, ob ich umrüsten oder gleich einen neuen Rechner kaufen sollte, wenn das neue Windows zu haben ist. Wenn es soweit ist, mache ich mir Gedanken, vorher nicht.
 
@coolboys: Ok ok, verstehe schon, dass das Nonsens ist, schlimmer war es aber, als Microsoft gerade den Release candidate von Win Vista bzw. 7 Rauß brachten und schon von dem nächsten Betriebssystem am träumen waren =)
 
Bin gespannt ob Sie dann auch mit nem neuen Dateisystem kommen... WinFS war ja mal wieder ein griff ins Klo...
 
@Phreak: Schade dass man es manchen Leuten nicht ins Hirn prügeln kann was WinFS ist, warum es als solches eingstellt wurde und was mit der Technologie dahinter passiert ist. Von selbst merken es sich einie Leute anscheinend nicht.
 
is schon gut, WinFS sollte nur eine Erweiterung des NTFS Dateisystems sein... war trotzdem ein griff ins Klo...
 
@Phreak: WinFS an sich war einfach zu komplex und viele Dinge, die bei der Entwicklung entstanden sind, flossen in Vista ein. Wie Michael Gartenberg bei Engadget geschrieben hat, was Microsoft entwickelt ist seiner Zeit oft weit voraus. Microsoft wartet meistens zu kurz und bringt es verfrüht auf den Markt.
 
@Phreak: ZFS natürlich
 
@Phreak: WinFS hast du in 7 :D dank der librarys und windows search
 
Soll dieser gewährte Blick in die Glaskugel etwa bedeuten, dass Windows 8 auf Midori basieren wird? Das wäre in der Tat was Großes.
 
@DennisMoore: Und wäre sogar machbar. Zumindest .NET Programme könnten darauf von anfang an laufen. Dazu noch den bewährten Kompatibilitätsmodus und damit kann man wieder etwas machen. Mit Win9 würde man sich somit komplett vom altem Balast trennen können. Zumindest stelle ich mir das so vor. Letztes Jahr habe ich diese Theorie auch aufgestellt (nur zur Errinierung ^^) und wurde ausgelacht ... nun bist du genauso ein Spinner wie ich...
 
@DennisMoore: sehr unwahrscheinlich. ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie ein kernel in .net performen soll, wenn schon der explorer in .net scheiße ist (Longhorn hatte einen .net Explorer, hab sogar teile des quellcodes herum liegen)
 
@Ludacris: Ein Kernel wird aus mehreren Ebenen bestehen (so, wie es bei Singularity der Fall ist): 1. ein in Assembler geschriebener Mikrokernel, 2. eine Ebene, die grundlegende Bussysteme des PCs anspricht, in C/C++ geschrieben, 3. ein Interpreter für die .NET-Sprachen + eine HAL für "optionale" Gerätetreiber + eine VM, um alte Windows-Anwendungen weiterhin verwenden zu können. Stellt sich nurnoch die Frage, wo man optimierte, CPU-native Anwendungen unterbringt, damit sie nicht in ihrer Leistung beeinträchtigt werden und damit man herkömmliche Assembler-Hacks weiterhin als Optimierung für extrem rechenintensive Spezialprogramme einsetzen kann. Genial wäre natürlich auch, wenn CPU- und GPU-Code verwendet werden könnte, um die Rechenaufgaben optimal zu verteilen.
 
@3-R4Z0R: ich dachte mir ja das midori nicht nur aus c$ besteht :) hab selbst mal einen unix ähnlichen mikrokernel programmiert :) aber eben nur den kernel... so wie du das erklärt hast ist es nicht schlecht
 
Es ist doch wohl klar, dass ein .NET-basiertes Betriebssystem nicht wirklich auf der reinen Hardware läuft. Dafür ist .NET ja nicht gemacht. Es muß noch eine Schicht darunter geben die maschinennah arbeitet. Ich sehe .NET eher direkt über der Ebene wo die Treiber laufen. Treiber -> .NET Layer -> OS. Dann brauchts im Prinzip nur noch APIs die Aufrufe an die Treiber vom OS durch den .NET-Layer leiten.
 
große neuerungen wurden immer irgendwo versprochen, in manchen Alphas und Betas waren diese auch zu sehen und zum schluss hat Microsoft sie doch wieder aus irgendwelchen Gründen rausgenommen. Die vermischung von Sidebar und Taskleiste wäre z.B. ein Feature was zumindest ich gerne gehabt hätte.
 
@MarcelP: Du spielst z.B. auf Vista an. Ja, so könnte man es sagen. Win7 ist das was Vista hätte werden sollen, folgt man den Ankündigungen, die ebenso flott Stück für Stück wieder zurück genommen wurden. "Das beste OS aller Zeiten" (die Worte vieler Fans hier) wird echte Neuerungen erhalten? Verzeihung, wenn ich nicht vor Euphorie im Dreieck hüpfe. Neuerungen? Sicher, aber werden es sinnvolle sein wie z.B. Immunität gegen Schä..., User ohne Adminzugang? Shared Libraries für ein schlankes System? Nein, ich darf keine Wunder verlangen, denn auf Wasser kann jeder laufen, wenn es zugefroren ist. Man warte erstmal die SP-Orgien für Win7 ab und hoffe das Beste.
 
Also ich wünsche mir endlich von Haus aus mehrere virtuelle Monitore, zwischen denen ich hin und her schalten kann. Das müsste doch bis zur nächsten Version machbar sein. Freie Tools können das ja wohl schon. Und Windows 8 war meine Idee. :-)
 
@Lehmaenchen: Hat sich erledigt :)
 
@Lehmaenchen: Es gibt bereits seit 2004 Tools aus der Powertoys-Küche von Microsoft, mit denen zumindest 4 virtuelle Desktops verfügbar sind. Das gibt's also schon lange und auch schon lange von Microsoft, Du hättest das bei XP schon einsetzen können. Hab' jetzt den Download-Link leider nicht parat.
 
ich wünschte, man müsste software nicht mehr installieren. einfach ein paket irgendwohin packen und fertig, keine registrierung mehr und so.
 
@moniduse: paketmenager ohne registrierungen, kostenlos und total einfach gemacht gibt es schon...nur nicht unter windows. da sollten sie sich ruhig mal beispiele an anderen systemen nehmen, die solche einfachen dinge seit jahren praktizieren und immerwieder optimieren
 
@Sybille: Moniduse wünscht sich eine andere Philosophie und Konzeption. Er möge Debian/Ubuntu mal ansehen und er braucht keine Bescherung mehr und meine Wünsche aus re:17.1 werden plötzlich wahr. Ich liebe es.
 
@moniduse: Das würde die verstreuten Installationsdateien querbeet im System beseitigen. Glaube aber nicht, dass MS das wirklich hinbekommt. Dann würden die Toolschreiber zur Säuberung der Registry ja weniger zu tun haben.
 
@Lehmaenchen: Stark! Und wenn meine Argumente aus 17.1 wahr werden würden, hätten wie Massenarbeitslosigkeit für die Antisaoftwareschreiber. Unverantwortliche Gedanken von mir...
 
@netmin: bin voll auf deiner seite. ubuntu möge er sich wirklich mal anschauen, verkörpert sehr viel von dem was man sich von win wünschen würde, was es vermutlich bei win 8 aber auch nochnicht geben wird. ich bereue den schritt von windows weg nicht und wenn ich die planungen so lese bin ich immer froher darüber den schritt gewagt zu haben!
 
@moniduse:
Gibts schon: Das Betriebssystem heißt Mac OSX
 
@Sybille: Ich mache Witze, sybille. Diese Konzeption kann s mit Win nicht geben. Man verfolgt dort eine andere. Zahle und klicke auf setup.exe. wie bitte sollte upgrade uder schlimmer ditr-upgrade funktionieren, wenn die vielen volllizenzierten Kopien (Photosh... Dream... Office usw) erfassen müsste? Unrealistisch. Im Gegenteil, die Userdaumenpresse ist bereits aus Edelstahl und für die Ewigkeit. Wer Win sagt muss auch dows sagen.
 
warscheinlich werden sie wenn das chrome OS erfolgreich werden sollte auch immer mehr Richtung Cloud Computing gehen..... mit dem Trend halt...
 
@Timerle: Mit dem Trend? Seit wann ist das so bei MS? Der Cloud-Zug fährt schon ordentlich, und wenn der mit einer angekündigten neuen OS-Version ohne SPs erreicht werden soll. Siehe re:22.2 von OSLin: die Glaskugel wird es schon richten. Der war einfach spitze!
 
Windows.next = Ein neu entwickeltes OS? Hoffnung dass die Erfahrung aus Singularity, Helios und Midori in einem echten OS umgesetzt wurden und sie schon seit Jahren daran entwickeln? Ich würde mich freuen...dann würde es auch eine Logik geben wieso sie Windows 8 schon 2012 fertig stellen wollen...möglicherweise arbeiten sie seit Jahren daran...Windows 7 ist genial und wohl das beste am Markt aber noch einen Schritt weiter kann auch MS verkraften und wenn man diese 3 experimentellen Betriebssysteme anschaut könnte man den OS Markt effektiv revolutionieren...
 
@bluefisch200: für windows anwender mag win7 das beste sein, aber sicher nicht für leute die mehr von einem os erwarten. vielleicht schafft ms mit win8 endlich den sprung zur modulität und flexibilität.
 
@OSLin: Windows IST modular...nur weil ich da den Kernel nicht austauschen kann? Wobei, eigentlich kann man schon...hat MS mit dem Vista SP1 gemacht...
 
@bluefisch200: modular sieht für mich anders aus. modular ist für mich, alles was ich nicht benötige aus dem betriebssystem zu werfen und den kernel so abzuspecken oder reinzupacken was tatsächlich benötigt wird. klar kann ms so etwas für die breite masse nicht verwirklichen, aber es wäre schon einigen geholfen wenn eine benutzerdefinierte installations möglichkeit dabei wäre wo man einiges wegklicken könnte.
 
@OSLin: Wäre technisch schon möglich...
 
Hört sich an wie: Das neue Ariel, wäscht jetzt noch weiser als weis........ Hat diese News auch irgendeine Aussagekraft, außer das an Windows 8 gearbeitet wird?
 
@OttONormalUser: ... und wedeln mit neuen Bettlaken... nur um sicher zu gehen (siehe Win98-Absturz live vor Bill Gates, weil ein Scanner angeschlossen wurde). Lach.
 
@OttONormalUser: nein aussagekraft hat sie nicht, ausser das es für einige reicht in ihre glaskugel zu schauen. :-)
 
@netmin: Das lag am fehlerhaften Druckertreiber...immer über Sachen lachen von denen man weis dass sie lustig sind...
 
@bluefisch200: Das war lustig, selbst Herr Gates hat herzlich gelacht. Das ist noch kein Grund, traurig zu sein.
 
das erste das sie verbessern sollen ist unsere sicherheit !!!
 
@tolgish: Konkret?
 
Soviel Blabla und kein Inhalt. Was will MS denn so grundlegendes anders machen, außer der Ankündigung, dass (wie bei bisher jeder Winversion!) alles anders wird?
Die können gar nicht soviel anders machen, dass man das OS nicht mehr als Win erkennt, wenn die es versuchen werden sie sich schnell über die miesen Verkaufszahlen wundern.
 
@Schrammler: Der Mensch ist und bleibt leider ein Gewohnheitstier. Sonst würden andere OS einen viel größeren Zulauf haben. Doch da weiß man ja nicht, was man bekommt. So weiß man was man hat und mit Win 8bekommen könnte, auch wenn man nicht nur glücklich damit ist.
Vorstellen, dass es noch was anderes außer der Windowswelt gibt, können sich die meisten ja gar nicht.
 
@Schrammler: Was wurde denn von MS angekündigt? Das war kein offizielles MS Statement.
 
ein SSH Client und die Rückker des Hyper Terminals wäre ned schlecht. Gibt auch noch leute die mit Mailboxen rumexperimentieren und gerne was weiternutzen wollen :p
 
@S.F.2: Öhm, ersteres kannste kostenlos nachinstallieren. Zweiteres, sorry, wer hat diesen HyperTerminal wirklich toll gefunden? Er war ne Katastrophe zu bedienen, jeder der ernsthaft arbeiten musste, hat eh ein anderes Tool verwendet. Und sei es nur Putty (womit auch gleich der SSH Client erledigt ist).
 
@Lofote: Das Hyper Terminal würde z.B bei Mailboxen eingesetzt. Installieren jo... aber was spricht dagegen wenn man das Programm einfach intigroiert... wasn daran so schwer ?
 
@S.F.2: Ganz einfach, es bietet eine Angriffsfläche. Jede installierte Software bietet eine Angriffsfläche und damit ein potentielles Sicherheitsloch. Deswegen muss das Grund-OS sich auf die wichtigen Grundfunktionen beschränken, und dem User die Möglichkeit geben, das nachzuinstallieren, was er WIRKLICH braucht.
 
@Lofote: Dann darf man eben ned ins internet.. so..
 
Das wäre ja so als wenn ein Autoentwickler erzählen würde, was für ein tolles Auto in ein paar Jahren kommt, dass alles hat, was das aktuelle Model, das gerade rausgekommen ist, noch nicht ausweist. Der würde auch auf den Deckel kriegen. Kunden sollen brav die aktuellen Produkte kaufen und sich keine Gedanken über die weite Zukunft machen.
 
nur bla bla ... promotion is alles, was!?
 
@McNoise: Was hat das mit Promotion zu tun?
 
"dass Windows "8" ganz anders sein soll" oder "einige Neuerungen mit sich bringt" was denn nun ?
 
Alle Jahre wieder.... Wetten, dass Windows 8 "das beste Windows aller Zeiten" wird! :-)
 
Herrlich diese Diskussion: Beim nächsten Mal wird alles besser, auf gut Deutsch: anders. Seit 25 (!) Jahren ärgere ich mich damit rum, dass MS immer alles verspricht, aber nichts halten kann. Sowas wie windows.next sollte doch schon vor Jahren mit Cairo kommen - aber da sind die meisten hier wahrscheinlich zu jung dafür.

PS. Das NT haben sie auch nur hingekriegt damals (mit Ach und Krach) weil sie das Konzept und x Leute bei DEC/VMS geklaut (Verzeihung: abgeworben) haben
 
@Dieter666: Cairo ist ein GUI replacement...und NT ist aus OS/2 und der Kooperation mit IBM entstanden...
 
@bluefisch200: Java ist auch eine Insel.
 
@[Elite-|-Killer]: Das Cairo das er meint wurde 1996 entwickelt wo KEINER an einen NT Nachfolger gedacht hat...somit ist das einzig aktuelle Cairo Produkt die GUI...
 
@bluefisch200: Er hat ja geschrieben "vor Jahren", und das GUI-Replacement ja ja wie gesagt eher aktuell und nicht einmal von Microsoft.
 
komentar zur meldung erübrigt sich, da win7 nichtmal richtig eingeführt ist...da wird schon das nächste angepriesen...alles nur um die leute abzuzocken!
 
@MxH: Du hast die News wirklich gelesen? Wo steht, daß das in einem Mitarbeiter-Blog stand? Und daß Microsoft eine Firma ist, die Mitarbeiter beschäftigt, und die Geld verdient, um diese zu bezahlen, ist Dir auch klar? Gehörst Du zur Generation "DOOF", die alles mit dem Begriff "Abzocke" betitelt, das nicht kostenlos ist? Verschenkst Du Deine Arbeit? Falls ja, wovon lebst Du? Du weißt, das die Entwickler und Ingenieure in jeder Branche die Pläne für das nächste/übernächste Produkt in der Schublade liegen haben?
 
Ein vorgefertigter Virtual PC mit allen Windows Versionen ab 3.11 wäre schön :-)

Wollten sie irgendwann schonmal machen :-)
 
@bluefisch200: Völlig falsch! http://en.wikipedia.org/wiki/Cairo_%28operating_system%29
Hier steht der Rest
http://en.wikipedia.org/wiki/Windows_NT
MS-Propaganda sc heint manchen Leuten den Blick zu verschleiern - oder seid Ihr zu jung dafür, das ganze ist ja schon lange her ...
 
@Dieter666: "Cairo was the code name for a project at Microsoft from 1991 to 1996" - Windows NT 3.1 kam 1993 und NT 4 kam 1996...Cairo ist danach in NT eingeflossen...was hat das nun mit verschleiern zu tun?
 
@bluefisch200:
Cairo sollte was ganz neues, tolles, objektorientiertes Betriebssystem mit objektorientierter Datenhaltung werden (Originalton des total begeisterten Bill Gates ca 1990) - und dann: es ist in NT eingeflossen ...

PS: MS hat an DEC 150 Mio Dollar bezahlt, nachträglich, dafür dass sie die Leute und die Ideen von VMS "abgeworben" haben
 
Hauptsache die liefern noch nächstes Jahr ein ServicePack, sonst muss ich mein eben gekauftes Win7 wieder erneurn :-D
 
Microsoft versteht nicht, dass die Leute einfach nur ne Betriebsgrundlage brauchen, um den Browser zu starten. Und das sollte auch in Zukunft nicht der IE sein.
 
Da immer mehr auf 64 Bit gesetzt wird, wünsche ich mir für Windows 8 auch ein Solitair, dass von 32 auf 64 Karten aufgerüstet wird. :)
 
solange die nächste windows version auf win 7 aufsetzen sollte sind keine wirklichen neuerungen zu erwarten. die code basis von windows nt, und von nichts anderem reden wir seit 15 jahren, hat ihr ende gefunden. um wirklich neues zu schaffen, ist ein komplett neuer anfang notwendig. ... es wird zwar oft diskutiert daß etwas neues her muß, aber es wird am alten zopf festgehalten, nur die haarfarbe wird aktualisiert. und nun komme mir keiner mit der UAC als total neuem konzept ... diese features sehe ich als plug-ins an.
 
mein gott ihr kleinen würmer seid so berechenbar, das macht ja keinen spaß
 
man sollte hier ein microsoft fetischisten kannibalen forum einführen ... die können sich dann selbst zerfleischen ... ich warne nur vor dem genuß des hirns, das ist sicher ungenießbar, und auch zu klein ... hätte dann gerne videos
 
Das Einzige, was ich von Windows 8 erwarte, das ist ein sicherer und stabiler Kernel und die Abkehr von dieser halbherzigen Hybrid-Kernel-Architektur.
 
@kfedder: Hybrid?
 
Versprechen sind dazu da um sie zu brechen! ))))))))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles